Jump to content
IGNORED

Welchen Reifen auf die Ninja 1000 SX (ab 20)


x-men72
 Share

Recommended Posts

Hallo,

nach der Originalbereifung Bridgestone S 22 die nach 3000 Kilometern runter musste bin ich auf Conti Road Attack 3 umgestiegen.

Ich habe von Anfang an nicht verstanden, warum ein Hypersportreifen auf einen Sporttourer soll.

Ich war weder begeistert noch entäuscht, fand ihn tendenziell unkomfortabel. Laufleistung braucht man ja nicht weiter drüber reden.

Ich bin jetzt einige hundert Kilometer mit dem Conti unterwegs, zielgenau, etwas mehr eigendämpfung als der Bridgestone,.

Jetzt bin ich mal auf die Laufleistung gespannt.

Grüße

Rüdiger

Link to comment
Share on other sites

BangBangFeuer

Hab jetzt den zweiten Satz Conti RA3 und bin damit sehr zufrieden.

 

Sie haben gute 8tkm gehalten, bin aber auch nicht der Dauerbrenner auf der Straße :)

Link to comment
Share on other sites

Papa_Saubär

Sehr interessant was ihr so schreibt, um ehrlich zu sein bin ich ein echter Fan vom S22G, besonders wie sicher ich mich bei höheren Schräglagen fühle. 

 

Auch bei niedrigen Temperaturen (3 C) und Nässe (sind durch Wolken gefahren) absolut souverän (Reifen hatte 2000 km Laufleistung. Mautstelle beim Timmelsjoch war gesperrt und wir mussten nachts zurück und dann auch noch zusätzlich über den Jaufenpass. 

 

Auch 2 Tage Regen am Stück - kein Problem. Was mich besonders gewundert hat, was ich alles mit einem Sozio hinten drauf fahren konnte. Und da hatte der Reifen fast 3000 km auf der Uhr. 

 

Daher kommt vorerst der 2. Satz S22G bei mir drauf (hab noch den letzten Reifen irgendwie erstanden), danach der AVON - vielleicht. Alternativ Conti. 

 

Was habt ihr so für Schräglagen und eher sportlichen Fahrstil für Erfahrungen gemacht?

Edited by Papa_Saubär
Link to comment
Share on other sites

schnitzelwecka

ich fahre rund und flüssig, bin links auf 50° und rechts auf 49° und war auch mit S22 zufrieden, aber nicht mit der Laufleistung.

Den Dunlop MK3 den ich jetzt fahre, finde ich super, auch die Laufleistung wird stimmen so wie es aussieht.

Link to comment
Share on other sites

Kurvenkratzer

Ich habe mich mit dem S22 nicht wohlgefühlt. Es ist schwer zu beschreiben, aber beim herausbeschleunigen aus Kurven hat es mich extrem nach außen gedrückt, daß kein sauberer Radius zustande kam. Besser kann es nicht beschreiben. Dann hat mich das nervöse tänzeln auf Längsrillen gestört. Re. u. li. 43°, mehr habe ich mich nicht getraut. Die Eigendämpfung ist auch nicht die beste, zumindest mit 2,5/2,9, vielleicht hätte eine Absenkung des Luftdrucks etwas gebracht, da ich aber kein Leichtgewicht bin, habe ich davon abgesehen. 
Mit dem A fühle ich mich deutlich wohler, re./li. 47°, und da bin ich bergab in der Rühler Schweiz schon flott unterwegs.

Der A neigt vorne deutlich mehr zum Verschleiß, während hinten noch 2-3tkm locker möglich gewesen wären, zeigte er vorne an den Flanken nach 10tkm, deutliche Verschleißerscheinungen an der 14er SX. Unangenehm aufgefallen ist er trotz der hohen Laufleistung nicht. Das war beim M7RR und Z8 der Fall.

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb Papa_Saubär:

.......um ehrlich zu sein bin ich ein echter Fan vom S22G, besonders wie sicher ich mich bei höheren Schräglagen fühle.....

 

Dito. Selbe Aussage bei meinem Flügelmann. Bin allerdings bis jetzt noch nicht an die Schräglagen des S21 (in den Alpen letzten Sommer, 55/57 Grad) gekommen. Bisher 53/54 Grad, also marginal weniger. Denke, das ist auch auf größere Quergefälle in den Kurven zurückzuführen.

 

Das mit dem Wohlfühlen mit einem bestimmten Reifen ist m.E. reine Kopfsache. Die wenigsten von uns (mich eingeschlossen) können das, was die Premiumhersteller heute so anbieten, wirklich an die Grenzen bringen.

Und die Fragen "wie weit bist Du mit dem und dem Reifen gekommen?" sind unterhaltsam, aber sinnfrei. Meine Serienbereifung S21 hat ca. 3.500km gehalten. Frag den FroschRider mal, wie weit er mit dem ersten Satz gekommen ist.

 

Ich sage: probieren geht über studieren.....

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Kann ich von vorne bis hinten voll bestätigen, mit der Ausnahme, dass ich nicht ganz so schräg fahre. Ich beschleunige gerne mal volle Kanne aus Kurven raus und fühle mich dabei mit S21 und S22 sicher.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Kurvenkratzer

Als ich heute von der Arbeit kam, habe ich MotoGP auf Servus gesehen. Da war Pol Espagaro Thema, und warum Er nach dem Restart so eingebrochen ist. Er hatte nur noch die weiche Option. Ich bin jetzt nicht in der Leistungsklasse, aber wenn Pol Unterschiede spürt, warum dann nicht auch Ich?😏

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.