Jump to content
IGNORED

Z H2 (ab 2020) Diskussionsthread


tralf
 Share

Recommended Posts

vor 21 Stunden schrieb Frank:

Ist doch nur für die Viertel- oder Achtelmeile und soll das technisch Machbare zeigen. 
Ich finds schön, dass Kawasaki für sowas Geld verbrennt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Unvernünftig ist eine Z H2 schon aus der Kiste raus. Aber zumindest gut fahrbar mit extrem breiten Leistungsband und komfortabler Sitzposition. Für die Landstrasse gibts etliche, wesentliche schlechter geeignetere Motorräder. 

Ich glaube es wird genug Kunden geben, die sich dort noch eine Leistungskur holen, wenn auch ohne einen Schwingenumbau.

Aber warten wir es ab. :)

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Usher:

Ich erlebe gerade einen rückwirkenden Moment des Schämens...

 

Ich habe meine H2 SX bei Geenen gekauft und war dort auch vorher schon Suzuki-Kunde und habe auch schon mit Dieter über Fahrwerksthemen geredet ohne zu wissen wer er genau ist.

Als Geenen mit mir darüber sprach, dass sie mir locker noch mehr Leistung aus der H2 holen würden, sobald ich Sättigungserscheinungen bekäme, dachte ich nicht im Traum daran, dass die Leute da so viel raus holen können. Hut ab.

 

Salve,

was denkst Du, was der Spaß kosten würde ?
Vermutlich ganz locker 6 - 8 große Scheine

Link to comment
Share on other sites

Neue Nockenwellen und höhere Verdichtung scheinen übrigens das Steckenpferd vom Dietmar Briese zu sein. In Speyer hatte ich mal das Vergnügen mit ihm kurz zu Schwätzen. Er meinte, dass die Nockenwellen durch die Abgasgesetzgebung inzwischen extrem zahme Profile haben und durch neue, scharfe Nockenwellen viel Leistung zu holen ist. Eben noch ein Mann des klassischen Tunings. 
Bin mir aber sicher, dass bei der Trackinator auch in die ECU eingeriffen wurde. 
Erst mal die Drosselungen raus und anständig Sprit zuführen. 

Link to comment
Share on other sites

Die Verdichtung und das Nockenprofil ändern wird ohne Anpassungen an der ECU nicht gehen.

Auch sah man nicht diese deutliche Eindrosselung oberhalb von 9.500 rpm.

Die Frage ist doch nur, ob die per Vitamin B auch ohne den ganzen Aufwand das Mapping ändern können :fun02:

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb roBearZ:

was denkst Du, was der Spaß kosten würde ?

Das kann ich spontan nicht beantworten. Grundsätzlich habe ich den Händler aber auch wegen seiner sehr fairen Preise sehr geschätzt.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ohne die hässliche Kette und das Rot etwas dem Rahmen angepasst nicht übel.

 

In British Racin Green oder in Weiß würde ich sie auch gerne mal sehen. Die Farben würden bestimmt auch super kommen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich hab die Bilder der Lackierung hier zwar schon mal gepostet. Aber zum Thema 50-Jahre Jubiläumsmodelle wäre es von Kawa wirklich clever gewesen, nicht nur die Z650 und Z900 in dem Firecracker-Red anzubieten sondern auch die Z H2. Ich glaub, das deren Käuferschicht auch eher den Bezug zu den alten GPZ aus den 80igern hat. 

Gleiche Farbverteilung. Statt Metallic-Rot im GPZ Rot und natürlich ohne grünem Rahmen und diesen Aufklebern. ☺️

Könnte ich mir gut vorstellen und hätte der Z H2 sicher etwas mehr Aufmerksamkeit verschafft. 
 

 

21A63957-5B94-4166-B9F6-8B25F6397FB7.jpeg
 

031104E0-9120-4B45-A6E8-23798C3CFF05.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Naja, es geht ja oft nicht um die Farbe.

 

Einige stört ja das die Kawasaki Z H2, Asymmetrisch ist. Dazu kommt noch das Gewicht was viele stört . 

 

Und Kawasaki, sieht ja die Absatzzahlen und die sind nicht wirklich gut.

 

Ich würde als Hersteller auch erst einmal schauen, wie sich die Kawasaki Z H2 SE verkauft.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich würde die Prognose abgeben, dass die Verkaufszahlen noch weiter in den Keller gehen.

Sie ist trotz der schlechten Zahlen für 2022 teurer geworden, die SE gab es letztes Jahr auch schon.

Wenn man sich so unterhält mit den Leuten, die Kohle verliert zwar an Wert, wird aber trotzdem gehortet, weil viele mit den gestiegenen Preisen in allen Bereichen und gerade wegen Strom, Benzin und Gas mit Anschaffungen sehr zurückhaltend sind und erst mal die weitere Entwicklung abwarten.

Wie ich auch schon mal geschrieben habe, das Publikum dass sie sich ohne Probleme leisten kann, ist eher bei Ducati und BMW zu finden.

Link to comment
Share on other sites

Der Text der Motorrad den @Frank netterweise rausgesucht hat, ist zwar ganz Nett zu lesen, allerdings mit jeder Menge technischer Fehler versehen und somit kaum von Relevanz.

 

Weder hat die ZH2 eine Airbox wo der Kompressor etwas hinpumpen könnte, den zum einen hat die ZH2 keine Airbox sondern lediglich einen Luftfilter im Ansaugschnorchel und zweitens liegt bei Fahrzeugen mit Aufladung eine eventuell vorhandene Airbox vor den Lader und niemals dahinter.

 

Das Festkleben von Drosselklappen beim völligen schließen des Gasgriffes habe ich auch noch nie bemerkt, im Gegenteil, das E-Gas funktioniert top und Druck ist in jeder Gasstellung sofort abrufbar.

 

Der beschriebene automatische Ausgleich der dynamischen Achslastverteilung beim Bremsen, welche bei der SE durch Anpassung der Dämpfung an der Gabel das Aufsteigen des Hinterrades verhindern soll funktioniert in Realität nicht so wie beschrieben. Ja die Gabel wird beim Bremsen straffer, aber die SE wird trotzdem bei richtig harten Bremsungen das Hinterrad anheben, zwar nicht so stark wie die normale zh2 aber dennoch. Hatte letztens noch das Vergnügen das zu testen aufm Verkehrsübungsplatz vom ADAC.

 

Das schwerere Bikes nicht ganz so leicht in tiefe Schräglage kippen hat nen physikalischen Hintergrund und trifft tendenziell theoretisch auf jedes Bike zu was schwerer ist als der direkte Vergleichs-Konkurrent.

 

Folglich sind fast alle Aussagen des Textes belanglos. Ausser das die SE minimal besser bremst und das Fahrwerk komfortabler ist. Das wusste man aber bereits...

 

 

 

  • Thanks 4
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Tja dem ist wohl nichts weiter hinzuzufügen. Primus bringt es mal wieder auf den Punkt. Ich hatte den test schon vor einer Weile gelesen und muss sagen das ich bei den Thema "festkleben der Drosselklappen" etwas schmunzeln musste. Habe bisher von keinen z h2 Fahrer gehört wo das zutreffen sollte. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Blumen. :P Mal ernsthaft?! Wen juckts ob es keine neue Variante von der ZH2 gibt, wen juckts ob es ein Facelift gibt oder nicht?! Wen jucken neue Farbvarianten?! Eigentlich sehe ich es gegensätzlich... wenn die ZH2 keine Verkaufsschlagerin ist und auch keine mehr wird, bleibt Sie ein seltenes Bike. Das steigert ihren Wert. Den Leute die ihre Qualitäten nicht zu schätzen wissen ist eh nicht zu helfen :P. Mich freut es mein Bike nicht an jeder Ecke zu sehen. Wie zum Beispiel die Super Duke.... überall fährt der Bock rum.... echt langweilig....

 

Wenn meine Z irgendwo steht, schleichen immer irgendwelche Leute drum herum, neugierig sind die Leute jedenfalls. Ansonsten liebe ich das Bike einfach und bin froh das ich den Bock habe.

  • Thanks 1
  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.