Jump to content
ride on

Geschwindigkeits- und Lärmverstöße, Fahrverbote, etc.

Recommended Posts

Degi69

So  ganz weit her geholt, ist das ja mit dem Standgeräusch ja nicht, zielt ja ganz speziell auf die Klappentröten ab. Es wird ja bei 5000 U/min gemessen, Zumindest bei der Messung. Trotzdem ist das natürlich Schwachsinn. Die wollen sich damit halt unnötig viele Kontrollen mit Messgeräten ersparen und sperren erstmal die Neusten Maschinen aus. Aber ich bin mir sicher, dass da noch Gegenwind kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Ist ja nicht so, dass sich die Hersteller keine Gedanken gemacht haben. Der amtliche Grenzwert für alle Motorräder beträgt seit der Euro4 77db Fahrgeräusch mit einer festgelegten und sehr aufwändigen Messmethode. Den Wert schaffen oder unterbieten alle Hersteller, mal konservativ und manche mittels aufwändiger Steuerung und Klappenauspuff. Das Standgeräusch ist quasi nur ein Abfallprodukt daraus und nur bedingt aussagekräftig ob das Moped wirklich laut ist. 
Leider fällt es vielen Leuten schwer, die Geräuschwerte richtig auseinander zu halten und richtig einzuordnen. Selbst unter den Motorradfahren sind schon sehr viele damit überfordert. 
 

Was allerdings Fakt ist, ist das die letzten Verschärfungen der Fahrgeräuschwerte die Hersteller recht gut gemeistert haben und im Vergleich zur Euro 3 nicht unbedingt zu wirklich leiseren Motorrädern geführt haben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schenzer
Posted (edited)

Meine Aussage bezog sich explizit auf das Standgeräusch, ich weiß dass das nichts über die eigentliche Lautstärke des Moppeds aussagt.

Mit Gedanken machen meinte ich ob es noch zwingend notwendig sei bestimmte serenmäßige Bikes mit über 100 db Standgeräusch auszuliefern, das genau solche Werte gewissen Leuten eine große Angriffsfläche bietet gerade weil sie keine Ahnung haben , wissen wir alle leider nur zu gut!

 

Nachtrag: Genau dieses Problem konnte ich in den letzten Tagen extrem viel beobachten.  Schwachsinnige Kommentare wie  ,, 95 db ist doch laut genug''  oder ,, ich finde das gut da es nur die lauten Motorräder betrifft '' waren keine Seltenheit.

                  Genau sowas macht dann aber die Runde und nur die wenigsten wissen wirklich was hinter der Thematik steckt !

                  Das jemand mit 94 db Standgeräusch in den Bergen genauso viel Krach machen kann wie einer mit 96 db, blenden viele anscheinend einfach aus !

                 

                 

 

 

 

Edited by Schenzer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Degi69

Ich gehe davon aus, dass hier auch noch "nachgebessert" wird. Die Hersteller müssen reagieren und dagegen argumentieren. Wie gesagt, ich gehe davon aus, dass Tirol lapidar auf Beschwerden reagiert hat und den am einfachsten zu kontrollierenden Wert genommen hat um erst einmal Ruhe zu haben. Ernsthaft kann sich ja bei den Entscheidern niemand damit auseinander gesetzt haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Froofro

Finde es halt interessant weil selbst in Österreich andere Bundesländer wie Wien einen anderen Ansatz haben und ggfs. vor Ort direkt messen ohne so einen faulen Ansatz wie die Tiroler.

Mit meiner Z darf ich noch rüber fahren mit meiner 2020 Street Triple jedoch nicht (97db). Ich könnte es ja verstehen wenn ich irgendeine Auspuffanlage nachgerüstet hätte aber das Motorrad ist Serie. Ich kann ja schlecht jetzt hergehen und mein Motorrad leiser machen. Zumal wie die Vorredner schon geschrieben haben, dass jemand mit 94 db Standgeräusch in den Bergen genauso viel Krach machen kann wie einer mit 97 db, wird dann halt ausgeblendet. Tiroler Polizeimotorräder sind ja auch betroffen. Das kannst du dir nicht ausdenken...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Headi
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Degi69:

So  ganz weit her geholt, ist das ja mit dem Standgeräusch ja nicht, zielt ja ganz speziell auf die Klappentröten ab. Es wird ja bei 5000 U/min gemessen, Zumindest bei der Messung.

:klug:Die Drehzahl bei der gemessen wird ist aber nicht bei jedem Moped gleich (da halbe Nenndrehzahl , EDIT: außer diese liegt unter 5.000u/min dann wird 3/4 der Nenndrehzahl gedreht) . Zu finden ist die "Messdrehzahl"  im FZG Schein und auf der Plakette am Moped.

Edited by Headi

Share this post


Link to post
Share on other sites
z1ktom
20 minutes ago, Froofro said:

Tiroler Polizeimotorräder sind ja auch betroffen. Das kannst du dir nicht ausdenken...

 

Doch das nennt sich Dilettantismus und ist leider sehr weit verbreitet. In der Wirtschaft würde man sagen ... hat der Chef so entschieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer
vor 1 Stunde schrieb Degi69:

Es wird ja bei 5000 U/min gemessen, 

Falsch, 1/2 Nenndrehzahl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on

Wie Eingangs erwähnt hatte ich mich noch über den einreicher des Forderungskataloges an den Bundesrat gewundert.

Nach diesem Bericht hier wird mir einiges klar.

https://www.oldtimer-markt.de/aktuell/nachrichten/Motorrad-Fahrverbote-jetzt-blecht-der-Buerger

 

Zum Glück sind die Vollpfosten mit Corona erstmal anderweitig beschäftigt

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alex-Z1000

Zitat: 

Einhaltung in allen Fahrzuständen zu verpflichten, scheint politisch nicht durchsetzbar zu sein.

 

Technisch trifft besser, außer ….. es kommt von jetzt auf sofort das Aus für ALLE Verbrenner. Unrealistisch und damit ein Gruß an die Bleistiftspitzer von meiner Seite :fun03:

Share this post


Link to post
Share on other sites
greencafe
vor 3 Stunden schrieb Schenzer:

Meine Aussage bezog sich explizit auf das Standgeräusch, ich weiß dass das nichts über die eigentliche Lautstärke des Moppeds aussagt.

Mit Gedanken machen meinte ich ob es noch zwingend notwendig sei bestimmte serenmäßige Bikes mit über 100 db Standgeräusch auszuliefern, das genau solche Werte gewissen Leuten eine große Angriffsfläche bietet gerade weil sie keine Ahnung haben , wissen wir alle leider nur zu gut!

 

Nachtrag: Genau dieses Problem konnte ich in den letzten Tagen extrem viel beobachten.  Schwachsinnige Kommentare wie  ,, 95 db ist doch laut genug''  oder ,, ich finde das gut da es nur die lauten Motorräder betrifft '' waren keine Seltenheit.

                  Genau sowas macht dann aber die Runde und nur die wenigsten wissen wirklich was hinter der Thematik steckt !

                  Das jemand mit 94 db Standgeräusch in den Bergen genauso viel Krach machen kann wie einer mit 96 db, blenden viele anscheinend einfach aus !

                 

                 

 

 

 

 

Du hast es aber auch nicht kapiert. Auch ein Mopped mit 77 dB Fahrgeräusch kann in den Bergen laut sein, weil die 77 dB nur mit Tricksereien (geschlossene Klappe) erreicht werden.

 

Genau deshalb ist m.E. Die Standgeräuschmessung bei halber Nenndrehzahl schon aussagekräftiger. Man hätte aber auch 3/4 oder 7/8 oder 19/20 Nenndrehzahl nehmen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schenzer

Sorry aber ich frage mich gerade wer hier nichts kapiert, nichts für ungut  ;)

Lies dir bitte nochmal meinen Beitrag den du zitierst hast durch und dann sage mir mal wo ich das Fahrgeräusch erwähne !

Mir ging es explizit um das Standgeräusch was nun mal bei dieser Tiroler Geschichte ausschlaggebend ist, nicht um das Fahrgeräusch, das ist eine andere Geschichte !

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
greencafe
Posted (edited)
vor 4 Stunden schrieb Schenzer:

Waren die die wirklich so doof und konnten nicht zwischen Stand und Fahrgeräusch unterscheiden ? Haben die nicht gewusst welche Bikes es damit trifft und das die allgemeine Geräuschkulisse sich nicht ändern wird ?

 

... zwar nicht wörtlich, aber suggeriert

 

 

Edited by greencafe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schenzer
vor 1 Minute schrieb greencafe:

 

... zwar nicht wörtlich, aber suggeriert

 

 

War aber nicht der Beitrag den du vorhin zitierst hast ;)

Aber ich will mich nicht an Kleinlichkeiten hochziehen.

 

Fakt ist nunmal, das Fahrgeräusch interessiert bei dieser Geschichte nicht und ob die Standgeräuschmessung aussagekräftiger ist um solche Probleme zu lösen, wage ich sehr zu bezweifeln, da kann ja jeder andere Ansichten dazu haben.

Und ob es Sinn macht nagelneue nach Euro 4/5 zugelasssene Bikes durch einen willkürlich gesetzten Grenzwert auszusperren, naja !

Und wie erwähnt ob nun 94 db, also zulässig in Tirol oder 96 STANDgeräusch, ist für die Lärmkulisse, wenn man denn ordentlich aufwurzelt, m.E. nicht gerade entscheidend.

Der größte Knackpunkt in hochfrequentierten bzw. Urlaubsgebieten liegt einfach bei der Fahrweise, klingt relativ simpel, ist aber (meiner Meinung nach) so.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ride on
Posted (edited)
vor 49 Minuten schrieb Alex-Z1000:

Zitat: 

Einhaltung in allen Fahrzuständen zu verpflichten, scheint politisch nicht durchsetzbar zu sein.

 

Technisch trifft besser, außer ….. es kommt von jetzt auf sofort das Aus für ALLE Verbrenner. Unrealistisch und damit ein Gruß an die Bleistiftspitzer von meiner Seite :fun03:

 

Ist durchaus möglich, behaupte ich jetzt mal, allerdings wird das mit "wohl dosierten Sound" nischt werden

und mit den von der Politik geforderten 80 db schon gar nicht.

 

Ein Anfang wäre schon mal, das Standgeräuch für alle Hersteller in einem Höchstwert festzulegen, bei dem es auch keinen spielraum gibt,

wie bei Fahrgeräusch und natürlich endlich die Klappen verbieten.

Edited by ride on

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.