Jump to content
taucher

tauchers Renn-Blade

Recommended Posts

taucher

Mach ich, letzte Augustwoche und erste Septemberwoche bin ich auf Mallorca, danach sollte was gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
taucher

Wofür die Elektronik ist, weiß ich immer noch nicht aber ich bleibe da am Ball.

Die Bremsbeläge waren schon sehr runter, teilweise war der Strich schon weg, also Mot-Teile-Borken angerufen und ihn Belägenummer an den Kopf geworfen die er normal nicht im Sortiment hat, wie immer kein Thema für ihn und der Postbote muss neben ihn gestanden haben, den die Beläge waren sehr schnell bei mir.

Für den Tellert Schaltautomat habe ich mir die Bedienungsanleitung aus den Netz gezogen, das ist keine leichte Aufgabe,  für den Umbau auf normale Schaltung muss sie Zerlegt werden die Federn zwischen den Platten raus und vor der Pate eingesetzt werden, danach noch die Feineinstellung, bei Dynojet dreht man die Einheit einfach und sagt es im Programm. 

Habe auch schon bei Stormpgrip angerufen, die haben eine neue Serie an Stoppergummis, ohne die großen Noppen,  so ein flaches Muster, an meiner Tuono sind die schon drauf, die haben einen super Grip,  konnte es dieses Jahr am Gardasee testen.

Sind in Planung, kommen eventuell nach meinen Urlaub raus, dann werde ich mir die schnell dran machen.

Bei Reifen bin ich mir Unschlüssig für die erste Testfahrt,  denke da rufe ich den GPWolle an.

Die Adapterplatte von Bursig ist schon montiert und der untere Dorn und die Rahmenhülse ist anders, alles andere wie bei der SC57, die alte Platte mit Hülse habe ich schon im Netz eingestellt.

Mein Folierer ist noch im Urlaub, den werde ich aber schon bald antexten,  brauche meine Zahlen und der Name an der Scheibe muss noch geändert werden, der freut sich wenn er mich sieht, kann aber auch sein das er eine Gesichtslähmung bekommt wenn er mich sieht.

Die Kette hat laut Vorgänger ca. 1000km runter, da es eine 520. Kette ist habe ich sie penibel Kontrolliert, das ist immer eine heikle Geschichte, die hat ja etwas mehr Power und normal eine 525. Kette drauf, durch die kleiner Kette hat sie weniger Zugkraft, sprich sie kann sich auch verabschieden und das kann sehr unschön enden.

Bei der Frage warum macht man eine 520. statt der 525. drauf, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, das es bedingt etwas bringen kann.

Dazu braucht man einige Faktoren.

Gewicht der Kette bei einer 525., nehmen wir mal das beste auf den Markt, das wäre eine DID ZVMX, die hat eine sehr hohe Zugkraft aber auch ihr Gewicht. 

Jetzt wiegt die 520. bei gleicher Marke etwas weniger, jetzt noch Ritzel und Kettenblatt, beim Kettenblatt am besten Alu, schon sind wir bei ca. 1kg.

Nimmt man aber eine andere Marke an Kette in 525. kann es sein das die Zugkraft höher ist wie bei einer 520. aber vom Gewicht fast gleich, gewinnt man nichts.

Wie äußert sich das auf der Rennstrecke bei Gwichtsersparnis, wer vorher auf Augenhöhe nicht am Gegner vorbei kam, weil ihm der letzte Meter fehlte, kann ich dadurch bekommen, rede nicht von locker vorbei ziehen. 

Also, an diejenigen die meinen auf der LS mache ich das auch, es bringt nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
SinnFry
vor 5 Stunden schrieb taucher:

Wofür die Elektronik ist, weiß ich immer noch nicht aber ich bleibe da am Ball.

Die Bremsbeläge waren schon sehr runter, teilweise war der Strich schon weg, also Mot-Teile-Borken angerufen und ihn Belägenummer an den Kopf geworfen die er normal nicht im Sortiment hat, wie immer kein Thema für ihn und der Postbote muss neben ihn gestanden haben, den die Beläge waren sehr schnell bei mir.

Für den Tellert Schaltautomat habe ich mir die Bedienungsanleitung aus den Netz gezogen, das ist keine leichte Aufgabe,  für den Umbau auf normale Schaltung muss sie Zerlegt werden die Federn zwischen den Platten raus und vor der Pate eingesetzt werden, danach noch die Feineinstellung, bei Dynojet dreht man die Einheit einfach und sagt es im Programm. 

Habe auch schon bei Stormpgrip angerufen, die haben eine neue Serie an Stoppergummis, ohne die großen Noppen,  so ein flaches Muster, an meiner Tuono sind die schon drauf, die haben einen super Grip,  konnte es dieses Jahr am Gardasee testen.

Sind in Planung, kommen eventuell nach meinen Urlaub raus, dann werde ich mir die schnell dran machen.

Bei Reifen bin ich mir Unschlüssig für die erste Testfahrt,  denke da rufe ich den GPWolle an.

Die Adapterplatte von Bursig ist schon montiert und der untere Dorn und die Rahmenhülse ist anders, alles andere wie bei der SC57, die alte Platte mit Hülse habe ich schon im Netz eingestellt.

Mein Folierer ist noch im Urlaub, den werde ich aber schon bald antexten,  brauche meine Zahlen und der Name an der Scheibe muss noch geändert werden, der freut sich wenn er mich sieht, kann aber auch sein das er eine Gesichtslähmung bekommt wenn er mich sieht.

Die Kette hat laut Vorgänger ca. 1000km runter, da es eine 520. Kette ist habe ich sie penibel Kontrolliert, das ist immer eine heikle Geschichte, die hat ja etwas mehr Power und normal eine 525. Kette drauf, durch die kleiner Kette hat sie weniger Zugkraft, sprich sie kann sich auch verabschieden und das kann sehr unschön enden.

Bei der Frage warum macht man eine 520. statt der 525. drauf, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, das es bedingt etwas bringen kann.

Dazu braucht man einige Faktoren.

Gewicht der Kette bei einer 525., nehmen wir mal das beste auf den Markt, das wäre eine DID ZVMX, die hat eine sehr hohe Zugkraft aber auch ihr Gewicht. 

Jetzt wiegt die 520. bei gleicher Marke etwas weniger, jetzt noch Ritzel und Kettenblatt, beim Kettenblatt am besten Alu, schon sind wir bei ca. 1kg.

Nimmt man aber eine andere Marke an Kette in 525. kann es sein das die Zugkraft höher ist wie bei einer 520. aber vom Gewicht fast gleich, gewinnt man nichts.

Wie äußert sich das auf der Rennstrecke bei Gwichtsersparnis, wer vorher auf Augenhöhe nicht am Gegner vorbei kam, weil ihm der letzte Meter fehlte, kann ich dadurch bekommen, rede nicht von locker vorbei ziehen. 

Also, an diejenigen die meinen auf der LS mache ich das auch, es bringt nichts.

Um es mal so zusagen. Du könntest auch Arzt sein verstehe wenig... Aber da ich ein wenig interessiert bin nur 1 Frage. (von gannnnz vielen) 

(kling doof aber ich bin Unwissend und wills nur hinterfragen weils spannend is) 

 

Du schreibst das sind 1 Kg. Macht den das soviel aus, oder optimierst du weiter am Gewicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
TriB

Der Springende Punkt ist:

1KG an rotierenden Massen!

 

Das hat ganz andere Auswirkungen als 1KG des Gesamtgewichts.

Da könnte der liebe taucher auch einfach ein Bier weniger am Abend trinken und hätte zudem noch Geld gespart. Wäre aber vermutlich nicht zu ertragen :P  :bier2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
taucher

@SinnFry, an deinen Reifen hast du zwischen 5-60 Gramm an Gewicht geklebt um eine Unwucht entgegen zu setzen.

Im Stand bleibt es bei diesen Gewicht, doch wenn du fährst, wird es mehr, ich kenne die Formel nicht aber werden mehrere Kilos wie mir mal gesagt wurde.

1Kg bei rotierender Masse sparen ist schon bemerkbar.

Das Motorrad dreht schneller hoch und beschleunigt schneller.

Stell dir eine Kurbel vor wo du einen Mühlstein drehst, halbierst du den Mühlstein, kannst du viel schneller hoch drehen.

Wie bei allen, jeder Vorteil hat andere Nachteile, der Hersteller verbaut eine Kette wo er sicher ist das die Kraft vom Motor die Kette nicht sprengt, geht man hin und nimmt eine kleinere leichtere Kette, schwindet auch die Zugkraft  der Kette und es kann passieren das diese Reist und dein Rad blockiert.

Der Wechselintervall muss dann angepasst werden ist aber immer noch keine Sicherheit.

Hoffe ich konnte es veranschaulichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000

Die Unterlagen der Wuchtmaschinenhersteller welche ich mal in der Hand hatte geben an das sich zehn Gramm an Unwucht bei 100 km/h durch die Fliehkraft auf 2,5 kg erhöhen. Sind also ganz schöne Kräfte die da wirken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
SinnFry

Das Physik….nicht mein ding :blink: Ne, konnte man verstehen...

 

ne macht ja Sinn...gerade bei bewegter Masse und auch zu Kraft zur Gesamtmasse

 

Das sind dann die Feinheiten die die 10tel ausmachen....

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
taucher

Urlaub wieder vorbei und Pünktlich kam das erste Paket, Federbein mit passender Feder für mein Gewicht, danke nochmal an @Lasertom, natürlich erst einmal eingebaut.

In einen anderen Forum habe ich etwas gesehen was ich mir nun auch gerade zurecht mache, eine Schraubensicherung für Bremssattel, Ölfilter, Öleinfüllstutzen und Ölablassschraube.

Anstatt jedes mal neuen Sicherungsdraht zu nehmen und zu Verzwirbeln habe ich jetzt was ich immer wieder verwenden kann (siehe Bild).

 

 

15.jpg

14.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lowlander

Sehr gute Idee. Was für ein Material hast Du als Ausgangsbasis verwendet oder gibt es so etwas schon als universelles Teil, das Du anpassen musst? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
taucher

Das ist eine Fokkernadel und ich wollte dünnen Stahlseil nehmen und darüber einen transparenten Schlauch, doch das Stahlseil ist nicht so Flexibel.

Bei uns im Baumarkt habe ich einen 2 Adrige Silberlitze gefunden, diese aus der ersten Ummantelung geholt und zum Quetschen habe ich eine Aderendhülse genommen.

Kleine Feinheiten werde ich noch machen.

https://www.hornbach.de/shop/Schlauchleitung-2x0-75-mm-transparent-Meterware/5062734/artikel.html

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
timtailer3

Klasse  Idee ☝️Werde ich wohl auch so machen Danke 👍

Edited by timtailer3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lowlander

Vielen Dank... Klasse Arbeit :thumbs_up:

Und gut das Horbach auch zu meinen lieblingsläden gehört.. Werde ich mal vorbeischauen. 

Nochmals Danke fürs teilen 

Share this post


Link to post
Share on other sites
taucher

Die FokkerNadeln habe ich Pilot-Shop-24, man muss bei der Bestellung erst mit Paketversand nehmen und Später dann als Zusatz die Briefsendung rein schreiben, dazu als Rechnung, die ziehen dann bei der Mail den Versand ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites
taucher
2 Tage in der Garage verbracht und es sieht schon nicht schlecht aus.
Bei der Gabel ist ein Umbau gemacht worden den Wilbers sich nicht erklären kann, sprich es wurden Löcher im Innenleben gebohrt worden, nach Recherchen wird so etwas schon mal gemacht bei Rennstreckenmotorräder.
Vorher hatte ich auch 2 Gabeln, deshalb habe ich mir eine Fertige noch dazu besorgt da die jetzige noch etwas länger braucht um fertig zu werden, bekomme dann auch Fotos von den Bohrungen.
Die neue Gabel ist eine Kraus Racing Umbau, diese hat der Paketdienst am Freitag um 13:00 Uhr geliefert, mein Wecker war auf 13:30 eingestellt nach der Nachtsicht, somit war der Schönheitsschlaf vorbei.
In Folge habe ich dann auch die neuen Federn für den Bremssattel verbaut, die haben die gleiche breite wie der Kanal, somit mussten die Kolben zu 100% drin sein damit die rein passen, man hat definitiv zu wenig Hände dafür.
Habe auch gleich die Bremsflüssigkeit gewechselt, hinten habe ich gefühlt 20l Luft raus geholt, vorne passte es, da war keine Luft drin.
Stompgrip gibt es jetzt in Icon Design, die sind auch die Woche gekommen und aufgetragen, das neue Muster habe ich auf der Tuono auch, finde das neue Muster hat einen besseren halt, bin sehr Begeistert davon.
An der Heckverkleidung war ein Halteloch ausgefranst, mit zwei Karosseriescheiben und Sikaflex sollte es morgen ausgehärtet wie Bombe halten.
Dann noch die Ganganzeige Programmiert, bin mir nicht ganz sicher aber wenn ich sie Zusammengebaut habe werde ich das Eventuell nochmal machen, heute stand ich auf der Motorradbühne neben den Motorrad und habe es gemacht, da kann man nicht optimal schalten.
Nun zu den Teil der mir noch etwas Kopfschmerzen bereitet.
Wer kennt sich mit Tellert Schaltautomat aus?
Die Blade hat eine umgekehrter Schaltung, doch ich kann mich nicht daran gewöhnen und habe sie auf normale Schaltung umgebaut.
Habe den Hallsensor wie beschrieben eingebaut, die grüne LED ist auch an, doch kann ich den Sensor komplett aus der Führung nehmen und der Sensor ist immer noch an.
Das zweite, wenn ich den Schalthebel mit der Hand anhebe bis zum widerstand, blinkt die grüne LED schnell, drücke ich etwas mehr geht sie auf Dauerlicht, ist das Richtig so?
 
 
 

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

21.jpg

23.jpg

24.jpg

25.jpg

26.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.