Jump to content
IGNORED

18000 km Kundendienst / Inspektion


Transformer
 Share

Recommended Posts

Hatte heute den 18'000Km Kundendienst. 158€ bzw. 132€ Netto. Händler meinte das wohl bei der nächsten Inspektion die Kette fällig wäre. Müsse man dann nochmal beurteilen. Vielleicht habe ich ja Glück und sie halten bis zur 30'000er Inspektion. 

 

Die Arbeiten hänge ich hier an.....

 

gallery_16856_2687_282282.jpg

Edited by Transformer
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Komme gerade von der Werkstatt..

Der 18.000er Kundenservice hat mich 47,70 € gekostet! :thumbs_up:

Ölwechsel habe ich selber gemacht & der Luftfilter wurde im Juli bei der 12.000er gewechselt.

Gemacht wurde er in Schwegenheim bei Kawazaki Heinrich!.. Habe den Bernd (Inhaber) dort kennengelernt... Da gibt es nicht viel zu schreiben. Service war 1A. 10 von 10 Punkten. Kann dei Werkstatt nur zu gut jedem empfehlen!! 

 

KUNDENDIENST 18.000.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb GreenAkif:

... Service war 1A. 10 von 10 Punkten. ...

 

 

 

Ob man das so richtig beurteilen kann, wenn ja eigentlich GAR NICHTS gemacht wurde außer das Mopped anzukucken.

Ich weiß nicht so recht. Interessant ist dann ein großer Kundendienst, wie da die Rechnung ausschaut. Wirst Du ja bald haben.

Link to comment
Share on other sites

Also wie schon erwähnt:

 

Der Service, sprich, der Kundenkontakt etc. war eine 10 von 10. Die Fachkenntnisse in der Werkstatt kann ich nicht beurteilen. Da habt ihr vollkommen recht.

 

Aber.... folgendes:

 

@Knn war wegen seinem "Umfaller" in einer Kawasaki Werkstatt (Nennen wir die mal "xyz"). Dort war man felsefest davon überzeugt das vorne die Gabel und alles drum herrum gewechselt werden muss.

Kostenpunkt ~ 1400€ <

 

Daraufhin wurde das Bike zu Kawa heinrich gebracht. Dieser meinte das man das so nicht feststellen kann sondern man erstmal die Gabel ausrollen sollte bevor man da überhaupt Teile wechselt.

Fazit: Gabel etc. sind noch ganz.

Kostenpunkt < ~800€ für Verkleidung und weitere anbauteile welche durch den Umfaller kaputt gingen.

Ich bin nicht der erste der Heirich für seine Leistungen Lobt. :) Allein das spricht schon für sich.

 

Das war meine zweite Inspektion an der KiloZ. Daher kann ich die Leistung welche erbracht wurde nicht mit vielen Händlern vergleichen.

Bei der 12000er war ich in Friedrichshafen bei Kawasaki Hage. Bei Hage wollte ich sowie bei der 18000er auch das nur das Nötigste gemacht haben. (Es ging mir eig. nur um den Stempel im Scheckheft.) Alle anderen Reparaturen mach ich gern auch mit meinem Vater zusammen. Daraufhin wurde von Hage alles was nur möglich war gewechselt. Siehe --> Forum: 12000er Inspektion Kawazaki Z1000 14<.

 

Wenn ich nun die drei Werkstätte vergleichen müsste, sprich:

 

Kawa Werkstatt "xyz"

Kawa Hage 

Kawa Heinrich 

 

Dann gewinnt definitiv Heinrich. :D

 

Edited by GreenAkif
Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Habe heute die 18k Inspektion machen lassen und wollte euch die anfallenden Kosten zeigen . Ich habe zusätzlich zum Service noch die Flüssigkeiten +Filter wechseln lassen . Der Zusatz mit den Reifen 😅 , die liegen im Keller und werden separat aufgezogen :finger1:.

 

 

FC6244CF-CE29-4678-BA2C-8C0CCB33FF82.jpeg

Edited by AE39
Link to comment
Share on other sites

Ich habe 380€ letzte Woche für die 18000er bezahlt, Ölwechsel mit Filter (nicht erforderlich, wollte ich aber), Luftfilter, Bremsflüssigkeit, Lenkkopflager nachgest., ein def. Miniblinker getauscht. Hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Bremse hat wieder einen knackigen Druckpunkt, und das leichte "Knacken" beim scharfen runterbremsen ist auch weg.

Link to comment
Share on other sites

Hast Du viele Wheelies gemacht, oder hat sich das Lenkkopflager von alleine verstellt/verschlissen?

Edited by Z-Aholic
Link to comment
Share on other sites

Ich hatte das mit dem Lenkkopflager bei meiner Z1000 jetzt bei der 1000er Inspektion auch. Das Spiel hat sich im Laufe der ersten 500 km gebildet. Ich hab meinem Händler vorab gesagt, dass wir wohl etwas nachstellen müssen. Darauf meinte er, dass das im Schnitt etwa 1 von 10 Motorrädern hätte, dass das Lager sich noch ein wenig setzt. War auch nicht viel, gut 0,25 U an der Mutter. Jetzt sitzt alles super und es gibt keine Auffälligkeiten mehr. Habe es auch nur beim Herabfahren von Bordsteinen und langsamen Durchfahren von größeren Schlaglöchern gemerkt / gehört. Mein Mech konnte das so im Trockenversuch gar nicht feststellen, hat aber auf mich gehört und es einfach nachgestellt.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Z-Aholic:

Hast Du viele Wheelies gemacht, oder hat sich das Lenkkopflager von alleine verstellt/verschlissen?

Ich fahre eigentlich ganz normal, nur beim brutalen runterbremsen (was schon mal vorkommt) habe ich im Lenker ein leichtes knacken verspürt. Der Mechaniker konnte das auf der Probefahrt nicht nachvollziehen, aber er stellte das Lager etwas nach und jetzt ist alles gut.

Link to comment
Share on other sites

Na dann werde ich mal bei der nächsten Inspektion drauf achten. Ich bremse auch öfter mal hart, aber Wheelies mache/kann ich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.