Jump to content
IGNORED

Übersicht Bremsscheiben (Z1000 10-13)


Kami One

Recommended Posts

Offensichtlich haben Sie Kunden genug. Andere Mütter haben auch schöne Töchter. Eigentlich kaum zu glauben.Man ist nur willkommen als Käufer, anschl. nur noch Bittsteller.

 

Link to comment
Share on other sites

Wenn dann müsste man schon die Bremsen von gleichartigen Motorrädern vergleichen und nicht eine 35 Jahre alte BMW als Messlatte ran ziehen. Die hat sicher kleine dicke Scheiben die von einem Zweikolben Bremssattel behutsam in die Zange genommen werden. 
 

Wenn eine CB1000R Bremsscheibe bei gleicher Fahrweise und Fahrleistung nennenswert länger hält als von einer Z1000 ist es was anderes. 
 

  • Thanks 1
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Kurvenkratzer

Das Bremsscheibenproblem zieht sich schon seit Jahrzehnten durch die Modelle! Als ich noch die GPX750R gefahren bin, habe ich mit einem Bremsmanöver die Scheiben ruiniert. Scheiben und Beläge waren ein Suboptimales Paar, und deswegen hatte ich Gefügeveränderungen in den Scheiben.

Aber sonst hat die Kiste richtig viel Spaß gemacht.

  • Like 2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

@FrankHabe mich etwas missverständlich ausgedrückt. Wollte sagen, dass ich 35 Jahre keine Bremsscheibenprobleme hatte. Jetzt erstmals mit meiner ersten Kawaski.

 

Vor meiner Ninja hatte ich als Zweitmopped immer und mehrere CBR 600 F/rr. Die wurden deutlich härter rangenommen als die Kawasaki und das ohne Scheibenprobleme. (Da konnte ich halt noch fahren und es hat mir kein Weibl auf den Helm geklopft:D)

 

Die BMW´s habe ich nur erwähnt, weil sie mir ansonsten reichlich Probleme gemacht haben.:(

Link to comment
Share on other sites

@M2C-PowerAlles klar. Dann hab ich das falsch aufgefasst.

Könnte jetzt nicht sagen, dass das bei Kawa mit den verzogenen Scheiben recht auffällig ist. Wobei die Scheiben an meiner 2018er jetzt nach über 40000km auch fällig sind. Das Pulsieren ist nervig. Bei der identischen Z1000 von meiner besseren Hälfte ist dagegen bei 70000km alles bestens. Halbes Gewicht und rundere Fahrweise machen wahrscheinlich den Unterschied. :)

  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Die Ursache für das "Verziehen" von Bremsscheiben ist meist Überhitzung. 
Dass Bremsscheiben sich verziehen, kommt selten vor, aber es kommt vor.  Damit sich eine Bremsscheibe verzieht, müssen mehrere Faktoren zusammen kommen. 
Ein Kriterium ist z.B eine scharfe Bremsung, bei der es zu einer hohen Erwärmung der Scheibe kommt. Wenn du also z.B. eine Vollbremsung machst aus 200 km/h zum Stand oder eine Pass bergab mit ständig gezogener Bremse fährst, werden die Scheiben oft rotglühend.

 

Die einzigen Scheiben, die sich nicht verziehen können, sind Karbonbremsscheiben. 

 

Bei einer scharfen Bremsung kann es schon vorkommen, dass die Scheiben richtig auf Temperaturen kommen. Temperaturen von 500-800°C liegen bei einer Vollbremsung aus hoher Geschwindigkeit schon einmal drin.  Durch die Bremsbeläge wird die Scheibe zwar gleichmäßig warm, aber die Luftführung um die Scheibe ist halt nie so optimal, dass die Bremsscheibe auf beiden Seiten auch gleichmäßig wieder auskühlt. Ergebnis im worst case: Verzug der Scheibe
Meine Bremsscheiben der Kawa Z1000 (2013) habe ich nach ca. 65TKm gewechselt, weil die Verschleißgrenze fast erreicht war. Hatte aber nie Probleme mit "Rubbeln" oder gar Verzug. Fahre allerdings auch keine Alpenpässe und musste bisher auch nie extreme Vollbremsungen machen. 
 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Es kann vorkommen, dass man z. Bsp. nach einer sehr flotten Passabfahrt vor einer Ampel oder aus anderen Gründen die Bremse gezogen hält um nicht bergab zu rollen. Das ist dann für die ohnehin schon heiße Bremsscheibe eine hohe punktuelle Belastung. Sollte man vermeiden.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Guest Z900RS

Wer fährt schon mit permanent gezogener Bremse einen Alpenpass runter. Genau so ein Gesülze durfte ich mir von einem Kawamitarbeiter anhören bzw. hab ich in Form einer E-Mail erhalten. Die Problematik mit Gefügeveränderung und Reibwertsprüngen ist nicht so selten. Ein Forumsmitglied hat mir mitgeteilt dass er 3 Sätze neuer Scheiben und Beläge von Kawasaki auf Garantie bekommen hat. Der letzte Satz dann in Form der 900RS SE Scheiben. Der hatte halt das Glück dass er nicht aus Deutschland kommt, denn da hätte er in die Röhre geschaut. Laut Aussage diverser Händler in seinem Heimatland ist die Problematik durchaus bei Kawa bekannt.

Link to comment
Share on other sites

Leute mit permanenter Bremsleuchte sieht man zuweilen und schon leichtes Anlegen der Beläge führt zu enormer Hitze, wenn es lange genug dauert. Ist natürlich dilettantisch, aber es gibt genug „Bremsprofis“.

Link to comment
Share on other sites

Guest Z900RS

Genau das ist das Problem, immer ist der Fahrer schuld. Es kann einfach nicht sein, dass hier Material verbaut wurde das der Leistung nicht gewachsen ist und sportliche Fahrweise nicht ab kann.

Ich bin in über 30 Jahren Motorradfahren viele verschiedene Maschinen gefahren und jedes dieser Exemplare wurde in den Dolomiten ziemlich strapaziert. Nicht einer der Vorgänger meiner 900RS hatte dabei Bremsen die die Grätsche gemacht haben.

Edited by Z900RS
Link to comment
Share on other sites

Doch, das kann natürlich sein, in meinem Beispiel allerdings nicht.

Und wenn Du solche Fehler nicht machst, und davon gehe ich bei der Erfahrung aus, ist es das Material.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.