Jump to content
releaZze

Getriebe/Kupplung Problem Z750

Recommended Posts

releaZze

Hallo,

seit diesem Monat habe ich ein kleines Problem mit dem Getriebe/Kupplung meiner Z750 Bj. 13.

Und zwar macht das Getriebe oder Kupplung (?) ein ,,Reib/Kratz" Geräusch, welches man vom Auto kennt wenn man die Kupplung zu schwach oder gar nicht betätigt, den Gang
einlegt und unter dem Namen ,,Zähne putzen" bekannt ist :D

Dies geschieht wenn ich den ersten Gang einlege und die Kupplung kommen lass.
Ich habe festgestellt, dass das Geräusch nur im kalten Zustand beim Anfahren auftritt.

Zudem tritt es auf wenn ich runterschalte und die Kupplung schnell kommen lasse. Aber auch nicht immer. -> Wenn der Motor Temperatur hat, habe ich bis jetzt nichts auffälliges festgestellt.

Hatte von euch jmd schonmal ein ähnlichen Problem oder wie das oben beschriebene ?
Welche Maßnahmen habt Ihr getroffen ?

 

Gruß und danke euch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mechanic

Hi

Also so wirklich eine Aussage kann ich nicht treffen. Außer dass es sich seltsam anhört

Da du aber sagst es tritt nur im kalten Zustand auf käme mir das Öl in Verdacht.

Entweder falsches Öl oder zu wenig oder oder.

Da die kupplung und das getriebe ja auch mit motoröl versorgt werden.

Vielleicht mal wechseln und vor allem drauf achten ob Späne drin sind.

Andere Sache wäre mal den kupplungsdeckel öffnen und schauen ob die kupplung noch in Ordnung ist. Da findest du vielleicht auch was zu im forum ich habs bei der Z noch nicht gemacht.

 

Viel Erfolg bei der Fehlersuche

Share this post


Link to post
Share on other sites
goOse

In erste Linie würde ich immer als ersten mal das Öl als Verdächtigen in den Fokus nehmen. Die z750/z1000 7-12 waren schon immer recht empfindlich was das Öl angehen, da die Kupplung im Motorröl badet (Nasskupplung).

 

Ich hatte auch schon sollche Effekte, wenn ich mal ein anderes Öl nutgedrungen nehmen musste. Zuletzt hatte ich zb den Effekt, dass die Kupplung "Quitschte" wenn der Motor kalt war, aber in warmen Zustand völlig unauffällig war. Nach dem Ölwechsel war dann alles wieder normal.

 

Was für ein Ölk hast du genau eingefüllt? Hast Du einen Ölwechsel in letzter Zeit gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
releaZze

Danke für die Infos.

Das es eine Nasskupplung ist und das Problem durch das Öl kommen kann habe ich auch schon oft gelesen.

 

Ich habe heute mal bei Kawa angerufen und dem Meister des Problem geschildert.

Er meinte das ich einen Kundendienst machen, ,,gutes" Öl nehmen und dann einfach 2-3 Tankfüllen leerfahren soll. Dies soll des Problem lösen, da er vermutet das sich durch längere Standzeit (Winterschlaf) Wasser gebildet hat.

 

Ärgerlich ist nur das ich vor paar Wochen beim Kundendienst war und die mir nichts über des quietschen mitgeteilt hatten.

Als ich die Maschine abgeholt war, war der Motor relativ warm und dadurch ist mir nichts aufgefallen.

 

Ich versuch jetzt mal paar KM draufzufahren ob sich des problem von alleine löst.

 

Wenn nicht, berichte ich wieder und dann kommt halt ne neue Kupplung bzw. Lamellen und Federn.

Zum Thema Kupplung, hat vllt jmd. ein kleinen Leitfaden wie man da am besten vorgeht und was man alles außer die Kupplung braucht ?

laut dem Werstatthandbuch müssen ja verschiedene Öle, Fette und Dichtungspasten zum Einsatz kommen.

 

Die Frage hier ist, ob die nötig ist wenn man nur ,,kurz" die Lamellen tauscht.

 

Danke :)

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr Stalone

Die Federn kann man messen. Die Stahlscheiben würde ich nur wechseln wenn sie blau angelaufen sind oder auf einer Glasplatte nicht mehr eben liegen. Ich meine, dass auch für die Stahlscheiben ein Maß vorgegeben ist. Wenn das alles in Ordnung ist nur die Lamellen wechseln. Hatte ich 2 mal gemacht. Nein, die Kupplungen waren nicht verschlissen. Es war am Kupplungshebel nach jedem Treffen und den Burn Outs ein anderes Gefühl das mir nicht gefallen hat.


Wie viele Km hat das Motorrad?

Share this post


Link to post
Share on other sites
releaZze

Ich dachte halt bevor ich da lange rummesse, bestell ich mir des Set von Lucas mit Lammellen, Scheiben, Federn und Dichtung.

Oder ich bestell die Sachen beim Kawa Händler.

 

Welche Variante ist zu empfehlen ?

 

16000km

Share this post


Link to post
Share on other sites
timtailer3

16.000 KM währe sehr arg wenig an Laufleistung für eine Kupplung. Es sei denn du bist ständig auf der Brennplatte unterwegs :twisted: .

Das mit dem Öl und der Standzeit kann schon stimmen. Dieses Phänomen hatte mein Kumpel bei seiner 9er C model. Ölwechsel gemacht paar Wochenendtouren gedreht. Öl nochmals gewechselt bei warmen motor und die sache war erledigt. Meine ZX10 ließ sich nach zwei Jahren standzeit beim besitzer auch sehr Hackelig schalten. Nach jetzt dem zweitem Ölwechsel und wechsel auch 10W50 von Kawa ist das auch geschichte. Also das kann viele Uhrsachen haben.

 

Wie gesagt, ich würde mir den Hocker warm fahren, ab zum Polo,Louis und Co und günstiges 10W40 Rein. Paar schöne Touren anschließend nochmal einen Wechsel bei warmen motor und dann sollte das laufen.

 

Was mir noch einfaällt, wie lange stand der Hocker denn?

Share this post


Link to post
Share on other sites
releaZze

Das sind gute Nachrichten :)

Dann werde ich noch paar KM drauffahren und dann nochmal ein Ölwechsel machen bei warmen Motor.

Ich schau mal was Kawa preislich aufruft für ein Ölwechsel, dann lass ichs da machen.

Welches Öl ist zu empfehlen ??

 

Da ich des Bike vor ein paar Wochen gekauft habe, kann ich es nicht genau sagen aber so ca. 1,5 Jahre meines achtens.

Share this post


Link to post
Share on other sites
timtailer3

Du kannst jedes Öl nehmen was den anforderungen entspricht. Beim Kawa Händler bekommst du meist Motul 10W40 Teilsynthetisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorsch

Beim Louis gibt es das Motul 5000 in der hauseigenen Edition im 4 Liter Kanister für 39,95 €

Der Kawa Händler läßt sich meistens den Ölpreis in Gold aufwiegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
releaZze

ich hab auch mal geschaut welches Öl ich nehme und bin dann bei Motul hängen geblieben. Genauer gesagt des 5100, da VS Öl zu Kupplungsrutschen führen kann ...

Wäre des 5000 besser für die Z ?

 

Dann warte ich mal auf gutes Wetter, fahr die Z warm und mach dann einen Ölwechsel.

 

Wechselt man die Dichtung der Ablassschraube jedesmal mit ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
releaZze

So Leute,

 

nach 4 Tankfüllungen, mehreren Kilometern und einem Ölwechsel + Filtertausch ist des Geräusch weg und des Bike schnurrt wie ein Kätzchen.

Ich denke des hat wirklich an den Lamellen gelegen, die sich nach der Längeren Standzeit erstmal wieder ,,einlaufen" mussten.

 

Besten Danke euch allen !

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.