Jump to content
Landi

Z900 gegen Z900RS getauscht

Recommended Posts

Landi

Hallo Leute,

ich hab gestern meine schwarze Z900 nach nur 4 Monaten und 3000km gegen eine neue 900RS in schwarz eingetauscht. Die Optik der RS hat mich einfach überzeugt.

Nach den ersten 400km fallen dann doch einige Unterschiede auf.

 

Aus meiner Laienhaften Sicht die Vorteile der Z900

- Motor geht besser in jeder Lebenslage

- einen Ticken handlicher als die RS

- Besserer Bodenkontakt bei meinen 176cm Baugröße

 

Vorteile der RS

- Optik ( extrem subjektiv! )

- Ordentliche Instrumente ( auch subjektiv )

- für mich eine deutlich bessere, aufrechtere Sitzposition, offenerer Kniewinkel

- bequemere Sitzbank

- Fahrwerk ( Gabel ) hat auch eine Einstellung für die Druckstufe

- Traktionskontrolle

- Liegt bei Kurven mit Bodenwellen deutlich ruhiger

 

Viele Grüße aus Mittelfranken

 

Landi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuma

Wenn mir die RS besser gefallen würde hätt ich die wohl auch genommen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Richi61
vor 20 Minuten schrieb Fuma:

Wenn mir die RS besser gefallen würde hätt ich die wohl auch genommen :)

Hallo , 

Habe sogar meine BMW R 1200 GS Adventure gegen die RS getauscht ..... !!!

Noch nicht bereut , obwohl die BMW ein super Moped war ..... !!!

Gruß Richi 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

@Landi

Interessanter und aufschlussreicher Vergleich. Vor allem deswegen, weil die Eindrücke von beiden 900ern jeweils frisch sind!  

?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest julesmomo

Grad auch getauscht: Honda Africa Twin (CRF 1000L umgenau zu sein) auf Z 900 RS. Heute Nachmittag abgeholt und d Hause retour.ie ersten 200 Kilometer auf der Alpenstrasse geschrubbt, bei Regen über den Riedbergpass und nach Hause. Straffer, etwas unbequemer, schön direkt. Wonne!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest julesmomo

Afrika war ein "Ausrutscher" nach der W 800. Rein schon von der Körpergröße passt die Neue besser. Und die spontan gefahrenen 500 Kilometer in den ersten 2 Tagen haben mir aufgezeigt, dass die Entscheidung passt. Fühlt sich in den Alpen wohl, das Teil :).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mibo

Werde nun auch nach 11 Monaten und gefahrenen 4400 KM die Z 900 gegen die RS tauschen. 

 

Das Schicksal möchte es so :) 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Monty

Gute Entscheidung.

Habe meine RS vor 8 Monaten gekauft und  jetzt 10.320 Km auf der Uhr stehen und bin immer noch voll begeistert. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magolves

Das Moped schaut ja nicht nur ordentlich auch, es kam im europäischen Alpenmasters der "Motorrad" 2018 auch auf den 3. Platz.

 

Vielleicht reicht`s nicht für Sahara, Anden und Himalaya, aber für die Alpen und wohl auch alle übrigen Gebirge und Schluchten in good old europe durchaus^^.

 

Dazu braucht es kein 2Rad-Gebirge mit 250+ kg plus Aufstiegshilfe, hydraulischer Selbsthebevorrichtung für`s Gelände und Kofferanbauten in Wagenbreite :roll:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pacesetter

Ja, dieser Alpen Masters 2018 (

) Vergleich ist schon interessant. Die RS hat u.a. die Speed Triple & KTM 790 heraus gekegelt.
Werde dieses Jahr auch mit der RS in die Alpen reisen.
Keine Koffer sondern eine große Hecktasche!
Ohne Sozia kein Problem, erst wenn man zu 2 fährt, sehe ich einen Sporttourer im Vorteil...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest julesmomo

Wenn ich mir das Alpenmasters Ergebnis ansehe, bin ich total happy mit der RS. Sonst aber auch.

 

Mit 172 Körperlänge war mir die Africa grenzwertig hoch, was bei den Rängen 1 und 2 ja auch der Fall ist. Und die 790èr Kathi hat bei meiner Testfahrt zwar auch zum Ausstoß von Endorphinen geführt, aber weit weniger als das bei der RS der Fall war und ist.

Fahre die RS nur solo, was vermutlich artgerecht ist. Mit einem recht unaufdringlichen Speedmax Windschild von Ermax, Tankrucksack und Hecktasche reicht mir auch die Tourentauglichkeit auf Asphaltstraßen aus. Dass mich der geringe Windschutz von längeren Autobahnetappen abhält, ist zu verkraften, zumal ich in den Alpen wohne und das Anfahrtsproblem nicht so das große Thema ist. Dass Schotterstraßen ausscheiden, ist ebenfalls zu verkraften, da es diese bei uns praktisch nicht gibt (legel zu befahrene jedenfalls) und ich mich auch kaum in der Lage sehe, eine Afrika, GS oder Tiger bei einem Umfaller ohne Fremdhilfe wieder aufzustellen. OK, bin vielleicht eine Lusche.

 

Egal. Das Alpen Masters Ergebnis auf mich gemünzt, wäre damit die RS der Sieger!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.