Jump to content
IGNORED

Serienbereifung - Druckverluste vo. u. hi


kielfisch
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe SX Fahrer,

 

es fällt mir zunehmend auf, dass beide Räder  / mit Serienbereifung den

eingestellten vorgegebenen Druck nicht halten können. Nach ca. 14. Tagen (inzwischen nac 5-7 Tagen)

minimiert sich der Druck um 0,5-0,7 Bar nach unten :verwirrt: - ist nervig und nicht vertrauenserweckend :(

 

Ich habe bereits beide Reifen vorn u. hinten untersucht (freidrehend auf dem Zentralständer), leider keine Fremdeinwirkung

festgestellt. Kurze Überprüfung der Ventile bei Euromaster mit Sprühzeugs auch ohne Befund - Ventile angeblich in Ordnung.

 

Mir ist schon klar, dass der Druck sich nach einer gewissen Zeit reduziert, aber doch nicht so stark oder ?

 

Frage nun ist das ein bekanntes Problem bei den Seriengummi´s ? lässt es sich fixen?  Oder Reifentauschen gegen neue - Profil technisch eine Sünde... weil noch super gut

Aufgrund meiner Fortbildung konnte ich noch nicht zum freundlichem ...

 

Danke u. Gruß M

 

Link to comment
Share on other sites

Kann ich mir nicht erklären. Vor allem gleich vorne und hinten. Die OEM Bereifung, egal ob wie in deinen Fall Bridgestone, oder ansonsten Dunlop ist bekannt für geringe Laufleistung, aber nicht für Druckverlust. 

:shock:

Link to comment
Share on other sites

Der Druckverlust ist def. zu hoch, aber wahrscheinlich auch zu niedrig, um das über Bläschen diagnostizieren zu können?

 

Wenn die Ventile OK sind, wäre meine nächste Vermutung Dreck zwischen Reifen und Felge vom Montieren. Sind das noch Reifen, mit denen Dein Mopped ausgeliefert wurde?

 

Abhilfe (nach meiner unmaßgeblichen (Laien-) Meinung):

. nochmals komplett montieren lassen, mit neuen Ventilen, dabei den Reifenwulst und Felge reinigen

. Stickstoff-Füllung (diffundiert langsamer raus)

. neue/andere Reifen (Serie taugt m.M. eh nicht so viel)

Link to comment
Share on other sites

Kurvenkratzer

Da Luft zu 78,08% aus N besteht, ist eine reine Stickstofffüllung IMHO unnötig.Die 20,95% O hätten die Möglichkeit mit dem Metall der Felge oder dem Gummi der Reifen zu reagieren. 

Ich würde neue (Winkel)Ventile nehmen, die haben auch eine vernünftige Schraubkappe. Fällt ja alles immer dem Sparzwang zum Opfer.

Habe ich neue Pellen, verlieren sie auch etwas (0,2Bar die Woche). Nach 2-3 Monaten ist es weniger, reagiert aber auch stark auf Temperaturschwankungen.

Link to comment
Share on other sites

Danke für Eure Antworten; ich hatte am We Rücksprache mit weiteren Kollegen gehalten. Auch Sie sind der Meinung, dass die Ventile getauscht werden sollten (ggfs. auf abgewinkelte)

und zusätzlich die Reifen runter bzw. neu aufgezogen werden müssen. Wenn´s dann immernoch der gleiche Fehler vorliegt, dann Ersatz gegen komplett neue Gummis...

 

Morgen gehts zum :-) mal sehen was der sagt...

ich berichte ...

Schönes WE Euch allen und gute Fahrt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.