Jump to content
Akkaretz

Reifenfreigaben ab 01.01.2020

Recommended Posts

timtailer3

Stimmt, meine zx10r darf/durfte auch den Power RS sowie den M7RR und den Supercorsa SP in 190/50 standart ebenso wie in 199/55 fahren. Mal schauen wie ich das löse denn der 55 fährt sich auf der ZX10R wirklich viel besser, aber bei der Z1000 brauche ich das nicht. Ich werde also zum Tüv man meines Vertrauens fahren und hoffe auf Einsicht 😉. Die erste Anfrage war auf jeden Fall schon mal positiv .

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on

Alle Regelungen sind nun Fest und hier, mehr oder weniger Verständlich erklärt.

Wer eine andere Dimension o.ä. mit Reifen-Freigabe fährt, sollte sich ein paar Pellen auf Lager legen.

 

 

 

Frage mich nun, was all diejenigen machen, die unbedingt Reifen mit Freigabe aufziehen woll(t)en,

obwohl es ab 2017 gar nicht mehr notwendig war :roll:

 

Edited by ride on

Share this post


Link to post
Share on other sites
wortex
vor 10 Minuten schrieb ride on:

Frage mich nun, was all diejenigen machen, die unbedingt Reifen mit Freigabe aufziehen woll(t)en,

obwohl es ab 2017 gar nicht mehr notwendig war 

 

Die Z900 Fahrer unter uns fragen immer noch bei Conti wegen dem RA3 an... andere ziehen den einfach auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on

Für mich wirft das ganze mehr Fragen als Antworten auf.

 

Geht es nur um Reifenfreigaben für Reifen mit abweichenden Parametern (z.b. 55 statt 50)

oder um alle Freigaben, z.b auch wenn es nur die Markenbindung betrifft ?

 

 

Edited by ride on

Share this post


Link to post
Share on other sites
no name
Zitat

Für mich wirft das ganze mehr Fragen als Antworten auf.

 

 

frag mal bei drei Prüfstellen nach und Du bekommst sehr wahrscheinlich auch 3 verschiedene,oder gar keine Antwort.

Die wissen doch zum Teil selbst noch gar nicht genau,wie die Bestimmungen ausgelegt werden :smile13:.

Share this post


Link to post
Share on other sites
timtailer3

Das habe ich gestern von der Dekra bekommen. Ist eigentlich verständlich 😉.

Genau so wie in dem verlinkten Video. 

 

C732D1E8-942A-4410-8983-06E0646FE44D.jpeg

EA9BDC5F-FABA-4C24-BA73-A10683F0DE4A.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tommy_Z900

Danke @timtailer3.

Genauso, wie es dir die Dekra schrieb, so habe ich es verstanden. 

 

Lt COC Papieren erlaubte Größen werden weiterhin uneingeschränkt gefahren, ohne jegliche Nachweise. 

Sollte man sich schmälern oder verbreitern, als das was damals mit abgenommen wurde, steht nun die Abnahme bei der PrüfOrg an. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
timtailer3

So ist es 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Willion51
Am 13.2.2020 um 20:42 schrieb wortex:

 

Die Z900 Fahrer unter uns fragen immer noch bei Conti wegen dem RA3 an... andere ziehen den einfach auf.

 

Vielleicht sollte man da endlich mal zwischen Reifenfreigabe und Herstellerempfehlung unterscheiden. Wenn ich den RA3 für die 17er z900 bei Mopedreifen.de bestellen wollte, wurde er nicht aufgelistet. wenn mir dann der Hersteller von dem Reifen abrät heißt das ja nicht, daß ich ihn nicht fahren darf,  ich könnte ihn ja auch ohne Angabe der Maschine bestellen, aber ich finde es nicht unbedingt sinnvoll. Das ist so, als wenn mir der Doc das Rauchen empfiehlt aufzuhören. Verbieten kann er es mir auch nicht, nur ist das schlau mit ner kaputten Pumpe weiter zu qualmen? Hinkt vielleicht ein wenig der Vergleich, aber lebensgefährlich kann beides sein.

Ansonsten fand ich den Bericht auf Motorrad Nachrichten sehr aufschlussreich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
wortex

Ich bin dahingehend auf den ersten Gerichtsverwertbaren Fall gespannt und was passiert wenn ein Fahrer, der einen Reifen montiert war wo der Hersteller keine Empfehlung ausgesprochen hat und der Fahrer in Regress genommen wird.

Edited by wortex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peanut

@wortex ist beim bearbeiten von deinem Text was durcheinander gekommen?

Oder bin ich der einzige wo sich schwer tut es zu verstehen  was da steht:rotaeye:.

Share this post


Link to post
Share on other sites
wortex
vor 2 Minuten schrieb Peanut:

@wortex ist beim bearbeiten von deinem Text was durcheinander gekommen?

Oder bin ich der einzige wo sich schwer tut es zu verstehen  was da steht:rotaeye:.

 Habs abgeändert, war nicht verständlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peanut

Alles klar jetzt versteh ich es auch...:D

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Willion51

@wortex

Moin,

da könnte ich mir eine Situation vorstellen, bei der ich durch ein Ausweichmanöver wegen des Fahrfehlers eines Unfallgegners zu Sturz komme. Die gegnerische Versicherung bemüht einen Sachverständigen,

dieser findet heraus, daß ich einen Reifen fahre, von dem der Hersteller mir abgeraten hat. Hier könnte dann schon die Behauptung aufgestellt werden, ich wäre mit einem anderen Reifen nicht gestürzt. Wie dann ein Richter entscheidet ist doch reine Glückssache.

Bei meinem Unfall mit der SV650 hatte ich übrigens auch den RA3 aufgezogen und hatte gerade 100 glückliche Km hinter mir (nach 6000km Dunlop Qualifier:angry:) auch hier wurde, allerdings von meinem Gutachter

vorsorglich die Zulässigkeit des Reifens geprüft.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
wortex

Gabs es bei der SV650 eine Reifenbindung?

 

Und Conti rät wohl wegen der Höchstgeschwindigkeit davon ab. Ich glaub bei über 200 ein Ausweichmannöver zu machen und dann zu schauen ob der Reifen tauglich ist, wäre spannend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.