Jump to content
Malexx

Schräglagenfreiheit - Lösung?

Recommended Posts

greencafe
vor 8 Stunden schrieb Malexx:

Um das Thema mal zu beenden.

Nachdem ich mir alles durchgerechnet habe was nötig wäre um das Motorrad so zu modifizieren das es für mich passt, komme ich da auf knapp 3000 Euro. 

Die finale Lösung für mich, die hier wohl aber keinem helfen wird heisst :

Monster 1200 S

Danke für eure Hilfe!

IMG_20190809_170759.jpg

 

... gut, dass Du zumindest die "S" genommen hast, die "R" hätte m.W. noch mehr Bodenfreiheit. Die "normale" Monster sitzt anscheinend mit dem Krümmer auf. Da wäre mir der Seitenständer noch lieber.

 

Ohne die Duc zu kennen: ICH komme mit 2-Zylindern einfach nicht klar. Die Aprilias Dorsoduro 900 und Caponord 1200 hacken bei tiefen Drehzahlen für mich zu sehr auf die Kette rein und obenraus fehlt auch Drehzahl im Vergleich zu nem grünen 4-Zylinder.

vor 5 Minuten schrieb Stumpi:

Na jetzt sei mal nicht so, die hat schon was. Hab die auch mal probegefahren, der Motor war mir aber zu viel des Guten. Da braucht man schon die elektronischen Helferlein wenn man ambitioniert fährt. Fand meine Streetfighter 848 damals echt gut und ich drück Malexx die Daumen, dass er nicht so viel Ärger damit hat wie ich mit meiner Hyperstrada 821, die die Streetfighter abgelöst hat.

 

 

 

 

... na ja, meine K1200S mit 167 PS hatte auch keine elektron. Helferlein.

 

Aber schon richtig: Die Tuono 1100 war mir auch zu viel. Deshalb die Z900RS, obwohl nicht viel Preisunterschied gewesen wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Knusel

viel Freude mit der Monster und hoffentlich hast du weniger Ärger als ich damals mit meiner 1100 evo 

Share this post


Link to post
Share on other sites
greencafe

Die Z900Rs hat sicher nicht die beste Bodenfreiheit, aber ich habe jetzt meine Pirelli Diablo Rosso Corsa2 bis auf die Kante angefahren und bin noch nirgends aufgesetzt.

 

Ich hatte aber auch relativ gute Straßen im Namlostal?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Keles
Am 5.8.2019 um 11:43 schrieb Malexx:

Hi,

der Reifen hinten ist an der Kante, ist aber nicht wirklich Aussagekräftig. Vorne fehlen noch ein paar mm. Im Grunde geht es um folgendes. Was ist wenn ich in Schräglage etwas ausweichen muss und die Karre an Ihre Grenze bringe. Dann hebelt mich links der Ständer aus. Was ist wenn ich in Schräglage eine Bodenwelle in der Kurve habe .. genau ich setze auf(links). 2x passiert. Echt Schade, das Kawa da nicht einfach etwas mehr Spielraum bedacht hat. 

Habe grad mit meiner Werkstatt Rücksprache gehalten.

Wie Z-Aholic schon erwähnte, eine Heckhöherlegung alleine bringt gar nichts, ganz im Gegenteil. Die Karre taucht vorne wesentlich mehr ein und unten hat man nichts an Raum gewonnen.

Heckhöherlegung nur in Verbindung mit einer anderen Federung vorne oder ggf. mehr Öl.

Hab nächste Woche einen Termin und dann wird ein Plan gemacht. Auf alle Fälle muss etwas passieren. 

Ich gebe gern Bescheid was gemacht wird und ob es etwas gebracht hat. Kann aber 2 Wochen dauern.

Heckhöherlegung bringt ganze Menge, ich habe 3cm höher legen lassen und sonst nichts verändert.

Es schleift nichts mehr ... im Gegenteil ich hab langsam schiss bekommen, der hinter Reifen hat keine Reserven mehr, versuche mit dem Fuß den Boden abzutasten , weil ich heute im Harz des öfteren in der Schräglage leichte Rutsche hatte. Sicher ist was anderes. Nach Ca.600 km Kurvenfahrt hatte ich das ganze besser im Griff, Versuchte so schräg wie möglich zufahren , aber es schleifte nichts... ist toll, aber auch ungewiss.

wann ist der erste extreme Rutsche :wacko:

der Versuch mit 2 cm höher ist vielleicht der bessere Griff. Mal schauen .

Fahrverhalten ist natürlich erste Sahne ,lenkt präzise , Kippt leichtfüßig in die Kurven,.(durch Heckerhöhung und tiefere Lenker )

 

Keles

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Richi61

Also ich muss mal sagen...., ich bin noch nicht aufgesessen mit der Kawa..., habe auch noch einen kleinen "Angststreifen" am Reifen und bin voll zufrieden mit dem Moped...!!! Begreife nur nicht das manche so übertreiben mit der Schräglage...., wenn ich das brauch kaufe ich mir eine Rennmaschine wie eine RR oder Aprilia oder oder oder..., da braucht man keine Heckhöherlegung... 😉 👍 

Schuster bleib bei deinen Leisten....!!! 

Die RS ist ein sehr schönes Retro Bike und halt mal keine Rennsemmel...!!! 

Ist nur meine Meinung.... 😉 

Gruß Richi 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stumpi

Also ich würde für die extremen Schräglagen eher eine Supermoto empfehlen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Richi61

Genau, auch gut..... :thumbs_up:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Keles
Am 23.9.2019 um 10:25 schrieb Richi61:

Also ich muss mal sagen...., ich bin noch nicht aufgesessen mit der Kawa..., habe auch noch einen kleinen "Angststreifen" am Reifen und bin voll zufrieden mit dem Moped...!!! Begreife nur nicht das manche so übertreiben mit der Schräglage...., wenn ich das brauch kaufe ich mir eine Rennmaschine wie eine RR oder Aprilia oder oder oder..., da braucht man keine Heckhöherlegung... 😉 👍 

Schuster bleib bei deinen Leisten....!!! 

Die RS ist ein sehr schönes Retro Bike und halt mal keine Rennsemmel...!!! 

Ist nur meine Meinung.... 😉 

Gruß Richi 

Natürlich ist der RS kein Rennsemmel und ist ein sehr schönes  Bike, keine Frage 😀😀

Es ist zum dahingleiten oder zum zügig fahren gut  geeignet, Tick besser ist es natürlich mit Heckhöherlegung. Es gibt Momente wo es erforderlich ist ,noch schräger zufahren als sonst, weil zb. Die Kurve sich zuzieht, da braucht man einfach mehr Bodenfreiheit. Da ich mich sehr oft in unbekannten gegen bewege, kommen schonmal solche Situationen.

Hinzu kommt , das ich gerne die Kurven schnell und somit auch ziemlich schräg durchfahre 😊

Wie ich bei mein voriger Beitrag erwähnt habe, werde ich die Heck Erhöhung von drei auf zwei cm senken. Die teile sind schon da. Wenn ich über 100 kg und mehr wiegen würde, könnte ich mit 3 cm Erhöhung glückliche sein, sagte der Mechaniker😂😂

Meine Erfahrung mit 2 cm Erhöhung werde ich berichten.

Ps. Wer 3 cm Heckhöherlegung Satz haben will kann sich bei mir melden.

 

Grüße

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Könich

Also bei mir ist kein Angststreifen zu sehen.

Federvorspannung erhöht.

Nun setzt am Ende die Fussraste auf und nicht der Seitenständer.

Hauptständer habe ich wieder abgebaut und verkauft weil der vor der Fussraste aufliegt und das war mir zu gefährlich.

 

Mir reicht da so weiter runter geht eh nicht :)

 

IMG_6776.JPG

IMG_6777.JPG

IMG_6779.JPG

IMG_6778.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bebbo

Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum. Ich habe bisher im Forum nur mitgelesen und mich aber nun angemeldet. Ich habe meine Z  900RS letzten Sommer neu gekauft.   Vorher hatte ich schon andere Motorräder, unter anderem  auch Kawasakis. Z1R und GPZ 900.

Zum Thema hier kann ich sagen, dass ich eine Höherlegung um 2 cm verbaut habe. Kostet knapp 100 Euro und hat ABE.  Der Einbau ist relativ unkompliziert. Der viel diskutierte Federweg bleibt erhalten. Ich habe die Feder auf der geringsten Vorspannung, ganz draussen. Ich wiege 85 kg. Ich habe den Reifen bis zur Kante runtergefahren, trotzdem setzt nichts auf. Seitenständer nicht, Fussrasten nicht. Bei Bedarf könnte man ja auch noch die Federvorspannung etwas nachstellen. z.B. Fahrten zu zweit oder mit Gepäck. Es gibt mir auch ein gutes Gefühl, nicht ständig damit rechnen zu müssen, dass etwas aufsetzt. Mein Reifen sieht praktisch aus wie der vom Kollegen Könich, der den Beitrag vor mir geschrieben und die deutlichen Bilder gemacht  hat. Meine Feder ist im Vergleich zu seiner nicht vorgespannt.  Für mich ist die Höherlegung um 2 cm also eine gute Lösung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Crankworx

Hallo zusammen, 

sehr interessant hier alles! Könnt ihr mal was zu euren Fahrwerkseinstellungen verraten? Ich habe noch ein bissl Luft am Reifen und habe mit noch keinem Teil aufgesetzt.

Ich habe mit Klamotten etwa 95 kg und habe am Fahrwerk noch nichts verstellt.

Fahre meine Z900RS jetzt seit 9 Monaten und kam leider erst jetzt zu mehreren Ausfahrten.

 

Danke für eure Beiträge!

Share this post


Link to post
Share on other sites
FranZ900

Hi, so lange nichts aufsetzt und die Reifen noch Reserve haben, passt doch das Fahrwerk zu Deinem Fahrstil. Warum willst Du dann was verändern?

VG, Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
Crankworx

Hallo! Vielleicht um es noch besser zu machen. Der Streifen der noch zu sehen ist, ist meine Reserve ;)

 

Mich interessiert es einfach mal.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
FranZ900

Definiere „besser“. 
Willst Du es komfortabler?

Soll es sportlicher sein?

Pumpt das Heck?

Stuckert die Gabel?

 

Wie gesagt: So lange Du kein Problem hast, musst Du nichts verändern. 
 

Ich wollte es sportlicher mit mehr Schräglagenfreiheit haben, weil die Rasten schon in der ersten ernsthaften Kurve aufgesetzt haben. Habe dafür gleich zur „großen“ Lösung gegriffen und ein längeres Federbein einbauen lassen. Vorne habe ich hingegen die Zugstufe leicht zurückgenommen für ein besseres Gefühl fürs Vorderrad. 
Aber was für mich passt, muss ja nicht auch anderen passen 😉

0074803F-9145-4973-B73C-E7E1FF479345.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites
greencafe

Also mich würden die verschiedenen Fahrwerkseinstellungen und Auswirkungen schon auch interessieren. Gerne mache ich dazu auch einen Thread auf, falls gewünscht?

 

In anderen Foren habe ich das auch schon gemacht und viel Zustimmung erhalten. Leider haben sich dann aber nur ein paar User mit sinnvollen Beiträgen beteiligt :-(

 

Meine Situation:

Ich bin nicht so der handwerklich Begabte und hatte daher noch an keinem Mopped an den Dämpfern rumgeschraubt. Lediglich die Feder hatte ich zwischen Einmann- und Soziabetrieb umgestellt, weill das an den ZRXen sehr einfach ging.

 

An meiner K1200S hatte ich das elektron. ESA-Fahrwerk, das schon klasse war, ich aber eigentlich selten verstellt hatte (Einstellung wem das was sagt: "Komfort" und "2 Personen")

 

Meine aktuelle RS ist ne Gebrauchte und ich habe keine Ahnung, ob da schon mal rumgeschraubt wurde. Mein Vorführer damals war wesentlich härter, wurde aber auch am Wochenende vorher von den Angestellten meines Dealers für ne Ausfahrt genutzt. Wer weiß, was die Jungdynamiker vielleicht eingestellt hatten?

 

Auf jeden Fall fährt meine RS gut, wenn auch in best. Situation (beim Angasen in den Seroentinen z.B.) etwas indifferent.

 

Schräglagenfreiheit habe ich auch noch und bisher kein Kratzen irgendwo bemerkt. Ich fahre den Pirelli Diablo Rosso Corsa 2.

 

Ich wiege (naggisch) 92 kg und fahre gerne - wie sagt meine Freundin - "sehr engagiert" ;-)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.