Jump to content
IGNORED

Thema des Tages (Diskussionsthema)


Moshpit
 Share

Recommended Posts

Ein bisschen mit offenen Augen durch die Welt laufen und sich Gedanken machen reicht in der Regel aus. Ich brauch z.B. weder Medien noch Meinungsdiktatur dafür, was ich gut oder scheiße zu finden hab. Schon gar nicht in meinem geliebten Z-Forum. 

  • Thanks 4
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Diese Ansammlung von Meinungen, gespickt mit Ausländer- und Homofeindlichkeit geistert ja schon seit 2021 durch Facebook. Man könnte sich aufgrund der Häufigkeit der Posts schon fragen, ob dies eine motivierte Aktion à la Reconquista Germanica war.

Unabhängig davon:@roBearZ wieso postest du das hier? Empfindest du genau so?

Was mich ein bisschen an dem Text stört ist, dass keinerlei Lösungen vorgeschlagen werden. Wenn du @roBearZ die Situation genauso empfindest, dann hast du dir bestimmt schon Gedanken gemacht, wie das alles verbessert werden kann. Lass Mal hören. 

 

Mit einigen Punkten stimme ich gar nicht überein. Manches was als Fakten dargestellt wird, ist auch schlicht falsch. Und ich kann auch nur davon abraten, sich nicht zu informieren. Das politische Tagesgeschäft ist ja nicht nur interessant und gut informiert zu sein hilft, sich nicht im Internet mit Falschaussagen und völlig abwegigen Meinungen zu blamieren. Die Politik kann vielmehr auch ein Betätigungsfeld sein. Bei so großer Unzufriedenheit kann ich nur jedem raten, sein Glück zu versuchen und es besser zu machen. Die Wege in die Politik stehen jedem offen. 

 

Nachtrag. Hier zum Beispiel etwas zur angeblichen Forderung der Grünen in Bezug auf die Abschaffung der Deutschland Flagge.

https://correctiv.org/faktencheck/2021/06/03/nein-katrin-goering-eckardt-hat-fussballfans-nicht-aufgefordert-auf-das-schwenken-von-deutschlandfahnen-zu-verzichten/

Edited by fyber
Rechtschreibung
  • Thanks 2
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

eğri çizikleri

Die Grünen wurden IMHO nur gegründet, damit die größten Mitgliederluschen nicht zum Sozialamt müssen, weil selbst deren Anträge sie überfordert😏
Es heißt nicht ohne Grund: Wer in der realen Wirtschaft nichts wird, geht in die Politik🤣

Edited by eğri çizikleri
  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Habeck hat es gerade in Rekordzeit geschafft, die Abhängigkeit von russischen Gas auf unter 10 % zu senken. Das ist schon eine Leistung für die er in der Privatwirtschaft gefeiert werden würde. 

  • Like 1
  • Haha 4
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb fyber:

Diese Ansammlung von Meinungen, gespickt mit Ausländer- und Homofeindlichkeit geistert ja schon seit 2021 durch Facebook. Man könnte sich aufgrund der Häufigkeit der Posts schon fragen, ob dies eine motivierte Aktion à la Reconquista Germanica war.

Unabhängig davon:@roBearZ wieso postest du das hier? Empfindest du genau so?

Was mich ein bisschen an dem Text stört ist, dass keinerlei Lösungen vorgeschlagen werden. Wenn du @roBearZ die Situation genauso empfindest, dann hast du dir bestimmt schon Gedanken gemacht, wie das alles verbessert werden kann. Lass Mal hören. 

 

Mit einigen Punkten stimme ich gar nicht überein. Manches was als Fakten dargestellt wird, ist auch schlicht falsch. Und ich kann auch nur davon abraten, sich nicht zu informieren. Das politische Tagesgeschäft ist ja nicht nur interessant und gut informiert zu sein hilft, sich nicht im Internet mit Falschaussagen und völlig abwegigen Meinungen zu blamieren. Die Politik kann vielmehr auch ein Betätigungsfeld sein. Bei so großer Unzufriedenheit kann ich nur jedem raten, sein Glück zu versuchen und es besser zu machen. Die Wege in die Politik stehen jedem offen. 

 

Nachtrag. Hier zum Beispiel etwas zur angeblichen Forderung der Grünen in Bezug auf die Abschaffung der Deutschland Flagge.

https://correctiv.org/faktencheck/2021/06/03/nein-katrin-goering-eckardt-hat-fussballfans-nicht-aufgefordert-auf-das-schwenken-von-deutschlandfahnen-zu-verzichten/

Der Text den roBearZ gepostet hat, ist natürlich nur ein Ausschnitt aus einem breiten Spektrum. Z.B. Frage der Ausländer, sind alle in Clans organisiert und zocken den Staat ab, NEIN sicher nicht, viele arbeiten hier und tragen zum Gelingen des Staates bei, andere sind wirklich verfolgte und benötigen unsere oder generell Hilfe aber es gibt diese Art der Kriminalität.. Bleibt die Frage wieso ist es zumindest möglich bei uns. 

Die ganzen wirtschaftlichen Themen, schlechte Rente für Arbeitnehmmer, Abzocke durch Politik etc, da haben wir hier schon den Lösungsvorschlag bekommen, nach meiner Meinung. Abschaffung bzw Verbot des Lobbyismus, Abschaffung von Parteispenden und anderen Zuwendungen an Abgeordnete. Wir müssten dazu natürlich tatsächlich eine ganz neue Politik wählen, wozu ja offensichtlich niemand bereit ist, da hier ja auch alle Abhängigkeiten wirken!

Wir könnten mit einem kleineren Parlament, mit viel besser bezahlten Politikern ( ja besser! ) mehr Fachleute bekommen, weniger Schauspieler und Statisten. Diese dürften dann aber keinerlei Vorteile mehr bekommen dürfen, nicht einmal einen Bleistift dürften sie annehmen, keine hoch dotierten Vorträge vor Lobbyverbänden, nichts. Kontrolliert durch drakonische Strafen!

Leider hat der Artikel recht, die Einflussnahme dieser ganzen Lobbyverbände ist wie Korruption, nur wurde sie legalisiert. Ich glaube wenn wir einige Jahre unabhängige Politik hätten, dann würden sich sehr viele der angesprochenen Probleme erledigen!

Leider geht der Trend in die andere Richtung, siehe Verfassungsgericht, wo man willfahrige Richter installiert, die Medien, die derart vom Apparat abhängig gemästet werden, dass sie gar nicht anders können, als nicht unabhängig zu berichten etc.

 

Und dann noch die angesprochene Nazikeule, die man der AFD überstülpt um sie mundtot zu machen, selbst wenn sie vielleicht einmal den nerv treffen. Liebe Leute, das funktioniert hier in deutschland sicher noch länger, durch unsere Vergangenheit, die ewige Schuldfrage. Aber schaut nach Frankreich, jetzt Schweden, Italien. Nationalisten und auch Extremisten sind immer auf dem Vormarsch wenn es bergab geht! Und die Frage nach BEWEISEN ifür gewisse Situattionen ist absolut obsolet. Wenn die Bevölkerung das Empfinden hat das es bergab geht, dann wenden sie sich Vorgenannten zu, Das kann mit der Realität zu tun haben oder auch nur aufgebauscht sein. Wie man in anderen Ländern sieht, kann das  schnell zu Mehrheiten auch für Extremisten führen.

Darüber sollte jeder Nachdenken, der die Sorgen der Menschen, sind sie nun real oder nur empfunden, mit platten Floskeln, indem er sie in Ecken stellt ( Nazi, Querdenker, fauler Harzer,  etc) versucht nieder oder lächerlich zu machen.

Ich empfinde viele Dinge des textes ebenso wie der Verfasser, aber ich hasse es wenn man einzelnen Gruppen, egal ob Ausländer, Arbeitslosen, Unternehmern etc die Schuld zuweist. Am ende ist es IMMER die Politik, die die rahmenbedingungen für Missstände geschaffen hat und mit jeder erfolgreichen Kampange, die zur Spaltung der gesellschaft führen, lenmken sie vom eigenen Versagen oder schlimmer ihren Absichten ab!

 

 

  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ja, aber zu welchem Preis hat er das geschafft? Jetzt stöhnen sie in der Industrie über die hohen Kosten und denken darüber, nach die Produktion ins Ausland zu verlagern. ;)
Du siehst also, wie immer kann man es nicht allen recht machen.


Und natürlich würden alle schreien und toben, wenn schon jetzt kein Gas mehr für die Industrie durch die Leitungen fließen würde, weil sich nicht rechtzeitig nach Alternativen umgeschaut wurde.
Egal was er macht, es ist immer verkehrt, ... sagt die Opposition:D


Und unsere Freunde aus dem rechten und linken Lager sehen das schon wieder ganz anders. die Interviews von Frau Weidel bei Maischberger und von Frau Wagenknecht bei Lanz, tut mir Leid, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.:wall:

Wie kann ich ernsthaft verlangen, dass ich Verständnis für Herrn Putin aufbringe? Oder die Forderung, dass wir doch die Gaspipline NS2 öffnen sollen, dann wird alles wieder gut. Frau Weidel, ein bisschen mehr Weitsicht bei solchen Themen wäre wünschenswert, als Politikerin sollte man auch die Konsequenzen für den nächsten und übernächsten Schritt bedenken.

Aber eventuell sind unsere braunen Freunde damit überfordert.
 

Link to comment
Share on other sites

Munich_Z17

Verständnis für Putin? Hatte man bei den Amerikaner auch immer... 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Munich_Z17:

Verständnis für Putin? Hatte man bei den Amerikaner auch immer... 

Haben sie für alle, solange Öl und Petrodollar fliessen :twisted:

  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

eğri çizikleri
vor 50 Minuten schrieb Joerch:

Ja, aber zu welchem Preis hat er das geschafft? Jetzt stöhnen sie in der Industrie über die hohen Kosten und denken darüber, nach die Produktion ins Ausland zu verlagern. ;)

 

Da kann man ja mit Zöllen entgegenwirken, nur hat das auch nicht so funktioniert, wie Billy Baloonhead sich das gedacht hatte. Nur so als Beispiel.

Link to comment
Share on other sites

Fast überall auf der Welt läuft es schlechter als in Deutschland.

Das ist so, weil hier immer noch eine mehr oder wenige Soziale Marktwirtschaft den reinen Kapitalismus reguliert und bremst und auch weil von Anfang an gemäßigte Parteien regieren, die nicht an unserer äußerst klugen Verfassung sägen.

Die oben erwähnte AgD tritt in ihren Aussagen und erst recht in ihrem Programm für das Gegenteil ein, außerdem ist sie eindeutig rassistisch und versucht die Schuld an Mißständen bestimmten Bevölkerungsgruppen unterzuschieben. Und sie versuchen den Staat als Ganzes zu diskreditieren (siehe hierzu den Scheiß, den Robert kopiert hat) So etwas ist punktgenau faschistisches Verhalten aus dem Lehrbuch und die Nazikeule für die Blaunen und ihre Wähler entsprechend passgenau.

Daher und natürlich wegen Geldzuwendungen aus Moskau rühren auch die Sympathien der ganzen Rechtsextremen in Europa für Putin, der auch schlicht und ergreifend mit Mitteln der Faschisten arbeitet und inzwischen auch einer selber einer ist. Ob aus innerer Überzeugung oder aus Kalkül, weiß ich nicht. Ich hoffe sehr und gehe auch davon aus, dass letzteres zutrifft. Sollte er auf Mussolinis oder Adolfs Spuren wandeln, wird es wirklich gefährlich. 

Was mich immer wundert, die europäischen Faschos sind sich weitestgehend einig. Sollte aber der Tag kommen, dass sie wieder überall die Macht haben, gehen sie aufeinander los, den ohne Feindbild funktioniert Faschismus nicht.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Der ganze Wirbel um russisches Gas ist doch eigentlich überflüssig.
1. holt ein deutsches Unternehmen das Gas in Russland aus dem Boden
2. durch die Verstaatlichung von Uniper gehören Deutschland 5 Kraftwerke, die unter anderem Moskau mit Gas beliefern.

Die Lösung ist ebenso einfach wie perfekt:
1. Gasförderung einstellen, Förderanlagen durch großflächige Sprengungen unbrauchbar machen.
2. Für den Umgang mit den Kraftwerken  siehe 1.

Fazit:
Wo kein Gas mehr kommt, kann nichts in die Kriegskasse fließen.
Ohne Strom wird es auch für Putin und sein Gefolge kalt und dunkel.

:mrgreen:

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

eğri çizikleri

Nur kümmert Putin es einen Scheiß wem die Infrastruktur gehört, wenn er seine Truppen diese besetzen lässt.

Link to comment
Share on other sites

Dann hast du meine Lösungsansätze wohl übersehen.
Große Krater im Erdboden kann man besetzen, keine Frage. Deswegen zählt es aber nicht mehr zur Infrastruktur.
 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Neander:

Fast überall auf der Welt läuft es schlechter als in Deutschland.

Das ist so, weil hier immer noch eine mehr oder wenige Soziale Marktwirtschaft den reinen Kapitalismus reguliert und bremst und auch weil von Anfang an gemäßigte Parteien regieren, die nicht an unserer äußerst klugen Verfassung sägen. Wir  haben zwar keine Verfassung aber bei dem rest stimme ich dir zu, nicht zuletzt aufgrund unseres Sozialsystems ist Deutschland ein attraktives Einwanderland ;-) ABER auch der Ureinwohner kann sich nicht beschweren.

Die oben erwähnte AgD tritt in ihren Aussagen und erst recht in ihrem Programm für das Gegenteil ein, außerdem ist sie eindeutig rassistisch und versucht die Schuld an Mißständen bestimmten Bevölkerungsgruppen unterzuschieben. Genau das kritisierte ich in meinem Beitrag dazu auch!  Und sie versuchen den Staat als Ganzes zu diskreditieren (siehe hierzu den Scheiß, den Robert kopiert hat) So etwas ist punktgenau faschistisches Verhalten aus dem Lehrbuch und die Nazikeule für die Blaunen und ihre Wähler entsprechend passgenau. Lass mal die Polemik am Ende weg, ich denke schon wir brauchen zumindest ein neues System ( nicht Staat). Wenn wir uns darauf einigen könnten den Lobbyismus als Übel vieler Probleme zu beseitigen, dann muss man einiges neu denken. Die Blauen sind da aber keine Lösung, da stimme ich zu 100% zu!

Daher und natürlich wegen Geldzuwendungen aus Moskau rühren auch die Sympathien der ganzen Rechtsextremen in Europa für Putin, der auch schlicht und ergreifend mit Mitteln der Faschisten arbeitet und inzwischen auch einer selber einer ist. Ob aus innerer Überzeugung oder aus Kalkül, weiß ich nicht. Ich hoffe sehr und gehe auch davon aus, dass letzteres zutrifft. Sollte er auf Mussolinis oder Adolfs Spuren wandeln, wird es wirklich gefährlich. Das wäre sicher so! Ob das so ist das weiß ich nicht. Ich hoffe noch auf eine weitergehende Verschwörung in Richtung Planspiel für den great Reset. Also halte ich mich da mal raus.

Was mich immer wundert, die europäischen Faschos sind sich weitestgehend einig. Sollte aber der Tag kommen, dass sie wieder überall die Macht haben, gehen sie aufeinander los, den ohne Feindbild funktioniert Faschismus nicht. Auch da stimme ich dir zu sogar wenn man Faschos durch Nationalisten ersetzt! Unter diesem Argument wurde ja auch u.a. die EU gebildet, ein guter Ansatz aber da es hier am Ende auch zu sehr ( um nicht nur zu sagen)  um wirtschaftliche Vorteile gewisser Gruppen geht, hat man dadurch nach Aufbruchstimmung am Anfang heute genau das Gegenteil erreicht.

Ich habe meine Antworten einmal markiert in dein Zitat eingefügt. Im Prinzip vertrete ich einen grossen Teil deiner Analysen, wenn du jetzt noch deine Polemik aus dem linksradikalen Sprachgebrauch weglassen würdest, hätten wir ja hier  echten Konsenz.

Link to comment
Share on other sites

eğri çizikleri

@Underdog:Große Krater müssen erstmal erzeugt sein. Wenn da etliche LKW zur irgendwelchen Werken fahren, um Sprengstoff in nicht unerheblichem Maß zu liefern bekommt Putin das mit. So naiv ist der Russe nicht!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.