Jump to content
IGNORED

Inspektion Arbeitswerte


KiloKuddel
 Share

Recommended Posts

Moin,

 

ich weiß, ich bin eigentlich nicht ganz richtig, aber vielleicht habe ich ja Glück. :)

 

Weiß jemand zufällig ob es eine Quelle gibt, aus der man entnehmen kann, wieviel Arbeitszeit (Arbeitswerte) bei einer Inspektion von Kawasaki vorgegeben sind?

 

Hintergrund ist, dass mein Sohn seine Ninja 400 gutgläubig zur Inspektion gebracht hat ohne nach den Preis zu fragen, und nun fast hinten über geklappt ist als er die Rechnung bekommen hat. Ich würde daher gerne prüfen ob die abgerechnete Arbeitszeit korrekt ist.

 

Viele Dank im voraus,

 

Gruß

Kilokuddel

Link to comment
Share on other sites

Ja, so mancher Kunde bekommt Schnappatmung und Herzrasen wenn er seine Inspektionsrechnungen bekommt.

Bei Stundensätzen von über 100,00 € netto zzgl. MwSt. leppert sich so ein Rechnungsbetrag schnell zusammen.

 

Du solltest vielleicht mal die Rechnung hier einstellen. Dann könnte man direkt sehen, ob sie plausibel ist.

Ob Kawasaki Werkstätten AW Vorgaben seitens Kawasaki haben, keine Ahnung. Ich denke eher die rechnen die tatsächliche Zeit ab.

Und damit die Stundensätze von über 100,00 € auf der Rechnung nicht so brutal aussehen, werden die Stunden einfach in AW aufgeteilt.

Link to comment
Share on other sites

Ist ja ziemlich viel zu machen, bei der 12000er, da ist der Preis wohl leider normal (hier in Berlin).

Februar 2019 hat meine Händler 94,90 Euro netto genommen, 10 AW a' 9,49 Euro.

Bei meiner Z 1000 sagte mein Kawasaki Händler, stehen bei der 12000er Inspektion glaube 3,2 Stunden als Vorgabe.

Bei einem Motorrad, dass 6000 Euro kostet, sollte man vielleicht überlegen, wie wichtig die Garantie ist und was man bereit ist dafür auszugeben.

6 Mal Inspektion ist ein neues Motorrad ....

Es gibt ja viele, die mir auch geraten haben, den Luftfilter auszublasen und die Zündkerzen bei 24.000 zu wechseln.

Man könnte dann praktisch eine "Durchsicht" bei einer günstigen Motorradwerkstatt machen lassen, was zu tun ist, steht ja im Betriebshandbuch drin.

Edited by Z-Aholic
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb KiloKuddel:

Oh, klar sorry.

 

ist die 12.000er und soll 600 Euro kosten. Wird erst morgen fertig, daher noch kein exakter Rechnungspreis.

 

600 Euro für eine Inspektion ist eine Frechheit,das sind ja schon fast Porschepreise.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Alex-Z1000:

Ohne die veranschlagten AW's  und den Stundensatz wo der Händler nimmt ist eine Antwort eh nicht möglich.

 

vor 1 Stunde schrieb schorsch:

...Ob Kawasaki Werkstätten AW Vorgaben seitens Kawasaki haben, keine Ahnung. Ich denke eher die rechnen die tatsächliche Zeit ab....

 

Die AWs sehe ich ja morgen.

 

Ich dachte nur das es feste Vorgaben seitens des Herstellers gibt was für die Arbeitsschritte veranschlagt wird. Ich meine im PKW-Bereich ist das gang und gäbe....

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb hensel:

 

600 Euro für eine Inspektion ist eine Frechheit,das sind ja schon fast Porschepreise.

Also von Porsche Preisen bist du da noch weit entfernt. Wie schorsch schon geschrieben hat kommt es stark auf die Verrechnungssätze an. Allerdings muss mit diesen Stundenpreisen eben auch alles abgedeckt werden ( Strom, Gebäude, Mechaniker, Werkzeugverschleiß, etc).

Um ein Unternehmen erfolgreich zu führen langt es eben nicht nur neue Motorräder zu verkaufen. 

Zumal man dazu sagen muss wenn eine Werkstatt nach Vorgaben von Kawa abrechnet (wie bei vielen Werkstätten) sind Inspektionen ein sehr schlecht bezahltes Geschäft wenn dabei nicht sogar ein wenig miese gemacht wird. An Inspektionen verdient eine Werkstatt nach Herstellervorgaben nichts. Hier gibt es leider viel zu enge Vorgaben der Hersteller da die Arbeiten meist nur berechnet werden. Hier fließen allerdings keine auftretenden Probleme oder sonstige Verzögerungen ein.

 

Und nur am Rande. Eine 60.000 Inspektion (ungefähr vergleichbar mit dem Aufwand) zahlst du je nach Zusatzaufwand und Verschleißteilen (Bremsen, Reifen, etc.) das 4 fache. Und das wäre noch günstig... 🙄

Edited by Disappear
Link to comment
Share on other sites

ich hab über 700 € für die 12000er an der Z900 bezahlt... aber ich fühle mich da auch übern Tisch gezogen, da einfach Sachen aufgeschrieben wurden wo ich nicht nachvollziehen kann warum das soviel kostet.

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Disappear:

... An Inspektionen verdient eine Werkstatt nach Herstellervorgaben nichts. Hier gibt es leider viel zu enge Vorgaben der Hersteller da die Arbeiten meist nur berechnet werden. Hier fließen allerdings keine auftretenden Probleme oder sonstige Verzögerungen ein.

...

 

Anders herum.

Am Moppedverkauf verdient der Händler meist nichts mehr weil jeder nur mit Nachlass kaufen will.

Den Ertrag müssen sich die Werkstätten über die Inspektionen holen. Und da wird seit neuestem verstärkt hingelangt. Der Kunde muss ja kommen, will er die Garantiebedingungen erfüllen.

Und ehrlich gesagt, Sundenverrechnungssätze von über 100,00 € netto sind eine Frechheit. Natürlich müssen damit Kosten gedeckt werden, aber was jetzt aufgerufen wird entbehrt jeglicher Grundlage.

AW Vorgaben der Hersteller sind da nur Empfehlungen. Berechnet werden tatsächliche Stunden. Und ich wette, da wird auch noch großzügig aufgerundet ...

 

Und sehr oft kommt noch dazu: Da werden Sachen berechnet die einfach nachweislich nicht ausgeführt werden. Oft genug gesehen...

Link to comment
Share on other sites

also ich habe meine 12000er mit 210 Euro bezahlt...

 

Öl mit Filter ist gemacht worden und Bremsflüssigkeiten vorne und hinten.

12er selbst ist mit 70 € berechnet. Sowas um den Dreh war die 6ter auch...guck doch mal bei den anderen Z900ertern, was die gezahlt haben....seh grade haste warscheinlich schon....

12er.JPG

Link to comment
Share on other sites

Handwerker in welcher Sparte wenn ich fragen darf?

Es sind ja nicht nur die Nebenkosten die abgedeckt werden müssen sondern meist muss ein Händler auch Umbauten vornehmen und hat zusätzliche Kosten wenn er den Werksvertrag behalten will. Je nach Wunsch des Herstellers können hier mal schnell Zehntausende Euro zusammen kommen da ja auch nur "ausgesuchte" Möbel im Laden stehen dürfen.

Ich will hier niemanden ans Bein pinkeln und bin voll und ganz deiner Meinung wenn es um Sachen geht die nicht gemacht aber abgerechnet werden...

Der Stundenlohn ist eine einfache Marktwirtschaftliche Rechnung und sind wir ehrlich, es wird verlangt was bezahlt wird.

 

Das mit den Garantiebestimmungen stimmt so nicht ganz. Zumindest wenn man rechtlich mal in die PKW Branche schaut. Und ein Motorrad ist nichts anderes im Endeffekt. Also darfst du auch zu einer freien Werkstatt gehen und dadurch keine Nachteile hat. Allerdings stellt sich auch die Frage warum man dann nach der Garantie noch in die Vertragswerkstatt geht wenn die doch so teuer ist...

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb schorsch:

AW Vorgaben der Hersteller sind da nur Empfehlungen. Berechnet werden tatsächliche Stunden. Und ich wette, da wird auch noch großzügig aufgerundet ..

 

Sorry schorsch, aber das ist Unsinn. Zeitvorgaben für Reparaturen / Instandsetzung oder Fehlersuche nach Prüfanleitung sind verbindliche Vorgaben und Vereinbarungen zwischen dem Stammhaus und seinem Vertragshändler. Diese Zeitvorgaben stehen auch den Freien Werkstätten zur Verfügung. Ein Mehraufwand an AW's ist zu begründen und kann nicht einfach aus Spass vom Händler festgesetzt werden. Bitte nicht solche Dinge raushauen wo Leute aus der Branche nur den Kopf darüber schütteln können da es mehr in die Richtung vom berühmten Stammtisch geht ;).

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.