Jump to content

smoor

Recommended Posts

Ist es ein großer Akt die Züge zu tauschen.

Bei der Z einer bekannten klemmen die wohl und ich soll sie tauchen.

Muss ich was besonderes beachten??  Tips wären toll

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Hallo zusammen

 

Ich beabsichtige, meine Gaszüge zu wechseln und wollte mal fragen, ob das schon mal jemand von Euch an der ZRT00D selber gemacht hat?

 

Oder kenn jemand eine Anleitung dazu im Netz?

 

Die Züge habe ich schon da, wäre aber froh um Erfahrungswerte und Tips, bevor ich mich da auf eigene Faust daran mache.

 

Danke und Gruss

 

Nicu

Link to comment
Share on other sites

Warum möchtest du die Gaszüge denn tauschen? Sind diese verrostet oder verschlissen? Falls nicht, dann genügt es oft, ein paar Spritzer WD40 reinzusprühen um diese wieder leichtgängig zu bekommen.

Wenn man das 1x am Saisonstart macht, sind die normalerweise das ganze Jahr über leichtgängig und gleichzeitig etwas konserviert.

Link to comment
Share on other sites

Am 26.9.2023 um 19:42 schrieb Nicu:

wäre aber froh um Erfahrungswerte und Tips

Auf keinen Fall erst die Züge komplett rauswerfen! Einen oben oder unten aushängen, und dann Stück für Stück durchziehen um sie an der originalen Position zu verlegen!

Ich würde auch, wie @feigenbaum gesagt hat schmieren, allerdings nicht mit WD40, sondern mit PTFE-Trockenspray.

Eine wunderbare Hilfe dafür ist ein Bowdenzugöler.

Interflon Fin Super wäre das Mittel meiner Wahl.

image.jpg

Edited by Kurvenkratzer
Link to comment
Share on other sites

Es ist vollbracht, ich habe die beiden Gaszüge sowie den Kupplungszug ausgewechselt… ich hatte das vorher noch nie gemacht und es ist keine grosse Sache, wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat.

 

Der Grund, wieso ich die Züge gewechselt habe, ist der, dass ich vor kurzem mit Schrecken festgestellt habe (einen Tag vor der MFK 😅), dass der Kupplungszug zur Hälfte durchgerissen war. Da meine Z inzwischen 48 tkm auf der Uhr hat und ausserdem die Gaszüge bei einem Ausrutscher vor ein paar Jahren leicht gequetscht/gestaucht worden waren, wollte ich gleich alle Züge tauschen.

 

Für den neuen Kupplungszug habe ich zuerst eine Schnur am alten Zug befestigt und so die Schnur von unten nach oben eingezogen. Dann den neuen Zug an der Schnur befestigt und von oben nach unten gezogen. Die einzige Schwierigkeit war, den neuen Kupplungszug durch die blaue Kunststoffhalterung hinter dem Kühler zu ziehen. Dieser Clip liess sich von der Seite her einfach nicht öffnen, so dass der neue Kupplungszug durch den geschlossenen Clip eingezogen werden musste. Und das Einhängen des Zuges unten am Ausrückhebel war auch etwas fummelig…

 

Die Gaszüge habe ich einen nach dem anderen ausgetauscht, ohne Einzughilfe, da ist genügend Platz zum Durchfädeln (von oben nach unten). Abgebaut habe ich vorgängig nur Scheibe, Frontmaske und die kleine Abdeckung unten bei der Drosselklappenwelle, wo die Gaszüge eingehängt werden. Da die Gaszüge unterschiedlich sind (Öffner hat unten einen Clip, Schliesser oben eine Befestigungsplatte), besteht keine Verwechslungsgefahr.

 

Zum Einhängen der Züge diese auf maximales Spiel einstellen, dann lassen sie sich relativ einfach einhängen. Anschliessend alle Züge auf 2-3 mm Spiel einstellen, bei den Gaszügen zuerst den Schliesser und dann den Öffner.

 

Gruss, Nicu

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.