Jump to content
IGNORED

Rostende Stahlflex-Leitungen


LarsB

Recommended Posts

Hallo Leute!

Mir sind die Tage sehr unschön meine Stahlflex-Leitungen (vorne) aufgefallen - trotz aller Versprechen, dass diese Dinger quasi unkaputtbar sind, sind zwei der drei Leitungen offensichtliche gerostet. Im Internet findet man nahezu nichts über ähnlich gelagerte Fälle. Hat jemand von euch sowas schonmal gesehen? Kann es sich tatsächlich um Rost handeln? Und natürlich die alles Entscheidende Frage: Sind die Dinger noch sicher?

 

Ein paar Fakten:

- Siehe Bilder im Anhang

- Verbaut 2014

- bis vermutlich Ende 2018 keine verfärbten Stellen nachweisbar - zumindest nicht derart offensichtlich

- Hersteller TRW / Lucas

- Mit Ummantelung - mit Ausnahme einer einzigen Stelle keine Beschädigung in der Ummantelung sichtbar. Diese einzige Beschädigung befindet sich einige Zentimer oberhalb der betroffenen Stelle an der langen Leitung

- keine Wintereinsatz, keine aggressiven Reinigungsmittel

- Die Roststellen befinden sich da, wo (mutmaßlich) einst Aufdrucke vorhanden waren

 

PS: Ich bin fest der Meinung, ich war hier einst schonmal registriert - aber mein Login / eMail scheint nicht mehr bekannt zu sein... vielleicht zu lange Pause (Haus, Kind und keine 1000km Motorrad in den letzten 3 Jahren)...

IMG_9488.JPG

IMG_9489.JPG

IMG_9493.JPG

IMG_9494.JPG

IMG_9496.JPG

Link to post
Share on other sites

Würde auf Kondenswasser durch die Beschädigung der Ummantelung und somit "Flugrost" tippen.

Edited by Ian
Link to post
Share on other sites

Halte Mal einen Magnet dran, ob irgendwas magnetisch ist.

Wenn nicht müssen da irgendwelche Partikel drauf gekommen sein.

Zum Beispiel wenn in unmittelbarer Nähe Stahl geschliffen wurde.

Ich würde das dem Hersteller zeigen, denke das es bei der Herstellung/Produktion dazu gekommen ist. Die Ummantelung ist normal aus rostfreiem Edelstahl und sollte mit Wasser Kontakt nicht rosten.

Ich würde die Leitungen so nicht weiter verwenden, aber mehr aus optischen Gründen.

Link to post
Share on other sites
asphaltschreck

Ich würde ebenfalls den Hersteller kontaktieren und um eine Stellungnahme bitten. Habe ich so noch bei keinem meiner Motorräder und auch nicht im Freundeskreis gesehen. 

Link to post
Share on other sites
schorsch

Verbaut 2014  --->  Hersteller kontaktieren  --->  Finde den Fehler :ditsch:

Da ist entweder Salz oder ein aggressiver Reiniger nicht rechtzeitig weggespült worden.

Link to post
Share on other sites

Es könnte an der charge der Leitungen liegen. 

Vielleicht falsche Lagerung beim Hersteller oder Monteur.

Nachfragen kostet nichts.

Da es sich bei der Ummantelung um einen rostfreien Stahl handelt würde ich Reiniger und auch Salz ausschließen.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb asphaltschreck:

Habe ich so noch bei keinem meiner Motorräder und auch nicht im Freundeskreis gesehen. 

Hab das schon oft bei transparenten-Leitungen gesehen, ist nur ein optisches Problem.

Ich nehme deswegen grundsätzlich schwarz umantelte Leitungen.

 

Grüße Michl

Link to post
Share on other sites

Edit

War gerade an meinen Leitungen mit einem Magneten.

Die Leitungen sind magnetisch, also kein rostfreier Edelstahl.

Wird wohl irgendeine legierung sein, welche auch rosten kann.

Link to post
Share on other sites

Abend! Anfrage an TRW ging bereits raus. Mal gucken, was die sagen... 

 

Sollte es tatsächlich durch Umwelteinflüsse an meinem Motorrad entstanden sein, dann spricht dagegen, dass die Leitungen nur lokal verfärbt sind - ja noch nicht mal der komplette Umfang. Und, dass 2 von 3 Leitungen betroffen sind. Die kleine Blessur am Mantel der einen Leitung kann damit nicht der Grund sein - außer, die Leitungen sind durch eine spukhafte Fernwirkung miteinander verbunden... Außerdem ist im Bereich der Blessur überhaupt keine Verfärbung erkennbar. Womöglich ist Flugrost durchaus ein in Frage kommender Grund. Die Ursache dafür müsste dann aber wiederum beim Herstellungsprozess liegen. Und das soll wiederum erst nach 4-5 Jahren sichtbar werden?!

 

Ich schätze das Ganze gerade auch nicht als Sicherheitsrelevant ein. Bei dunkler Ummantlung würde man es ja noch nicht mal sehen. Ein paar bedenken fahren aber halt irgendwie trotzdem mit. Mein metallurgisches Wissen ist jedenfalls nicht gut genug um "magnetisch", "rostfrei", "Edelstahl(artig)" und das derzeitige Erscheinungsbild richtig zu deuten... 

 

TÜV stünde auch an... aber ob der kompetent was dazu zu sagen hat <_<

 

Nachtrag: Sollte wirklich das Geflecht rosten, dann wäre definitiv die Druckfähigkeit und damit die Sicherheit nicht mehr gewährleistet. Dementsprechend kann ich mir nicht vorstellen, dass die Hersteller potentiell an Fahrzeugen rostendes Material verbauen (so das war jetzt ein Witz, ne) - aber zumindest nicht, wenn die Leitungen als nicht rostend und wartungsfrei für ein einkreisiges Bremssystem beworben und verkauft werden.

Edited by LarsB
nachtrag
Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000

Die Innenseele ist das entscheidende Bauteil, das Edelstahlgeflecht sorgt nur für den Schutz durch Einwirkungen von Aussen. Wenn sich die Ummantelung z.B nicht löst und runterhängt wird der Prüfer bei der HU nichts sagen.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Bis heute hat sich Lucas/TRW leider nicht zu meiner Anfrage vor 2 Wochen geäußert <_< Ich hab indessen aber die betroffenen Leitungen getauscht. Das schlechte Gewissen über die Standfestigkeit der Leitungen hat gesiegt... 

 

BTW: Hätte jemand mal ein Bild von einer optimalen Leitungsführung im Bereich Lenkkopflager? Bei Nutzung der ursprünglichen Leitungsführung (rechts durch den Haken) wird die Leitung bei vollem (rechts-) Lenkeinschlag schon fast kriminell zur Seite gebogen (durch Frontmaske und rechte Lampenfassung). Außerdem ließ sich schon 2014 die originale Halterung am Übergang Stahlflex/Rohr zum ABS-Modul nicht mehr installieren und wurde mehr oder wenig häßlich mit Kabelbindern fixiert. Bin um jede Anregung dankbar :huh:

Edited by LarsB
Link to post
Share on other sites
niels.fiftysix

Also ich würde da noch einmal nachhaken, vor allem, wenn ich auf deren Seite solche Aussagen zu dem Produkt lese… Und zur Not einfach auch mal anrufen. Ist halt echt Schade, wenn man eigentlich überzeugt ist von dem Produkt und es dann zu so einer Erscheinung kommt. 

 

 

Zitat

 

TRW Stahlflex-Bremsleitungen bieten unschlagbare Vorteile:

  • Sie sorgen für eine deutliche Verbesserung des Bremsdruckpunkts und damit für höhere Präzision und Sicherheit selbst unter extremen Bedingungen.

  • Der Innenseele einer Stahlflexleitung von TRW besteht aus DuPont-Teflon. Ein widerstandsfähiges und flexibles Geflecht aus vieradrigem Edelstahldraht sorgt für den zuverlässigen Schutz der Seele.

  • Kein Verschleiß, keine Alterung, keine Wartung. Unsere Stahlflex-Bremsleitungen sind unbegrenzt haltbar.

  • Längere Wechselintervalle für die Bremsflüssigkeit.

  • Sämtliche Stahlflex-Bremsleitungen von TRW verfügen über eine ABE oder ein TÜV-Gutachten.

 

  •  

Link to post
Share on other sites

Nun habe ich Rückmeldung erhalten:

 

TRW geht davon aus, dass es "kein Rost ist, denn das Geflecht ist aus Edelstahl. Vielmehr handelt es sich um Schmutzpartikel die sich unter dem Schutzschlauch gebildet haben, und durch eintretendes Wasser eine bräunliche Farbe annehmen. Dies ist technisch unbedenklich, wenn auch optisch nicht schön."

 

Wie auch immer sich Schmutzpartikel dort bilden können ... ich würde eher von "hingelangen" sprechen ... aber egal. Wichtig für alle, die ähnliches feststellen: Die Standfestigkeit ist offenbar nicht beeinträchtigt.

 

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb wolfbiker:

Und auch wichtig: niemals durchsichtige kaufen :D

 

Verdammt! :kopf:

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.