Jump to content
IGNORED

Z900RS - Diskussionsrunde


Frank
 Share

Recommended Posts

Mit einem progressiven Federbein. Trotzdem hat mich der Seitenständer ausgehebelt. Hat schice weh getan:crying:

Gegen Heck anheben ist ja gar nichts einzuwenden, aber in Maßen. Ist aber nur meine Meinung. 

Link to comment
Share on other sites

Wilfried
vor 1 Minute schrieb Blueq:

Mit einem progressiven Federbein. Trotzdem hat mich der Seitenständer ausgehebelt. Hat schice weh getan:crying:

Gegen Heck anheben ist ja gar nichts einzuwenden, aber in Maßen. Ist aber nur meine Meinung. 

Du verbreitet echt spannende Thesen :roll:

Link to comment
Share on other sites

Crankworx

Jetzt sprechen hier immer alle vom Federbein...Vorspannung etc. Wie habt ihr es denn so mit der Federvorspannung an der Gabel?

Würde mich mal interessieren. 

Link to comment
Share on other sites

Wilfried
vor 37 Minuten schrieb Crankworx:

Jetzt sprechen hier immer alle vom Federbein...Vorspannung etc. Wie habt ihr es denn so mit der Federvorspannung an der Gabel?

Würde mich mal interessieren. 

Für mich passt die Originalabstimmung der Gabel perfekt. Ich empfinde sie als sehr fein abgestimmt und toll ansprechend. Von mir aus nix zu meckern. Übrigens auch nicht über das Federbein, das passt für mich auch. Habe das Heck halt etwas höher gedreht. Das hat aber nichts direkt mit dem Federbein zutun, ist halt eine Funktion dessen. Übrigens meiner Erfahrung nach vollkommen ungefährlich ;)

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Crankworx
Posted (edited)

@Wilfried Vielen Dank für Dein Feedback. Ich frage nur, weil wenn ich die Federvorspannung hinten anpasse, also quasi die Geometrie des Moppeds, sollte man das doch im Umkehrschluss auch vorne machen, oder?!

Ich habe bei meiner RS hinten die Federvorspannung Original (1,5 Gewindegänge) und jetzt mal die Federvorspannung der Gabel quasi angepasst, heißt von ganz "offen" zwei Umdrehungen mehr Spannung.

Meiner Meinung nach "komfortabler" und besseres Handling.

 

Mein Set up an sich:

Hinten 1,5 Gewindegänge (Progressive Feder) sichtbar und 1, 3/4 Umdrehungen auf

Vorne Federvorspannung 2 Umdrehungen mehr Spannung, Zugstufe 1 Klick und Druckstufe 12 Klicks

 

Wiege in Montur schmale 100 kg :pfeif:

 

GruZ, Crank 

Edited by Crankworx
Link to comment
Share on other sites

Braveheart

@ blueq

Jetzt muss ich doch noch mal nachfragen.

Als dich der Seitenständer ausgehebelt hat, was hat denn da wehgetan: 

Das Geräusch im Ohr oder war das Moped tatsächlich sofort in der waagerechten...:mellow:

Link to comment
Share on other sites

Neander

Ich bin zwar nicht @Blueq, aber ich bin seinerzeit auch mit meiner Café mit der Seitenständeraufnahme aufgesetzt. Es war in einer ziemlich langsamen 180 Grad Kehre und zum Glück ist auch nichts passiert. Danach habe ich dem originalen Federbein einige Umdrehungen, 6 waren es glaub ich, gegönnt. Vorne habe ich nichts gemacht, war aber auch nicht nötig. An der RS Forke ist auch nichts auszusetzen. Wenn man aber mal auf eine ZZR 1400, H2SX oder auch ZX10R wechselt, spürt man doch, dass es noch deutlich Luft nach oben gibt.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

180 °Kurve, der Seitenständer schleift ca. 6 m. Haben die Sheriffs nachgemessen. Dann ist das HR kurz weggerutscht, hat sich schlagartig wieder gefangen, Karre geht in die Senkrechte und mit mir geradeaus in den nassen moddrigen Straßengraben. Darin bin ich noch ca. 5 m gefahren und dachte schon alles wird gut. In dem Moment rutscht das VR weg und ich kippe links auf die Strasse. Sofort das Töff aufgestellt, damit's keiner mitbekommt:pfeif: aber da habe ich schon gemerkt, dass irgendwas nicht gut ist. Schlecht Luft bekommen und linke Schulter hat sich komisch angefühlt. Ohne Jacke habe ich dann das Schlüsselbein abgetastet und da stand was raus:o. Naja, dann ging alles seinen Gang, Rettungswagen, Polizei etc.

Pusten sollte ich als erstes, ging aber nicht wegen 2 gebrochenen Rippen. 

Das sollte die letzte Fahrt sein in 2020, war's dann auch. 

Ich hatte eine Zeit lang damit zu kämpfen, dass MIR sowas passiert, mein erster Crash in 42 Jahren auf dem Töff. Aber da kam einiges zusammen. An dem Tag hatte es nur 5 Grad, alles trocken zwar aber bestimmt nicht die richtige Temperatur und deshalb auch einfach nur doof von mir, so in die Kurve zu gehen. Dass ich in der ganzen Situation irgendwas anderes bescheuerte getan, zBsp. in Schräglage gebremst, habe, möchte ich auch nicht ausschließen. Das nagt auch etwas an mir. 

Geschwindigkeit war 50km/h und der Pirelli Angel GT 2 mit rd. 600 km war drauf. Weh getan haben die 2 gebrochenen Rippen, und zwar richtig fies. Und natürlich, dass meine Schöne am Arsch war. Sorry, wenn ich ein bißchen zuviel plappere, aber das muss man ja auch mal loswerden können-_-

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Braveheart

Ok,verständlich der Schmerz in jeder Richtung.

Ich hatte nur nachgefragt,weil ich mit meiner alten Speedy auch zweimal der Seitenständer auf dem Boden hatte,aber Gott sei Dank nicht nicht abgeflogen bin.

Miese Erfahrung in jedem Fall.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ja, das Geräusch vom Ständer ist fies und obwohl ich es schon öfter hörte, will ich es - eine Zeit lang auf jeden Fall - nicht mehr hören. 

Link to comment
Share on other sites

Crankworx
vor einer Stunde schrieb Neander:

Vorne habe ich nichts gemacht, war aber auch nicht nötig...

 

 

Aber "nur" rein von der Logik müsste ich ja vorne das ausgleichen was ich hinten auch verstelle, oder?!

Link to comment
Share on other sites

Sollten nicht zuerst die Fußrastennippel kommen bevor der Seitenständer kommt?

Link to comment
Share on other sites

Z900RSTom

Das ist natürlich ganz übel wenn man ausgehebelt wird. Blueq ich wünschcdir gute Besserung.

Wenn bei mir die Schuhe(wohl kurz vor den Frußrastennippeln) schleifen lass ich es auch gut sein und bin dann eh schon am äußeren Rand des Reifens. Wenn ich mit meinen Blaze Satteltaschen unterwegs bin reicht mir die Schräglage dann auch aus...bevor ich noch n  Abflug mache.  Für extreme Schräglagen gibt es dann sndere Motorräder 😉

Gruß Thomas 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Neander

Der linke Rastennippel kam auch zuerst, das stimmt schon.

@Crankworx: Ab einem gewissen Ausmaß muß man sicher auch vorne ran. Bei mir war das aber meiner Meinung nach noch völlig unnötig.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Z900RS

Als ich die RS im Frühjahr 2020 das erste Mal zur Probe gefahren bin war sofort klar dass sie hinten zu weich abgestimmt ist. Der Händler hat dann von mir den Auftrag bekommen an meiner neuen Maschine vor Auslieferung die Feder etwa 12mm vorzuspannen. Das hat dann beim zu zweit fahren ganz gut hingehauen. Wie man ab Werk einen Stoßdämpfer so einstellen kann verstehe ich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.