Springe zu Inhalt
GREEN MONSTER

Lastunabhängiges Blinkrelais - ein paar Tips

Empfohlene Beiträge

GREEN MONSTER

Da in der letzten Zeit wieder vermehrt Anfragen zum Thema Blinkfrequenz und Blinkrelais gestellt worden sind, hier mal ein kleiner Hinweis. Es gibt zwar schon einige Beträge hier im Forum darüber, aber es tauchen immer wieder die gleichen Fragen dazu auf.

 

Beim Wechsel von den original Blinkern zu LED-Blinkern, ändert sich in den meisten Fällen die Blinkfrequenz. Um die richtige Frequenz zu erhalten, wurden in grauer Vorzeit Widerstände in den Kabelsträngen zu den Blinkern eingelötet. Dies kann man heutzutage zwar auch noch machen, es ist aber nicht mehr zeitgemäß. Heutzutage reicht einfach die Montage eines lastunabhängigen Blinkrelais. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen und von verschiedenen Herstellern. Es muß aber nicht immer ein teures Relais von RIZOMA oder Kellermann sein. Es gibt genügend preiswerte Alternativen. Unsere Formssponsoren können Euch diesbezüglich top beraten und es kostet nur ein Bruchteil von den teuren oben genannten Herstellern. Diese Relais werden plug &. play verbaut, dh. altes Relais raus &. neues Relais rein. Und es funzt. Ohne aufwendiges Einlöten oder abzwacken des originalen Kabelstranges.

 

Beschreibung: Dieser Mikroprozessor gesteuertes Blinkmodul stabilisiert nach der Montage von LED-/Halogen-Blinkern zu 100% die Blinkfrequenz. Auch der Ausfall der Warnblinkanlage nach Montage von Zubehörblinkern gehört jetzt der Vergangenheit an. Dieses Blinkmodul entspricht in Form und Abmessungen dem Originalen, somit ist eine einfache "plug in" Montage in wenigen Minuten gewährleistet. Es muss nur das originale Relais gegen das Blinkmodul getauscht werden. Kein löten, kein zerschneiden von Leitungen, keine Montage von Hochleistungs-Widerständen oder ähnlichen halbherzigen Lösungen.

 

Hier mal ein paar Beispiele:

2-polig wie zB. bei:

Z750 & Z750S Bj.04-06

Z750 & Z750R Bj.07-12

Z800 & Z800e Bj.13-16

Z1000 Bj.03-06

Z1000 ab Bj.2014

 

- Montage plug &. play

forums_1459672281__relais_z750_04.jpg

 

3-polig wie zB.

Z1000 Bj.10-13

 

Montage plug &. play

 

forums_1459673190__relais_z1000_07-.jpg

Habe die oben genannten Beispiele aus dem Kopf aufgeschrieben. Bin aber jetzt 2 Jahre aus der Materie raus. Sollte ich ein Fzg.-Modell vertauscht/verwechselt/vergessen haben, bitte kurz Bescheid sagen. Werde es dann ändern bzw. dazufügen.

 

 

Und natürlich kann man auch die teuren Relais oder auch Widerstände von den oben gannten Anbietern verbauen. Manch einer schwört ja auch große Namen. Man kann auch günstige Relais bei Polo, Louis usw. erstehen, aber ich finde, man kann auch bei unseren Sponsoren diese Teile kaufen. Dort wird man nämlich fachmännisch beraten und man bekommt auf jeden Fall das Richtige! Und man spart sich viel Zeit, wenn man woanders wieder das Falsche bekommen hat.

bearbeitet von GREEN MONSTER

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr Stalone

Ich will es versuchen zu erklären was da vor sich geht, wenn die Blinkfrequenz vom bisher bekannten abweicht.

 

Was sagt euch das im Normalfall, wenn der Blinker zu schnell blinkt, egal ob beim Bike oder Auto? Ein Leuchtmittel (Birne) ist defekt. Die meisten Relais sind fest "eingestellt auf die Watt die gezogen werden wenn links oder rechts blinkt. Z. B. vorne 21 Watt und hinten 21 Watt. Wird der Blinker betätigt und alles ist in Ordnung werden 42 +/- X Watt gezogen. Fällt eine Birne aus oder ein Kabel hat sich gelöst sind es nur noch 21 Watt und das Relais schlägt Alarm in dem es die Blinkfrequenz erhöht. Auch der technisch unbegabteste Fahrer sollte hier merken, etwas stimmt nicht und ich muss in die Werkstatt. 

 

Jetzt wechselt ihr die originalen Blinker gegen Halogen oder LED. Die Watt die diese brauchen sind sehr unterschiedlich. Als Beispiel sagen wir mal 3 Watt. Wird nur hinten gewechselt = 21 Watt + 3 Watt = 24 Watt. Relais will 42 Watt, = 18 Watt Abweichung = Relais macht Alarm. Gleiches wenn vorne und hinten gewechselt wird. Widerstände machen nichts anderes als z. B. die LED 3 Watt 18 Watt Widerstand auf soll 21 Watt aufzufüllen. Aufpassen, es gibt verschiedene Widerstände, nicht irgend einen nehmen. Ich mag die nicht. Viel Fummelarbeit und sollen heiß werden. Die Relais vom Detlef passen 1:1 und funktionieren auch mit Warnblinkanlage. Diese Relais nennen sich lastunabhänig. Soll heißen, dem Relais ist es egal ob ein Blinker, 5 oder keiner verbaut ist. Es blinkt immer gleich. Der Nachteil ist, man muss von Zeit zu Zeit mal rund rum gehen und schauen ob alle Blinker noch so funktionieren wie sie sollen, soll heißen dass kein Leuchtmittel ausgefallen ist. Bei Markenblinkern sieht man das auch in der Heckklappe des an der Ampel stehenden PKWs. Wir waren letztens bei Louis in Mannheim. Da sind alle Blinker die die im Angebot haben an einer Schalttafel angebaut und man kann sie per Knopfdruck zu Vergleich blinken lassen. Bei Kellermann hatte ich den Eindruck, die stechen mir das Auge aus. Ich würde zu jeder Zeit wieder Kellermann verbauen.

 

Gibts eine Zett bei der das Relais nicht gewechselt werden muss wenn andere Blinker verbaut werden? Was wurde ich schon gescholten, "die hat original ein lastunabhäniges Relais".

 

An die Elektriker und Elektro Ingenieure, ich habe extra eine Sprache gewählt, dass auch ein nicht technisch versierter Fahrer versteht um was es hier geht.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ride on

Gibts eine Zett bei der das Relais nicht gewechselt werden muss wenn andere Blinker verbaut werden? Was wurde ich schon gescholten, "die hat original ein lastunabhäniges Relais".

 

Ja ab 2010 ist ein LED-Fähiges, aber kein Lastunabhängiges verbaut.

Wenn man nur hinten auf LED umrüstet funktioniert das Originale weiterhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GREEN MONSTER

Gut erklärt Stalone.

 


 

Gibts eine Zett bei der das Relais nicht gewechselt werden muss wenn andere Blinker verbaut werden? Was wurde ich schon gescholten, "die hat original ein lastunabhäniges Relais".

 

 

 

 

Es gab, bzw. gibt Modelle der Z1000 10-13, die bei Blinkerumrüstug auf Halogen und auch auf LED-Blinker trotz originalem Blinkrelais funktionierten. Habs selber erlebt. Warum - keine Ahnung :verwirrt:.


ride on war schneller!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stoffel11

Bei der z 1000 bj 14- kommt auch das zweipolige Relais hinein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GREEN MONSTER

Bei der z 1000 bj 14- kommt auch das zweipolige Relais hinein.

 

 

Habs oben mal geändert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
T4sty

Das 2 polige Austauschrelais sollte nur in der 2010-13 Z1000 verwendet werden wenn alle Blinker(also auch die in Seitencovern) auf LED umgerüstet wurden.

Meins hat letztes Jahr beim Treffen, in Verbindung mit der Warnblinkanlage, die Füße gehoben. Im Nachhinein auch verständlich, steht ja auch nur max. 10 Watt drauf  :pfeif: (2x21w+2x3w > 10 :verdacht: ).

Ich hab mir danach eine zusätzliche masse gezogen und ein 3 poliges Lastunabhängiges Relais (2-100w?!) verbaut, da ich keine 2 poligen Lastunabhängigen mit dem Stecker der Zett gefunden hatte.

Hatte super funktioniert, aber stellenweise "klackerte" es ohne das ein Blinker an war :wall:  und erst als die Zündung ausgemacht wurde stoppte es.

 

Nun hab ich mir vor 3 Wochen dank der Louis Aktion von Motogadget das M-Wave Relais geholt. Einfach 2 Flachstecker aufgekrimmpt und in den Stecker der Zett gesteckt. Sieht cool aus, kein klackern und es blinkt/pulsiert wie es soll. :sport5:  :thumbs_up: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HarryZSX

Hallo,

 

ich habe meine 14er ZSX auf LED-Miniblinker hinten umgerüstet. Mit dem Originalrelais funktionierten die Blinker wie bei dem Ausfall einer Birne mit schnellerem Blinken. Mit einem lastunabhängigen Relais von "WitheLights" mit einer Belastbarkeit von 1 - 100 Watt zum Preis von 15 Euro funktioniert alles perfekt. Das Relais passt auf den Originalstecker und mit nur leichter Modifikation der Haltenase in die Originalaufnahme.

 

 

Ciao

 

Harry

bearbeitet von HarryZSX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Handle

Das 2 polige Austauschrelais sollte nur in der 2010-13 Z1000 verwendet werden wenn alle Blinker(also auch die in Seitencovern) auf LED umgerüstet wurden.

Meins hat letztes Jahr beim Treffen, in Verbindung mit der Warnblinkanlage, die Füße gehoben. Im Nachhinein auch verständlich, steht ja auch nur max. 10 Watt drauf  :pfeif: (2x21w+2x3w > 10 :verdacht: ).

:question: Ich hab' das oben abgebildete 2-polige Austauschrelais für meine Z1000 2014 und dort steht "1-100W" drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GREEN MONSTER

Passt dieses Relais bei der ZRT00D? http://m.ebay.de/itm/MOTORRAD-BLINKRELAIS-LASTUNABHANGIG-2-3-POLIG-1-100-WATT-12V-KAWASAKI-/131460906166?nav=WATCHING_ACTIVE

 

Bin verwirrt weil 2 und 3 polig im Angebot steht.

 

 

Nach meinem Kenntnisstand, mußt Du ein 3-poliges Relais haben. Siehe auch oben den Eingangspost.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soldier79

Danke. Genau deswegen frag ich nochmal nach.

Dann ist da Angebot so falsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Handle

Danke. Genau deswegen frag ich nochmal nach.

Dann ist da Angebot so falsch.

Ist es nicht wirklich, wenn man weiß, was gemeint ist. Die Buchse des Relais hat zwei Pins, obwohl drei reinpassen würden. Deswegen passt die Beschreibung "2-polig /auch passend bei 3-poligem Anschluss" schon. Wenn man einen dreipoligen Stecker hat, dann kann man den trotzdem da reinstecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soldier79

Achso OK. Bringt mir dann aber nix, da ich ja ein echtes dreipoliges Relais brauche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Infinity

Das 2 polige Austauschrelais sollte nur in der 2010-13 Z1000 verwendet werden wenn alle Blinker(also auch die in Seitencovern) auf LED umgerüstet wurden.

Meins hat letztes Jahr beim Treffen, in Verbindung mit der Warnblinkanlage, die Füße gehoben. Im Nachhinein auch verständlich, steht ja auch nur max. 10 Watt drauf  :pfeif: (2x21w+2x3w > 10 :verdacht: ).

Ich hab mir danach eine zusätzliche masse gezogen und ein 3 poliges Lastunabhängiges Relais (2-100w?!) verbaut, da ich keine 2 poligen Lastunabhängigen mit dem Stecker der Zett gefunden hatte.

Hatte super funktioniert, aber stellenweise "klackerte" es ohne das ein Blinker an war :wall:  und erst als die Zündung ausgemacht wurde stoppte es.

 

Nun hab ich mir vor 3 Wochen dank der Louis Aktion von Motogadget das M-Wave Relais geholt. Einfach 2 Flachstecker aufgekrimmpt und in den Stecker der Zett gesteckt. Sieht cool aus, kein klackern und es blinkt/pulsiert wie es soll. :sport5:  :thumbs_up: 

hab jetzt ziemlich das selbe betrieben ... da mir nun schon das 2te bis max. 10watt <<-- plug & play wie oben auf dem foto beschrieben für die 1000 bj 10-13 .... abgekackt ist .... habe das andere (erste auf den fotos) mit 2 poligem anschluß gekauft den stecker ausgepinnt 2 breite flachstecker aufgecrimpt so das diese in den original stecker passen und ruhe is ... 1-100 watt dürfte sie jetzt verkraften .... :mrgreen:  wenn ich rechne haben meine beiden hinteren LED schon 8watt zusammen ... das gleiche nochmal vorne dann bin ich bei 16 watt ... :silly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.