Jump to content
MW_Techniker

Welchen Reifen auf die z900

Recommended Posts

KaWaRider900

Servus,

bin heute meine Hausstrecke gefahren und plötzlich macht es ein lauten *plop* ich schau nach hinten, denk es wäre ein Stein gewesen, sehe nichts und fahr einfach weiter, da sich das Bike normal angefühlt hat. 3 Kurven später merke ich, wie das Heck unruhig wird und ich kann raus fahren. 

Jetzt sehe ich, dass der Reifen evtl durch ein Gegenstand ein Loch bekommen hat und ist komplett platt. Da ich sowieso nicht mit den Reifen zufrieden war (zu wenig Grip bei starker Schräglage) wollte ich mir wenn der aktuelle runtergefahren ist, ein neues Set holen. Jetzt ist diese Entscheidung näher gekommen und ich sitz an der Landstraße, warte auf den ADAC und recherchiere was für ein Reifen für eine sportliche Fahrweise passen würde. Die Laufleistung sollte aber nicht bei 1000 km liegen, ich fahr dann doch relativ viel. Etwas sportlicher als der originale dürfte es aber gerne sein.

Gibt es hierfür schon einen Thread den jemand evtl verlinken kann? Ich hab nix gefunden, wenn nicht dann bin ich für Empfehlungen offen oder Tipps wo ich mir weiterhelfen kann. 

 

Viele Grüße von der B500

Marc

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorsch

@KaWaRider900, 41 Seiten Lesestoff für die Reifenwahl.

Meine Empfehlung ist der Conti Road Attack 3, sportlicher Reifen bei langer Lebensdauer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zehner
Am 8.9.2020 um 14:11 schrieb Nightfire:

Hatte beide Reifen direkt im Wechsel drauf.

Laufleistung war ca. die gleiche (jeweils ca. 4500-5000km).

Der GT2 ist ein schöner Reifen fand ihn aber im Vergleich zum CRA3 etwas nervöser und der CRA3 verträgt schlechte Straßen ein bisserl besser.

 

Kann jetzt zwar nicht für die Z900 sprechen, aber auf der Kilo Z ist es komplett entgegen.

Da ich GSD immer noch die Möglichkeit habe, verschiedene Felgensätze und Mopeds zu tauschen, also nicht runter fahren und dann auf einen anderen zu Wechseln, habe ich sehr gleichmäßige Bedingungen unter den Reifen.

 

Auf der Kilo ist der GT2 viel neutraler und ausgewogener, lässt sich auch deutlicher, mit weniger Krauftaufwand korrigieren. Zudem ist die Laufleistung länger.

Der Conti ist, wie schon seit beginn der 2er Reihe, ein auf sehr sportlich ausgelegter Pneu. Gripp ab dem ersten Meter, aber die Laufleistung deutlich geringer. Zudem neigt er, in den heißen Phasen eher zu schmieren und brauch mehr Kraft zum korrigieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
wortex

Ich hab auf der Z900 mit dem Conti nach 5500km noch 3mm Rest... nur so am Rande.

 

@KaWaRider900 was ist für dich "sportliche" Fahrweise? Auf den Rasten oder dem Knie um die Kurve? Digital rein bremsen und wieder raus ballern? Wenn ja... das geht auch einem Road Attack 3. Nur in Frankreich so ab 35 Grad im Schatten hätte ich vorne gerne fürs Vertrauen einen Sportreifen gehabt. Nicht dass der Conti schlecht war, aber ich weiss halt nur wieviel Temp der abkann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
KaWaRider900
17 minutes ago, wortex said:

@KaWaRider900 was ist für dich "sportliche" Fahrweise? Auf den Rasten oder dem Knie um die Kurve? Digital rein bremsen und wieder raus ballern? Wenn ja... das geht auch einem Road Attack 3. Nur in Frankreich so ab 35 Grad im Schatten hätte ich vorne gerne fürs Vertrauen einen Sportreifen gehabt. Nicht dass der Conti schlecht war, aber ich weiss halt nur wieviel Temp der abkann.

 

Ja genau, also auf der Raste bzw. dem Knie durch die Kurve, das ist für mich sportliche Fahrweise.

 

Hab schon öfter vom Conti gehört und wenn jetzt auch hier viele diesen empfehlen, werd ich vermutlich da auch den Conti nehmen. 

Sollte ich den vorderen Reifen mit wechseln oder ist es in Ordnung, 2 unterschiedliche und 2 unterschiedlich stark abgefahrene Reifen auf dem Bike zu haben? Sobald der vordere dann dran wär würd ich den gleichen Reifen wie hinten nehmen. Nur ich würd mir wenns nicht ganz "dumm" ist erstmal den vorderen sparen, da dieser noch in Ordnung ist.

Hab auch gehört dass der vordere länger hält als hinten und da ich jetzt knapp 4.000 runter hab und der hintere noch okay war..

 

Aber danke für eure Hilfe!

 

Gruß

Marc

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorsch

@KaWaRider900, die Funktion Zitieren ist NICHT der Antwortbutton.

Wenn der Zusammenhang zu Deiner Antwort klar ist, bitte KEIN Zitat verwenden.

Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
schlotzi

@KaWaRider900

Ich kann zwar nicht Hellsehen, tippe jedoch du hat die Erstbereifung drauf, welche von Dunlop sind 

Und dann musst du sogar wechseln, denn es müssen beide Reifen vom gleichen Hersteller und der gleichen Art sein. 

Wenn du im Forum in den Download Bereich gehst, dort findest du die Reifenfreigaben u.a. auch von Conti und darin müsste stehen welche Reifen in Kombi du drauf haben darfst.

 

Lg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000
vor 24 Minuten schrieb schlotzi:

Und dann musst du sogar wechseln, denn es müssen beide Reifen vom gleichen Hersteller und der gleichen Art sein.

 

Ohne einer vorhandenen Reifenbindung kann ich diese Aussage nicht bestätigen und ist auch im HU Mangelbaum nicht aufgeführt, nur die seit ewig geltende Diagonal / Radial Vorschrift. Das es bei einem Zweirad keinen Sinn macht zwei Hersteller oder verschiedene Typen eines Hersteller zu fahren (außer der Hersteller hat selbst getestet und freigegeben) sollte klar sein und auch nicht das Thema sein. Ein einspuriges Fahrzeug ist eben heikler im Handling als z.B. ne Blechdose.

Edited by Alex-Z1000

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer

Fehlt nur noch die Vorschrift für Schubkarren und andere Einrädrige Fahrzeuge 🤪

Share this post


Link to post
Share on other sites
wortex
vor 2 Stunden schrieb Alex-Z1000:

 

Ohne einer vorhandenen Reifenbindung kann ich diese Aussage nicht bestätigen und ist auch im HU Mangelbaum nicht aufgeführt, nur die seit ewig geltende Diagonal / Radial Vorschrift. Das es bei einem Zweirad keinen Sinn macht zwei Hersteller oder verschiedene Typen eines Hersteller zu fahren (außer der Hersteller hat selbst getestet und freigegeben) sollte klar sein und auch nicht das Thema sein. Ein einspuriges Fahrzeug ist eben heikler im Handling als z.B. ne Blechdose.

 

Ich kenne welche die fahren vorne Pipo und hinten CRA3 und leben nicht. Das Motorrad fuhr auch gut.

 

@KaWaRider900 hmm... also rein rechtlicht darfst du hinten wechseln und vorne den alten weiter fahren. Machen wir ich das nicht. Wenn dann zwei frische druff.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.