Jump to content

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

hab folgendes Problem.

Paar Tage nach dem 24000 Service war ich auf dem Weg in die Berge. Nach ca. 60Km Autobahnfahrt (Schweiz, max 130 KmH) hat die ABS-Lampe angefangen zu leuchten. Nach ca. noch 10Km war der Display und der Drehzahlmesser komplett aus. Ich bin sofort angehalten und konnte danach nicht mehr starten, die Batterie war leer. Mein Motorrad wurde dann zu dem Servicemechaniker abgeschleppt. Er hat die Batterie aufgeladen, etwas gemessen und meinte, dass der Generator korrekt Strom produziert und die Batterie geladen wird und dass es erstmal nix zu repariern gibt. Das habe ich weniger geglaubt, hab es aber akzeptiert mit dem Gedanke erstmal nur kurze Strecken zu fahren, was ich auch von Montag bis heute (Donnerstag) gemacht habe. Nun wollte ich es heute bei einer längeren Fahrt testen und bin auf die Autobahn gefahren. Nach ca. 50Km auf der Autobahn hat die ABS-Lampe geleuchtet... Zum Glück hatte ich nur ein Paar Kilometer nach Hause. Schon in der Tiefgarage habe ich den Motor abgestellt und er ging nicht wieder an - Batterie leer. Im Februar dieses Jahres habe ich den Strom-Regler ausgetauscht, dachte er macht Probleme, habe ihn angefasst und er ist so heiss, dass man ihn nicht länger als 1 Sekunde anfassen kann.

 

Weiss jemand was das Problem sein kann?

 

LG

Link to post
Share on other sites

Manchmal ist es einfach das naheliegendste: Der (neue) LiMa Laderegler ist vermutlich kaputt.

Hatte ich an meiner SV, bei der Recherche viel mir auf und wurde mir auch im SV Forum bestätigt dass es da sehr sehr viel Billigmist aufm Markt gibt.

Denn elektrisch ist ein LiMa Regler extrem simpel aufgebaut, man kann für wenige Cent eine entsprechende Schaltung bauen. Es kommt aber auf die Bauteilqualität und auch auf die Kühlung an wie lange er hält.

 

Mal so aus Hausnummer: Bei der SV hieß es alles unter 100€ ist absoluter Schrott und gefährlich fürs Bike, OEM Qualität kostet knapp 200€ oder drüber.

Ob das nu wirklich stimmt weiß ich nicht, aber es haben mehrere Personen bestätigt und es gab auch einige Posts mit verschmorten Billigreglern.

Edited by h00bi
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Miss doch mal bei laufendem Motor die Ladespannung. Also über den Batteriepolen messen und mal die Drehzahl erhöhen. Sollte maximal 14,7V sein.

 

Ansonsten schau Dir mal den Stecker am Regler an, der gammelt gerne.

Link to post
Share on other sites

Da hattet ihr beide Recht, der Regler ist kaputt. Nun wollte ich den Wechselstrom ausmessen um zu prüfen, ob der Stator noch intakt ist, konnte aber keinen Schaltplan finden. Hat jemand zufällig Schaltplan für den Regler?

Edited by slava
Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

hat jemand zufällig einen Schaltplan für Z1000SX Bj. 2011? Mich interessiert besonderes die Pinbelegung für den Regler.

 

Danke und Gruss

Link to post
Share on other sites

Die 3 Kabel vom Stator sind schwarz. Der Rest ist weiß, braun und irgendwas meine ich. Also kannst du jetzt bei laufendem Motor und erhöhter Drehzahl mal je zwei schwarze Kabel gegeneinander messen. Sollten alle weit über 30V liefern.

Dann kannst du noch den Widerstand der 3 Spulen messen, sollte jeweils unter 1 Ohm sein.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Also ich habe den Strom Quer und Durch gemessen, alles mit NICHT angeschlossenem Regler.

http://imgur.com/a/DRlaM

 

Nur zwischen 1 und 2 gab es gar kein Strom, dafür aber 0,5 Ohm Wiederstand. 3 Ist wohl die Masse. Ansonsten

 

Wechselstrom:

Die Kombinationen 1-4, 1-5 liefern 12V im Leerlauf und gehen auf ca 60-70V bei 7000 Umdrehungen pro MInute

 5-6, 2-5, 4-5, 3-6 liefern 16,5V im Leerlauf und gehen ebenso auf 70+V bei mehr Gas

3-5 ca 10V

 

Gleichstrom:

2-3, 1-3 3-4 ca. 10V

 

2-5 lieferte sowohl AC als auch DC, beide ab 16V und mehr mit höheren Drehzahl

 

Auf der Batterie selbst konnte ich zum Schluss nur 7V messen, kurz bevor das Motorrad ausging.

 

Sieht ihr etwas verdächtiges hier?

Edited by slava
Link to post
Share on other sites

Ist der Stecker nicht am Arsch?

Doch, aber nicht da wo es keinen Strom gibt und an der beschädigten Klemme habe ich direkt am Kabel gemessen.

Link to post
Share on other sites

Also deine Messerei macht wenig Sinn. Es reicht, wenn du die 3 schwarzen Kabel durchmisst. Die anderen 3 gehen ins Bordnetz und da misst du dann über die Batterie, macht ja keinen Sinn, wenn du die Lima austesten willst.

 

Und zu deinem Bild, da ist definitiv was nicht original. Von der Lima kommen 3 Kabel, du hast sie 4,5,6 nummeriert. Auf deinem Bild sind nur 2,(5 und 6), wo ist 4 hin?  Sieht aus als ob der ausgebrochen ist. Wenn du das Kabel zur Lima verfolgst, dann sollte da noch ein runder 3poliger Steckverbinder kommen. Schau mal da ob es noch 3 Leitungen sind. Der Regler braucht 3 Phasen Wechselstrom.

 

Das Schwarz/gelbe Kabel ist Masse, braun und weiß ist Dauerplus und der Rückkanal zur Spannungsregelung. Diese Kontakte 1,2,3 kannst du vernachlässigen.

 

 

Hast du die Z gebraucht gekauft?

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Auf deinem Bild sind nur 2,(5 und 6), wo ist 4 hin?

4 Ist durchgebrannt, die Klemme ist raus, dort habe ich am Kabel gemessen. Das ist der Stecker, der zum Regler führt, bei Z1000SX gibt es nur einen für alles, so sieht er aus http://www.ebay.de/itm/361504004119

Die Z habe ich gebraucht mit 168000km vor einem Jahr gekauft und ca 9000km seit dem gefahren. Der Original-Regler war im Februar defekt, hat zu viel Strom geliefert und die Birnen verbrannt, hab ihn gegen einen von ebay ausgetauscht, der anscheinend Scheisse war, hab schon die Erstattung dafür bekommen und warte jetzt auf einen neuen Originalteil.

 

Und kurz zurück zu meiner Frage, zwischen 4-5 und 5-6 gibt es Strom, geht bis ca 70V bei 7000 Umdrehungen. Der Wiederstand liegt bei weniger als 1 Ohm und keiner von 4,5,6 hat Kontakt zum Minus (Masse).

Kann ich davon ausgehen, dass der Stator in Ordnung ist?

Link to post
Share on other sites

Ich denke ja, sollte noch alles gehen. Und dein Regler war wahrscheinlich nicht defekt im Februar. Der Stecker ist meist das Problem, weshalb die Birnen kaputt gehen und später auch die Batterie auskocht. Da kommt schnell Wasserrein und gammelt ddann vor sich hin. Dann stimmt der Regelkreis mit der Batterieladung nicht mehr und der Regler gibt immer mehr Spannung ins Bordnetz. Die Verbraucher sterben dann Stück für Stück und erst wenn es die Batterie erwischt bemerken die Leute das erst.

 

Ist leider ein Problem ab den Modellen 2010. Trotzdem würde ich deinen Stecker da hinten neu machen. Schau mal nach gebrauchten Kabelbäumen, und dann den Stecker rauschneiden und umlöten.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Der Stecker im Februar sah noch gut aus, war nicht oxidiert oder so. Und bemerkt habe ich es an der ersten Ampel, wo ich nicht an den Autos vorbei gefahren bin und keine Lichtreflexion von meinen Scheinwerfer auf dem vorne stehendem Auto gesehen hab :). Ich konnte es aber ganz genau messen, dass mit mehr gas einfach mehr Spannung auf die Birnen gekommen ist, ca. 17V. Und davor am gleichen Tag hat die ABS-Leuchte geleuchtet. Der Reglertausch hat das Problem sofort behoben.

 

Weisst du ob es so einen Stecker zu kaufen gibt? Ist bisschen doof den ganzen Kabelbaum wegen nur einem Stecker für mehr als 100 Euro zu kaufen. Hab mir überlegt einfach die Klemme zu tauschen und direkt durch den Stecker an den Regler anzuschliessen, so oft muss ich ihn ja nicht ausstecken.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.