Jump to content

Recommended Posts

Hallo

Ich hab mal eine Frage zum Fahrwerk : wie gut ist das Original Fahrwerk der SX BJ2014

oder sollte man doch ein Wilbers einbauen lassen ???

Hat da wer schon Erfahrungen usw

Es geht mir dabei um vorne und hinten

 

Lg Gerhard

 

Link to post
Share on other sites
mazdamax

Hallo Gerhard ....

 

Die Gabel ist bei der 2014er anders aufgebaut und soll stabiler sein.

Hab zwei Freunde ... einer 2011er und einmal 2014er SX ... die Gabel von der 2011er ist eher unterdämpft.

Hier ist mein Tipp Druckstufe 1Dreher und Zugstufe 1,5Dreher offen.

 

Der Freund mit der 2014 meinte, (er hatte vorher auch eine 2011er) .... die Gabel der 2014er fühlt sich an, wie die 2011er mit Wilbers-Gabelfedern.

 

Federbein ist eigentlich identisch von der Dämpfung her ... was Vorteile hat, ist der hydr. Vorspanner wenn man öfters das braucht, z.B. bei Sozius und Alleinfahrten.

 

Im großen und ganzen eigentlich nicht wirklich "der" Unterschied zu bemerken. Wirklicher Unterschied ist der bisschen andere Tacho und die Traktionskontrolle.

 

Griffe hinten sind schwarz und bissal geschwungen statt silber. Wenn wer die gepulvert hat, auch der Unterschied nicht gleich zu erkennen.

 

Für mich ist es ein netter Facelift .... aber bei beiden die ich kenne ist das generell jetzt egal, da beide 2014 (641er) und 2011 (640er) verbaut haben. Pc V verbaut und Quickshifter.

 

Einige Teile sind halt identisch  .... wenn man vorher ein Wilbers hatte, kann man das auch einbauen. Denn bei der SX blieb die Federbeinlänge und die Auslegung gleich. Bei der Zett wurde ja ein kürzeres Federbein bei der 2014er verbaut mit progr. Feder.

 

Wenn du die Performance und Abstimmung gerne hättest die ein 641er z.B. bietet, dann geht kein Weg dran vorbei.

Würdest nur das 640er nehmen wollen ... noch immer einen ticken besser als das Original. Egal welches Bj.

 

mfg

max

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Das heisst du meinst das Wilbers ist auf jedenfall besser als das Originale

Wenn so oder so nur das 641er

und vorne??

Edited by SX1977
Link to post
Share on other sites

Die Frage ist wohl auch, was du mit dem Bike anstellen willst?!

 

Für den "normalen" Betrieb auf öffentlichen Straßen ist das Fahrwerk, auch im Grenzbereich, absolut ok!

Ich glaube nicht, dass der Normalverbraucher, auch bei "härterer" Gangart, hier in Probleme, auf Grund

des Fahrwerks, geraten wird. Auch dann nicht, wenn er das Bike im Grenzbereich, wo auch immer der

für jeden liegt, bewegt.

 

Für die Rennstrecke: Ist die SX dafür wirklich das optimale Bike?

 

Ich denke, dass es beim Fahrwerk wie bei vielen Umbauten am Bike ist: Wer Lust drauf hat zu basteln,

der soll es tun und wenn es nur darum geht zu wissen, dass man es getan hat. Notwendig ist eine

Fahrwerksoptimierung, im Normalfall, nicht.

 

Gruß!

Link to post
Share on other sites

Naja Ich fahr eher Flott im Kurvigen Österreich wo bei die Strassen nicht immer einen optimalen Belag haben und zu 99% mit Sozia

Link to post
Share on other sites

Das MUSS mit dem Originalfahrwerk machbar sein.

 

Ich bin bestimmt nicht langsam unterwegs. Die Straßen in Taunus, Spessart und Vogelsberg

entsprechen auch keinem Straßenbelgshimmel. Das Fahrwerk war aber noch nie das Problem.

Da ist die Originalbereifung bei der 2014er schon eine größere Herausforderung..

Link to post
Share on other sites

Ich frag einfach mal in die Runde:

Hat sich hier jemand das Fahrwerk mal einstellen lassen bzw. Es von den Einstellungen her angepasst?

Falls könnten die Einstellungen hier ja eingetragen werden....

Danke

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Ein Neuling braucht mal HILFE!

 

1. Zu dem was mich stuzig macht: Während der Fahrt taucht die Z beim Schalten und bremsen, für meinen Geschmack etwas tief ein? Weiss nicht ob das so muss?

 

2. Fahrwerkseinstellungen: Das mit dem ganz zu und den Klicks hab ich soweit verstanden. Meine Frage ist, wenn ich 100 kg wiege (ohne Helm etc...) Was wäre denn eine gute Einstellung eurer Fachmeinung nach       für vorne und hinten? 

3. Und wie verändert sich das wenn ich Gepäck bzw die Regierung ( 70 Kg + Helm etc.. ich werd bestimmt verkloppt wenn die das liest) hinten drauf habe? 

 

Ich hab davon noch weniger Ahnung wie ne Kuh vom Eier legen. Kompletter NEULING   :cop:

Aber ich versuche dazu zu lernen   :D   :D

 

Danke schon mal!!

Link to post
Share on other sites

Als aller erstes mal den Negativfederweg richtig auf dich einstellen und dann erstmal gucken was das für dich bringt.

 

Erst dann an Zug und Druckstufe einstellen.

 

Bei 100 kg und evtl noch Sozia macht es evtl Sinn über ne Fahrwerksüberarbeitung nachzudenken.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Und bei wie viel mm sollte der Negativfederweg sein? Hab gelesen ein drittel des Gesamtweges. Konnte aber bis jetzt keine Angabe finden wie viel der Federweg ist. Wenn ich jetzt einen Federweg von 120 mm gesamt annehme und die Z vom Ständer nehme und mich drauf setze, sollte sie maximal 40 mm (= 1/3) einsinken. Kommt Gepäck/Sozia dazu, muss ich die Vorspannung so verändern, dass ich dann ebenfalls nur 40 mm in die Feder gehe. 

 

Ist das so ungefähr richtig ?

 

Aber wie viel beträgt denn der Federweg gesamt vorne bzw hinten? :verwirrt:

Edited by Thodde
Link to post
Share on other sites

Die Z1000 ab 14 hat vorn 120 mm und hinten 122 mm Federweg.

 

Siehe kawasaki.de unter Spezifikationen der Z1000 '14

 

Um bei Soziafahrten nicht ständig die Vorspannung verstellen zu müssen (hinten macht sich das blöd), kann man von der Regelung 1/3 auch etwas abweichen und ein bisschen mehr vorspannen. Also 35 mm einstellen statt 40 mm (solo gemessen).

Edited by Kami One
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...
st.hermann

Hallo Zusammen,

 

würde mich mal interessieren, ob Ihr Tipps habt wie ich am besten mein Fahrwerk an meiner 2015er SX einstellen sollte. Ich wiege in voller Montur gute 100kg.

 

Ich habe zu Zeiten mit Soziusbetrieb auch schonmal die Federvorspannung erhöht, aber alles recht willkürlich. Jetzt möchte ich das mal richtig auf mich einstellen als Solo-Fahrer, oder habt ihr ne Idee wo ich mal gut hingehen kann und es richtig einstellen lassen kann, inkl. Zug- und Druckstufen. Mit Federvorspannung alleine ist es ja nicht getan.

 

Ich habe das Gefühl, dass die Maschine bei etwas größeren Schräglagen unruhig wird und ich fühle mich in größerer Schräglage nicht richtig wohl.

Hinterreifen ist fast neu (etwa 700km), Vorderreifen auch sehr gut. Bereifung ist der Bridgestone S20.

 

Sonst von der Handlichkeit bin ich schon zufrieden, also sie ist schon gewillt schön in Schräglage zu gehen.

 

Vielleicht könnt ihr mir Tipps geben.

 

Lg

Stephan

Link to post
Share on other sites
ride on

Anleitung zur Fahrwerkseinstellung steht 2 posts weiter oben.

Link to post
Share on other sites
st.hermann

Ja nach was für Richtlinien man das einstellt habe ich mir schon oft durchgelesen. Trotzdem wären vielleicht ja paar Tipps noch ganz hilfreich gewesen, vielleicht Einstellungen anderer Fahrer mit ähnlicher Statur.

 

Da ich das Fahrwerk ja noch nie selbst eingestellt habe wäre das Einstellen beim Fachmann vielleicht auch nicht verkehrt.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.