Jump to content

IGNORED

Z1000SX ab 2017 Modellvergleich, Daten, Fakten, Erfahrungen


ride on

Recommended Posts

ride on

Nachdem es uns auf der Intermot leider nicht vergönnt war, eine neue Z1000 zu bestaunen, :mad2:

widme ich mich nun hier mal der neuen Z1000SX ab 2017.

 

Was ist Neu an der nun komplett optisch und zumindest elektronisch überarbeiteten Z1000SX

und wodurch unterscheidet sich die neue von ihrem Vorgänger?

 

Fangen wir mit dem offensichtlichen an, der Optik.

Im Vergleich zum Vorgänger hat die neue SX eine komplett neu Verkleidung bekommen.

 

Z1000SX (14-16)

16ZX1000M_40AGRYDRF3CG_C.png

 

Z1000SX ( 2017 - )

 

17ZX1000W_40RBK2DRF2CG_C.png

 

Wie schon im Spekulatiusfred gesehen, ist die optische Ausrichtung nun deutlich sportlicher gehalten.

Was sofort ins Auge sticht, die unbeliebten "Trittbrettblinker" wurden nun Eleganter eingarbeitet,

ohne wie ein Fremkörper hervorzustechen.

 

Die Spiegel wurden verlängert und neu plaziert, um die Rücksicht zu verbessern.

 

 

17ZX1000W_40RGN1FCWA00D_C_001.jpg

 

Die Verkleidung wurde für besseren Windschutz um knapp 30mm je Seite breiter gebaut.

Wie bisher ist die Scheibe 3-fach verstellbar und hat an Größe etwas zugelegt.

 

Eine neu gestaltete Scheinwerfermaske, beherbergt nun einen LED-Doppel-Scheinwefer mit LED Standlicht.

 

17ZX1000W_CG_LED_Headlamp_High_005.jpg

 

Kawasaki verspricht erheblich mehr Helligkeit mit breiterer und besserer Ausleuchtung.

Ansonsten hat sich nach hinten hin optisch nicht viel getan, die Soziusgriffe/Kofferhalter sind die der Versys.

Es sind nun beide Leuchten (Abblend + Fernlicht gedimmt) ständig on, ein Doppellichtmodul damit nicht mehr nötig.

 

 

Überarbeitet wurde auch die Luftzuführung zur Airbox, von einer ausgeklügelten Ansauggeräusch-Optimierung,

dank Cool Air System ist die Rede.

 

 

17ZX1000W_40RGN1DFA00D_C_001.jpg

 

 

Kommen wir zum Chassis, Fahrwek und der Geometrie:

 

Der Rahmen ist wohl der gleiche wie beim Vorgänger.

Nachlauf (102mm) und Federweg vorne (120mm) sind identisch, Federweg hinten um 6mm erhöht, jetzt 144mm.

Um 5mm ist der Radstand geschrumpft (1.440 mm), die Bodenfreiheit um 5mm verringert (130mm).

 

17ZX1000W_40RGN1FSEA00D_C_001.jpg

 

Der Fahrersitz wurde neu gestaltet, weist eine breitere Sitzfläche auf und soll mehr halt geben.

Auf eine dickere Polsterung und 25mm mehr Platz darf sich der Sozius/a freuen,

zudem wurde der Soziussitz vorne etwas erhöht,um das vorrutschen zu mindern.

Die Sitzhöhe ist nun um 5mm niedriger (815mm).

 

 

Weiter gehts mit der Elektronik, auch hier zuerst das offensichtliche, dem Tacho.

 

17ZX1000W_40RGN1FMEA00D_C.jpg

 

Komplett Neu gestaltete Instrumenteneinheit mit zentralem, analogen Drehzahlmesser.

Neben einer Ganganzeige ! ändert nun die beleuchtete Drehzahlmessernadel

die je nach Drehzahl und Gang 500U/min vor der einstellbaren Schalt-Drehzahl die Farbe

(weiß, pink und rot) als (abschaltbare) optische Schalthilfe.

 

17ZX1000W_40RGN1FMEA00D_C_001.jpg

 

Die rechten Digitalen Anzeigen beinhalten die Funktionsanzeige der KTRC, die 3-Fach einstellbar ist

sowie die Anzeige der 3 Power-Modes.

 

Neu ist das KCMF (Kawasaki Cornering Management Function), das neben der Traktionkontrolle eine

Wheeliekontrolle sowie Slidekontrolle ermöglicht.

 

ZX1000W_17_imu_001.jpg

 

Möglich macht dies die neue IMU (Inertiale Messeinheit) von Bosch.

Durch ständige Überwachung und Auswertung von Motor und Fahrwerksparameter,

greift das System während einer Kurvenfahrt bei Bedarf durch Regelung von Motorleistung und Bremskraft ein,

um einen ausgewogenen Übergang von Beschleunigung zu Bremsen und zu erneutem Beschleunigen zu ermöglichen.

 

Für diesen Vorgang ist eine Kommunikation zwischen Motorsteuerung und Bremssystem notwendig.

Hier kommt das KIBS (Kawasaki Intelligent anti-lock Brake System) in Spiel.

Das Kurven-ABS!

 

17ZX1000W_40RGN1DLS00D_C.jpg

 

Neben den ABS-Sensoren werden auch die vorderen Bremszangen (Hydraulischer Druck) überwacht.

Im zusammenspiel mit den Daten des Motors, (Stellung des Gasgriffs, Motordrehzahl, Betätigung der Kupplung und aktuelle Gangwahl),

werden bei bedarf durch minimale Eingriffe die Bremskraft moduliert, um dem Aufrichten des Motorrades beim Bremsen in der Kurve entgegenzuwirken.

 

Last but not least, das Triebwerk, hier hat sich wenig getan.

Neues Mapping und EUR4-Anpassung mit größeren Kats.

 

17ZX1000W_40RGN1FEGA00D_C_001.jpg

 

Nach wie vor satter Punch mit 142 PS und 111 Nm Drehmoment :headbang:

Dafür ist nun auch der Kupplungshebel 5-fach verstellbar :P

 

Erfreulicher weise liegt der Preis trotz der umfangreichen Überarbeitung

nur unwesentlich über dem Vorgänger-Modell, 12.995€ zzgl. Überführung.

 

Ich freue mich schon auf eine erste Probefahrt um das ganze Elektroschnickschnack zu testen.

 

Anderungen im Überbick:

 

Ergonomie:

  • Sitze überarbeitet
  • neue, unten breitere Verkleidung
  • größeres Windschild
  • längere Spiegel
  • neue Tachoeinheit
  • Ganganzeige integriert
  • Kofferträger der Versys

Elektronik:

  • IMU (Inertiale Messeinheit)
  • KIBS (Kawasaki Intelligent anti-lock Brake System)
  • LED - Scheinwerfer

Fahrwerk:

  • Federbeinumlenkung geändert
  • Federelemente neu abgestimmt

Motor:

  • EUR4-Norm
  • neues Mapping
  • größere Kats

 

Und nochmal alle neuerungen in bewegtem Bild und Ton
 

 

Danke ! an Andi Seiler, Pressesprecher Kawasaki Deutschland,

für die Unterstützung.

 

Übersicht Z1000 SX (ab 17)

 

>>Link zu Hersteller-Seite<<

 

 

Update 25.10.2016

 

Kawasaki Z1000SX Test 2017 - Fahreindruck, Technik, Fazit, Preis (Österreich)

 

 

Update 25.12.2016

 

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
  • Replies 172
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • ride on

    15

  • Frank

    11

  • winterd

    10

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Was man eventuell auch berücksichtigen sollte: Auch wenn es trocken ist, da ist noch jede Menge Salz auf den Straßen (zumindest bei uns im Süden). Der "Dreck" führt sehr schnell zu sehr eigenwilligem

Nachdem es uns auf der Intermot leider nicht vergönnt war, eine neue Z1000 zu bestaunen, widme ich mich nun hier mal der neuen Z1000SX ab 2017.   Was ist Neu an der nun komplett optisch

Schöner Bericht, vielen Dank dafür.

Interessant wäre, ob der Soziussitz auch auf das Vorjahresmodell passt, das wäre etwas für meine Tochter, die rutscht mir immer allzu sehr in den Rücken :)

Link to post
Share on other sites

Hätte ich nicht schon eine SX, dann wäre es jetzt soweit. Ich finde das Design-Update gelungen, die Maske mit den Doppel LED finde ich lecker, und auch der Windschutz ist ne gute Weiterentwicklung.

 

Was ich wirklich gut finde, ist das die Neue SX, die Vorgängermodelle nicht "alt" aussehen läßt.

 

Die Weiterentwicklung der Elektronik ist super (finde ich).

Die leicht geänderten Fahrwerksparamater muss man "erfahren".....

 

Ich werde, wenn irgendwie möglich die Neue mal ausprobieren.

Link to post
Share on other sites

Die SX bietet nun das, was bei der Konkurrenz 2011 beim Erscheinen der ersten SX erhältlich war.
Aber ich mag sie trotzdem nach wie vor.

 

Nur das Katzenauge, das ist echt albern....

Link to post
Share on other sites
ZX9R-treiber

Super Bericht. :respekt:

 

Muss man mal schauen was man von der 2017 an eine 2015/16 übernehmen kann.

 

Sehr interessant wäre da der Scheinwerfer und die Tachoeinheit. Der Fahrer/Soziussitz kann man recht schnell beim Händler testen (wenn er eine 2017 stehen hat)

 

Also die Tage mal zu Schlickel fahren .... :headbang:

Link to post
Share on other sites
The Invisible

Ich denke nicht, dass man die Scheinwerfereinheiten tauschen kann, da sich ja auch der obere Teil der Verkleidung durch die breitere Scheibe (6cm) verändert hat.

BTW

 

Mich würde mal interessieren wo Kawa den Aktivkohlefilter für die Tankentlüftung untergebracht hat.

Edited by The Invisible
Link to post
Share on other sites

Weshalb kann ich mich denn für diese super Zusammenfassung nicht bedanken? :mad2:

 

Dann eben so:  :danke: 

Link to post
Share on other sites

Super Bericht. :respekt:

 

Muss man mal schauen was man von der 2017 an eine 2015/16 übernehmen kann.

 

Sehr interessant wäre da der Scheinwerfer und die Tachoeinheit. Der Fahrer/Soziussitz kann man recht schnell beim Händler testen (wenn er eine 2017 stehen hat)

 

Also die Tage mal zu Schlickel fahren .... :headbang:

Ob Du viel von den Neuerungen übernehmen kannst? Eher nicht vermute ich mal.

Bei den Scheinwerfern müsstest du auch das Plastik rundherum erneuern und dass die Tachoeinheit abwärtskompatibel ist bezweifele ich doch sehr.

 

Hat Dein Händler denn jetzt schon die neuen Modelle in seiner Ausstellung?

 

Für mich wäre noch interessant, wie sich der um 5mm kürzere Radstand auswirkt. Merkt man den und wenn ja wie stark?

Edited by Joerch
Link to post
Share on other sites

Im Zuge der Euro 4 Änderungen hat sich wohl einiges unter der Sitzbank geändert.

 

Von Außen konnte ich zumindest sofort erkennen das sie den Laderegler bei der SX und der Nackten versetzt haben (warum bloß :verdacht: )

 

Z Änderung ab 2017

Link to post
Share on other sites

Ob Du viel von den Neuerungen übernehmen kannst? Eher nicht vermute ich mal.

 

 

Bin da auch der gleichen Meinung...

1. wäre das ein ziemlicher Aufwand (für den Hersteller) solche upgrade Kits zu machen

2. vermutlich nicht "rentabel" (für den Hersteller), da zu geringe Stückzahlen, und wohl auch teuere Abnahmen => zumindest bei den Scheinwerfern

3. Verkaufsargument für "NEU" würde dann ja auch nicht mehr greifen.

 

Das wäre "nur" was für den Zubehör-Hersteller, aber auch hier ist der Aufwand/Nutzen nicht gegeben.....

 

Schön wäre es schon... 

Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer

So oft im Dunklen fahre ich auch nicht, dass ich unbedingt den LED-Scheinwerfer benötige. Einzig das Cockpit mit der Ganganzeige hat was. Ob sich der Radstand so extrem bemerkbar macht, kann man nur mit einer Probefahrt rausfinden, das setzt dann aber auch den Gleichen Reifen incl. Verschleiß voraus. Das Orange sieht ganz nett aus, aber tauschen würde ich mit dem Grau auch nicht. Kurven-ABS ist 'ne nette Spielerei, ob das ordentlich funktioniert bleibt abzuwarten, ausprobieren möchte ich das nicht.

Das waren noch Zeiten, als man mit dem Witwenmacher sein können unter Beweis stellen konnte, heute wird einem durch die vielen Helferlein nach meinem Geschmack zu viel eingegriffen

Link to post
Share on other sites

Weshalb kann ich mich denn für diese super Zusammenfassung nicht bedanken? :mad2:

 

Dann eben so:  :danke:

 

Dto.  :genial:  :danke:

Link to post
Share on other sites

Noch eine Miniänderung entdeckt: Das Schloss für die hintere Sitzabdeckung ist dreckgeschützter zur Seite geneigt und etwas in die Unterverkleidung eingelassen.

 

Aber eigentlich würde mich mal interessieren, was am Motor usw. geändert wurde, um die Euro 4 einzuhalten. Und die allgemeine Aussage im Promotion-Vid "maintains power of the precessor" zweifel ich pauschal ein bißchen an. Wenigstens dann, wenn nicht gezielt gegengesteuert wurde. Euro 4 und Leistungsentfaltung gehen ja nicht so gut zusammen. Aber viel wird es wohl nicht sein, hoffe ich mal.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.