Jump to content
tralf

Technische Angaben - Drehmomente, Service, ...

Recommended Posts

tralf

Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen:
 

:arrow:Anzugsmomente

:arrow:                             Wartungstabelle

 

:arrow:Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen

 

Kette

Erstausrüstung: Enuma EK525RMX3/3D 114 Glieder

 

Zündkerzen

Erstausrüstung: NGK CR9EIA-9

 

Motoröl

4,2 Liter SAE 10W-40

Typ: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2

 

Batterie

12V 8Ah (10 HR)

Erstausrüstung: Yuasa YTX9-BS

Share this post


Link to post
Share on other sites
oew

Hallo,

 

die Original-Batterie ist eine YTX9-BS in Blei, wartungsfrei. Wer Platz schaffen und sogar mehr Startleistung haben will bei nur noch 1/3tel Gewicht, rüstet auf Li-Ion um - ich verwende eine TECNO-Ion TI-TX 9, ist günstig und funktioniert wunderbar (www.tecnoparts.de).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Contrasens

Kann man die Software Version der ECU auslesen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Okami

Motorhalterung.thumb.JPG.5a2db4bb9aeac9c557fd47e03ef55195.JPG

Hallo,

ich wollte heute Sturzpads an die Z 900rs anbauen.

Dankenswerterweise hat tralf die Drehmomentanzugswerte eingestellt. Anbei der Auszug der mich dort etwas verwirrt. Welche Schraube ist denn gemeint mit der vorderen Motorhalterung.

Vorne gibt es doch nur eine Befestigung wo der Zylinderkopf im Rahmen verschraubt ist, also direkt hinter dem Kühler.

Geht man nach den allgemeinen Gewindetabellen im Netz für Schrauben in Aluminium ist es eher der Wert 30 Nm. Kommt mir aber etwas wenig vor.

Weis jemand was genaues?

Share this post


Link to post
Share on other sites
tralf

Die Beschriftung in den WHBs ist nicht immer glücklich gewählt. Da ich keine Z900RS besitze kann ich auch nicht schnell mal nachschauen was gemeint sein könnte. Am besten du posteat mal Bilder der RS mit den ganzen Motorhalterungen, dann kann man drüber sinnieren, was was ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oliver2202

Hallo zusammen, ich hab mein Moped derzeit nicht in der Nähe wollte mich aber bald Mal um's Spannen der Kette kümmern. Hat jemand eine Idee was ich für eine Stecknuss hinten benötige? Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorsch

SW27 für die Achsmutter, Gabelschlüssel SW12 für die Kettenspanner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Okami

Also,

ich habe letzte Woche bei Kawa angefragt und die meinten die Schraube welche die Sturzpads mitträgt, die ansonsten mit Kunstoffabdeckungen versehen sind, werden mit 60 Nm angezogen. (Siehe oben: vordere obere Motoraufhängungsschrauben).

Das kann ich gar nicht glauben. Ich habe die Schrauben erst nach "Gefühl" mit dem Inbuss -Schlüssel so richtig fest angezogen. Dann habe ich mit dem Drehmomentschlüssel die ganze Sache kontrolliert es waren ungefähr so 40 Nm. Habe dann auf 50 erhöht und es wurde mir echt bange, dass die Gewinde ausreisen. Fester ziehe ich die Dinger bestimmt nicht mehr an.

Wir reden hier von einer Feingewindeschraube M 10 x 1,25 die in Alu geschraubt wird.

Hatte das Wochenende augiebig Gelegenheit bei der Konkurenz Probe zu fahren und Gespräche mit den Mechanikern zu führen. Die meinten so etwas um 40 Nm wäre für diese Schraubengröße üblich und konnten sich diese Vorgabe nicht erklären. Schaut man sich die allgemein gültigen Drehmomentvorgaben für diese Größe an, liegt man ebenfalls so um die 40 Nm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
tralf

Die Werkstatt Handbücher sind nicht immer fehlerfrei. Mal sehen was die nächste Auflage sagt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
xtoc2

Welche Güte hat die Schraube ? Schau mal hier, dort haste die Gegenüberdarstellung. Hab jetzt nicht alles verfolgt fals es schon angesprochen wurde. https://www.heyman.de/media/useruploads/files/de/documentation/anzugsmomente.pdf?f=1

Hatte aber auch schon bei Hydraulikpumpen das Problem, 12.9er Güte in Reinalu , da konnte ich mich nicht mehr an den Schraubenwerten orientieren, sondern habe mich an den Werkstoff fixiert, und im Endeffekt den kleinesten moment für unter 6.9er Güte genommen. Und aus Angst auch noch nen Tropfen Schraubensicherungeung-Mittelfest raufgeträufelt. Es gibt noch andere Tabellen, die nur so um mal kurz zur Orientierung. Da spielen viele Faktoren eine Rolle .......

Share this post


Link to post
Share on other sites
Toro

Da nun die Inspektionsintervalle auf 12000km verdoppelt wurden, wird es wohl vermehrt die sogenannte Jahresinspektion geben, da die meisten nicht auf diese Jahres-Km kommen.

Könnt ihr mir eure Kosten für die erste Jahresinspektion (inkl. ÖW) nach dem 1000er-Service nennen, damit ich einen Anhaltspunkt habe, was so etwas kosten darf?

Share this post


Link to post
Share on other sites
hell-wart
Am 15.10.2019 um 13:58 schrieb Toro:

Da nun die Inspektionsintervalle auf 12000km verdoppelt wurden, wird es wohl vermehrt die sogenannte Jahresinspektion geben, da die meisten nicht auf diese Jahres-Km kommen.

Könnt ihr mir eure Kosten für die erste Jahresinspektion (inkl. ÖW) nach dem 1000er-Service nennen, damit ich einen Anhaltspunkt habe, was so etwas kosten darf?

 

Habe incl Öl und Filter für die sogenannte 6000 km Inspektion  108€ bezahlt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.