Springe zu Inhalt
Vogi87

Z1000 Bj. 2014 Vordergabel vibriert beim Bremsen

Empfohlene Beiträge

Vogi87

Hallo zusammen !

 

Bin neu hier und wollte gleich ein spezifisches Forum für eine Z1000 suchen.

 

 

Hab mir vor 2 Wochen eine gebrauchte Z1000 Bj, 04/2014 mit 9000tkm drauf gekauft.

 

Vorweg: Ist zwar ein Unfaller, war aber jetzt nix wirklich schlimmes - Gabel und Bremsscheiben wurden aber eingemessen, da sollts eigentlich nix geben - Vordere Felge ist neu gekommen.

 

Das Problem was ich habe: bei etwas flotterem Tempo und doch etwas ordentlichem Zupacken vibriert die Vordergabel etwas. Es sind nicht die Bremsscheiben - im Bremshebel spür ich eigentlich nix und auch wenn ich sanft zur Kreuzung hin bremse kommt eigentlich ned wirklich was vor.

 

Es ist auch nicht immer komischerweise ... heute fiel es mir beim bergabbremsen wieder auf.

 

Vielleicht ist auch nur das Fahrwerk so extrem hart eingestellt und die Straße so uneben, wer weiß. Auf längere Touren möcht ich mit der aktuellen Einstellung eigentlich nicht gehen - die is wirklich hart.

 

Der Händler vom dem ich sie gekauft hab hat sichs heute nochmal angesehen und Probegefahren - Scheiben sind´s nicht.

 

Vielleicht bin ich auch nur zu empfindlich.

 

ABS regelt bei dem Bremsdruck auch noch ned wirklich.

 

Lenkkopflager haben sie sich auch angesehen und da kanns auch ned was haben.

 

Der Vorderreifen (Conti SA2) ist neu (~ knappe 300km), Hinterreifen (Michelin PP2) hat paar hundert Kilometer drauf.

 

Wieviele km die Bremsbeläge drauf haben weiß ich leider net, bin 2t Besitzer ... vermute aber immer noch die Ersten.

 

Was kanns noch wirklich haben ? Der Händler wird mir ned auf Verdacht mal ein paar Teile tauschen ...

 

Auf der Straße ist sie sonst wirklich 1A zum fahren da gibts nix ... 

 

LG, Christian

bearbeitet von Vogi87

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schorsch

Du hast tatsächlich eine Mischbereifung drauf ?

Da würde ich dem Händler aber als erstes mal eine einheitliche Bereifung abfordern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vogi87

ja ich weiß - ich will die Dinger so schnell wie möglich abfahren und dann kommen sowieso Metzeler M7RR drauf - will mich jetzt nicht abmühen damit.

Das Vibrieren kann aber wohl ned von einer Mischbereifung kommen oder ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schorsch

Wer weiß das schon ? Zumindest mal ist es nicht zulässig und wird in einer Kontrolle mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit einer Mängelkarte geahndet.

 

Was das Vibrieren ausmacht, kann man so aus der Ferne schlecht sagen. Da die Gabel ja nicht neu ist, könnte es diese sein.

Könnte auch das Lenkkopflager sein, das bei dem Unfall einen Schlag wegbekommen hat. Das wurde nicht getauscht, oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr Stalone

Mit deiner aktuellen Bereifung kann es passieren, dass Du nach einer Kontrolle nicht mehr weiter fährst. Was ist das für ein Händler?

 

Zum Vibrieren, mein erster Gedanke sind die Bremsbeläge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vogi87

Mit deiner aktuellen Bereifung kann es passieren, dass Du nach einer Kontrolle nicht mehr weiter fährst. Was ist das für ein Händler?

 

Zum Vibrieren, mein erster Gedanke sind die Bremsbeläge.

 Glaub in Österreich ist das noch nicht so dramatisch ... bei einer Kontrolle wurden jedenfalls noch nie die Reifenhersteller angesehen ... nur ob genug Profil drauf ist.

 

Fahwerkseinstellung könnt ich mal machen ja ... 

http://www.1000ps.at/testbericht-2359092-kawa-z1000-rennstrecke

 

hört sich recht einfach an, fürs Federbein hab ich aber glaub ich nicht das passende Werkzeug ... sollte aber in 10 min eingestellt sein wenn ich mich an die paar Umdrehungen halte.

Werd einfach mal Straße probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stoffel11

Da fällt mir spontan ein den Luftdruck vorn zu überprüfen, hatte ich schon einmal das das Vorderrad ab Tempo 120 vibrierte. Luft rauf und Ruhe war wieder.

 

http://www.z1000-forum.de/topic/64602-pendeln-ab-170kmh/page-2

Beitrag #19

bearbeitet von stoffel11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vogi87

ich schau die Tage mal zu nem Spezl der hat ne relativ gut ausgestattete Garage und stell mal auf Straßensettings von 1000ps.at und schau mal den Luftdruck an.

Weil bei etwas weniger Tempo und moderatem Bremsen gibts eigentlich ned wirklich was ...

Ich hoff mal auf eine Combo aus Luftdruck + Fahrwerkseinstellung.

 

Der Händler ist eigentlich kein schlechter was das ganze angeht ... gibts ja auch seit 30 Jahren als Familienbetrieb schon.

 

edit: btw ist in Österreich Mischbereifung erlaubt :)

bearbeitet von Vogi87

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
h00bi

Luftdruck checken und Zugstufe ein bisschen auf machen wäre auch mein Tipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Odonto

dein Händler machte ne Probefahrt und das einzige Ergebnis war: "Es sind nicht die Bremsscheiben" ?????

 

Wenn es ein Händler ist, MUSS er dir doch nach europäisches Gesetz eine Gewehrleistungsgarantie geben, welche auch beinhaltet, dass das Motorrad beim Bremsen NICHT STOTTERT...

 

Also Maschine ab zum Händler und dann soll der den Mist beheben...

 

Also Fahrwerk sollte es nicht sein... Meines ist vorne hart und hinten eine Hyperpro-Feder verbaut... bei mir stottert die Maschine nicht...

 

Das mit den Reifen ist in meinen Augen ne absolute Frechheit, denn er hat dir damit quasi eine nicht straßenzulässige Maschine verkauft... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dognox

Möglich ist auch eine verspannt eingebaute Gabel. Ich möchte dem Händler nichts unterstellen aber sowas kann passieren. Das sind halt dir paar hundert Euro die man bei ner Unfallmaschiene spart...Jetzt legt man sie zur Fehlersuche drauf. Ich würde auch beim Reifen anfangen evtl nochmal wuchten, Luftdruck prüfen alle Lager akribisch prüfen und zu Letzt die Gabel lösen und akkurat anziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zeddi750

Zu allererst die Gewährleistung in Anspruch nehmen.

Wenn du das nicht machen möchtest oder der Händler sich querstellt, würde ich nach und nach den Vorderbau checken. Angefangen beim LKL, Entspannen der Gabel, Bremssättel und Bremsscheiben checken (auch wenn diese es angeblich nicht sind).

Reifen ordentlich gewuchtet? (Wobei das dann normalerweise ja auch beim Fahren auffallen sollte).

Ich kenne das von dir genannte Phänomen nur von den Bremsen her. Bremsbeläge- und scheiben, die Schwingungen verursachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
egqq

Mischbereifung ist in Österreich zulässig !!!! Klingt komisch is aber so, lediglich Profiltiefe muss stimmen  ;)

Also wenns eine beim Händler gekaufte 14´er Maschine is wird des wohl auch a bissl was gekostet haben, daher würd ich ohne weitere Diskussionen das Problem entgültig dem Händler "anvertrauen" .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dasradderzeit

Ich hatte vorletzte Saison die gleichen Probleme und es waren die Bremsbeläge. Waren wohl verglast.Belagstärke war optisch von außen noch ok,sodaß ich da auch nicht sofort drauf gekommen bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.