Springe zu Inhalt

Empfohlene Beiträge

xtoc2

Wenn man Honda verwöhnt ist, da gibts maximal ne Schaltgabel 1te nach2te die früher verschlissen ist und der Gang springt mal unter Last raus. Ansonnsten ist Befehl Befehl. Ein Freund, Schrauber bei Kawa sagte: selbst seit 25 jahren, Getriebe naja.... andere können es besser, aber bin ja vorher extra Probe gefahren, hab geschaltet wie nen Elch, udn ja sie haben sich entwickelt. Nicht Perfekt aber verbessert. Irgenwie kann man aber easy mit umgehen und es hat in keiner Situation einen Zustrand der "ach du scheiße" was das erzeugt. Und ja nach der ersten Wartung, dünneres ÖL, läuft das Getriebe williger ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Okami

Mit der Schaltung habe ich keine Probleme. Das Einkuppeln des Ganges ist aber bei meiner  immer ruckartig, dass kenne ich nicht von allen verherigen Motorrädern die ich hatte.

Beim ersten Gang ist alles noch mormal, also weiches Einkuppeln. Somit eigentlich ein Zeichen, dass die Kupplung nicht rupft. Bei allen anderen Gängen ist es so als ob die Kupplung beim Einkuppeln regelrecht "reingeschnellt" wird. Egal was ich versuchte, die Kupplung kommt immer mit einem Ruck. (Quasi wie als würden zwei Magnete die man versucht vorsichtig zusammenzufügen plötzlich "klack" also mit einem Ruck zusammenhängen.)

Ist das normal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christopher!

Hm. Ich hab heute morgen bei der Fahrt in die Arbeit mal versucht darauf zu achten, ob ich verstehe was du meinst bzw. ob die Kupplung von meiner RS auch so ein Verhalten zeigt. Ehrlich gesagt kann ich nicht bestätigen, dass es bei meiner auch so wäre. Die Gangwechsel "klacken" bei mir alle ein wenig (auch noch nach 3,5k km, rauf/runter 1-6 ziemlich ähnlich - also nicht 5/6 stärker) - aber das Einkuppeln ist bei meiner bei allen Gangwechsel eigentlich recht sanft. Also "nein" - das von dir beschriebene "Reinschnellen" kann ich nicht bestätigen. Wieviele km hast schon oben? War die Kupplung von Anfang an so?

Ich kann zu dem Thema nur eines sagen (aber ich befürchte die Ursache ist zu trivial, da wärst du vermutlich selbst drauf gekommen, trotzdem): mein Kawa Mechaniker hat mir bzgl. Kupplungseinstellung den (eigentlich Standard-)tipp gegeben, dass man den Seilzug so einstellt, dass der Hebel ein leichtes Spiel hat - also, dass du den Hebel ein ganz klein wenig "ziehen" kannst , bevor du eigentlich beginnst mechanisch auszukuppeln.

Vielleicht ist ja dein Seilzug zu straff, sodass das vollständige Einkuppeln erst ganz am "Ende"  beim Auslassen des Hebels passiert und somit "ruckartig"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xtoc2
vor 20 Stunden schrieb Okami:

Beim ersten Gang ist alles noch mormal, also weiches Einkuppeln. Somit eigentlich ein Zeichen, dass die Kupplung nicht rupft. Bei allen anderen Gängen ist es so als ob die Kupplung beim Einkuppeln regelrecht "reingeschnellt" wird. Egal was ich versuchte, die Kupplung kommt immer mit einem Ruck.

Ist das normal?

Das Gefühl kann ich bestätigen. Ist wie als wenn 2 Stufen sind beim  "reinschnellen" vorallen wenn man am dosieren in Kurven ist um nicht maximalen Grip aufzubauen. Ab dem 2ten Aufwärts. Irgendwo habs mal was gelesen mit dem Anti-Hoppel ....... und wie es funktionieren soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.