Springe zu Inhalt
FeroxLux

Versuchter Diebstahl meiner Z800 Performance in Hamburg

Empfohlene Beiträge

FeroxLux

Hallo Leute!

 

Eigentlich war das letzte Wochenende mit meiner Z800 Performance fast perfekt gewesen: Am Samstag war ich bei einem Kurventraining auf dem Heidbergring und am Sonntag hatte ich eine Tour nach Ratzeburg gemacht, um das Gelernte praktisch umzusetzen. Abends parkte ich meine Z800 direkt vorm Haus (ruhige Wohnstraße im Osten von Hamburg mit ausschließlich Mehrfamilienhäusern) in einer kleinen Parklücke. Ich lag "schon" im Bett und wollte langsam einschlafen, als ich gegen 2:40 Uhr direkt vor meinem Fenster ein lautes Poltern hörte. Das hörte sich fast so an, als wenn ein Glascontainer geleert wird. Intuitiv sprang ich aus dem Bett und lugte durch die Jalousie aus dem Fenster. Kurz hinter der Parklücke meiner Z800 sah ich einen weißen Kastenwagen mit dem Schriftzug “Express”, der mit quietschenden Reifen losfuhr. Und beim zweiten Blick sah ich eine leere Lücke! Ich rannte auf die Straße und die leere Lücke (ich wollte es wohl nicht wahrhaben) bestätigte sich. Der weiße Kastenwagen war inzwischen an der nächsten Ecke zu sehen. Ein Kennzeichen konnte ich leider nicht erkennen. Sofort rief ich 110 an und gab den Diebstahl sowie alles Gesehene durch. “So eine verdammte Scheiße!”, ging mir immer wieder durch den Kopf. Gegen 3:00 Uhr kamen zwei Polizeibeamte zu mir ins Haus und überbrachten die frohe Botschaft, dass der Wagen - Dank meiner schnellen Reaktion und einer sofortigen Fahndung - gefasst und meine Z800 sichergestellt sei! Eine Person (der Fahrer) sei verhaftet worden - wobei hier bestimmt noch mehrere Täter im Spiel gewesen sein mussten, da wohl eine Person alleine meine etwa 230 kg schwere Z800 nicht so schnell von der Straße auf die Transportfläche eines Kastenwagens befördern kann. Ich gab den Tathergang noch einmal mit allen Details zu Protokoll. Die Polizisten meinte, evtl. könne ich die Maschine wieder nach Hause fahren. Also schmiss ich mich in Klamotte und fuhr mit im Polizeiauto dorthin, wo der Wagen gefasst wurde (etwa 1 km von mir entfernt an einer Hauptstraße). Hier stand noch ein weiterer Polizeiwagen. Das Tatfahrzeug erkannte ich anhand des Schriftzuges sofort wieder. Außerdem standen dort noch polnische Schriftzüge. Außerdem sah ich, dass das Fahrzeug ein polnisches Kennzeichen hat. Wenn ich die Polizisten richtig verstanden habe, soll der gefasste Täter ein Pole sein. "Kaum gestohlen, schon in Polen!" - tja, wenn man es am eigenen Leib erlebt hat, fällt es schwer, hier politisch korrekt zu bleiben... Der Täter (Fahrer) wurde mir - leider - nicht gezeigt. Die Türen des Kastenwagens (hinten und an der Seite) waren offen und meine Z800 lag umgekippt (uns dadurch wohl auch beschädigt) auf der Ladefläche. Dort befand sich auch noch ein weiteres gestohlenes Motorrad. Das gehört einem Nachbaren ein paar Häuser entfernt. Nun ging es darum, wie ich die Z800 aus dem Kastenwagen bekomme. Die Polizisten meinten, das könnten sie nicht leisten. Ich rief vor Ort den ADAC an, doch der Mitarbeiter meinte, es würde etwa eine Stunde dauern, bis ein Wagen mit Rampe käme. Das dauerte den Polizisten zu lange. Eine viertel Stunde hätten sie gewartet - aber nicht eine Stunde. Mir wurde gesagt, dass die Maschine zu einem Verwahrplatz in Hamburg gebracht werde und man würde mich telefonisch informieren, wann ich sie abholen könne. Dann wurde ich von der Polizei wieder nach Hause gefahren. Trotz der Aufregung habe ich noch ein paar Stunden Schlaf hinbekommen.

 

Am Montagmorgen habe ich meine Versicherung angerufen und den Vorgang gemeldet. Meine Z800 ist vollkaskoversichert - allerdings mit Selbstbeteiligung, 300 EUR bei der Vollkasko und 150 EUR bei der Teilkasko. Ich habe bei meiner Z800 diverses Sonderzubehör verbaut. Darunter auch eigentlich fast alles, was Rizoma so für die Z800 anbietet. Außerdem hatte ich meiner Z800 vor ein paar Wochen auch noch eine Hinterradabdeckung aus Carbon gegönnt. Siehe Galerie: Kawasaki Z800 Performance (2015) Zum Glück habe ich das Sonderzubehör bis 4.200 EUR mitversichert! Von der Versicherung wurde mir gesagt, dass der Schaden wohl im Rahmen der Teilkasko abgewickelt wird.

 

Nachmittags habe ich von der Polizei einen Anruf bekommen, dass meine Z800 freigegeben worden sei und ich könne sie bei einem privaten Pannen- und Bergungsdienst abholen. Bei einem Anruf dort wurde mir gesagt, dass sich die Z800 noch immer im Kastenwagen befinde und es meine Sache sei, wie ich die da raus bekomme. Allerdings würden sie mir - gegen Bezahlung und auf meine Verantwortung - dabei helfen. Je nach Dauer soll das knapp 60 (halbe Stunde) oder 120 EUR (eine Stunde) kosten und müsse auch sofort in bar bezahlt werden. Ich habe dann noch mal telefonisch Rücksprache mit dem ADAC gehalten. Die Bearbeiterin meinte, dass sei so richtig und aber ich könne mir den Betrag später von der Versicherung erstatten lassen. Der ADAC würde - wenn sich nach Bergung aus dem Kastenwagen herausstellen sollte, dass die Z800 nicht fahrtauglich sei, dann für den Transport zur Kawasaki-Fachwerkstatt (also Kawasaki Hamburg Helge Hoffmann) sorgen.

 

Ich habe jetzt für Dienstagnachmittag einen Termin bei dem privaten Pannen- und Bergungsdienst und bin mal gespannt, was an meiner Z800 durch die unsanfte Behandlung beschädigt wurde! Davon wird wohl auch das weitere Vorgehen abhängen. Voraussichtlich werde ich wohl auch mal bei meiner Rechtsschutzversicherung anrufen, denn irgendwie muss ich ja auch gegenüber dem gefassten Täter meine Schadensersatzansprüche verfolgen. Und - soweit ich weiß - bekomme ich nur über einen Rechtsanwalt Akteneinsicht und damit dann auch den Namen des Täters, der wohl aktuell in U-Haft sitzt - fraglich allerdings wie lange...

 

Jetzt frage ich mich natürlich, wie ich meine Z800 zukünftig schützen soll. Mit den ganzen Rizoma- und Carbon-Teilen sieht meine Z800 schon ziemlich auffällig aus. Eine Garage gibt es bei mir nicht in der Nähe. Ich werde sie auch zukünftig auf der Straße abstellen müssen. Ein zusätzliches Schloss bringt auch nichts. Wie man jetzt gesehen hat, wird die Maschine einfach hochgehoben und auf einen Transporter geschmissen. Fraglich, ob hier jetzt eine Alarmanlage, wie z. B. die "LEGOS-4" von M+S hilft. Hätten die Diebe bei Alarmauslösung wirklich abgebrochen? Oder was bringt ggf. ein sog. GSM-Tracker mit GPS-Ortung?

 

Ich werde weiter berichten. Würde mich über Reaktionen und evtl. Hinweise (z. B. Versicherung, Alarmanlage, GSM-Tracker) sehr freuen!

 

Viele Grüße

FeroxLux

bearbeitet von FeroxLux

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KawaheizerZ1000

Da hast du ja echt nochmal Glück gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soldier79

Krasse Story. Da wird einem ja Angst und Bange. Ich hoffe, die Schäden sind nicht allzu groß und du bekommst deine Z schnell aus dem Transporter.

 

Traurig, dass du jetzt das Gerenne hast und dir erstmal Kosten entstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kawaristo

Hoffe das sich die Schäden im Rahmen halten..

Man müsste diesen W....n die Hände abhacken, damit Sie das nicht mehr machen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sparky0815

Hi, schön das dein Schatzi nicht nach Polen ausgewandert ist :)

Also, du brauchst im Grunde keine Ansprüche geltend machen da deine Versicherung ja einspringt und dieses sicherlich selber übernimmt. Du könntest eventuell deine Mehrkosten (Höherstufung z.b.) einklagen, aber ob das was bringt!?

Weiterhin kann ich dir nur ein vernünftiges Kettenschloß empfehlen. Die beste Alarmanlage ist unnütz wenn man den Hobel einfach wegschleppen kann. Ab ca. 11mm kommen aktuelle Seitenschneider an ihre Grenze. Ab ca. 5 Min. "Arbeitsaufwand" lassen die meisten Täter von ihrem Vorhaben ab und suchen sich leichtere Ziele.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GREEN MONSTER

@ Sparky: Bei einem TK Schaden geht man nicht höher in den Beiträgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sparky0815

Ok, wusste ich garnich :) Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrisz750r

Krasse Story.

Egal wie du die Z sicherst....sie muss aus dem Blickfeld. Gelegenheit macht Diebe.Versuch doch mit deinem Nachbarn irgendwo in der Nähe ne Garage zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MasterBade

Meine z800 wurde vor 2 Jahren nach 4 Wochen in meinem Besitz schon gestohlen, war auch dem entsprechend bedient. Und die karre stand in einer Tiefgarage, wo eigentlich nur Mieter Zutritt haben.

 

Es gibt auch Alarmanlagen die bei Erschütterung los jaulen. Für mich kommt aber nur noch Einzel Garage in Frage oder man muss die Mühle iwo fest Ketten. Die Diebe sind mitlerweile so extrem dreist, das glaubt man teilweise gar nicht. Ich kriege bei sowas das abartige kotzen, wenn jemand meint, man könne mir mein Gegenstand weg nehmen, für den ich halt ordentlich buckeln gehe, ohne Konsequenzen zu befürchten. Schön das die Täter immerhin erwischt wurden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefsky

Nimm die dickste Kette die du findest, und kette sie iwo an. Nimm aber kein Verkehrsschild, das bekommen se schnell durch (so wurde meine Z800 letztes Jahr entwendet)

bearbeitet von Stefsky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jindujun

Hoffe das sich die Schäden im Rahmen halten..

Man müsste diesen W....n die Hände abhacken, damit Sie das nicht mehr machen können.

In der Sharia wird das genau aus dem Grund gemacht :D

 

Ich habe auch die Legos 2 und den Erschütterungssensor. Vor paar Tagen ging die Los, als einige Bauarbeiter ein Heizkörper auf den Boden "stellten" (durch die Vibration). Erschütterungssensor ist das beste was was jemand passieren kann. Würd ich aufjedenfall empfehlen, da kann man nämlich nicht einfach mal irgendwas abschrauben ohne das die Legos losjault. Getestet habe ich es selbst. Konnte nicht mein eigenen Auspuff ausm Mopp kriegen, ohne das der Erschütterungssensor losgeht (reagiert auf Vibrationen). Definitv zu empfehlen, vor allem kann man fast jedes Teil am Mopp innerhalb weniger Minuten abschrauben und dabei geht die normale Alarmanlage nicht los, da diese einen Neigungssensor hat und nur auf Neigung reagiert (wie aufsitzen und aufrecht stellen oder bewegen)

 

Im übrigen gehen die Alarmanlage nur 30sek lang, dass heißt, entweder die Täter lassen es sein oder so dreist wie auch einige sind, fahren damit jaulend einfach weg. Ob die Alarmanlage aber nach 30sek nochmal weitere 30 sek male losgeht, das weiß ich nicht... Strom abkappen bringt bei den nichts, die läuft trotzdem weiter (internet Stromversorgung durch BAtterie oder so) und bis die die Batterie rauskriegen das dauert schon ne weile.

bearbeitet von Jindujun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HeckenPenner

...wenns immer der gleiche Parkplatz ist, denk ma über nen Bodenanker nach, gefolgt von ner dicken Kette natürlich.

....und letztlich ne Plane drüber.

 

Wenn deine Mopete nicht als exquisit auffällt, dann haben die “reisenden Händler“ auch meist kein Interesse......

 

Toitoitoi!

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TriB

Tach zusammen!

Exakt diese Story, bis auf den positiven Ausgang, höre ich praktisch alle paar Wochen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Maschine draußen, in einer Tief- oder Einzelgarage steht. Auch interessiert ein Schloss keinen Dieb mehr.

 

Einem Kollegen haben die seine doppel R zum zweiten Mal aus der Einzelgarage geklaut. Die war an einem im Boden einbetonierten Anker festgekettet.

 

Bzgl. der Alarmanlage: Der gut ausgebildete Dieb hat zwei Möglichkeiten. Entweder ist er schnell genug weg und schmeißt die Karre trotz AA einfach in den Transporter. Bis man aufwacht und sein Plüschpantoffeln angezogen hat, ist er schon längst im nächsten Gewerbegebiet und legt das Teil lahm.

Oder er geht an der Maschine vorbei und wackelt dran. Geht die AA los, kommt er in 30 Minuten wieder und wackelt erneut. Das wiederholt er so lange, bis Du genervt von einer Fehlfunktion ausgehst und sie bis zum nächsten Morgen deaktivierst...

 

Alle GPS-Tracker haben eine maximale Laufzeit von 2 Wochen. War mir persönlich zu wenig. Sind das Profis, ist der Transporter von innen ausgekleidet.

Die Polizei muss auch unmittelbar reagieren. Denn am frühen Morgen ist die Karre außer Landes und in einem Zustand, den Du lieber nicht sehen möchtest.

 

EDIT:

@HeckenPenner: Das Aussehen, der Zustand und die Anbauteile spielen überhaupt keine Rolle. Einzig Modell und ggf. Modelljahr sind relevant. Die Maschinen werden ohnehin zerlegt. Deshalb werden die auch einfach in die Transporter gelegt/geworfen.

bearbeitet von TriB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jindujun

Die Alarmanlage soll ja die Polizei locken, nicht den Besitzer direkt selbst. In der Nacht vor allem ist es immerhin noch wahrnehmbarer da es ruhig ist. Mit 114 db wir der alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen, von daher eher unwahrscheinlich das er damit rumfährt durch die Stadt... Vor allem wenn man dann schon die Polizei angerufen hat. Es sei denn die haben ein Schalldichten Transporter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shoei

Krasse scheisse! Das du jetzt kein gutes Gefühl mehr dabei hast die Z draußen stehen zu lassen versteh ich!

 

Ich sag ja seit Grenzöffnung haben die Diebstähle von Fahrzeugen deutlich zu genommen aber das juckt ja die Politiker nicht

 

Zum Glück hab ich ne Garage die man nicht gleich sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.