Jump to content
IGNORED

Z1000 nach Batterieeinbau defekt


mYkon
 Share

Recommended Posts

Guten Tag

 

Ich bin neu hier im Forum und hoffe ein paar Experten können mir weiterhelfen bei meinem Problem.

 

Habe bei meiner Z1000 die Batterie für die Wintermonate ausgebaut und an einem Ladegerät gehabt.

Am erster schönen Frühlingstag wollte ich natürlich gleich losfahren, also Batterie eingebaut und Zündung gedreht. Elektronik funktioniert grundsätzlich normal, Anzeige passt, Uhr eingestellt, Blinker OK, Licht OK.

 

Dann den Anlasser betätigt, aber da kam nur ein "knorzen". Hab dann mit ein paar Leuten gesprochen, Meinung war klar dass meine Batterie einfach nichts mehr taugt und somit der Motor nicht drehen mag.

Da ich nicht einfach eine neue Batterie kaufen wollte (Ladegerät gab nämlich an, dass die Spannung ok ist), habe ich vom Auto (auch 12V Batterie) mal überbrückt. Das Resultat war genau das selbe: Anzeige und alles tip top, Anlasser betätigt = knorzen unter dem Sitz.

 

Habe kurz ein Video gemacht, damit man wirklich hören kann, was da abgeht: 

 

 

Im Hintergrund ist mein Auto zu hören, das einzige Geräusch von der Z ist das knorzen, wenn ich den Anlasser betätige.

 

Nun meine Fragen:

- Weiss jemand was hier los ist?

- Kann mir jemand sagen, was genau der Kasten ist/macht der das Geräusch von sich gibt (ich zoome kurz darauf im Video, ausserdem Dreht sich die Schraube nach jedem Anlassen und/oder Zündung einschalten zur Kalibrierung oder als Check)

- Sollte ich sofort zu einem Mechaniker gehen oder gibts noch ein paar Dinge die ich selbst ausprobieren könnte?

 

Was ich bereits gemacht habe:

- Den schwarzen Kasten habe ich schonmal genauer angeschaut und kurz aufgeschraubt, kommt eine grüne Platine zum Vorschein, mehr wollte ich dann aber nicht wagen

- Alle möglichen Kabel und Sicherungen geprüft (also nur von Hand zusammengesteckt / reingedrückt um Wackelkontakte zu vermeiden)

 

Meine Z steht in der Tiefgarage... Das Ding abschleppen wird teuer. Eventuell könnte ich noch anschieben versuchen um dann in die Garage zu fahren.

 

Danke für eure Inputs!

Link to comment
Share on other sites

Du hast keinen Kontakt an den Überbrückungskabeln.

Tausch die Batterie aus und alles ist wieder gut.  (Den Satz könnte ich mir so langsam mal auf eine Funktionstaste legen)

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Jedes Frühjahr mehrfach aufs neue. Schorsch, mach auf F2 das Thema Einwintern, F3 welches ÖL ....

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

kartoffelkaktus

Hatte ich bei meiner SV auch , mal ging die Batterie dann auf der Tanke plötzlich nicht mehr . Neue Batterie hat das Problem dauerhaft behoben.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Spannung an der Batterie messen, kleiner gleich 12.6V?  im A.... 

Wie Schorsch schreibt, kein Kontakt an den Ü-Kabeln, die sind einfach für die großen Polkappen von Autos ausgelegt. ziemliches Gepfrimmel... 

Und falls noch nicht geschehen, einfaches Multimeter im Baumarkt/Internet besorgen. Kann immer gebraucht werden...

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Antworten. Dann konzentrier ich mich nochmals auf die Batterie, mal sehen!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.