Jump to content
Phill_Sch

Probleme nach Asphaltrutscher

Recommended Posts

Phill_Sch

Tag zusammen,

 

bei mir war es letztens leider soweit und ich bin in einer Kurve weggerutscht. Da ich nicht sehr schnell unterwegs war, ist mit selber außer dem verletzten Stolz nichts passiert, vielleicht war der Morgentau zu viel für kalte Reifen (war quasi vor der Haustür).

 

Neben optischen Schäden habe Probleme beim Schalten. Läuft der Motor, klappen alle Schaltvorgänge problemlos. Bei ausgeschaltetem Motor kann ich allerdings nur noch zwischen dem ersten Gang und dem Leerlauf wechseln. 

Zudem ist der Sensor für den Ständer beeinträchtigt. Konkret bedeutet dies, dass ich den Motor im ersten Gang trotz hochgeklapptem Ständer nicht starten kann. 

 

Da ich noch Student bin, würde ich gerne alle Teile selber wechseln, im Nachhinein dann mal einen Kawasaki-Mechaniker drüber schauen lassen. Habt ihr ne Ahnung, wie ich die beschriebenen Probleme lösen kann?

 

Angehängt ist noch ein Bild, in dem die zerkratzen Teile markiert sind.

 

Gruß Phillip

 

image.thumb.jpeg.bf2cd783e0f18897f051c84bd20b45c4.jpegimage.thumb.png.4255b324bd614c00e7663b1aa0241379.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
hardy76

Mal als blöde frage: wenn du im nicht laufenden Zustand schaltest, läßt du dann die Kupplung kommen und bewegst das Bike ein wenig, bis der Gang einrastet?

 

Also dem Seitenständerschalter könntest du Kostengünstig bis zum nächsten TÜV brücken. Zwar nicht der ware Jackob, aber Ihr Studenten seit ja immer klam. :cool:

Must halt immer an den Seitenständer denken und vorm dem TÜV diesen definitiv erneuern.

 

Den Motordeckel würde ich nur Lacken und den Rest mit etwas Glück mit gebrauchten Teilen aus der Bucht, austauschen. So sparst du Kohle und lernst das Schrauben.

Den Hebel und das Lenkergewicht solange mit etwas Farbe versehen, die bekommste öfters mal für schmales Geld.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Phill_Sch
vor 13 Minuten schrieb hardy76:

Mal als blöde frage: wenn du im nicht laufenden Zustand schaltest, läßt du dann die Kupplung kommen und bewegst das Bike ein wenig, bis der Gang einrastet?

Bei gezogener Kupplung kann ich zwischen 1 und 0 wechseln, in 2 kommen ich nicht. Lasse ich die Kupplung dabei etwas oder vollständig kommen, ist es das gleiche.

 

vor 14 Minuten schrieb hardy76:

Also dem Seitenständerschalter könntest du Kostengünstig bis zum nächsten TÜV brücken. Zwar nicht der ware Jackob, aber Ihr Studenten seit ja immer klam. :cool:

Must halt immer an den Seitenständer denken und vorm dem TÜV diesen definitiv erneuern.

Ist ja erstmal kein großes Problem, wenn ich den Ständer bei eingelegtem Gang runterklappe geht die karre aus, anmachen muss ich dann halt immer in 0.

 

vor 15 Minuten schrieb hardy76:

Den Motordeckel würde ich nur Lacken und den Rest mit etwas Glück mit gebrauchten Teilen aus der Bucht, austauschen. So sparst du Kohle und lernst das Schrauben.

Den Hebel und das Lenkergewicht solange mit etwas Farbe versehen, die bekommste öfters mal für schmales Geld.

Ob ich den Motordeckel tausche weiß ich noch nicht, bei Rest werde ich es wohl wie von dir vorgeschlagen machen. Von den 100% überflüssigen kosten abgesehen freue ich nicht tatsächlich etwas aufs schrauben

Share this post


Link to post
Share on other sites
taucher

Das Rad sollte sich schon etwas Bewegen um in den 2ten Gang zu kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Phill_Sch
vor 5 Minuten schrieb taucher:

Das Rad sollte sich schon etwas Bewegen um in den 2ten Gang zu kommen.

Dennoch ist es ja nicht üblich, dass es nicht funktioniert. Zumal es vorher ja auch ohne Probleme ging..

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorsch

Das ist ganz normal, daß im Stand nicht der zweite Gang reinrutscht. 

Nennt sich Leerlauffinder. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
no name
vor 2 Stunden schrieb Phill_Sch:

Zumal es vorher ja auch ohne Probleme ging..

 

das ist konstruktionsbedingt nicht möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr.UHU

Ich will hier jetzt keine Angst verbreiten, aber vlt hast du ja nen Kumpel der Ahnung hat und mal ordentlich drüber gucken kann.

Mein Bruder ist in ner ähnlichen Situation mit geringer Geschwindigkeit in der Kurve weg gerutscht. Dachten auch, schnell Teile besorgen und gut ist. Sind dann aber zum Händler, da wir das eine oder andere nicht bekommen haben.

Im Endeffekt war der Lenker verbogen, was man als Laie nicht zwangsläufig sieht (also wir nicht) und paar andere Dinge die am Ende zu nem Kaskoschaden von ~4000€ geführt hat.

Aber falls was am Lenker (überprüf mal die Abstände bei eingeschlagenem Lenker zum Tank an beiden Seiten) oder anderen Sicherheitsrelevanten Bauteilen ist, kann das beim Fahren nicht so schöne Folgen haben.

 

Viel Glück das es wirklich nur die Verkleidung ist. eBay ist zwar kein Geheimtipp, aber das was wir bekommen hätten, haben wir meist da gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Disappear

Ich kann meinen Vorredner nur zustimmen. Gerade auf zwei Rädern sollte man da kein Risiko eingehen. Auch ein Umfaller kann schon gravierende Folgen haben. Ich hatte schon viele Fälle wo meine Kunden dachten ist nur ein bisschen zerkratzt und im Endeffekt war klar das alles mögliche verbogen war.

 

Das Risiko ist nicht unerheblich wenn du das ganze selber in die Hand nimmst und dir die Erfahrung fehlt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Phill_Sch

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

 

Ich habe das Dingen gerade mal in die Werkstatt gebracht. Dort soll wie ihr schon sagt ein Experte mal drüber schauen, was ich dann letztendlich selber mache bzw. machen lasse entscheide ich dann im Nachgang.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
wortex

lass ich mal nicht verrückt machen. solange der lenkanschlag und der Rahmen sichtbar nix abbekommen haben ist das erstmal kein Ding. Lenker kann man austauschen, verspannte Gabel entspannen. Such dir einen Kollegen der Ahnung davon hat und dann schaut ihr da zusammen drüber.

 

Und nur mal so: ich bin auch schon Moppeds gefahren wo die Gabel leicht verspannt war, fahren tut das Ding immernoch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Phill_Sch
vor 37 Minuten schrieb Neander:

Wo kommst Du denn her?

NRW ausm Sauerland✌🏻

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Da fällt mir immer Zoff ( Sauerland, mein Herz schlägt für..........) ein. 

Das ist etwas weit für mal eben rum kommen, schade.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kjuv

Kanns sein, dass nicht der Schalter des Seitenständers, sondern der des Kupplungshebels nicht funktioniert?

 

Dafür spricht, dass die Z beim Herunterklappen ausgeht, aber im 1. Gang nicht an. Im Leerlauf ist das Ziehen der Kupplung nicht notwendig zum Starten, im 1. Gang schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.