Jump to content
Sign in to follow this  
Alex-Z1000

Standgeräusch Pkw

Recommended Posts

Alex-Z1000
Posted (edited)

Servus JungZ und MädelZ.

 

Aufgrund einer getätigten Neuanschaffung eines aktuellen Bürgerkäfigs habe ich festgestellt das die Prüfung / Abnahme und damit die Eintragung im CoC vom Standgeräusch nicht bei halber Nenndrehzahl erfolgte. Den Grund dafür kann ich nicht ausmachen, hat aber mein Interesse geweckt ;).

 

Evtl. hat ja einer von Euch eine Erklärung dafür bzw. schaut auch mal in seinen Schein unter U.2 welche Drehzahl angegeben ist wenn er ein Fahrzeug besitzt (Achtung: mit einer Nenndrehzahl > 5000 U/min) was aktuell bzw. relativ Neu ist. Emissionsklasse sollte egal sein.

 

Daten:

1,4 l Turbo Direkteinspritzer

103 kW bei 6000 U/min

U.1 - 89,2 db (A)

U.2 - 3750 U/min

 

Sound aus dem nach unten gebogenen und nicht sichtbaren Endrohr sehr kernig mit leichten ploppen beim abtouren, trotz Kat (klar) und OPF im Abgasstrom und gut 350 km Laufleistung. Keine Auspuffklappe oder Sportanlage ab Werk. Bei den Werten bei ner Familienkutsche wird ja mancher Biker rot vor Neid, vor allem bei der Drehzahl. 

 

MfG Alex

 

 

 

 

 

Edited by Alex-Z1000

Share this post


Link to post
Share on other sites
Muttis Bester

Moin!

 

Daten:

1,4 l Einspritzer (EZ 8/2019)

73 kW bei 6000 U/min

U.1 - 76 db (A)

U.2 - 3750 U/min

 

Gruß,

Ralf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
waldo
Posted (edited)

2.0 Turbobenziner, Erstzul. 01/19

140KW / 6100

U1. 78,7 db

U2. 3750 U/min

Edited by waldo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Meine beiden Autos haben ihre EG Typgenehmigung bzw. ABE 2017 bekommen.

Eines entwickelt die Nennleistung bei 6000, das andere 5500 Umdrehungen.

Bei beiden wird U.2 bei 3750  angegeben.

66 KW/5500 , 83 dB 3 Zyl. Turbo Benzin 0.9

88 KW/6000 , 77 dB, 4 Zyl. Sauger Benzin 2.0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Driver626
Posted (edited)

Ich bin für Gleichberechtigung!

Bei 3750rpm sind meine Moppeds alle schön leise :mrgreen:

 

Muss gleich mal in die Scheine von meinen Käfigen schauen, was da drin steht.

Einer hat EZ 11/18, sollte aktuell genug sein:

2.0 Sauger, 89kW/6000rpm,

81dB bei 3750rpm

 

Zum Vergleich mein alter (2010er) Diesel:

2184ccm, 132kW/3500rpm

81dB bei 2625rpm

 

Die 2/3 Nenndrehzahl-Regel scheint aber auch beim Mopped abgeschafft bzw. auf 1/2 umgestellt zu sein:

1043ccm, 105kW/10000rom

91dB bei 5000rpm

Edited by Driver626

Share this post


Link to post
Share on other sites
CarlS

2.0  Saugbenziner, Erstzul. 02/19

121KW / 6000

U1  77 db

U2  3750 U/min

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000
Posted (edited)

Danke Jungs fürs nachschauen, habe es gerade gefunden. 

 

3.2.5.3.2.1.  Solldrehzahl 

 

Die Solldrehzahl beträgt: 

 

a)  75 % der Nenndrehzahl S für Fahrzeuge mit einer Nenndrehzahl ≤ 5 000 min– 1 
b)  3 750 min– 1 für Fahrzeuge mit einer Nenndrehzahl über 5 000 min– 1 und unter 7 500 min– 1 
c)  50 % der Nenndrehzahl S für Fahrzeuge mit einer Nenndrehzahl ≥ 7 500 min– 1. 
Lässt sich die erforderliche Drehzahl wie oben angegeben nicht erreichen, so gilt als Solldrehzahl für die Messung des Standgeräuschs die höchste mögliche Motordrehzahl, vermindert um 5 %. 

 

Komplett nachzulesen --> 

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:42018X0798&from=DE

 

Ohne es Böse zu meinen jetzt und eine Diskussion anzuleiern. Wenn ich ne Z900 17-19 hätte und mit meinem Bürgerkäfig vergleichen würde bzgl. Schallpegel bei Drehzahl XY, dann hätte ich vermutlich schlaflose Nächte. 

 

Edited by Alex-Z1000

Share this post


Link to post
Share on other sites
Driver626

Das erklärt es, danke für die Info.

 

Warum dein Bürgerkäfig so laut ist,

würde mich mal interessieren.

Bei meinen beiden sind es fast 10dB weniger, sogar beim alten Diesel.

Und das, obwohl der Benziner (vor allem nach Kaltstart) richtig rotzig frech und „laut“ klingt, bevor er nach ca. 10s auf leise „umstellt“.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000
Posted (edited)

Gute Frage. Als ich den Familienkombi abholte und wir die Übergabe der Fahrzeugpapiere machten habe ich erst gedacht habe mich verlesen beim Standgeräusch in der ZB I, aber ein Blick ins CoC bestätigte den Wert. Bei meinem alten Auto von 2005 waren 84 db (A) eingetragen bei 3000 U/min und das war eine kleine giftige Knallbüchse mit einer deutlichen Aussprache aus dem Endrohr und noch einer ganz anderen Abgaseinstufung. Der aktuell eingetragene Fahrgeräuschwert liegt an der max. erlaubten Grenze bei der Leistungsklasse von 72 db (A). Im Innenraum ist es sehr angenehm und leise, aber wenn du die Tür öffnest und einige kurze Gasstöße gibst ist die Aussprache sehr deutlich und ploppt auch schön. Also "dämpfen" tut dann in dem Fall der verbaute OPF nichts zusätzlich. Das es an dem gebogenen unsichtbaren Endrohr liegt kann ich mir auch nicht vorstellen, wird ja seit Jahrzehnten bei vielen Bürgerkäfigen so gemacht / verbaut. Mal sehen wie es wird wenn mal etwas mehr an Kilometer drauf sind und mal an / über die Nenndrehzahl gezogen wird und der Turbo mal so richtig die Backen aufblasen darf. Hat mich nur gewundert das es ohne Klappe oder Sportgenen heute noch möglich ist. Es ist mir bei der Probefahrt nicht aufgefallen, da war ich mit der Ausstattung beschäftigt.

Edited by Alex-Z1000

Share this post


Link to post
Share on other sites
wortex

ist dein neues Auto aus Italien oder ein Deutscher mit britischen Wurzeln?

 

Ein paar Fiat 500 und ein paar Minis sind nämlich echt laut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000
Posted (edited)

Nein, ein Südkoreaner der in der Slowakei vom Band läuft.

 

Die 500er Abarth (die bei uns auf der Bühne waren) oder giftigen Mini arbeiten ja mit einer Klappe im Abgasstrang.

Edited by Alex-Z1000

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neander

Hochinteressant und wieder was gelernt! Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000
vor 3 Stunden schrieb Driver626:

Die 2/3 Nenndrehzahl-Regel scheint aber auch beim Mopped abgeschafft bzw. auf 1/2 umgestellt zu sein

 

Kenne ich beim Bike nur so wenn die Nenndrehzahl > 5000 U/min ist das die Messung im Nahfeld bei halber Nenndrehzahl erfolgt, zumindest seit 1980, siehe Link unten. Darum hat mich das bei der Blechdose auch verwirrt bis ich die aktuelle Fassung gefunden und gelesen habe.

 

https://www.oldtimer-markt.de/ratgeber/grundlagen/geräuschgrenzwerte-bei-motorrädern

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alki

Das mit den Klappen ist, genau genommen, ja auch irgendwie beschiss.

Wenn bei einer gewissen Drehzahl eine bestimmte DB Zahl erreicht werden darf und mit Hilfe von Software diese Klappe genau dann regelt.

Ein Kumpel fährt einen M3 Schieß mich tot. Dieser hat einen Sport+? Modus.

In diesem ist wohl die Klappe immer voll geöffnet. Darf man aber nicht innerhalb von Ortschaften einstellen! Natürlich. Ich wäre gerne einmal bei einer Abnahme von so einem Fahrzeug dabei. Also im Werk beim Hersteller.

Ein Nachbar fährt irgendein Jaguar.

Das Ding ist deart laut und soll original sein, unglaublich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
waldo

Wenn meine Nichte ihren M2 morgens startet, ist die halbe Strasse wach. Die Kiste stellt meine SX mit Bodis in den Schatten. Der BMW hat die Klappen beim starten offen, wenn

sie dann losfährt schließen die und bei ca. 3500 Umdr. öffnen sie wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.