Jump to content
tralf

Z1000 (ab 2020) Spekulation

Recommended Posts

Humpen
vor 48 Minuten schrieb Z-Rider:

 

.  Also, 'n schönen Gitterrohrrahmen und gutgemachte Metallelemente (3D-Drucker sei Dank) ans Kompressor-Bike.

Das Dingen steht dann umgehend in meiner Garage. :thumbs_up:

Dann bist du aber jenseits von 20000 Euronen      :wall:     Massentauglich ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Ja klar, 20000 ist doch 'ne Masse!;)

 

Aber so teuer wird es nicht werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Merlin
vor 2 Stunden schrieb ride on:

Das volle E-Paket samt Brembos und Öhlinsfahrwerk will jeder, kaufen tun es dann aber die wenigsten,

weil es kostet ja :roll:

Ich muss zugeben, da hat BMW mit der S1000R alles richtig gemacht.

Das Basispaket bietet viel und ist relativ Preiswert, sogar günstiger als eine Z1000R.

Nur wurden davon in 2018 aber auch nur ~1.250 Stk. Neuzugelassen.

2018 wurden mehr Z900 als S1000R und Super Duke R zusammen verkauft.

Im Klassenvergleich lag die mit allem Schnickschnack Ausgestattete 790Duke gut 1000 Einheiten hinter der Z900, soviel zum Marketing.

 

 

 

 

 

Die Z900 ist ja auch fett, weil es ein schön leichter Kurvenräuber ist.Puristisch und einfach um Spass am fahren zu haben. Ich brauch keinen elektronik Schnickschnack oder drive by wire……Tc u.s.w! Eine einfache Z mit ordentlich Dampf wäre der Hammer. Wieder so ein verrücktes Ding wie die GPZ750 Turbo, also quasi die Z1000 aufgeladen wäre nett. Müsste auch keine 200Ps haben, die ja eh in den ersten 5 Gängen gedrosselt wären ;) .

Share this post


Link to post
Share on other sites
KawaZett
Posted (edited)

Ich denke auch das Kawa den Motor einfach aufbohrt und ne 1100-1200 kommt. 

So könnte eine gute Leistungssteigerung ohne Kompressor erreicht werden. Ein Naked soll ja auch gerade beim kurvigen Landstraßen-Räubern Spaß machen. 

Da wurde sie mit Kompressor vermutlich zu schwer werden. 

Macht ja auch wenig Sinn neben eine Z900 mit rund 950ccm für 9100€ eine neue 1000er mit rund 1050ccm hinzustellen, die aber dann mindesten 13.000€ kostet bei einem Upgrade. So wie die Situation jetzt gerade halt ist. Kommt eben darauf an was KAWA will.Ob sie S1000r, 1290SD und Tuono Konkurrenz machen wollen, oder eben nicht....wenn ja, kommt noch das ganze Elektronikpaket plus Brembos und erste sahne Fahrwerk rein und das ding kostet 16-18.000€ so einfach.

 

Oder Sie beschreiten einen Mittelweg was dann aber wie ich finde, eher ein Upgrade als wirklich neue Z1000 wäre.

Edited by KawaZett

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zehner

Ich denke, es ist aktuell sehr schwierig die Richtung irgendwie einzuschätzen.

 

Für ein "aufbohren" auf >1100ccm würde mMn so einiges dagegen sprechen.

- die Kompaktheit des reihen 4ers würde darunter sehr stark leiden

- die Downsizing Entwicklung im Markt, um leichter die Abgasvorschriften zu erreichen, wäre wieder umgekehrt

- warum machte man die Entwicklung des Kompressors?

- welche Namensgebung gibt man Ihr? Eine Möglichkeit wäre Z1100 (gab es damals nicht in D, dafür in Übersee so viel ich weiß)

 

Ich für mich wäre eine Z900RR ala BPF USD mit Radial Bremsen, Kompressor und abgespeckt auf max 200kg zusätzlich zur Standard Variante am interessantesten. Vor mir aus gerne für 16-17k€.

 

Hat jemand ein Leistungsdiagramm was der Kawa Motor mit und ohne Kompressor liefert? PS & Nm? Wäre super

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on

War kürzlich ein Vergleich der H2SX mit der Hayabusa.
Ausser leichte Vorteile des Kompressor im Durchzug, nahezu in allen belangen unterlegen.
Schade das da nicht die ZZR 1400 gegengetestet wurde.
Ziemlich ernüchternd, wenn man das Alter und den Preis berücksichtigt.
Optisch natürlich eine andere Liga.d9f589262ad14515222bedba246b35ce.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Merlin

Na ja. Wenn man bedenkt daß die Busa 1,4L Hubraum hat und der Kompressor halt eben "lau" abgestimmt wurde und nicht auf Höchstleistung der H2R, und die SX wesentlich weniger Sprit durchjagt, ist das doch ein recht gutes Ergebnis. Stell dir jetzt mal die "Z" vor mit soviel Dampf. Dann wäre es auch bestimmt leichter die E5 einzuhalten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zehner

Sehr ernüchternd. Das einzig interessante ist der homogenere Drehmomentverlauf.

Also doch Z1100 mit 1100+ x Kubik oben drauf :verwirrt:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Den Big Block der ZZR1400 wird man sicher nicht mehr im Spiel haben. Ich geh fest davon aus, dass der die Euro 5 nicht überlebt. 

Mit dem Kompressor denkt Kawasaki schon an die Zukunft. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on

Angenommen die schaffen es den Kompressor so ins Nakedbike zu bauen,

dass es einigermaßen nach was ausschaut, bleibt immer noch das (Mehr)Gewicht.

In 2020 würde ich kein Nakedbike mehr kaufen, was sicher mehr als 250kg wiegt.

Nicht mal jetzt, ein schweres, wenn auch Leistungstarkes Naked hat für mich auf der Landstrasse nur Nachteile.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Merlin
vor 43 Minuten schrieb ride on:

Angenommen die schaffen es den Kompressor so ins Nakedbike zu bauen,

dass es einigermaßen nach was ausschaut, bleibt immer noch das (Mehr)Gewicht.

In 2020 würde ich kein Nakedbike mehr kaufen, was sicher mehr als 250kg wiegt.

Nicht mal jetzt, ein schweres, wenn auch Leistungstarkes Naked hat für mich auf der Landstrasse nur Nachteile.

 

 

Na ja. Die Schnorchel müssen nicht unbedingt sein. Quasi braucht sie so ein " Ram Air" (ichweißdaseskeinsist) nicht mehr, da der Kompressor selbsttätig an der Atmosphäre nuckelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Bei der ganzen Diskussion frag ich mich auch, ob Kawa den Begriff „Z1000“ überhaupt opfern will. Beim 1000er Kompressor muss es nicht sein, beim Aufbohren des jetzigen 1043ers wahrscheinlich schon. 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Ich weiß nicht, wie "ride on" auf 250 kg kommt.

Klar ist doch, dass die Kompressorfamilie weiter wachsen soll.

Und klar ist leider auch, dass die ZZR zumindest lt. Papierform die H2SX ( ebenso die Busa ) beschleunigungsmäßig naß macht. Beim Durchzug sieht das anders aus, Advantage SX. Selbst fahrend habe ich davon allerdings nix gemerkt. Erstens bin ich kein Profi und zweitens liegen alle vier Moppeds ( H2, H2SX, ZZR und Busa )  ohnehin jenseits von wieso das denn. Das macht ja gerade die Faszination aus - immer mehr als nötig, immer!

Erschreckend fand ich, auch wenn das meinem ersten Satz etwas widerspricht, dass die SX fast genau so viel wiegt, wie die ZZR.

ABER ich traue Kawasaki locker zu, dass sie das Gewicht der H2 ( ohne SX ) in etwa auf ein Naked Bike übertragen können. Das wären ca 230 Kg. Viel weniger wird es wohl nicht werden, wenn die theoretische 2-Personentauglichkeit einer Z erhalten bleiben soll.

Kritisch ist m. E. allerdings die relativ aufrechte Fahrerposition, die wir vermutlich alle so gerne mögen.

Bei 180 Kompressor-PS mit über 140 Nm braucht man eine etwas längere Schwinge und zwingend elektronische Helfer.

Nicht umsonst wurde mir meine Idee verwehrt, an die H2SX einen Superbikelenker dranzuschrauben. Diese Idee war aber auch schon bei meiner leichten und kompakten ZX 10 R von 2004 nicht gut, die Nerven und das Können für Dauerwheelies hatte ich schon damals nicht.

Also werden Kompromisse einzugehen sein. Sollten diese in elektronischen Fahrhilfen und etwas weniger Handlichkeit liegen, wär 's mir recht. Hauptsache Druck im Überfluß!:mrgreen:

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on
Posted (edited)
vor 6 Stunden schrieb Neander:

Ich weiß nicht, wie "ride on" auf 250 kg kommt.

 

Die H2 wiegt fahrfertig von der Motorpresse gewogene 240kg, als Einsitzer.

Selbst wenn man die Verkleidung, die schwerere Einarmschwinge abzieht, kommt das Gewicht mit 2 Personentauglichkeit ja wieder drauf.

20Kg leichter und 20Ps mehr Leistung ist kein Thema, wenn man bereit ist auch 20% mehr Kohle hinzulegen.

Was kostet nochmal die H2?  :ditsch:

 

Übrigens gibt es solchte Motoren mit Aufladung schon einiges länger, nämlich in Jetski.

Da sind 1500ccm und 300PS kein Thema :)

https://www.topspeed.com/boats/kawasaki/2013-kawasaki-jet-ski-ultra-300x-ar155549.html

 

Die Österreicher haben sowas auch im Regal liegen, sogar nur als 3 Zylinder

https://www.rotax.com/de/produkte/rotax-powertrains/detail/rotax-1630-ace.html

Edited by ride on

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Und am Ende wiegt so 'n Jetski auch NOCH mehr! Kaum zu glauben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.