Jump to content
Sign in to follow this  
ride on

Z650, was ist Neu, Daten, Fakten/Modellvergleich (ER-6n)

Recommended Posts

ride on

Die neue Kawasaki Z650 ersetzt ab 2017 die ER-6n!

 

Warum heisst die ER-6n nun Z650?

Zum einen wurde bei der Er-6n namentlich immer Hubraum unterschlagen, zum anderen gilt die "Z" als eine Marke innerhalb einer Marke.
Um die Modellfamilie International zu vereinheitlichen, wurde diese Namensänderung vollzogen.

 

 

ER-6n (2016)

er6n372lcivs64.jpg

Z650 (2017)

z650j4yogmc8hn.jpg

 

 

Was ist Neu an der Z650 und worin unterscheiden sich die beiden Modelle?

Fangen wir mit dem offensichtlichen an, dem Bodywork.
Die Z650 hat ein komplett neues Design bekommen, das den typischen look der "Z" Familie wiederspiegelt.

Die Frontverkleidung umschließt einen Einzellampen-Scheinwerfer mit zwei Standlichteinheiten.

Der Scheinwerfer und die Frontverkleidung wurden so tief und so nah wie möglich an der Gesamtverkleidung angeordnet.
Dies unterstreicht die geduckte Erscheinung der Maschine, den Sugomi-Stil.

 

comp500kbmaskefw1yulzbg2.jpg

 

 

Kompaktes Multifunktionsinstrument:
Die neu gestaltetet, übereinander angeordnete Tachoeinheit bietet im oberen Bereich einen großen Drehzahlmesser im Analog-Design mit einer Ganganzeige in der Mitte.
Darunter befindet sich ein Multfunktions-LCD-Bildschirm mit digitaler Geschwindigkeitsanzeige.

Der Drehzahlmesser dient auch als Schaltanzeige. Neben dem Digitalem Geschwindigkeitsmesser werden Kraftstoffverbrauch, Kilometer und Tageskilometer sowie
Reichweite, aktueller u. durchschnittlicher Krafstoffverbrauch, Aussentemperatur, Kühlflüssigkeitstemperatur, eine Uhr und die Anzeige für wirtschaftliche Fahrweise dargestellt.

 

comp500kb2056i4t56ap39z.jpg

 

 

Tachoabdeckung/Scheibe:

Die Markant-minimalistische Instrumentenabdeckung trägt zum dynamischen Z-Design bei.

Auch sie wurde so nah wie möglich angebracht.

 

comp500kb20563fdagx4pmu.jpg

 

 

Seitenverkleidung:

Das Design der Z650 trägt die Handschrift des Sugomi-Designs der Z1000.

Dies wird maßgeblich von den schlanken, eng anliegenden Seitenverkleidungen unterstrichen.

So wirkt die Z650 schon im Stand sportlich und handlich.

 

comp500kb2056hn0okgj641.jpg

 

 

Tank:

Der neu gestaltete Tank wurde optisch an das Sugomi-Design angelehnt und unterstreicht das neue, schlanke Design.

Der erschlankte Tank ist niedrig im Chassis integriert und ermöglicht aufgrund seiner schlanken Form ein einfaches "Greifen"

mit den Knien. Der Tankdeckel weist keine Sichtbaren Schrauben auf. Das Stilvolle Design trägt auch zur Gewichtsreduzierung bei.

Das Tankvolumen ist mit 15 Liter auch für längere Touren ausreichend.

 

comp500kb2056j8f0zqa79g.jpg

 

 

Sitzbank:

Die ebenfalls neu gestaltete Sitzbank setzt die schlanke Linie des Tanks fort.

Der sportliche Sitz ist zum Tank hin schmal gehalten, was einen engeren Schrittwinkel ergibt.

Die Sitzhalterung ist vorne Gummigelagert um Vibrationen auf den Sitz zu minimieren.

Das erleichtert der Fahrerin oder dem Fahrer das erreichen des Bodens mit den Füßen und sorgt für einen sicheren Stand.

Dazu trägt auch die um 15mm niedrigere Sitzhöhe von nun 790mm bei.

 

comp500kb2056mwqrb9g5di.jpg

 

 

Heck:

Ganz im Stile des Sugomi-Designs wurde der Z650 eine kompakte Heckverkleidung verpasst,

die zum dynamischen und sportlichen Erscheinungsbild beiträgt.

Der schlanke Soziussitz fügt sich harmonisch in die kompakte Heckverkleidung ein.

Unter dem Sitz ist ausreichend Stauraum für ein Bügelschloß oder sonstige Gegenstände.

Das kraftvolle Design kann mit einer, als Zubehör erhältlichen, Soziusabdeckung weiter verhüpscht werden.

 

 comp500kb20589u0w827cya.jpg

 

Die markante LED-Schlussleuchte erstrahlt mit einem "Z"-Muster, Verwechselungsgefahr ausgeschlossen!

 

rcklichts9kybl84ad.jpg

 

 

Wie man sieht, ist die z650 nicht nur eine überarbeitete ER-6n sondern eine komplett neu konstruierte "Z".

Die Entwickler legten viel Wert auf Alltagsflexibilität gepart mit sportlicher Leistung und einem leichten, schlanken Design.

Um dies zu erreichen wurde ein Komplett neues Chassis Entworfen, das Fahrwerk angepasst und der Motor überarbeitet.

Schauen wir uns die Fahrgestelländerungen im Detail an.

 

Rahmen:

Der Neu Entwickelte Gitterrohrahmen aus hochfestem Stahl bildet die Basis und wiegt nur 15Kg. Er ist immerhin 10Kg leichter als der Rahmen der ER-6n

und ist ausschlaggebend für das schlanke Design, sowie für das leichte und handliche Fahrverhalten der Z650.

Mit Kawasakis eigenen Analyseverfahren wurden die Erfordernisse hinsichtlich Durchmesser, Länge u. Wandstärke der Rohre präzise bestimmt,

um eine ideale Seiten- u. Verdrehsteifigkeit zu erzielen.

Die Linien des Rahmens wurde so gerade wie möglich ausgelegt.

Um die Belastungen bestmöglichst zu verteilen, wurden erforderliche Krümmungen und Winkel so klein wie möglich konstruiert.

 

comp500kb2056r6cw4da1ik.jpg

 

 

Schwinge:

Kawasakis eigenes Analyseverfahren wurde auch bei der neuen Bananenschwinge angewendet.

Hierbei setzte man auf eine Hohlpress-Konstruktion um Gewicht einzusparen und maximale Steifigkeit zu erreichen.

Wie beim Rahmen wurde die Linie der Schwinge vom Drehpunkt bis zur Achse so gerade wie möglich ausgelegt.

Die Schwinge wiegt nur 4,8 Kg, stolze 2,7 kg leichter als die Schwinge der ER-6n und trägt zum leichten Fahrverhalten der Z650 bei.

 

comp500kb2055ka6u0gidfz.jpg

 

 

Hinterradfederung und Teleskopgabel:

Wie alle Z-Modelle ab 2010 hat auch die Z650 eine bewährte, horizontale Back-Link Hinterradferderung

mit einer progressiven Charakteristik bekommen.

Im Vergleich zu Fahrweken ohne Umlenkung bietet Sie eine sehr gute Balance aus sportlichen Eigenschaften und Fahrkomfort.

Bei der Z650 liegt der Gasdruckdämpfer und die Umlenkhebel oberhalb der Schwinge.

Das trägt zur  Zentralisierung der Massen bei und stellt sicher, dass die Federung von der Hitzeentwicklung der Abgasanlage

nicht beeinträchtigt wird.

 

comp500kb20550ga68m1ehl.jpg

 

 

Die Teleskopgabel hat ebenfalls eine Überarbeitung erfahren, es wurden Federung und Dämpfung dem gesamten Fahrwekskonzept angepasst.

 

comp500kbgabeldja3erhwkg.jpg

 

 

Soweit die wichtigsten Neuerungen des Fahrgestells und der Federung der Z650.

Nicht ganz so umfangreich viel die Überarbeitung des Motors und der Abgasanlage aus.

Im wesentliche beschränkte man sich auf die Anpassungen um die EUR4-Hürde zu nehmen

und um der Z650 eine Fahrerfreundliche Leistungscharakteristik zu verpassen.

Was genau bedeutet das?

 

Motor und Getriebe:

Bei der Neu-Abstimmung des immer noch 649cm³ fassenden Paralleltwin wurde ein Ansprechverhalten erreicht,

das zugleich ein kraftvolles Gefühl und einen drehfreudigen Charakter vereint.

Hier stand auch wieder das Verhalten im Alltagsgebrauch sowie eine einfach zu dosierende Leistungsabgabe im Vordergrund.

Die Höchstleistung wurde zwar von 72PS auf 68PS reduziert, dafür aber das Drehmoment im unteren und mittleren Drehzahlbereich,

der für den Alltags- u. Landtrassenbetrieb entscheiden ist, um 1,7 Nm erhöht.

 

z650diagrammkcq2w48hedo.jpg

 

Leistung und Fahrgefühl wurden für den mittleren Drezahlbereich von 3000-6000U/min optimiert.

Dennoch ist die Leistungsabgabe im unteren Drehzahlbereich (unter 3000U/min) sehr gleichmäßig und selbst im Bereich über 6000U/min verlaufen

die Leistungs-u. Drehmomentkurven gleichmäßig, ohne Einbrüche.

 

Im zuge der Anpassungen wurde auch die Airbox überarbeitet, welche nun zum schlanken Gesamtdesign der Z650 beiträgt.

Das Luftfiltergehäuse nutzt nur eine einzige Lufteinlassöffnung sowie Ansaugtrichter die für starke Leistung und ebensolches Ansprechverhalten

im unteren sowie mittleren Drehzahlbereich ausgelegt ist.

 

Der Durchmesser der Drosselklappen ist von 38mm auf 36 mm geschrumpft und durch eine kleinere Überschneidung der Ein-u. Auslassnockenwellen

verschiebt sich die Drehmomentkurve in Richtung niedrige Drehzahlen.

 

Insgesamt konnte durch die überarbeitungen am Motor allein 2Kg ! an Gewicht eingespart werden.

 

comp500kb2056xh8gw496k7.jpg

 

Das Getriebe jedoch blieb unangetastet, ledeglich der Schalthebel wurde neu gestaltet und bietet nun eine direktere Rückmeldung.

 

Erwähnenswert ist auch die Assist und Rutschkupplung, diese sorgt für geringere Betätigungskräfte am Kupplungshebel und

sorgt bei abrupt einsetzender, übermäßiger Motorbremswirkung, zum Beispiel bei zu schnellem oder versehentlichen herunterschalten

dafür, das ein rutschen und stempeln des Hinterades verhindert wird.

 

comp500kb2055xe4basw76r.jpg

 

Das sind nun die wichtigsten Änderungen gegenüber der ER-6n.

Hier nochmal eine Zusammenfassende Übersicht:

 

  • Niedrige Sitzhöhe von 790mm (-15mm gegenüber ER-6n)
  • 187 kg leicht (-19kg gegenüber ER-6n)
  • Neuer Gitterrohrrahmen (-10kg gegenüber ER-6n)
  • Neue Schwinge (- 2,7kg gegenüber ER-6n)
  • 649cm³ Reihenzweizylinder mit 68 PS und 65,7 Nm Drehmoment
  • Gang & Schaltanzeige
  • Assist & Rutschkupplung
  • Kupplungs & Bremshebel einstellbar
  • Horizontale Back-Link Hinterradfederung (Federbasis 7-fach einstellbar)
  • uvm :shock:

 

        Preis: 6.695€ zzgl. Überführung

 

 

Die Gesamten technischen Daten gibt es übersichtlich hier:

http://www.z1000-forum.de/topic/70610-%C3%BCbersicht-z650-ab-17/

 

Link zur Herstellerseite:

http://www.kawasaki.de/de/products/sportler/2017/z650/overview?Uid=089EUA1cDFFQDA5fWlxdXAtZUFENWAxYDFpfUVpaWwoNClw

 

 

Edited by ride on

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Schon mal vielen Dank bis hierher ride-on. Liest sich alles sehr schlüssig.

Im FB auf 1000PS hab ich gelesen, dass es auch eine höhere Sitzbank gibt.

Habt ihr übers komplette Zubehörprogramm schon Infos erhalten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eberlausitzer

Share this post


Link to post
Share on other sites
detlef

der Rahmen gefällt und sie dürfte auch sonst durch die Gewichtsersparnis schön handlich zu fahren sein.

 

gibt es eigentlich schon einen Preis, oder hab ich das überlesen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Alle ham ein Z Rücklicht bloß ich ne in der 1000er 2013

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

"Alle" ist die Z650, Z800 und Z900. ;)

Oder hab ich was übersehen?

 

Schönes Detail am Rande ist, dass bei der neuen Ninja 650 beim baugleichen Rücklicht die LED's in Form eines X statt eines Z angeordnet sind. Also nur wo Z leuchtet ist auch Z drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ZX9R-treiber

Die könnte mir als 3 Mopi direkt gefallen, für kurze Strecken und mal in die "Stadt" fahren .....

 

Die alte CB 500 Four hab ich ja jetzt verkauft und somit fehlt die "kleine" mal für zwischen durch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on

Top Speed der Z650 ist mit 191 km/h angegeben lt. Tacho.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
groundone

Top Speed ist völlig zweitrangig bei so einem Moped.... ich habe gesehen und auch intensiv ausprobiert, wie sich das (deutlich) leichtere Handling auf die Fahrdynamik in den Alpen auswirkt... bei kurzen geraden, spitzen Kehren, und schnellen Wechseln ist man trotz halber Leistung genauso oder schneller den Pass hoch... und das war mit der ER6n... mit weniger Gewicht und optimiertem Motor müsste das noch besser werden... :thumbs_up:

 

Ich bin mal gespannt... Frau kriegt auf jeden Fall so eine, wenn wieder eine ins Haus kommt :mrgreen:

 

@rideon... liest du auch mal deine PNs vor lauter Arbeit?? :pfeif:

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on

Nun is auch da "offizielle" Vorstellungs-Video raus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.