Jump to content

Dolomiten-Pässe sollen zeitweise gesperrt werden


Z1000-Fuzzi

Recommended Posts

taucher

Weiß nicht was eine 3 Stunden Sperrung bringen soll, wenn man es weiß wird vorher und nachher mehr gefahren und nur ein kleiner % Satz wird anders fahren.

Diejenigen die von Tourismus leben bangen um ihre Einnahmen, da man auf die Uhr schauen muss und nicht die Zeit hat frei zu Entscheiden wann man los fährt.

Link to post
Share on other sites

Dann findet man sich eben kurz vor Beginn der Sperrung an der Schranke ein,

und fährt bis Ende der Sperrung ganz gemütlich den Pass hoch und runter.

Im Prinzip so wie beim Großglockner. Da zahlst du einmal, und fährst immer von Mautstelle zu Mautstelle.

Könnte ja sogar Vorteile haben in Bezug auf die Menge anderer Verkehrsteilnehmer.

Link to post
Share on other sites

Aha....dann stehen da zig Bikes, Autos und Busse an der Schranke und warten auf den Startschuss ?

 

Hmm, ob das zur Beruhigung beiträgt ?

Link to post
Share on other sites

Hat auch was. Wenn man ganz vorne steht, hat man eine ziemlich freie Bahn. Mal abgesehen von den Anwohnern oder Leute die unterwegs eine Pause gemacht haben :-)

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Ich will im Juni hin :( :( :( :(

Für dieses Jahr angelbich nur SJ

Sellajoch macht eh kein Spaß, mMn. Zu viel los und sehr schlechter Straßenbelag. OK, manchmal muss man die mitnhmen, da man nicht anders umfahren kann, aber es gibt schöneres.

Link to post
Share on other sites
schorsch

Ja, die Sellarunde lasse ich den Warnfestenfuzzis.

Ich fahr dann lieber die schönen Pässe wo nicht so viele Kurvenparker unterwegs sind.

Link to post
Share on other sites

Mendelpass is quasi dierekt vorm Hotel aber der ging mit der Z schon ordentlich aus Material, mal gucken wie der mit meiner R1 ist. Den Crossplane durch die engen Serpentinen würgen, wird ein Spass. Komme ich mir vor wie Ducati-Treiber :pfeif:

Link to post
Share on other sites
ZMONSTER1000

Scheiß Egal dieser Pass ist nur noch Geil wenn es Richtung Corina geht!!! :clap:

 

Für 39 Kehren/Abfahrt nehm ich dieses in Kauf!!

HAut rein vielleicht sieht Man(n) sich ja übernächstes We dort

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Ich berichte recht spät, Schande über mich.

Bei unserer Juni-Tour war nicht ein Pass gesperrt. Speziell den Manghenpass fand ich richtig krank-eng, war ich noch nie hoch. Da bekommt man kaum einen Fiat Panda überholt. :) Stilfzerjoch war auch wieder geil. Zum fliegen lassen ist der Mendelpass immer noch der geilste, mMn :) Ne richtig schöne GS-Strecke war der Gaviapass, grenzwertig für Rennsemmeln aber optisch ein Traum.

Richtig schrecklich waren die Temperaturen jenseits von 37°C, im Tal. Anhalten war kaum zum aushalten, speziell mit Lederpelle in der Sonne. Mein Kühler hat fleißig gebrummt, für diese Strecken ist der R1-Renner nicht gemacht. Die engeren Pässe fährt man ja nur im 1. oder 2. hoch, da wird die Hütte ordentlich warm.

Ich habe noch nie so viel Geld für alkoholfreie Getränke ausgegeben, schrecklich. Nächstes Jahr bin ich wieder da, eigentlich könnte ich jetzt schon wieder hin.

 

Hier die Beweise ohne dusseliges Gelaber: http://www.z1000-forum.de/gallery/album/3048-dolimiti/

Edited by Muegge
Link to post
Share on other sites

Nach dem Manghen-Pass durch den Talkessel weiter in Richtung Osten über den Passo di Brocon - und das Gewurschtel geht weiter.

 

Vor einem Monat war da auch nichts gesperrt (außer Mendel wg. Steinschlag). Habe vor kurzem iwo gelesen, dass wg. verschiedener Interessenlagen in diesem Jahr noch nichts in Sachen Streckensperrungen gemacht wurde und zum Jahresende nur noch ein paar Alibiaktionen wegen der Weltkulturerbe-Geschichte angestellt werden sollen. Das würde so zum Erlebten passen.

 

Vielleicht geht's dann im nächsten Jahr los, wer weiß.

Link to post
Share on other sites

Da wird nichts kommen, ist nur Alibi-Rumgemache. Ich hab bis auf Gastro und Straßenbau, kaum Italiener arbeiten gesehen. Die geben sich wirklich Mühe mit den Touris, speziell die Mopedfahrer bei Laune zu halten. In einer Woche habe ich nicht eine Verkehrskontrolle erlebt, man ist da wirklich sehr kulant. Selbst die fiesen orangen Blitzerkübel, sind merklich weniger geworden. Im Tal oder in Ortschaften sieht man ab und zu mal Carabinieries und da fährt man gefälligst ordentlich, finde ich.

Ich war wirklich beeindruckt, wie viel Mühe die sich beim Straßenbau geben, man tut alles um einen wunderbar glatten Belag zu zaubern. Zwischen rechtem und linkem Fahrstreifen, wird penibel jede Unebenheit oder Ritze ausgemerzt, der asphaltierte Wahnsinn. Ist wirklich das Beste, was ich an Straßen so befahren durfte, deswegen fühlt man sich auch relativ sicher.

Sollten sie wirklich die Strecken (teilweise) sperren wollen, werden die Biker um planen und andere Touren fahren. Frag mich auch ernsthaft, wer sich daran stört, wenn Biker die Pässe genießen. Bis auf paar Busse mit Rentnern (sind auch meistens interessiert an Motorrädern und lassen sich gern was erzählen), paar Cabrios, fährt da doch kaum was rum. Alles was ich an Tieren gesehen habe, Mufflons/Steinböcke oder was das sind, Murmeltiere oder Weidekühe, die bewegen sich kaum und haben sich an die Biker gewöhnt. 

Link to post
Share on other sites
  • 2 years later...
ride on

Bin nächste Woche da, ist jemand hier in letzter Zeit

die Sellarunde gefahren und weis wie die Genehmigung da abläuft?

Hab irgendwo gelesen, wenn man ein Unterkunft in der Gegend hat braucht man keine Genehmigung?

Wird das kontrolliert und kostet Strafe wenn man keine Genehmigung hat?

Edited by ride on
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.