Jump to content
ZEERO

Wilbers Fahrwerke Z1000SX 17-

Recommended Posts

ZEERO

Hey Leute, frohe Kunde. 

durch Kooperation mit Wilbers bekomme ich in der KW15 ein Federbein Competition 641 und Progressive Gabelfedern eingebaut. Mein Motorrad wird zur Homologation genutzt. Heißt: ab Mitte des Jahres ist die Wilbers Wahre Für die Z1000SX ab MJ17 - erhältlich. Ich berichte mit Fotos von meiner Exkursion^^

 

DLZG

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on

Hatte ich schon an der Z und SX, brauchen die nicht nur die ABE erweitern?

Share this post


Link to post
Share on other sites
ZEERO

Hat halt ab MJ17 ne neue Modellnummer und was die da alles machen müssen?? frag mich nicht? Bin kein Fahrwerkshersteller??

Im shop gibts den kram bisher bis MJ16. Daraufhin hab ich die Spasseshalber angeschrieben. Mehr als nein sagen können se auch nicht dachte ich mir. Und prompte Antwort. Die bekommen das Bike ne Woche um alles ein, umzubauen. Dann werden die Abnahmen gemacht und am Ende der Woche bekomme ich se wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites
TURBOKOWA

Bin auch gespannt. Hatte auf der Intermot mit denen gesprochen und wollte das auch schon machen aber weils finanziell kurzfristig anderes lief als geplant musste ich die Pläne verwerfen. Aktuell überlege ich wieder das Thema Fahrwerk wieder anzugehen. Ich muss allerdings auch sagen das ich seit dem Conti RA3 weniger sorgen bezüglich des Fahrwerks habe. Das Serienfahrwerk habe ich so gut es geht für mich abgestimmt und komme damit inzwischen deutlich besser klar.

Meine größte Sorge ist dass das Wibers zu hart wird.

Ich wurde am Rücken versteift und komme aktuell sehr gut auf dem Bike klar.

Ich weiß nicht obs schlimmer wird wenn das Fahrwerk deutlich straffer bzw. härter wird.

Laut Erfahrungsberichten anderer stellt Wilbers ihre Fahrwerke doch deutlich härter/straffer ab als Öhlins oder Hyperpro.

Daher bin ich mir da nich so schlüssig ob es nicht vielleicht ein Upgrade von Hyperpro werden soll.

Ich bin nächste Woche auf der Messe und werd mich mit den Herstellern nochmals unterhalten und mal schauen was bei raus kommt.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
ZEERO

Ich werds ausführlich testen und berichten. Ich bin auch Mitte des Jahres auf dem Pannoniaring. Auch danach werde ich Meldung machen. Da ich bis 2018 ausschliesslich Supersportler gefahren bin habe ich schon eher sportlicher abgestimmt. ich stelle es aber vorm Umbau auf verschiedene Einstellungen und vergleiche danach mal. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
TURBOKOWA

Was wiegst du denn und was hast du zum Setup angegeben?

KW15 ist dann am 01.04.19?

Bringst du das Bike nach Wilbers oder zu nem Tuner?

Share this post


Link to post
Share on other sites
ZEERO
Posted (edited)

HIHO,

bin im mom bei 100 Tendenz sinkend^^ Die Z geht direkt zu WILBERS wegen der Werkshomologation. Setup sollte Richtung sportlich sein. 

Edited by ZEERO

Share this post


Link to post
Share on other sites
TURBOKOWA
Posted (edited)

Eigentlich wollte ich letztes Jahr schon auf der Intermot die Sachen haben wurde aber vertröstet. Passte mir allerdings ganz gut weil ich da eh andere Ausgaben hatte.

Ich hatte dann dieses Jahr auf der Dortmunder Messe mir auch bei Wilbers direkt das komplette Programm geordert.

Also Dämpfer(Nightline 642 hydr. usw.) mit Gabelüberarbeitung und  Zerofriction Federn.

Eigentlich war der Termin auf den 15.04 für mich terminiert, wurde aber auf den 25.04 verschoben.

Bei der Bestellung hatte ich bezüglich der ABE bzw. Eintragung gefragt und darauf verwiesen das mir eine Unbedenklichkeitserklärung nicht reicht.

Also entweder eine ABE oder eine TÜV Eintragung.

ABE dauert 3-6Monate hieß es nach der Homologation durch dein Bike aber TÜV nach Einbau können die machen.

Hab dann vor paar Tagen dort angerufen und nochmal paar Sachen gefragt weil der Termin ja jetzt auf den 25.04 verschoben wurde.

Da wußten die schon nichts mehr davon das ich TÜV haben wollte und mussten das erstmal klären.

Heute bekomme ich ne Mail dass die mich versucht haben auf dem Handy anzurufen obwohl ich keinen Anruf in Abwesenheit hatte.

Naja lange rede kurzer Sinn, TÜV Eintragung können die mir nicht machen und ABE dauert 3-6 Monate.

Ich soll immer zwischendurch mal anfragen ob die ABE schon da ist.

Können die mich nicht einfach anrufen wenns soweit ist?

 

Da ich letzte Woche mit meinem Auto beim TÜV zur HU war habe ich da auch nochmal explizit gefragt ob eine Unbedenklichkeitserklärung des Herstellers ausreichen würde.

Aussage des TÜV Prüfers war, dass es nicht reicht.

Also Betriebserlaubnis erloschen.

Eintragen würde der TÜV mir das mit ABE vom Vorgänger und Unbedenklichkeitsbescheinigung auch nicht da sich die ABE Nummern noch ändern können.

Mein Nachbar könnte mir ne Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellen das würde in etwas genauso viel bringen.

Na toll. Jetzt frage ich mich wie das bei dir geregelt wird?

 

 

Da mir das alles irgendwie zu suspekt ist werde ich wohl morgen da anrufen und meine Bestellung stornieren.

Hab erstens keine Lust im Winter dort hin zum Einbauen und zweitens komme ich mir irgendwie langsam veräppelt vor.

Immerhin warte ich jetzt seit dem 6. Oktober 2018 darauf ein Fahrwerk auf mein Gewicht und Fahrerprofil zu bekommen.

Allerdings unter der Voraussetzung das alles legal mit TÜV ABE oder sonst was zu fahren.

Hab keine Lust bei ner Kontrolle da das Moped eingezogen zu bekommen oder bei nem Unfall keinen Versicherungsschutz zu haben.

 

Zumal mir auch die Aussage von Wilbers komisch vor kam, als ich gefragt hatte ob die progressive oder lineare Federn verbauen.

Aussage war das müssen die gucken was am besten passt.

Meines Wissens nach werden lineare Federn hauptsächlich nur auf der Rennstrecke verwendet da dort ein Durchschlagen eigentlich nicht vorkommen kann und lineare leichter abzustimmen sind.

Für die Straße verwendet man allerdings progressive um ein Durchschlagen zu verhindern.

Zumindest kenne ich das so aber bin kein Profi von daher kann ich mich natürlich auch irren.

Nach dem ganzen drum herum und einigen Forenbeiträgen über viel zu harte Fahrwerke bin ich da inzwischen irgendwie nicht mehr so angetan.

Dachte ich fahr da hin und bekomme ein ordentliches Fahrwerk eingebaut. Die fahren damit zum Tüv und tragen es ein und ich bin glücklich aber so ein hin und her lässt mich da irgendwie böses erahnen. 

 

Wie ist das bei dir abgelaufen oder soll es grade im Bezug auf TÜV ABE ablaufen?

Edited by TURBOKOWA

Share this post


Link to post
Share on other sites
TURBOKOWA

Gibts denn Neuigkeiten von ZEERO?

Soweit ich weiß ist deine ja diese Woche dran gewesen.

Bist du schon glücklicher Wilbers Fahrer?

Hast du lineare oder progressive Federn bekommen?

Gibt es überhaupt Neuigkeiten?

Schöne Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
ZEERO

Sooooo

Fahrwerk is drinn die ersten Testfahrten sind im Gange.

 

Ja ich hab ne vorläufige ABE und ein Unbedenklichkeitsschreiben. Mir reicht das so.

Die ABE kommt wie oben genannt in ca 3-6 Monaten.

 

Das 641 competition Hyd FVS 

https://www.wilbers-shop.de/Motorrad/Kawasaki/Z-1000-SX-ZXT00L-wilbers/Federbein-Typ-641-Competition.html?year=2016

ist schon mal deutlich stabiler und auch sportlicher. Die genauen Einstellungen gebe ich bekannt wenn ich nach den nächsten Fahrten noch etwas ändere.

Front ist mit progressiven zero friction bestückt.

https://www.wilbers-shop.de/Motorrad/Kawasaki/Z-1000-SX-ZXT00L-wilbers/Wilbers-Gabelfeder-Zero-friction-progressiv.html?year=2016

 

als Beispiele habe ich die Links des Vorgängers eingestellt.

 

erstes Resümee:

Ich fahre mit meinem Persönlichem Können bereits deutlich stabiler und erreiche auf freier Fläche ein sichereres Kurvengefühl.

Kurvenspeed ist dadurch wahrscheinlich auch höher.

 

Was am wichtigsten ist : ich fühle mich noch sicherer als ohnehin auf der SX.

 

DLZG

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Greyhound

@ Zeero,

 

da die SX nach meiner Meinung von Hause aus ein durchaus akzeptables Fahrwerk besitzt - würdest Du dann meinen, dass sich die Investition (wenn man den regulären Preis dafür bezahlt)

sich im Verhältnis gesehen wirklich lohnt?

 

Grüße Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
T4sty

Ich würde beim ersten fälligen werdenden Fahrwerk Service diese Investition tätigen. Dann hast du was Geld gespart und gefühlt eine ganz andere Maschine nach dem Tausch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
TURBOKOWA
Posted (edited)

@zeero

Danke für die Info.

 

Ich hab das mit dem Fahrwerk erstmal zurückgestellt.

Wie gesagt wurde mir auf der Messe erst mal TÜV versprochen und später am Telefon wurde dann gesagt, dass die das so nicht machen.

Mir ist das einfach zu heikel.

Einerseits keine Lust in den ganzen tollen Kontrollen aktuell das Bike eingezogen zu bekommen.

Andererseits keine Lust in einem Unfall ohne Schuld dann doch noch Schuld zu bekommen.

 

Finde es etwas schade, weil ich auf den Termin lange gewartet habe, er sich dann noch verschoben hat und jetzt wird nichts draus. 

Ich wollte diese Saison damit fahren und eventuell zum Jahresende dann entscheiden ob ich das Bike behalte oder vielleicht 2020er Modelle von der SX oder von anderen Herstellern auf den Markt kommen die mich vielleicht mehr interessieren.

Aktuell überlege ich tatsächlich ob ich nicht vielleicht auf die S1000RR 2019 umsteige sobald die verfügbar ist.

Die Tuono 1100 V4 Factory hätte mich eventuell interessiert aber mein Händler kann mir keinen Rabatt geben und für 20000€ ein Moped ohne LED Scheinwerfer, mit kleinem nicht mehr Zeitgemäßen Tacho, Standardfelgen da Schmiedefelgen nur bei der RSV4 dabei sind, ist mir einfach zu happig und nicht mehr Zeitgemäß. 

Zumal mir die Optik auch nicht 100% gefällt, dazu der V4 Sound der mir eigentlich auch nicht so zusagt da mir R4 einfach mehr gefällt, aber die Fahreigenschaften sollen ja aktuell das Maß aller Dinger sein. Zumindest auf der Landstraße.

 

Meine Z1000SX  gefällt mir ja eigentlich.

Optik ist toll, Sound ist toll und fährt sich auch ganz gut aber mehr Dampf könnte ich gebrauchen und die Sitzposition plus Fahrwerk sind für mich etwas zu Tourer.

Neue Fußrastenanlage kostet 500€ und Fahrwerk dann auch noch mit der Ungewissheit ob sie mir dann gefällt.

Dann kommt auch noch die Traktionskontrolle die mit der Wheeliecontrol verbunden ist und nicht einzeln regelbar ist.

Auf der neuen S1000RR saß ich schon drauf und könnte mir vorstellen auch länger drauf auszukommen.

Und falls nicht gibts SBK-Lenker die die Position nochmal etwas angenehmer machen.

Dafür kriegt man dann ein Bike mit allem was man sich so vorstellen kann, R4 Sound, Optik finde ich mega und Leistung ohne Ende.

 

Ich hab ja keinen Druck, ich werd da noch paar Nächte Zeit haben mir das alles nochmal durch den Kopf gehen zu lassen.

Ist auch ne menge Geld egal für was ich mich entscheide.

 

 

Edited by TURBOKOWA

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.