Jump to content

Geschwindigkeits- und Lärmverstöße, Fahrverbote, etc.


Recommended Posts

Schenzer
vor 5 Minuten schrieb ride on:

Ein Anfang wäre schon mal, das Standgeräuch für alle Hersteller in einem Höchstwert festzulegen, bei dem es auch keinen spielraum gibt,

wie bei Fahrgeräusch und natürlich endlich die Klappen verbieten.

 

Eben, das hätte schon vor vielen Jahren passieren müssen ! Nun sind aber Bikes überall verstreut mit Werten von ca 90 db bis gar 107 db (Standgeräusch) und das meinte ich damit das für diese vorhandenen Bikes diese Regelung Quatsch ist !

Bei Neufahrzeugen, wenn denn neue gesetzliche Bestimmungen kommen sollten, macht es durchaus Sinn, allerdings graut es mir davor wie diese Regelungen dann aussehen werden :wacko:

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Neander

    135

  • Kurvenkratzer

    74

  • Alex-Z1000

    70

  • wortex

    67

Top Posters In This Topic

Popular Posts

wie das immer so ist in diversen Foren  ...     User 1: “Hallo, kann mir jemand helfen? Ich müsste einen Gartenschlauch verlängern, wie mache ich das am besten?” User 2: “Warum wills

Sehe das anders. Wir haben geltende Regeln was die Zulassung von Fahrzeugen betrifft. Fahrzeuge die diesen Regeln entsprechen müssen in der gesamten EU ohne Ausnahme auf allen Strecken und zu jeder Ze

was ein geheuchel hier. Ihr kommt alle in den Himmel.

Posted Images

Alex-Z1000

Also daran das ein offenliegender Verbrenner bei Höchstdrehzahl (gehört ja zu allen Fahrzuständen) die geforderten 80 db(A) einhalten kann ist ein Wunschdenken. Gut die Möglichkeit würde bestehen, es muss der Gesetzgeber nur den Messpunkt für den Abstand weit genug festlegen, dann klappt das schon. Da kann dann sogar ein Drehzahltier durchblasen und den geforderten Wert locker einhalten :mrgreen:

Link to post
Share on other sites
z1ktom
22 minutes ago, ride on said:

Ein Anfang wäre schon mal, das Standgeräuch für alle Hersteller in einem Höchstwert festzulegen, bei dem es auch keinen spielraum gibt,

wie bei Fahrgeräusch und natürlich endlich die Klappen verbieten.

Ja gerne. Dann aber auch für Autos. Mal gucken was Porsche, BMW und Audi dazu sagen. Um es kurz zu sagen - nicht in diesem Universum.

Link to post
Share on other sites
Roncheck
vor 5 Stunden schrieb Froofro:

Finde es halt interessant weil selbst in Österreich andere Bundesländer wie Wien einen anderen Ansatz haben und ggfs. vor Ort direkt messen ohne so einen faulen Ansatz wie die Tiroler.

Mit meiner Z darf ich noch rüber fahren mit meiner 2020 Street Triple jedoch nicht (97db). Ich könnte es ja verstehen wenn ich irgendeine Auspuffanlage nachgerüstet hätte aber das Motorrad ist Serie. Ich kann ja schlecht jetzt hergehen und mein Motorrad leiser machen. Zumal wie die Vorredner schon geschrieben haben, dass jemand mit 94 db Standgeräusch in den Bergen genauso viel Krach machen kann wie einer mit 97 db, wird dann halt ausgeblendet. Tiroler Polizeimotorräder sind ja auch betroffen. Das kannst du dir nicht ausdenken...

Streety hat lt. Triumph 98dB Standgeräusch. Z900 lt. Kawasaki 97 dB. Nix mehr mit den gesperrten Strecken in Österreich. Habe die Werte heute bekommen. Z900 und Streety dürfen nicht mehr dort fahren!!!!!!!

Link to post
Share on other sites
Frank

Wieso die Werte bekommen? Klingt ja grade so, als warst Du mit deinen Moppeds beim Arzt. :P
Die Werte stehen in der Zulassungsbescheinigung und am Typenschild. 
 

Übrigens bedeutet Klappenauspuff nicht unbedingt hoher Standgeräuschwert und Soundtuning. Die Superduke, zumindest 2.te Generation hat 93db und Klappe.
Bei solchen Bikes hilft die Klappe oft einfach über die Geräuschmessung. Grade bei nem dicken Zweizylinder mit hoher Leistung eine Herausforderung. Was wäre denn, wenn z.B. KTM ankündigen würde, dass die nächste Generation SDR wegen geräuschsenkender Maßnahmen -10PS und +10kg hätte. Würden die Kunden doch nie akzeptieren und heulen wie die Wölfe und sich höchstwahrscheinlich  an ihrem alten Modell so lange wie möglich festklammern. 
 

Link to post
Share on other sites

interessante Statements:

 

Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Motorräder ...

... verstößt gegen das Grundrecht Artikel 3 "alle Menschen sind gleich", was offensichtlich nicht für Motorradfahrer gilt?!

... und gegen den Grundsatz "im Zweifel für den Angeklagten", da 85% der unbeschlotenen Motorradfahrer gleich "mitbestraft" werden.

 

Fahrverbot für Motorräder in Österreich, mit mehr als 95db Standgeräusch, auch wenn sie mit nur 75db Fahrgeräusch unterwegs sind ...

 

Da werde ich mit meiner neuen, EU-regelkonformen, 2020er Kawasaki Z900, mit zugelassenen 97db Standgeräusch und "angenehmen" 75db Fahrgeräusch, Österreich aus meiner Urlaubsplanung streichen und die Tourismusbranche in Österreich, wie auch der ÖBB-Nightjet, werden nichts mehr an mir verdienen, egal mit welchen Fahrzeug ich verreise. Dann wirds eben nur noch max. eine Durchfahrt durch Österreich geben. Südtirol, wie auch die franz. Seealpen sind auch ganz schön für Motorrad-, Mountainbike-, Wander- und Skiurlaube ... und auch mit Moped auf dem Hänger kommt man, bis auf die Maut, auch ohne Stopp und Geld ausgeben zu müssen, durch Österreich nach Südtirol. Interessanterweise sind z. B. italienische Sportwagen mit bis zu 110db Standgeräusch nicht von solchen Fahrverboten in Österreich betroffen und dürfen weiterhin durch Täler und Berge lärmen.

Link to post
Share on other sites
greencafe

2. Video ist zwar uralt, aber Hyundai I30N liegt glaube ich bei 103 dB oder sogar noch höher (finde es nur nicht mehr)

 

Und zu Deiner Aussage zum 1. Video gibt's zur Relativierung das hier in Grundgesetz:

"Art 2. (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt. (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich."

 

Man darf sich nicht nur die einem genehmen Dinge rauspicken 😎

Edited by greencafe
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

... dann soll man die herauspicken, die (bewusst) gegen diese Regeln verstoßen und nicht die mitbestrafen, die sich nichts zu Schulden kommen lassen.

In den Innenstädten werden ja auch keine Straßen für ALLE Autofahrer gesperrt, nur weil da ein paar Autoposer zu laut und zu schnell unterwegs sind.

Link to post
Share on other sites
Underdog

@greencafe Was möchtest du damit mitteilen?
Doch nicht etwa, die Rechtmässigkeit von Kollektivstrafen, weil 1 Anwohner Ohrenschmerzen bekommt?

 

 

Link to post
Share on other sites
Froofro
vor 12 Stunden schrieb Roncheck:

Streety hat lt. Triumph 98dB Standgeräusch. Z900 lt. Kawasaki 97 dB. Nix mehr mit den gesperrten Strecken in Österreich. Habe die Werte heute bekommen. Z900 und Streety dürfen nicht mehr dort fahren!!!!!!!

 

Die 2017er Z900 hat 91DB im Standgeräusch, deshalb dürfte ich mit der noch dort fahren. Aber wie gesagt, da fahr ich lieber wo anders hin. Die Streety hat übrigens 97DB laut meinem Schein

Edited by Froofro
Link to post
Share on other sites

Wenn man von 75db Fahrgeräusch Ohrenschmerzen bekommt, müsste man vermutlich 2/3 aller Kraftfahrzeuge verbieten. 95db Standgeräusch kann nicht relevant sein, vor allem wenn 110db Standgeräusch bei Sportwagen kein Thema ist. Die, die sich über Motorradlärm beschweren sind vermutlich die, die am Wochenende mit einem 110db Laubbläser durch ihren Garten laufen.

 

Anstatt wie in Österreich, Straßen nur Motorradfahrer mit einem FZS-Eintrag von >95db Standgeräusch zu sperren und zu bestrafen, unabhängig vom Fahrgeräusch, gäbe es eine gerechtere Lösung für ALLE, die auf den besagten Strecken wirklich "zu laut" unterwegs sind ... https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Panorama-Laerm-Blitzer-Paris-24126861.html

 

... und mal ehrlich, wer mit 14000U/Min. quer aus den Ecken herausballern will, kann das uneingeschrenkt auf Renstrecken tun, wenn er es denn kann ;). Da macht es bedeutend mehr Spaß und ist zudem auch noch deutlich sicherer, als auf öffentlichen Straßen mit "normalen" Verkehrteilnehmern, Leitplanken, Bäumen, Mauern, Radfahrern, Autos die Vorfahrten mißachten, ...

Edited by Joe
Link to post
Share on other sites
greencafe
vor 37 Minuten schrieb Joe:

In den Innenstädten werden ja auch keine Straßen für ALLE Autofahrer gesperrt, nur weil da ein paar Autoposer zu laut und zu schnell unterwegs sind.

 

... und wie ist es mit den Diesel-Fahrverboten???

Link to post
Share on other sites
greencafe
vor 46 Minuten schrieb Joe:

die herauspicken, die (bewusst) gegen diese Regeln verstoßen

 

... keiner verstösst gegen Regeln wenn er mit einem zugelassenen und nicht "frisierten" Fahrzeug unterwegs ist. Auch nicht, wenn er im Namlostal mit 10.000 Umin überholt.

 

Der Gesetzgeber und die Hersteller sind halt gefordert, dass es bei 10.000 Umin nicht in ne Kreischorgie ausartet. Das geht nämlich 👍

 

Warum muss z.B die Z900 von Bj2017 zu 2020 um 6 dB lauter werden. Für mich hatte die sich vorher auch schon sehr gut angehört.

 

 

vor 41 Minuten schrieb Underdog:

Doch nicht etwa, die Rechtmässigkeit von Kollektivstrafen, weil 1 Anwohner Ohrenschmerzen bekommt

 

... also mal ehrlich, Du willst mich damit doch nur wieder provozieren 😎

Edited by greencafe
Link to post
Share on other sites

Hm, wenn ich z. B. mit einer Z900 im 2. Gang mit 10000U/Min. auf der Landstraße überhole, wie schnell bin ich dann? ... noch unter 100km/h? Habs noch nicht ausprobiert und überhole auch locker mit 5000-6000U/Min.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.