Jump to content

Z900 2021 neue Farben! neues Modell?


Recommended Posts

Frank

Mal gucken wo es preislich hingeht. Zu nah an der normalen Z900 sollte sie nicht sein, sonst will jeder ne R.
Wäre super, wenn Kawasaki einem R Modell auch mal sportliche Farben spendiert. Nicht immer nur schwarz und irgendwas mit ein wenig buntem metallic Lack. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 96
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Frank

    16

  • Neander

    10

  • wortex

    8

  • hardy76

    7

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Motorradfahren genießen und auf die Straße konzentrieren wird offensichtlich überbewertet. Hauptsache alles digitalisiert und vernetzt.  Kann ich voll drauf verzichten, allerdings komme ich noch

Ne, Du bist einfach alt, Frank   Navigation ist ab und zu auf dem Motorrad schon sehr hilfreich. Das Handy am Lenker ist suboptimal, da wäre eine kleine Pfeilanzeige per Bluetooth äußerst co

Anti-Wheelie-Kontrolle hat der Mensch serienmässig.  Das nennt sich Koordination

Posted Images

timtailer3

Hätte es aktuell eine. z900r in den Spezifikationen gegeben währe die definitiv in die engere Auswahl gekommen. Das währe das was mir auf den Probefahrten immer gefehlt hat und mich letztlich zus Speed Triple hat wechseln lassen. Mal schauen was daraus wird. Den Mehrpreis hätte ich dafür sicherlich auch bezahlt. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
rollinz.z900

Ich denke mal die 2021er Z900 arrangiert sich wieder im Preisbereich von 9 bis 10Tsd Euronen und die Z900R könnte knappe 2000 über der normalen liegen. So meine *Vermutung*

 

Die von dir erwähnten "sportlicheren" Farben würde ich ebenfalls akzeptieren, so kann man R & non-R Modelle noch besser differenzieren. :)  

Link to post
Share on other sites
wortex

Ich hätte gerne was knalligeres, etwas was blaues, was mehr grünes im Ninja Style oder was richtig fetziges rotes. Und ja, eine Z900R wäre was.

Link to post
Share on other sites
Frank

R oder R Editionen hat bei Kawa leider nicht zwangsläufig viel zu bedeuten. Schon gar nicht mehr Leistung. 

 

Bei der Z750R war die 1000er Gabel, Bremsen, Schwinge, Federbein verbaut. War eine deutliche Aufwertung für wenig Aufpreis. Motor leider unverändert. Die normale Z750 war damit beim Verkauf fast erledigt. 
 

Bei der der Z1000 R-Edition waren es Brembo Bremsen und ein Öhlins Federbein. Allerdings ist da die Serienbremse und auch das Federbein Top. Insofern eher eine Variante mit wohlklingenden Namen beim Zubehör. Hat der normalen Z auch nicht geschadet. 

Link to post
Share on other sites
hardy76

Sind halt zwei Namen die immer ziehen!!!  

Egal ob Serienzeug oder Highend Bereich.

 

Was aber definitiv nicht, mit einander zu vergleichen ist.

I

Edited by hardy76
Link to post
Share on other sites
Frank

Mich haben die Namen nicht gereizt  beim Kauf meiner Z1000. War mir den Aufpreis zur R-Edition zumindest nicht wert. Bei der 900er kann natürlich noch einges an Nettigkeiten mehr reinsteckt werden. 

Link to post
Share on other sites
QSchlumpf

Ich hatte eine Street Triple RS in der engeren Auswahl und hätte fast hier zugeschlagen. Letztendlich hat der geile Motor der Z900 und die bessere Alltagstauglichkeit den Ausschlag gegeben. Aber Öhlins STX, Showa Big Piston und Brembo M50 haben mich fast auf die andere Seite gezogen. Eine Z900R mit vergleichbaren Komponenten wäre mir auch ein paar Scheine mehr wert.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
hardy76

Aber was hält dich / andere  davon ab, diese Komponenten Nachzurüsten?

 

Die M50 müssen ja nicht sein ( die Originalen mit anderen Belägen und eventuell Stahlflex, reichen für die LS dicke ), aber die "Öl ins Fahrwerk" / Showa Teile sind doch alle vorhanden und warten auf Käufer.

 

Bei einem Neukauf würdet Ihr mehr dafür ausgeben, warum also nicht auch beim Nachrüsten, wenn man das unbedingt haben will.

 

 

Nicht falsch verstehen!!

 

 

 

 

.

Edited by hardy76
Link to post
Share on other sites
timtailer3

@hardy76 das is gaaaaanz einfach. Der einstellbereich der Z900 Gabel ist begrenzt 😉 und für Monoblock Bremsen aller Z1000R z.B. nicht kompatibel. Ich fahre gerne zu Trackdays und lege wert auf das bessere Fahrwerk sei es Showa Big Piston oder Öhlins zB. Ich habe in meine alte Z1000 B was Bremsen und Fahrwerk angeht reingesteckt und probiert aber auf das selbe Level wie die üblichen Verdächtigen bekommt man sie nicht. Allein ein Fahrwerk ohne Gabel kostet ab 1000 und eine gemachte Bremse nochmal das selbe mit Pumpe und Sättel und eventuell auch passende Scheiben. Vom jetzt noch fehlenden Quickshifter will ich garnicht erst reden. Bevor ich das bei einem neuen bike mache dann Kauf ich lieber eines welches mir preislich in den Rahmen passt und mir das bietet was ich wirklich möchte. Wenn ich im Alltag unterwegs bin brauche ich einen blibber z.b. nicht aber auf dem Track fehlt er mir. Aber für den Preis den Kawa für die Z900 aufruft ist das absolut Top 👍.  

Edited by timtailer3
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
hardy76

Seh ich auch so mit dem Preis / Leistung von der normalen Z 900..

 

Ein R Version mit Showa BPF und Dämpfer und QS und Brembos wird vermutlich auch Mindestens 1500 - 2000€ mehr kosten.

Schenken tut einem keiner was.

 

Und spätestens da sagen dann die Leute wieder:  hmmmmm...... die normale reicht mir doch eigentlich auch.

 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Frank

Gefühlt und wahrscheinlich auch real greifen die meisten immer zur teuersten Variante und zur maximalen Ausstattung. Zumindest in Deutschland, wo die Euros recht locker sitzen. 

Link to post
Share on other sites
rollinz.z900

Eine Z900 für 9500€

Eine Z900R für 11.500€

Eine Z1000 für 12.500€

eine Z1000R für 14.00€

 

Sind Preislich doch vertretbar & von Modell zu Modell akzeptabel

Der Einzige Kompromiss zwischen einer Z900R & Z1000 sehe ich in der Optik und in der Leistung.

 

 

Im Jetzigen Fall würde ich persönlich nicht mehr von meiner Z wechseln wollen.

Würde ich mir aber sowieso eine neue Z aussuchen dann würde es wahrscheinlich eher die Z900R werden statt die Z900,Z1000(R).

Für mich würde dieses Bike auf jeden Fall einen Marktteil abdecken.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
timtailer3

Sehe ich genauso, nur das eine Z1000 in der heutigen Zeit mit der Ausstattung einfach nicht mehr in die Zeit passt. Die Systeme der SX würden ihr sehr gut stehen und dann währe auch das eine Alternative für mich gewesen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Softrocker

Ich persönlich würde mich wahrscheinlich nach wie vor für die klassische Z900 entscheiden.

Klar sind die Gimmicks der Z900R ganz nett.

 

Aber ob ich ein Showa Federbein drin habe oder das Standard Federbein, würde ich wahrscheinlich mit meiner Erfahrung und in dem Bereich in dem ich mein Bike bewege, eh nicht merken.

Auch die Bremsen sind mir in der Standardausführung bissig genug.

 

Das für mich einzige Argument wäre der QS.

Aber nur um den zu haben dann den Aufpreis zu zahlen wäre es mir nicht wert.

 

Von daher bin ich wohl nicht die Zielgruppe. ;)

 

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.