Jump to content

Lenkerschlagen


Recommended Posts

Bei Finanzierung muss Vollkasko versichert werden. Sonst gibt es keine Finanzierung. 
Es ist beim PKW Finanzierungen ein muss.

Bei Motorrädern wird es nicht anderes sein.

 

Keles 

Edited by Keles
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 48
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Meisenrachit

    7

  • MikeB

    5

  • Underdog

    5

  • Neander

    4

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Erst mal vielen Dank für die Rückmeldungen. Scheinbar war das Lenkerschlagen ein bei mir einzeln auftretendes Ereignis. Mich hat einfach interessiert, ob das Phänomen bei der Cafe schon öfter aufgetre

Ist das der Originale Lenker ? sieht ja fast wie ein Stummellenker aus ? hat sich erledigt er wurde beim Abgang verbogen sorry Also Hauptständer hörst Du deutlich kratzen wie bei den Angstnipp

Ich melde mich nochmals mit dem Ergebnis. Der Händler hatte mir einen Kostenvoranschlag für die Reparatur in der Höhe von 6.721,- € erstellt. So und jetzt kommt´s. Beim Kauf des Mopeds wurde mir eine

Posted Images

2CD513A4-F358-436E-9143-CAD6D06EA2BE.thumb.jpeg.19c89bf029b3741ec6a9bee9284fad71.jpeg

Es gibt sicherlich andere Wege und Möglichkeiten, ich weiß nur, das ich bei meine firmenflotte von ca 20 Fahrzeugen die ich über Finanzierung oder Leasing erworben habe/hatte, immer eine Vollkasko vorgeschrieben war. Damit deck die Versicherung Seine Risiken ab, bezahlen muss immer der Versicherte, ist ja auch der Erwerber des Objektes.
Damit wir zum Thema kommen, wenn er finanziert hätte, müsste er auch ein Vollkasko haben. Somit hätte er, wenigstens Zeitwert bezahlt bekommen. Bei Neufahrzeugen je nach Versicherung und Vertrag bekommt man sogar bis zu zwei Jahren Neuwert des Fahrzeug. 

Ich lerne gerne dazu,  wenn ich was nicht weiß, bitte hier reinschreiben , man kann nicht genug lernen im Leben.

Ps. Gibt es immer noch Händler, die tatsächlich, Motorräder finanzieren, ohne Risiken abzudecken, über Versicherung 🤔

Antwort:

Ja leider 😥 wenn das Motorrad im Arsch ist, 

läuft die Zahlung weiter, dem Händler oder der  Bank ist es egal, ob das Objekt noch da ist oder nicht.

Keles 

 

Edited by Keles
Link to post
Share on other sites

Es macht schon Sinn. Da gebe ich dir völlig Recht.
Aber zwingend notwendig für eine Finanzierung ist es nicht. 
 

 

Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer
vor 10 Stunden schrieb Underdog:

Es macht schon Sinn. Da gebe ich dir völlig Recht.
Aber zwingend notwendig für eine Finanzierung ist es nicht. 
 

 

Ich habe damals keine VK trotz Finanzierung...da hätte ich die Kiste doppelt bezahlt, was VK kostet.

Link to post
Share on other sites
Meisenrachit

Das Moped war zum Teil (4.000,- €) finanziert. Das war mein erster Kontakt mit dem Händler. Mein Spezl hat zeitgleich auch eine z 900 RS (keine Cafe) bei dem Händler gekauft! Der hat seine nach unserem Sardinienurlaub beim Händler drangegeben  und bei diesem eine Suzi GSX S 1000 F gekauft. und ist sehr zufrieden mit dem neuen Moped. Den Namen von dem Händler werde ich hier nicht preisgeben. Bin am überlegen, ob ich KAWA-Deutschland über die Geschäftsgebaren des Vertragshändlers informiere. 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 10.11.2019 um 17:16 schrieb Meisenrachit:

Das Moped war zum Teil (4.000,- €) finanziert. Das war mein erster Kontakt mit dem Händler. Mein Spezl hat zeitgleich auch eine z 900 RS (keine Cafe) bei dem Händler gekauft! Der hat seine nach unserem Sardinienurlaub beim Händler drangegeben  und bei diesem eine Suzi GSX S 1000 F gekauft. und ist sehr zufrieden mit dem neuen Moped. Den Namen von dem Händler werde ich hier nicht preisgeben. Bin am überlegen, ob ich KAWA-Deutschland über die Geschäftsgebaren des Vertragshändlers informiere. 

Da steht dann Dein Wort gegen das Ihres Händlers las es bringt Dich nicht weiter.

Der hat Dich über Tisch gezogen hart aber nicht mehr zu ändern verbuche es unter Lehrgeld.

 

Meistens regelt der Markt das selber irgendwann kauft keiner mehr dort und das wars dann für ihn.

 

Wenn ein Verkäufer zu solchen tricks greifen muss um was zu verkaufen dauert es meist nicht lange.

 

 

Link to post
Share on other sites
  • 5 months later...
Z900RS
Am 19.6.2019 um 18:52 schrieb MikeB:

Also ich finde das Fahrwerk ist ganz in Ordnung. Was man tun könnte, nicht zwingend muss, hinten ein wenig höher legen. Das würde die Schräglagenfreiheit und Handlichkeit  erhöhen. Aber das ist Klagen auf hohem Niveau.

 

Tippe immer noch auf den Ständer. Schau mal ob der Schleifspuren oder ähnliches aufzeigt.

Das Höherlegen des Hecks unterstützt die Nervosität der Front, ist nicht unbedingt ratsam.

Link to post
Share on other sites
greencafe
Posted (edited)
Am 3.11.2019 um 18:28 schrieb Meisenrachit:

Ich habe mir das Kleingedruckte durchgelesen und siehe da, man muss ein Gutachten auf eigene Kosten einholen! Das habe ich dann gemacht. Der Gutachter hat einiges mehr gefunden - Totalschaden

 

... man muss immer das Kleingedruckte lesen. OK, das hilft Dir jetzt nicht mehr.

 

... man sollte immer einen eigenen Gutachter nehmen. Ein Gutachter des "Gegeners" will immer für den "Gegner" arbeiten 😬

 

 

Am 3.11.2019 um 18:28 schrieb Meisenrachit:

Bei der Versicherung wird lediglich der Wertverlust zwischen Neupreis und Zeitwert abgedeckt!

 

... was hat die Versicherung denn gekostet?

 

Also so ganz allgemein verstehe ich diese Versicherung aus dieser Beschreibung nicht. Da würde mich mal der Info-Prospekt interessieren, ob tatsächlich falsch aufgeklärt aufgeklärt wurde. Gibt's da nen Link dazu, falls der Thread-Starter mit der Ducati hier noch aktiv ist?

 

 

PS

Zum Unfallhergang kann ich bez. meiner umgebauten Cafe Nichts sagen, bisher keine Auffälligkeiten.

 

Mit meinen ZRXen hatte ich manchmal im Ansatz Lenkerschlagen, wenn es beim harten Beschleunigen mit leichtem/abhebenden Vorderrad über ne Bodenwelle ging. Ging aber immer glimpflich und zum Glück ohne Probleme aus.

 

Meine Analyse war, dass ich mich in diesen Situationen (2, Gang volle Kanne bis 125 PS und über 110 Nm) am Lenker festgeklammert hatte und nicht nach vorne gebeugt hatte. Auch ein belegter Soziaplatz ist dann nicht besonders hilfreich.

 

Auch ausgehebelt hatte es mich mal fast, als ich mit Sozia über ne Bodenwelle in der Kurve bin. Da hatte ich aber Nichts/Wenig gehört, nur nen heftigen Schlag von unten gegen die rechte Fußraste gespürt (mit 3 Tage Knöchel-Aua).

 

Einige Beschreibungen anderer User oben hören sich für mich eher nach Highsider o.ä. an

Edited by greencafe
Link to post
Share on other sites
MikeB
Am 3.11.2019 um 18:28 schrieb Meisenrachit:

Beim Kauf des Mopeds wurde mir eine Versicherung vom Händler über Kawa angeboten, die sog. Kaufpreis plus für 444,- €. Diese sei fast so gut wie eine Vollkasko. Bei einem sog. Totalschaden (Schadenshöhe 80% des Zeitwerts ist gleich Totalschaden) oder Diebstahl wird der Zeitwert ersetzt.

Diese Versicherung ist eher als Ergänzung zu einer Vollkasko zu sehen. VK bezahlt den Zeitwert, diese Versicherung die Differenz zum Neuwert on Top. Also bei Autos ist es so dass die Vollkasko bei einem Totalschaden innerhalb der ersten 2 Jahre den Neuwert, bzw den Kaufpreis, also Liste abzüglich Rabatt, bezahlt. Ein neues Fahrzeug, immer VK, egal ob Cash bezahlt oder finanziert

 

Am 3.11.2019 um 18:28 schrieb Meisenrachit:

Ich bin dermaßen stinkig auf den Händler gewesen, kann aber nix gegen diesen unternehmen. Wahnsinn. Da müsste ich einen Rechtsstreit aufziehen und das ohne Rechtschutzversicherung - vergiss es.

Würde mir genau so gehen. Einen Prozess würdest du verlieren. Möglich sogar dass deine Klage abgewiesen würde. Eine Rechtsschutz würde dir auch keine Deckungszusage geben.

 

Verdammt ärgerlich was dir passiert ist. Das einzige was du machen könntest, du machst entsprechende "Werbung" für diesen Händler. Aber bleibe bei der Wahrheit, nicht übertreiben oder so. Das gibt Ärcher.

Am 4.11.2019 um 00:12 schrieb Underdog:

Es macht schon Sinn. Da gebe ich dir völlig Recht.
Aber zwingend notwendig für eine Finanzierung ist es nicht. 

Dann musst du der Bank aber anderweitige Sicherheit bieten. Z.B. Festgeldkonto, Wertpapierdepot, Immobilie, dauerhaftes Guthaben auf dem Girokonto in 5 stelliger Höhe, Fondsanteile, Firmenbeteiligungen........oder bei der finanzierenden Bank arbeiten.

Link to post
Share on other sites
Underdog

Muss ich das?
Dann ist das wohl neu.

Link to post
Share on other sites
MikeB
Posted (edited)

Nein, das ist schon immer so. Ist sogar von Gesetzgeber vorgeschrieben. Vielleicht hast du eine Lohnabtretung unterschrieben. Auch das ist eine Sicherheit, entsprechender Verdienst vorausgesetzt. Oder eine Rechtschuldversicherung abgeschlossen? Eine Lebensversicherung zur Sicherheit bereitgestellt?

Edited by MikeB
Link to post
Share on other sites
Underdog
Posted (edited)

Das geht gerade am Thema vorbei...
 

Edited by Underdog
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.