Jump to content
CarlS

Probleme bei älteren Navis wegen Week Rollover (Herstellerübergreifend)

Recommended Posts

CarlS

Viele ältere Navigationsgeräte sind nach dem WR (Wochenzählung wieder auf 0 setzen) softwaretechnisch nur noch bedingt funktionsfähig bis unbrauchbar. Ob und wann ein Firmware-Update kommt, ist teils ungewiss.

 

Bei meinem Rider 2013 sah das so aus: Nach dem Anschalten und Satellitenfindung wird nach etwa einer Minute die Uhrzeit synchronisiert, was nicht fehlerfrei funktioniert nicht. Angezeigt wird dann notgedrungen 0:00 Uhr, also Uhr- und Ankunftszeit stimmen erst mal nicht. Das Gerät versucht anscheinend aber auch, mit falschen Zeitstempeln / Sat-Positionen schwerfällig zu routen, was gestern in der tiefsten Eifel-Pampas dann auf Dauer recht unlustig war. Nach Aus- und wieder Einschalten des Navis ging es dann wieder einige Zeit gut und dann wieder von vorne los.

 

Hier mal der Link vom ADAC zum Thema, gibt auch noch weitere Infos im Netz.

 

Vor einer großen geführten Sause empfehle ich mal "check-this-out".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Prima Hinweis! Mein Navigon funktioniert nämlich auch nicht mehr so, wie es soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katastrofuli

Ich bekam vor einigen Wochen mehrere Mails von TomTom, in denen mir mitgeteilt wurde, dass bei meinem Urban Rider aufgrund des geringen Speicherplatzes keine Updates mehr möglich sind. Mir wurde daher angeboten ein neues TomTom zum Vorzugspreis (400€ statt 500€) angeboten. 

Da Firmware-Updates nicht mehr möglich sind, kann ich mein bis zum 06.04.19 noch perfekt funktionierendes Navi wegwerfen. Schöne Sch...!

Share this post


Link to post
Share on other sites
CarlS

Davon hatte ich auch gelesen, aber es anders verstanden. Es sollten bei manchen Navis keine Kartenupdates mehr möglich sein, weil die neuen gleich ein paar 100 MB größer sein sollen und nicht mehr auf den (internen) Speicher passen.

 

Sollten nur ein paar MB fehlen, könntest du mit TomTomHome sicher einige Elemente entfernen und ein bißchen Speicherplatz freischaufeln. Auf meinem Rider schwirrt z.B. noch ein Tyre-Setup mit 15 MB rum, könnte weg.

 

Also bevor du das Teil wegschmeißt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
CarlS

Du kannst auf der TomTom-Seite dein Gerät mit der Seriennummer (kleingedruckt auf der Rückseite) checken lassen, ob es auch von diesem Millenium-Bug betroffen ist. Und deine Nutzer-Mailadresse angeben, dann solltest du informiert werden, wenn es etwas Neues gibt. Hoffentlich etwas über den Fix. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Jetzt habe ich den ADAC Beitrag gelesen, nach dem mein Navi eigentlich gar nicht betroffen ist und daher normal funktionieren sollte.

Gerade die Uhrzeit tut es auch noch. Also handelt es sich vermutlich um einen Zufall, dass das Ding ausgerechnet jetzt Schwierigkeiten macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
T4sty

Jetzt weiß ich, warum die Uhrzeit letzten Freitag nicht gepasst hatte :silly:. Davon ab hat es aber wie gewohnt seinen Dienst getan und wir hatten schicke 520 km  :headbang:.

 

Zum Thema Kartengröße: bei mir ist einfach die Anzahl der Karten der Länder reduziert worden, ich kann aus 5 Gruppen (Nord,Süd, usw.) die für mich nötige auswählen, diese Auswahl kann ich immer wieder ändern, je nach Bedarf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Nachtrag: Oder doch kein Zufall ?!  Das Festnavi in meinem Auto zeigt plötzlich Straßen nicht mehr an, die vor ein paar Wochen noch da waren. Allerdings nur sehr vereinzelt. Öfter macht das mein älteres Moppednavi. Und es ist auch wesentlich langsamer geworden.:(

Ergo ist beim Neuwagen jetzt der Händler/Hersteller am Zug, der bisher vorgibt, noch gar keine Ahnung zu haben und fürs Mopped kauf' ich nächstes Jahr ein neues. Dieses Jahr nicht, weil ich das Risiko minimieren möchte, mir die gleichen Probleme nochmal zuzulegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dobbeldau

Hierzu schreibt TomTom

Seit dem GPS Week Number Rollover (WNRO) am 6. April 2019 kann Ihr Navigationsgerät zwar weiterhin Ihre Route anzeigen, aber nicht die korrekte Uhrzeit oder voraussichtliche Ankunftszeit.

Wir prüfen derzeit, ob ein Update möglich ist, und melden uns, 
sobald neue Informationen verfügbar sind. Sie können auch ein neues TomTom-Navigationsgerät mit einem exklusiven Treuerabatt Kaufen.

 

https://www.tomtom.com/de_de/updates/

Share this post


Link to post
Share on other sites
CarlS

Haben einige findige Leute in den TT-Foren auch so bestätigt. Muss halt nur der passende Broadcom GPS-Chip im Gerät verbaut sein. Ist aber kein Patch, eher ein Hack. Egal, Hauptsache funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kamill

Mein alter Herr kam auch die Tage zu mir an mit seinem Rider von 2013... genau das gleiche Problem. Keine Uhrzeit mehr. Stellt man die Uhrzeit bzw. Synchronisiert diese, ist die Uhrzeit in dem selben Menü noch da... im nächsten Menü dann nicht mehr und stellt sich wieder auf 0:00. Ich habe auch mal bei TomTom nachgeschaut/gefragt. Es ist kein Update für die Rider von 2013 in der Planung. Schlussendlich wird einem empfohlen ein Rider 500/550 zu kaufen... ganz toll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
CarlS

Den widersprüchlichen Beiträgen der Moderatoren in den TT-Foren und den "Support"-E-Mails des Kundenservices nach kann TT den Rider 2013 eher nicht instandsetzen als das sie es nicht wollen. Die Navi-Hersteller spüren sicher die stärker werdende Konkurrenz der Smartphone-Apps oder warum auch immer das so ist.

 

Die Liste gemeldeter oder beobachteter Funktionsstörungen bei dem Gerät ist lang und womöglich nicht vollständig:

1. Uhrzeit 00:00 nach GPS-Synchro, errechnete Ankunftszeit 00:00 + X (angegebene Zeitdauer fragwürdig)
2. IQ-Route - Planung falsch (falsche Uhrzeit eben, Option in den Einstellungen deaktivieren, dann auch schnellere Erst-Routenberechnung)
3. Trackaufzeichnung funktioniert nicht (alternativ Joghurt's Logger installieren)
4. Fahrstatistik falsch (also noch falscher als vorher)
5. Routing bei langen, verwinkelten Touren zunehmend langsam und fehlerhaft (ggf. Abhilfe: 2 Ordner >nach Backup< des Geräts löschen, s. Bild)

 

Das Wichtigste ist natürlich eine ausreichend flotte und möglichst fehlerfreie Navigation. Es wird davon berichtet, dass das Löschen der Ordner "ephem" (enthält Datei mit aktualisierten Sat-Positionen, Quick-GPS-Fix) und "ephemis" (Script darin setzt diese aktualisierten Daten um) das Routing verbessern soll (aber die Satellitenfindung nach dem Einschalten verlangsamt).

Werde ich mal bei angenehmerem Wetter ausprobieren. Falls es nicht zufriedenstellend funktioniert und von TT bis dahin kein FW-Update gekommen ist, werde ich mir nach 4 TT-Geräten lieber einen kleinen Adaptersatz besorgen (SW-Motec, 7 €) und ein kleines Garmin Zumo drauf stecken (gibt es z.B. bei der Tante Luise). Soviel Rache des kleinen Kunden erlaube ich mir mal bei dem Heckmeck.

 

Rider-Ordner.png

Edited by CarlS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.