Jump to content

IGNORED

Euro 4 - Euro 5 - Euro 5b


Frank

Recommended Posts

Gute Antwort

 

Spaß beiseite. Hier bei mir an der Ahr und am Ring in den Tälern fällt es besonders auf, laute ( fast immer manipulierte) Anlagen, aber leider zu 95 % nicht viel drauf.

Man merkt das es den Anwohnern mächtig aufs Gemüt geht.

 

Also Poser die halt dadurch auffallen möchten. Es gibt keinen erklärbaren Grund mit 100 dB unterwegs zu sein.

 

 

Übrigens, die Akra ist dran, weil sie Leistung generiert, ist in Kontrollen mehrmals innerhalb der (Toleranz) Werte gemessen worden und ist abgenommen und mit neuer BE unterwegs.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 284
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Frank

    63

  • Alex-Z1000

    51

  • ride on

    40

  • Fralind.

    9

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hab heute mit einem kompetenten Mehrmarkenhändler gesprochen. Eigentlich ist es ganz einfach mit den noch vorhandenen Euro 3 Bikes.   Entweder Zulassung bzw. Tageszulassung in 2016   Oder   E

Hier mal 2 Seiten zum Thema Messung nach Euro 4 Vorgaben bei der Geräuschmessung. Für die Zubehörhersteller der Oberliga dürfte sich (wenn der Preis nicht die große Rolle spielt) nicht viel ändern. Es

Wo wir schon leicht OT sind.   Für mich ist Winterkorn eine größenwahnsinniger Machtmensch, der mit allen Mitteln Toyota überholen wollte und den Dieselstinker in USA salonfähig.   Aber das was hi

Posted Images

ride on

Eigentlich geht es hier um Abgaswerte und deren Umsetzung und nicht um Lautstärke.
Man kann (die derzeit geltenden) Werte auch mit etwas mehr "legaler" Geräuschkulisse umsetzen.
Sie aktuelle Panigale mit über 101db oder meine KTM mit 97db Standgeräusch.
Und die wird es so auch 2016 und 2020 geben.

Und zu deiner Anlage,abgenommen ist nicht gleich legal, hierzu wäre ein Abgasgutachten eines anerkannten
Prüfinstitutes notwendig, da lt. Gesetzt nur eine Veränderung der Abgasanlage erlaubt ist, wenn diese eine Zulassung hat.
Ohne Abgasgutachten kann aber kein nachweis der EURO3 geführt werden.
Eine Abnahme/Eintragung nur aufgrund des CO2-Wertes genügt diesem Nachweis nicht !

Ich hatte übrigens mit meiner Anlage ohne Einschubkats einnen CO2-Wert heiss von 1,4
und trotzdem die Plakette bekommen, legal?

Edited by ride on
Link to post
Share on other sites

Eigentlich geht es hier um Abgaswerte und deren Umsetzung und nicht um Lautstärke.

 

Euro 4 betrifft aber beides. Neue Abgas- und Geräuschgrenzwerte. Das war bei der Einführung von Euro 2 und 3 nicht so. Da ging es nur um verschärfte Abgaswerte.

Das bisher geltende Geräuschlimit für Motorräder von 80db hat übrigens seit 1995 Bestand. Insofern dürfen wir uns nicht mal beschweren, dass nach über 20 Jahren eine Verschärfung eintritt. Zumal das Thema Lärm - egal von welchem Verursacher - immer mehr im Focus steht.

Link to post
Share on other sites
ride on

Das bezog sich auf:

 

 

Also Poser die halt dadurch auffallen möchten. Es gibt keinen erklärbaren Grund mit 100 dB unterwegs zu sein

 

Wollte damit nur eine Grundsatzdiskussion über zu laute Anlagen vermeiden.

 

Das Fahrgeräusch wurde auch nur um 2-3db gesenkt.

Das Messverfahren bleibt aber wohl beim alten, bei dem Tempo und der Drehzahl

unter zuhilfenahme einer Klappe sollte das keine Hürde sein, zumindest nicht für 2016.

 

Die SX hat das locker ohne Klappe geschafft.

 

Übrigens bin ich kürzlich im ixil sx1 fred auf den von dir verlinkten Beitrag im Amiforum gestossen.

Da wurde explizit darauf hingewiesen, das der Anschluss der Lambda für dir Z in USA verschlossen werden muss,

weil die gar keine Lambda haben.

 

Eine Emissionsreduzieung ist aber nur mit einer Lambdasonde möglich.

War doch überrascht das zu lesen, da seinerzeit die weniger Leistung der z.b. ZX-10 R in USA

auf die verschärften Abgasgesetze geschoben wurde.

Edited by ride on
Link to post
Share on other sites

Irgendwie werde ich aus dem Ami Vorschriften auch nicht schlau. Sowohl beim Abgas als auch beim Lärm. Aber soweit ich weiß, gibt es einen Alleingang von Kalifornien mit sehr strengen Grenzwerten und dann den Rest von USA ,wo alles etwas lockerer ist. Vom Geräusch her jedenfalls lockerer als in der EU.

Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000

Eine Emissionsreduzieung ist aber nur mit einer Lambdasonde möglich.

 

Na ja, die Sonde ist nur das Überwachungsorgan und gibt die Werte an das Steuergerät weiter und das war es. Das Gesamtpaket macht den Schadstoffausstoss. Feiner zerstäubende Einspritzdüsen, zahmere Steuerzeiten und damit Ventilüberschneidung um damit Spülverluste zu verringern usw. dienen dazu und können dazu führen die Abgaswerte des jeweiligen Landes auch ohne große "Überwachung" auf das Gesetzliche Limit zu drücken. 

Link to post
Share on other sites
ride on

Na ja, die Sonde ist nur das Überwachungsorgan und gibt die Werte an das Steuergerät weiter und das war es.

 

Öhm, wie willste denn ohne Sonde das Luft-Spritgemisch regeln?

Das die Sonde nix regelt sonder die zur Gemischanreichung nötigen Werte an die Steuerung liefer ist ja klar.

Sagt dir das Stöchiometrische Verhältnis was?

 

Ich geh mal davon aus, das die Amis auch einen Kat an der Z haben, ohne Sonde

ist der doch für die Katz bzw. eine Regelung zur Emmisindreduzierung gar nicht mögich.

Edited by ride on
Link to post
Share on other sites

In der Realität ist eine Stöchiometrische Verbrennung nahezu unmöglich, es herrscht immer ein Luft Überschuss oder Mangel.

Link to post
Share on other sites
ride on

Nein, das ist der beste kompromiss aus vollständiger und unvollständiger Verbrennung

und somit die beste Leistung des Motor bei geringstmöglicher Emission.

Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000

Jepp, hab ich schon mal wo gehört :mrgreen:

 

Habe die starke Vermutung wir haben da aneinder vorbei geredet / gelesen. Ging davon aus du meintest eine Schadstoffreduzierung ist grunsätzlich nur mit Lambdaregelung möglich, das meinte ich.

 

Was in der Zukunft auf die Zweiradhersteller zukommt wird auch die Montage einer Monitorsonde sein um die Funktion des / der Kats zu überwachen im Rahmen des Dauerhaltbarkeittests und noch besseren Abgaswerten. Klare und saubere Luft kostet eben, da muss man als ohne -Saubermann im Rohr- Fahrer schon fast ein schlechtes Gewissen haben :mrgreen:

Link to post
Share on other sites
ride on

Naja, dann müsste auch jeder Mopedfahrer der ein Moped vor EUR X fährt ja auch ein schlechtes Gewissen haben :mrgreen:

 

Übrigens müssen sich die wenigsten um dieses Thema gedanken machen, bei in DE 4,15 Mio. zugelassenen Mopeds

Betrug das Durchschnittsalter im Jahr 2011 Emissions und Lautstärkeverachtende 14,2 Jahre!  :mrgreen: 

 

Übrigens betrug die Motorleistung von in DE neu zugelassenen Mopeds in den Jahren von 05` -14`

im durschschnitt keine 50 KW.

 

Es ist also sehr Wichtig, die Emissions-  und Geräuschentwicklung bei Motorrädern drastisch zu reduzieren :roll:

Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000

Die Zeit wird kommen und ich kaufe mir eine alte 2-Takt Spritze vom Schlag einer RD, da tränen die Augen wenn man Abgas abbekommt :mrgreen:

 

Nein, ich mache mir keine Sorgen. So wie es kommt kommt es und das fahren selbst ändert sich ja nicht. Werden aller Vorraussicht eh die vorletzte Generation sein welche Verbrenner noch fahren konnte. Können dann mal sagen: ja wir gehörten dazu :thumbs_up:

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Weiß jemand, wie das mit der Euro 4 bei den Zubehör-Auspuffanlagen gedacht ist? Angeblich soll ja die Manipulation z.B. leichte Entnahme des db-eaters nicht mehr möglich sein.

 

Gibt's eine neue Generation an Zubehöranlagen?

Gilt es nur für Euro 4 Motorräder?

Gilt es nur für neu homologierte Töpfe?

Gibt's Übergangsfristen für die alten Töpfe?

 

Fragen über Fragen :question:

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.