Jump to content
TriB

Videoschnitt Software

Recommended Posts

TriB

Hallo zusammen,

 

mittlerweile hat so gut wie jeder eine Digital-Kamera, ActionCam oder gar eine Drohne. Mindestens aber ein Smartphone mit beeindruckender Auflösung und Qualität.

 

Anfangs gibt man sich mit der mitgelieferten Software zufrieden:

  • GoPro Studio
  • Garmin Virb Edit
  • Sony Action Cam Movie Creator
  • uvm.

dann wächst aber der Anspruch und die Schnitt- und Bearbeitungsfunktionen reichen bei weitem nicht mehr aus.

Filter, Farbkorrekturen und Glättung werden vielleicht noch unterstützt.

Überblendungen, Bild in Bild, Übergänge und Bildstabilisatoren gibt es schon seltener.

Vernünftige Texteinblendungen (Laufschrift), Effekte, dynamisch Zeitlupe/Zeitraffer (nicht nur Clipweise fest hinterlegbar) gibt es so gut wie nicht.

 

Dann gibt es einiges an Freeware:

  • VCDS Video Editor
  • Avidemux
  • Shotcut
  • Lightworks
  • und noch viel mehr

Diese haben alle ihren Charme! Manche sind recht kompliziert zu bedienen und wenig intuitiv. Andere bieten die eine Funktion, allerdings eine andere nicht...

Auch das Konzept der Software unterscheidet sich massiv. Einmal wird Wert auf rauschfreie, farblich abgestimmte Bilder gelegt, einmal auf tolle Übergänge zwischen den Clips mit 80 Auswahlmöglichkeiten.

 

Zu guter Letzt gibt es kostenpflichtige Software

  • Adobe Premiere
  • Final Cut Pro
  • Pinnacle Studio
  • MAGIX Fastcut

Die kostet zum Teil einige Tausend € und erschlagen mit Umfang und den Möglichkeiten jeden Hobbyanspruch.

Gibt aber auch Blender im unterpreisigen Segment, die zwar Geld kosten, aber deren Funktionsumfang sich hinter mancher Freeware anstellt.

 

Meine Historie:

Begonnen habe ich, wie vermutlich fast jeder, mit dem Microsoft Movie Maker. Man kann schneiden, drehen, Übergänge machen. Fotos einbauen, Musik hinterlegen und einiges mehr. Reicht für den Anfang aus und der Anspruch ist moderat.

Mit der ersten GoPro kam auch das Studio. Intuitiv ist erstmal was anderes. Abstürze, Limitierungen (bei zu vielen Clips passiert nix), zeitintensives zwischen-Rendering und andere nervige Bugs.

Mit der Gamin Kamera kam Virb Edit. Erstmal beeindruckend, wenn man diese ganzen Overlays mit GPS, Geschwindigkeit, usw. über die Videos legen kann.

Kurz darauf dann aber die Ernüchterung. Übergänge, limitiert. Effekte, Fehlanzeige. Texteinblendung, mau. Bugs gibt es imho wenige, aber viele Funktionen sind einfach nicht ausgereift oder zu Ende gedacht. Musik kann man zwar unterlegen, aber weder die Lautstärke anpassen, noch die Länge kürzen.

Also blieb das VDCS Studio um die Erzeugnisse aus GoPro Studio und die, mit schicken Einblendungen angereicherten Virb Edit Exporte, zu kombinieren.

Bild in Bild funktioniert gut. Übergänge sind ebenfalls ganz nett, aber die Bedienung ist extrem gewöhnungsbedürftig. Bzw. finde ich Features schon nach 2 Wochen nicht wieder, weil ich nicht die richtige Spur angeklickt und die falschen Eigenschaften ausgewählt habe.

 

Mein Anspruch:

Daher suche ich aktuell nach einer Videoschnitt-Software, die ein paar Features unterstützt. Sie darf natürlich auch was kosten, wenn sie denn einigen Ansprüchen gerecht wird:

  • Einfacher Schnitt
  • Schicke Übergänge/Überblendungen zwischen den Clips
  • Unterlegen von Musik (mit Schnitt, Lautstärkeanpassung, selektiv pro Clip)
  • Filter: S/W, Sephia, usw.
  • Texteinblendung, gerne auch animiert, Lauftext, 3D, Abspann
  • Zeitlupe & Zeitraffer (leicht ansteigend, nicht einfach nur fixe Werte)
  • Vor-/Rückwärts abspielen von Sequenzen

Optional

  • Bild im Bild

Das wäre etwas, was mir aktuell fehlt. Natürlich habe ich wenig Lust mir alles auf dem Markt befindliche zu installieren und auszuprobieren.

Die Top-Fotostrecken der bekannten Seiten ist wenig Hilfreich, da die oft Äpfel mit Birnen vergleichen und keine richtige Gegenüberstellung machen.

 

Daher hoffe ich etwas darauf, dass wir hier vielleicht unsere Erfahrungen zusammentragen können :)

 

Wollte mir mal die Testversion von Magix Fastcut installieren, da das recht vielversprechend aussieht. Und auch nette Features bietet, wie einen dynamisch an Musik angepassten Schnitt. Bin mal gespannt ob und wie das funktioniert!

Share this post


Link to post
Share on other sites
CarlS

Ein interessantes Thema, mit dem du dich da beschäftigst. 

 

Meine "Cutterkarriere" beschränkt sich eigentlich darauf, hin und wieder GoPro-Moped-Aufnahmen für mitfahrende Streetbuddies aufzubereiten und selbst unterhaltsame Konservenkost über den Winter zu haben. Los ging es mit einer Reihe einfacher Freewaretools meist jeweils nur für einen Zweck. Als mir das zu blöd wurde, habe ich mir mal von Cyberlink den Powerdirector zugelegt (Standalone ca. 60 €, meine ich) und angebundene Zusatzsoftware aus gleichem Hause gleich dazu geordert (Bild-, Audio-, Farbbearbeitung etc., Director Suite). Letztere brauche ich selten, diese Feinheiten scheinen mir für den Hausgebrauch nicht unbedingt nötig zu sein.

 

Dieser Powerdirector taucht in Aufzählungen üblicher Verdächtiger selten auf, weiß aber nicht, warum das so ist. Das Teil hat eine aufgeräumte Oberfläche und lässt sich nach kurzer Zeit intuitiv bedienen. Deine genannten Anforderungen gehen ohne weiteres nach kurzer Probierzeit. Animierte Lauftexte usw. habe ich nicht ausprobiert, mir haben bisher einfach formatiere Untertitel gereicht. Nach oben hin sind sicher auch für den engagierten Cutter noch einige unentdecktes Features enthalten, aber mit Keyframes arbeiten etc. ist naürlich aufwändiger. Du willst verständlicherweise nicht alles Mögliche ausprobieren, aber vlt. lohnt es sich trotzdem, die Software mal anzutesten.

 

Eigentlich habe ich nur noch Pinguin-Rechner, aber das Studium oder Versuche dort von und mit Lightworks (steilste Lernkurve nötig), Blender (eigentlich 3D-Rendering-SW) und KDEnlive (geht halt nur unter KDE vernünftig) lassen die Windows-Installation mit der installierten Videobearbeitungssoftware weiterleben :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on

Fastcut ist nix, zumondest für mich.

Hab einiges per Testversion probiert, u.a. Adobe Premiere Elements, Sony Vegas Pro (jetzt Magix) etc PP.

 

Die Einarbeitung in so ein Programm ist (für mich) sehr schwierig, es gibt keinen einheitlichen Standard,

alle sind anders aufgebaut und wie du schon festgestellt hast unterscheiden die sich auch in den mitgebrachten

möglichkeiten deutlich.

 

Das meiste mache ich mit Magix Video deLuxe Premium, da gibt es auch gerade eine Aktion

http://www.magix.com/index.php?id=20773&L=25&_oB=video-deluxe&AffiliateID=80&phash=1tfJcP0uekxzmk3q&gclid=EAIaIQobChMIkMDQ8dvw1QIVhbgbCh243QVbEAAYASABEgJqifD_BwE

 

Newsletter bei Registreierung nehmen und nochma 10€ sparen !

 

Da ich das schon länger habe und ziemlich am besten damit klar komme, es einige Plugins gibt und auf YT gute Tutorials

wie z.b. dieser https://www.youtube.com/playlist?list=PLl0rXscjaxql3__J3TYQxR9brDP2_8u0_

 

werde ich wohl dabei bleiben.

 

FinalCut habe ich auch probiert, bei Mediamarkt am MacbookPro :mrgreen:

Ist auch super, nur hab ich leider keinen Mac und wenn dann will ich das auf dem Macbook

um auch unterwegs oder im Urlaub was machen zu können.

Derzeit ist mir das aber noch zu teuer, selbst gebraucht sind die Dinger schweineteuer.

Edited by ride on

Share this post


Link to post
Share on other sites
ZX9R-treiber

Magix deLuxe 17HD  benutze ich auch . Das Programm ist zwar gut 8 Jahre alt aber läuft tadellos. Hat seiner Zeit etwas um 120 EURO gekostet und bietet sehr viele Möglichkeiten ein Video zu bearbeiten und auch um zu wandeln in andere Formate.

 

Allerdings will es nicht unter WIN 10 laufen und ich benutze es auf meinem alten PC unter Win 7 (den ich immer noch hier stehen habe für ältere Programme)

Edited by ZX9R-treiber

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on

TriB, falls du noch nicht fündig geworden bzw. unschlüssig bist, schau dir das mal an (ab 17:30min):

https://www.youtube.com/watch?v=LWlk1ef3M3I&feature=youtu.be&t=17m30s

 

Ist schon was älter aber hilft sicher bei der Auswahl.

Das Lightworks kannte ich auch noch nicht.

 

Fazit, wer schon etwas mit Videoschnitt am Hut hat und sich da mehr mit beschäftigt

um ansprechende Vids zu produzieren kommt um zukauf Plugins nicht drum rum.

Diese Plugins gibt es eben meist nur für die Profiprogramme.

 

Wenn du z.b. Bikeporns machen willst, ist ein beliebter effekt der Twitch Effekt.

Für Magix gibt es da z.b. kein fertiges Plugin, meines wissen und man kann den effekt

nur versuchen mit Bordmitteln nachzubauen (schüttel, zerren, sliden in kombination)

was halt alles sehr zeitaufwendig ist.

Edited by ride on

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.