Jump to content

Defekte Bremsen/Lenkkopflager


Recommended Posts

Hallo Miteinander, 

 

im Januar 2020 habe ich mit auch Kawasaki Z1000 zugelegt. Bei einer kleinen Probefahrt Etwa 5min (leider Wetterbedingt) war nichts festzustellen. Nachdem ich nun das bike zuhause hatte und das Wetter mitspielte konnte ich endlich was länger fahren. 
Dabei ist mir lang langerer Zeit aufgefallen das dass Bike anfängt zu vibrieren was auf dem Rückweg auch stärker wurde. Da mir das als Fahranfänger zu heikel wurde bin ich mit der Kawa zur Kawasakiwerkstatt gefahren. Nach 2 Tagen bekam ich dann die Info das, dass Lenkkopflager und auch die Bremsen einen Weg haben. Kosten für Instandsetzung insgesamt was über 900 Euro. 
Nun stellt sich mir die Frage in wieweit ich dem Händler dafür in Haftung bezüglich Gewährleistung nehmen kann ? 
Wäre super wenn mir da jemand weiter helfen kann. Die Lenkkopflager  (oben und unten) lasse ich gerade machen. 
 

vielen dank für eure Hilfe 

Mit freundlichen Grüßen 

Link to post
Share on other sites

Anhand vom Km-Stand lässt sich ja feststellen/nachvollziehen , dass du seit dem Kauf nicht viel gefahren bist.

 

Will damit sagen , dass dieser Mängel also schon beim Kauf vorhanden war und damit musst du den Händler konfrontieren.

Link to post
Share on other sites

Der Händler muss es Instandsetzen auf seine Kosten hast ja Gewährleistung. Da der Händler dir beweisen muss das es beim Verkauf nicht defekt  war und du es schuld warst. Und beweisen kann er sowas nicht. Wenn es ein guter Händler ist dann wird er es ohne Aufstand machen 

Link to post
Share on other sites

Danke schonmal für eure antworten. 
 

Bin bis jetzt wenn es hoch kommt 100km gefahren. 
 

muss der Händler diese dann zu 100% übernehmen? 
wie verhält es sich mit dem Lenkkopflager dieser wird zurzeit getauscht. Kann man ihm das dann in Rechnung stellen ? 
 

So wurde es beschrieben DF17EE46-7AD5-40B9-8498-15793B6F8A4B.thumb.jpeg.26434f0bcba34ea9187be2b4815405b7.jpeg

Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000

Der Händler hat ein Nachbesserungsrecht. Darauf wird er bestehen .....

Link to post
Share on other sites

25 € und nur 10 Kilometer für eine Probefahrt? haha

 

Und mit Verlaub, ich glaube nicht, dass der sich auf die Bezahlung der Rechnung eines anderen Händlers einlässt. Du wirst wohl auf den Kosten sitzenbleiben. Grund siehe Beitrag von @Alex-Z1000

Link to post
Share on other sites

Warum geht man nach Kauf mit Reklamationen zu einem anderen Händler und gibt diesen direkt einen Reparaturauftrag?

Von unabhängiger Seite die Fehlersuche durchführen lassen kann ich noch verstehen.

Mehr aber auch nicht.

 

Mit dem Ergebnis muss man dann direkt zum Verkäufer!

 

Nachdem jetzt ein anderer Händler dran "geschraubt" hat kann/wird der Verkäufer jegliche Verantwortung von sich weisen.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Das war ein teurer Schnellschuss. Dem Händler muss ja die Möglichkeit der Nachbesserung gegeben werden. Jetzt ist es zu spät, da bleibst du wohl auf den Kosten sitzen.

Bedauerlich

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb wortex:

25 € und nur 10 Kilometer für eine Probefahrt? haha

 

Und mit Verlaub, ich glaube nicht, dass der sich auf die Bezahlung der Rechnung eines anderen Händlers einlässt. Du wirst wohl auf den Kosten sitzenbleiben. Grund siehe Beitrag von @Alex-Z1000

Ja hab ich mir schon gedacht, die Bremsen hab ich noch nicht machen lassen was der größte Kostenpunkt wäre, bevor ich die machen lasse kontaktiere ich den Händler aber denke eher nicht das der auch nur ansatzweise sich in der Pflicht sieht. 
 

dennoch danke für die schnellen Antworten 

 

Link to post
Share on other sites
schorsch

Es geht aus Deiner Schilderung nicht wirklich hervor:

Dein Mopped steht jetzt in einer anderen Werkstatt bzw. bei einem anderen Händler als diejenige, bei Der Du das Fahrzeug gekauft hast ?

Dann wirst Du nun wirklich selber auf den Kosten sitzen bleiben.

 

Ob nun wirklich auch ein Tausch der Bremsscheiben bzw. der kompletten Bremsanlage notwendig ist ?

Oftmals wittern Werkstätten bei unerfahrenen Kunden Zusatzumsätze. Hab ich schon oft genug erlebt.

Link to post
Share on other sites

Ich hatte das starke ruckeln erst nach längerer Fahrt bemerkt, denke mal die Bremsen waren da wirklich warm.
Daraufhin bin ich zu Kawasaki selbst gefahren mit der Bitte einfach mal das bike zu checken das auch wirklich alles in Ordnung ist zusätzlich hab ich dann prophylaktisch bremsflüssigkeit und Öl Wechseln lassen.

Wie ich dann das bike holen wollte meinte der Kawasaki Händler das die Bremsen einen Weg haben und das dass Lenkkopflager ein Spiel hat.
Da ich gerne zum Beginn des schönen Wetters ein sicheres Motorrad haben möchte, gerade als Fahranfänger hab ich das Lenkkopflager schonmal machen lassen bzw. Wird gerade gemacht.
Da noch die Bremsen offen sind was natürlich eine Menge Geld kostet, hab ich angefangen zu googeln und bin bezüglich Gewährleistung auf was ähnliches gestoßen, woraufhin ich dieses Thema eröffnet habe. 

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
ride on

Bin da leider etwas anderer Meinung.

Sowohl das Lenkkopflager als auch die Bremsen (Scheiben/Beläge) sind Verschleißteile.

Wenn du bei kauf Verschleißteile nicht prüfst und so kaufst, kannst du das hinterher auch nich bemängeln.

In  der Anzeige steht, Bremsbelege gut, daran kann es dann ja wohl nicht liegen, oder Falschaussage von beiden Händlern?

Da steht auch Ölservice neu, warum lässt du dann bei einem anderen Händler das Öl wechseln?

Warum bist du nicht direkt wieder zum Verkäufer gegangen, kein Vertrauen? warum kaufst du denn da, wegen dem Preis?

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Also bist du zu einem anderen Händler/Werkstatt gefahren um die "Mängel" beseitigen zu lassen.

 

Da wirst du mit Sicherheit auf die Kosten sitzen bleiben weil der Verkäufer ein Nachbesserungsrecht hat,

so wie es hier auch schon einige Leute geschrieben haben. Dumm gelaufen.....

Verstehe aber auch nicht, warum du den Verkäufer nicht aufgesucht hast.

Die andere Werkstatt hat dann schnell den Sack zu gemacht und dir die 900€ angeheftet.  :sport5:

 

Link to post
Share on other sites

Manchmal hilft es einfach, vorher sich die Folgen seines handeln zu überlegen.

Jetzt wirst zu deinem Pech leider nicht mehr aus der Nummer rauskommen.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.