Jump to content
Okami

Welchen Reifen für die Z900RS / Café ?

Recommended Posts

Stumpi
Posted (edited)
Am 13.6.2019 um 08:46 schrieb Ctd:

Hat den TrailAttack3 schon mal jemand (auf der Z900RS) ausprobiert und kann die Aussage so bestätigen?

 

Habe heute nach fast 8.000 Km die Erstbereifung gegen den TrailAttack3 getauscht bekommen und auf den ersten Kilometern fühlte sich das Motorrad etwas handlicher an. Viel bin ich noch nicht gefahren, werde aber nach der ersten längeren Ausfahrt gerne berichten. Auffällig ist wie beim RoadAttack3 das hohe Negativprofil von sieben Millimetern, die Erstbereifung hatte nur sechs. Bin gespannt ob der Trail auch so lange hält wie der Road, mit dem habe ich immer über 11.000 geschafft.

 

Hier mal ein Bild vom Hinterrad, macht live finde ich im Vergleich zum Dunlop ne schlankere Figur. Hab erst mal nachgesehen, ob es wirklich ein 180er ist :augen:

 

IMG_4468.jpeg

Edited by Stumpi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ctd

Cool, Stumpi, viel Spaß damit.  Ich bin gespannt auf Deine weiteren Berichte, wie sich der CTA 3 über die Zeit so macht, insbesondere bei etwas sportlicherer Gangart.

 

Das mit der Breite ist mir beim CRA 2 EVO auch sofort nach der Montage aufgefallen.  Scheint Conti-spezifisch zu sein.  Finde ich schade, denn das Auge isst ja bekanntlich mit, aber es kommt ja vor allem darauf an, wie sich ein Reifen beim Fahren verhält.  Und diesbezüglich gibt es bisher keinerlei Kritik, im Gegenteil! 😀👍

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stumpi
Am 23.6.2019 um 22:38 schrieb julesmomo:

Freigaben, Freigaben ... das ist bei eiem Motorrad ohne ReifenBINDUNG irrelevant! Holler!

 

Sehe ich nicht so, gerade wenn z.B. Conti den RoadAttack3 aufgrund negativer Tests eben nicht freigibt. Aber so lange nichts passiert ist ja auch alles gut :girlinlove:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stumpi
Posted (edited)

So, die ersten 400 Kilometer auf dem Conti liegen hinter mir und ich bin absolut begeistert. Das Schmieren vom Dunlop vermisse ich kein Bisschen und der Conti macht das Moped noch ein bisschen handlicher und agiler wie ich finde. Bisher waren nur Hausstrecken mit mäßigem Tempo dran, nächste Woche breche ich mal Richtung Spessart auf so das Wetter denn mitspielt und teste ihn dort weiter.

 

Ach ja, wegen der Breite - das habe ich beim Road Attack 3 auf meiner Hyperstrada nie so empfunden. Ich könnte jetzt aber auch nicht sagen ob die Felgen vielleicht unterschiedlich breit sind...

Edited by Stumpi
Nachtrag

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ctd

Hi Stumpi,

 

hast Du nach hoffentlich vielen weiteren Kilometern noch ein Update zum CTR 3 für uns?

 

Danke & Gruß, 

 

     CTD

CTA 3 natürlich 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stumpi

Na logisch, hab allerdings noch nicht so viel Km mit dem Reifen hinter mir, also erst 1.700 oder so. Waren am Wochenende im Spessart unterwegs und sind mit rund 850 Km mehr auf der Uhr wieder heim gekommen. Hab mich vom ersten Kilometer am Morgen bei weniger als 20 Grad über die Regenetappe bis zur Höchsttemperatur von 33 Grad in jeder Situation mit dem Reifen wohl gefühlt. Verschleiß hält sich auch in Grenzen, bisher fehlt nicht mal ein Millimeter. Lediglich das Conti-Logo ist ein wenig in Mitleidenschaft gezogen worden und in der Mitte der Lauffläche unterbrochen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ctd

Danke!  Klingt gut 👍

Share this post


Link to post
Share on other sites
greencafe
Posted (edited)

Gab es eigentlich jemals eine Freigabe für den Conti Sport Attack 2? Falls ja, bitte hier einstellen ...

 

Aktuell sehe ich nur noch die für den Sport Attack 3,  Road Attack 2 Evo und Trail Attack 3

Edited by greencafe

Share this post


Link to post
Share on other sites
greencafe
Am 24.6.2019 um 22:14 schrieb greencafe:

Schwarze Striche gehen auch mit Conti SportAttack2 und K1200S.

 

Mein Sohn fährt öfter mit mir hinter mir und wunderte sich, wieso ich immer die schwarzen Striche auf dem Asphalt treffe. Bis er bemerkte, dass ich die ziehe ...  ;-)

 

Aber zum eigentlichen Thema:

Ihr dürft mich Neuen gerne steinigen, aber ich werde auf meiner Cafe den Pirelli Rosso Corsa2 ausprobieren. Ich war bisher kein Freund von Supersportreifen, weil ich mit "normalen" Sportreifen wie z.B. Rosso2 und SportAttack2 super klargekommen bin.

 

Allerdings bin ich auch mit den Miet-Tuonos auch mit dem Supercorsa SP klargekommen, ohne Kaltlaufprobleme und ohne Panik der Traktionskontrolle. Allerdings war auch vernünftiges Wetter ...

 

Der Corsa2 hat gegenüber dem 1er und dem Supercorsa SP mehrere Gummimischungen, die für Laufleistung UND Haftung sorgen dürften.

 

Nicht falsch verstehen: Mir geht's nicht primör um die Haftung. Da sind wahrscheinlich viele Reifen beim Rollen lassen vollkommen ausreichend. Aber die Handlichkeit mit (Super)Sportreifen ist schon deutlich besser als mit Tourenreifen. Ob's die RS braucht? Die K1200S brauchte es definitiv.

 

... so, die Serien-Dunlops sind hinten mit 5700 km fertig und vom Vorbesitzer auch leicht eckig. Vorne gingen sie noch und sind eigentlich auch schön gleichmäßig abgefahren.

 

Was mich endgültig gegen die vom 1. Eindruck guten Dunlops gebracht hat, war ABS-Regeln, m.E. ohne Not.

 

Nächste Woche kommen die Pirelli Diablo Rosso Corsa2 drauf (Freigabe ohne Sonderkennung). Bin gespannt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
greencafe
Posted (edited)

Kleine Korrektur: Die Serien-Dunlops hatten 5870 km drauf und wären hinten vielleicht noch für max. 1.000 km gut gewesen, dann aber auch schon deutlich Punkteverdächtig..

 

Meine Diablo Rosso Corsa2 sehen gut aus, haben aber von der ProfilBREITE sehr viel vom Rosso3. Der Supercorsa SP auf der RSV4RR meines Sohnes hat viel schmalere Rillen.

 

Bilder mache ich mal, wenn ich eine schöne Location finde und das Mopped nicht gerade aussieht wie Sau. Ich fahre halt lieber als zu putzen.

 

Erfahrungen kann ich nach 17 km auch noch nicht mitteilen ;-)

Edited by greencafe

Share this post


Link to post
Share on other sites
greencafe
Am 2.8.2019 um 17:24 schrieb greencafe:

 

... so, die Serien-Dunlops sind hinten mit 5700 km fertig und vom Vorbesitzer auch leicht eckig. Vorne gingen sie noch und sind eigentlich auch schön gleichmäßig abgefahren.

 

Was mich endgültig gegen die vom 1. Eindruck guten Dunlops gebracht hat, war ABS-Regeln, m.E. ohne Not.

 

Nächste Woche kommen die Pirelli Diablo Rosso Corsa2 drauf (Freigabe ohne Sonderkennung). Bin gespannt ...

 

So, nach jetzt knapp über 500 km, 200 davon im Namlostal und Hahntennjoch, kann ich sagen, dass mir der Reifen auf der Z900RS taugt.

 

Auf der An- und Abreise hatte es 15-18 Grad, in Tirol dann 20-23 Grad.

 

Haftung beim Rausfeuern aus Kurven in tiefster Schräglage wie nicht anders zu erwarten sehr gut. Meine RS zerrt aber auch nicht so am Gummi wie meine bisherigen Moppeds.

 

. Die RS ist handlich

. leichtes Aufstellmoment beim Bremsen in Kurven, aber OK

. Eigendämpfung kann ich als Grobmotoriker nicht beurteilen

 

Reifen hinten ist bis zur Kante angefahren (1 mm Angststreifen), vorne ginge noch was ;-)

 

Allerdings habe ich den Verdacht, dass er nicht zu lange hält. Bei meinen bisherigen Moppeds hielten SportAttack2, BT14, ... doch 3.500 km.

 

PS

Man sieht sehr schön den Übergang von der mittleren (2.) zur äußeren (3.) Gummimischung

 

PSS

Es waren keine Wuchtgewichte notwendig !!!

 

PSSS

Obwohl ich den Reifen hinten bis zur Kante angefahren habe, hat bei mir Nichts aufgesetzt. Kein Seit-Ständer, keine Fussrasten. Ich weiß jetzt nicht, wie man noch tiefer kommen könnte. Und ich bin mit 92 kg nicht der Leichteste und habe an meiner Gebrauchten bisher Nichts am Fahrwerk verstellt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stumpi

Hallo zusammen,

habe mit den Trail Attack 3 von Conti heute im Bayerischen Wald auch die 10% Gelände auf ein paar Kilometer getestet, funktioniert auch gut Ansonsten bin ich nach wie vor bis an die Kante zufrieden mit dem Reifen und optisch finde ich passt er zu meiner RS auch gut. So, jetzt mal ab zum Essen...

Schönen Abend noch allerseits!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Z900RSTom

Reifenluftduck GPR 300

Hi! Habe einen Tip für den optimalen Reifenluftdruck im Netz gefunden.

Quelle:

https://www.bikerportal24.de/dunlop-sportmax-gpr-300-erster-eindruck-geheimfavorit-fuer-die-strasse/

Falls es jemanden interessiert :

 

Das A und O: Der Reifendruck

Schon beim montieren des Dunlop Sportmax GPR-300 wurde uns klar, wie weich die Karkasse ist. Der Vorderreifen flutsche Mühe auf die Felge, ohne dass wir viel Werkzeug benötigten. Auch der Hinterreifen machte keine Mühe. Ganz anders als etwa der deutlich steifere Metzeler Sportec M7RR. Die weiche Karkasse sorgt dafür, dass der GPR-300 extrem auf abweichende Luftdrücke reagiert. Auf den ersten 100 Kilometern sind wir mit 2,3 bar vorne und 2,7 bar hinten gefahren – deutlich zu viel: Der Reifen wollte kaum geradeausfahren, kippte in Schräglage nach innen und vermittelte kaum ein Fünkchen Sicherheit. Danach korrigierten wir die Drücke leicht unter die Empfehlung des Herstellers. Mit 2,1 bar vorne und 2,4 bar hinten fühlt sich der Reifen für uns perfekt an. Er lenkt weiterhin willig ein, bleibt dabei aber stabil. Auch in Schräglage setzt er Lenkbefehle zackig um. Beim Bremsen in der Kurve stellt er sich etwas auf; mit sanftem Druck am Lenker auf der kurveninnenseite lässt sich der Effekt aber problemlos kompensieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Traumerfüller

Hallo Z900RSTom,

 

der Tipp ist leider nur mit Vorsicht zu genießen.

Schließlich hatten die den Dunlop auf einer Suzuki SV650 in einer anderen Hinterraddimension montiert!! :exclaim:

Inwieweit sich diese Erfahrungen auf die Z 900 RS übertragen lassen? Ich kann es nicht beurteilen.

 

Grüße und allzeit gute Fahrt

Traumerfüller :fun03:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Z900RSTom

..

vor 11 Stunden schrieb Traumerfüller:

Hallo Z900RSTom,

 

der Tipp ist leider nur mit Vorsicht zu genießen.

Schließlich hatten die den Dunlop auf einer Suzuki SV650 in einer anderen Hinterraddimension montiert!! :exclaim:

Inwieweit sich diese Erfahrungen auf die Z 900 RS übertragen lassen? Ich kann es nicht beurteilen.

 

Grüße und allzeit gute Fahrt

Traumerfüller :fun03:

Hallo!

Ja klar , ich fahre mit 2.3 und 2.6 und bin ganz zufrieden. Allerdings konnte ich noch nicht so richtig austesten, da ich noch am" Einfahren "  bin. Sollte nur eine Anregung sein...weil man wirklich nicht immer zwingend die "teuersten "und "besten" Reifen braucht. Oft reicht auch nur den Luftdruck an zu passen. Zudem ist die RS nicht so leistungsstark und in den meisten Fällen  und Fahrern die original Bereifung völlig ausreichend.

Gruß Thomas

Edited by Z900RSTom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.