Springe zu Inhalt
Gast Butch_77

Z750 Bj.2009 Wasserpumpengehäuse undicht

Empfohlene Beiträge

Gast Butch_77

Hallo zusammen,

 

mir ist heute aufgefallen, dass meine Wasserpumpe leicht undicht ist.

Zuerst sind mir nur die Spuren/Rückstände von Kühlmittel aufgefallen, aber heute beim TÜV gab es ein zwei Tropfen während sie im Stand lief.

 

Jetzt die Frage... Wie dichte ich das Gehäuse am besten ab. 

Laut meiner Suche ist zwischen äußerem Gehäuse und Wasserpumpengehäuse eine Gummidichtung/Formring. 

Kann man diesen leicht tauschen oder muss man die gesamte Wasserpumpe inkl. Ölpumpe demontieren und alle Dichtungen tauschen. Für mich sieht es so aus, als wäre Wasserpumpengehäuse, Wasserpumpe und Ölpumpe gemeinsam mit den von außen sichtbaren Schrauben befestigt. Ich habe nun Bedenken, dass ich mehr Undichtigkeiten entstehen, wenn ich die Schrauben löse.

 

Hat vielleicht jemand schon ein ähnliches Problem gehabt und beseitigen können?

 

Vielen Dank,

Butch

 

forums_1490035708__img_5536.jpg

Bearbeitet von Butch_77

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Butch_77

Hallo zusammen,

 

leider gab es bisher keine Resonanz auf mein Problem.

 

Nach genauerer Begutachtung sieht es jetzt so aus, als komme das Kühlmittel aus der Bohrung des hinteren Gehäuseteils. Das würde also bedeuten, dass der Wellendichtring zwischen Wasserpumpe und Ölpumpe undicht ist.

 

Hat jemand diese Wellendichtung schon mal getauscht?

 

Kann man die Ölpumpe ausbauen ohne das Öl ablassen zu müssen?

Wenn ich die Maschine mit dem Heckheber anhebe, könnte es vom Ölniveau vielleicht funktionieren, sicher bin ich mir aber nicht.

 

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar :-)

 

Gruß, Butch

Bearbeitet von Butch_77

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ride on

Würde da keine Experimente machen, Wasser raus, Öl raus.

Pumpe abbauen und dann siehst du schon was Sache ist.

Öl kannst du durch ein Farbsieb seihen und wieder einfüllen.

Kühlwasser lass ich durch ein Baumwolltuch laufen und auch wieder rein damit.

 

Denke da ist der vordere O-Ring undicht (92055A)

 

16912.jpg

 

Edit: schon mal versucht nur die 3 großen Schrauben (92151) nachzuziehen? (Drehmoment beachten)

Bearbeitet von ride on

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matze_BLN

Wird denke ich wirklich die Wellendichtung sein. Ich habe damals die Platte mit der wellendichtung zur Werkstatt gebracht, wo ich die Dichtung bestellt habe, und da wurde mir dann für n Beitrag zur Kaffeekasse die neue Dichtung reingemacht.

Öl musste ich ablassen, Wasser glaube ich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Butch_77

Vielen Dank für die Rückmeldung.

 

Nachziehen habe ich natürlich zuerst versucht... brachte nix.

 

Ich habe mir alle Dichtungen bestellt und werde mich nächstes Wochenende an die Arbeit machen.

Eine Reparaturanleitung für die Z habe ich mittlerweile auch. Öl muss wohl abgelassen werden, Kühlmittel ja sowieso.

Kühlmittel wird dann gleich gewechselt... Öl werde ich wiederverwenden, da es erst 50km drin war.

 

Es ist zu 99% der Wellendichtring 49063, da das Kühlmittel aus dieser Bohrung vom Gehäuse 16160/A kommt, die genau dies "anzeigen" soll. Ich denke das soll einfach verhindern, dass Kühlmittel ins Öl gelangt, bzw. das man es eben vorher bemerkt.

 

Aber interessant, dass ich wohl doch nicht der erste bin, der da eine Undichtigkeit hat.

Meine bisherige Suche im Netz und Forum brachte leider keine eindeutigen Ergebnisse.

Bearbeitet von Butch_77

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matze_BLN

Also mindestens bei der ER6 ist das Problem nicht unbekannt, meine Z hatte das ebenfalls.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr Stalone

Absolut kein Problem das Öl wieder zu verwenden. Lass es aber wie Ride On schrieb durch ein Farbsieb laufen. Hab ich auch schon gemacht.

 

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_dmd=2&_nkw=farbsieb&_sop=15

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Butch_77

Nachdem ich jetzt sämtliche Dichtungen getauscht habe....   kein Erfolg.

Die Wasserpumpe tropft immer noch und zwar eindeutig aus der Bohrung, die eine undichte Wellendichtung anzeigen soll.

 

Vielleicht habe ich beim Zusammenbau einen Fehler gemacht, dass ist nicht ausgeschlossen.

 

:wall:

 

Hat vielleicht jemand einen Link oder Hinweis... gern auch von der ER6?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Butch_77

Neuigkeiten....  gestern nachmal alles zerlegt und kontrolliert, konnte aber keinen Einbaufehler feststellen. 

Also alles wieder zusammengesetzt und 20km Probefahrt gemacht.

 

Bisher scheint es dicht zu sein! Also Daumen drücken und abwarten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Es sind max. 75 Smilies möglich..

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.