Springe zu Inhalt

Empfohlene Beiträge

baZt1

Es ist soweit...nachdem die letzten Jahre das Tempolimit immer weiter reduziert wurde und der Parkplatz und die Buchten dem Erdboden gleich gemacht wurden, wird der Würgauer Berg anscheinend an Wochenende und Feiertagen für Motorradfahrer gesperrt.

 

http://www.radio-bamberg.de/wuergauer-berg-fuer-motorradfahrer-an-wochenenden-und-feiertagen-gesperrt-5952422/

 

Wundert mich eigentlich gar nicht so, nach den ganzen Unfällen anfang der Saison fanden eigentlich jedes/n Wochenende/Feiertag Kontrollen statt...aber anscheinend bringen die es auch nicht so. In der Zeitung lese ich immer, dass sie ca.80%Autofahrer und nur 20% Motorradfahrer mit erhöhter Geschwindigkeit erwischen. (von Lautstärke/kein DB-Killer mal abgesehen). Dachte aber immer, dass die B22 Umleitungsstrecke für die A70 ist und deswegen auch nicht für Motorradfahrer gesperrt werden darf. :verwirrt:

 

Ich persönlich finds schade, kann aber auch die Anwohner etc. verstehen. Meide den Würgauer Berg aufgrund derer, die den ganzen Tag auf- und abfahren und der Kontrollen eh seit langem.

 

Was meint ihr zu Sperrung des Würgauer Bergs oder allgemein zu Streckensperrungen für Motorradfahrer?

bearbeitet von baZti750

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tualek

Wenn die damit auf Dauer überhaupt durchkommen. Hier in der Umgebung gab es auch eine Streckensperrung unter dem Vorwand eines Unfallschwerpunktes. Es wurde dagegen geklagt und das Gericht kippte die Sperrung vorläufig bis zu einem Gerichtsentscheid. Ergebnis noch offen.

 

https://www.noz.de/lokales/bramsche/artikel/569108/engter-motorradverbot-auf-l87-vor-dem-aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schorsch

Es gibt einige Streckensperrungen für Motorräder an Wochenenden und Feiertagen. http://www.mug-s.de/index.php/ct-menu-item-1/ct-menu-item-5

Ob man dagegen vorgehen kann, weiß nicht. In Deutschland haben Motorradfahrer nicht eben ein gutes Ansehen beim Rest der Bevölkerung.

In Italien, Frankreich oder Spanien sieht die Sache ganz anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank

Zumindest hat man noch die Chance den Würgauer unter der Woche zu fahren. Ist da in der Fränkischen eh viel angenehmer ohne die ganzen Autowanderer.

Viel ärgerlicher finde ich durchgehende Streckensperrungen wie die bei Zimmern im Altmühltal. Da hat nach dem Ausbau ein schwerer Unfall genügt und schon war die Chanche die paar Kurven zu befahren ein für allemal vorbei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpikeZ

Nany Staat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Fürst

Ich kenne die Strecke sehr gut, da sie früher zu meinem Standartrepertoire gehörte. Gut ausgebaut mit knackig flott zu fahrenden Kurven lockte diese öffentlich-rechtliche Rennstrecke schon von je her so einige Pobanden und Anwärter auf sportliches Kurvenwetzen an Mit den ein oder anderen unangenehmen Folgen für die Darsteller und Zuhörer.

In einer Republik, deren zunehmende hauptsächlich gegen individuelle Bedürfnisse gerichtete Mobilitätsfeindlichkeit auch für den Verständnisvollsten nicht mehr zu übersehen ist, ist wohl neben den seltenen nachvollziebaren Gründen für eine Sreckensperrung zunehmend die ideologische Komponente die Triebfeder gutmenschlicher Vertreter in so mancher Amtsstube. Im E-Mobilitätswahn, Rudolfs Verbrennung auf dem Scheiterhaufen genüsslich vorantreibend ist so mancher Ökofantast in entscheidender politischer Position nur noch als Pharisäer tauglich. Diese Sorte Plärrer  im Verbund mit den sich im Verkehrsumfeld geradezu karnickelartig vermehrenden Experten ist im Begriff sich zu einer nicht nur die persönlichen Freiheiten jedes einzelnen einschränkenden Landplage zu entwickeln.

Da selbiges, geradezu hochgradig sinnentleertes  Expertengeschwafel von so manchem zwar der Juristerei halbwegs mächtigen, der spezifischen die Sachlage erfordernden Verstandesleistung jedoch meist diametral gegenüberstehenden Verwaltungsrichterlein zu beeindrucken vermag, ist hier meist der Drops gelutscht.

Siehe auch " Neuffener Steige" hier in BAWÜ.

 

Ich persönlich halte eine Streckensperrung nur für Motorradfahrer als diskriminierend und einen Eigriff in meine persönliche Freiheit. PUNKT.

Um es vorab allen in diese Richtung argumerntierenden mitzuteilen. Ich habe Verständnis für die Anwohner stark von Motorradfahrern frequentierter Strecken und weis mich diesbezüglich zu benehmen. Und mit mir ein weitaus überwiegender Teil der Mitmenschen  die dieses Hobby mit mir teilen. Die paar schwarzen Schafe unter uns geben einem regelwütigen Staat nicht das Recht, mir vorzuschreiben wo ich lang zu fahren habe. Besonders dann nicht, wenn andere Verkehrsteilnehmer das weiterhin uneingeschränkt dürfen!!!!

 

Der dieses Wochenende den Würgauer Berg mit Wonne befahrende Fürst.

bearbeitet von Der Fürst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
z1ktom

In meiner Gegend gibts auch Streckensperrungen nur für Motorräder. Ich persönlich sehe diese Strecken als sowas wie eine mautpflichtige Landstraße, bei der hin und wieder das Kassenhäuschen besetzt ist an. Wenn eine Strecke gesperrt wird, dann bitte auch für Autos. An diese Art von Streckensperrung würde ich mich halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ALTERMANN

hallo

was kostet das eigentlich, wenn man erwischt wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreaz

Des war nur eine Frage der Zeit das der Würgauer gesperrt wird. Jeden Sonn- und Feiertag ballert da eine Handvoll gestörte den ganzen Tag rauf und runter.
Das dann irgendwann mal das Maß voll ist ist nur allzu verständlich. Ich bin gestern selbst dort gewesen, und hab die eigentlich schöne Strecke wegen der Geschwindigkeitsbeschränkung und der ständigen Polizeipräsenz absichtlich links liegen gelassen.

Nichts desto trotz habe ich kein Verständnis für solche Streckensperrungen. Denn schließlich zahle ich als Zweiradfahrer genauso meine KFZ-Steuern wie jeder andere auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CarlS

hallo

was kostet das eigentlich, wenn man erwischt wird

 

20 €. Und wenn man freundlich an das Ermessen appelliert  10.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FlyingZ

 

Der dieses Wochenende den Würgauer Berg mit Wonne befahrende Fürst.

Schade ich muss dieses Wochenende das Kind hüten sonst würde ich ne Runde mitfahren.

Den 20er Maut hätt ich bezahlt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toad

Meiner Meinung nach bringen solche Streckensperrungen nichts. Dann werden sich andere Strecken gesucht, sollen diese dann auch gesperrt werden?

Im Radio SWR habe ich die Woche gehört, dass die Verkehrstoten um 86 Personen im ersten Halbjahr gestiegen sind.

Jetzt spinnen einigesich  wieder ihre eigene Theorie zusammen, indem sie auf die Motorradfahrer rumhaken. Verkehrstote heisst für mich: Radfahrer, Rollerfahrer, Autofahrer, LKW Fahrer, Biker....denn alle nehmen am öffentlichen Straßenverkehr teil.

Da helfen keineswegs irgendwelche unüberlegte Streckensperrungen, sondern verschärfte Kontrollen, fest installierte Radarkästen o.ä.

 

Vor einigen Jahren sollte das Elmsteiner Tal (hier in der Pfalz, nähe Johanniskreuz) komplett (auch unter der Woche) für Motorradfahrer dicht gemacht werden. Dem wurde Gottlob nicht stattgegeben. Auch die Hauptstraße in Hochspeyer sollte gesperrt werden, was ebenfalls nicht durchgegangen ist. Und das ist auch gut so. Grund war: Der Lärm.....auch hier nur wieder Motorräder.

Wenn ich so überlege, was da für Autos rumheizen mit Megalauter Auspuffanlage.....Da müsste die Strecke auch für Autos gesperrt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Knödel

....Verkehrstote heisst für mich: Radfahrer, Rollerfahrer, Autofahrer, LKW Fahrer, Biker....denn alle nehmen am öffentlichen Straßenverkehr teil....

 

 

Polizei und BAG sollten mal lieber ihr Augenmerk verstärkt auf die Lenkzeiten der osteuropäischen LKW-Fahrer lenken.

 

Man kann schon nicht mehr zählen, wie viele von denen in diesem Jahr alleine um Nürnberg herum übermüdet in Stauenden reingeknallt sind und dabei Leute gekillt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
winterd
Da helfen keineswegs irgendwelche unüberlegte Streckensperrungen, sondern verschärfte Kontrollen, fest installierte Radarkästen o.ä.

Warum "unüberlegt"? Das war doch nur eine Frage der Zeit. Wenn stattdessen verschärfte Kontrollen oder feste Radarkästen gekommen wären, würden sich jetzt hier wieder alle über "Wegelagerei" beschweren.

Man kann es nicht allen recht machen, damit sollten wir uns abfinden.

 

Den Würgauer Berg hab ich an Wochenenden eh immer gemieden, nachdem ich da schon ein paar mal selbst ein paar Situationen erlebt habe, wo man mich fast abgeräumt hätte.

Das Gute war, das man immer wusste wo die meisten "Verrückten" sind. Dann konnte man das meiden. Jetzt werden die sich was neues suchen und dann wird das dort von vorne losgehen.

 

Wie sieht´s da eigentlich bei Glashütten oder im Ailsbachtal aus? Da ist doch bisher auch nur Tempolimit, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eightball

Wie sieht´s da eigentlich bei Glashütten oder im Ailsbachtal aus? Da ist doch bisher auch nur Tempolimit, oder?

 

Jupp, und Glashütten ist eh viel schöner, vor allem sind da die Anwohner nicht so unter Beschallung wie in Würgau.

 

Also ich muss sagen ich find das soweit in Ordnung, ich habe eine etwas engere Kurve hinterm Haus und es geht mir - obwohl nicht dicht befahren - schon ziemlich auf den Sack, wenn jeder aus dem Ort wie ein Wahnsinniger beschleunigt, in die Kurve einbremst und wieder mit Vollgas rausfährt - egal zu welcher Tag- und Nachtzeit. Da mag ich gar nicht drüber nachdenken wie es den Anwohnern in Würgau geht. Und dann zu sagen, man fühlt sich in seiner Bewegungsfreiheit beschränkt ist hinsichtlich der Tatsache, dass es nur am Wochenende gilt, einfach nur rücksichtslos gegenüber arbeitenden Menschen, die am Wochenende gerne einfach mal ein paar Stunden wohlverdiente Ruhe hätten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.