Jump to content

Vinyl Empfehlungen


Stephan288

Recommended Posts

Humpen
Am 3.10.2020 um 08:06 schrieb Kurvenkratzer:

Kleiner Tip noch, die Lautsprecher akustisch zu entkoppeln ist Gold Wert. Die sicherste Variante ist, den Plattenspieler auf ein stabiles Regal, welches an der Wand angebracht ist, zu stellen. 

Der Tipp mit den Lautsprechern ist richtig.....Plattenspieler und alle Elektronischen Komponenten gehören genau so entkoppelt...auf keinen falls an  die Wand dran klatschen

 

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 69
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Stephan288

    19

  • Neander

    13

  • Kurvenkratzer

    13

  • greencafe

    10

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Es gibt schon eine gewisse Grundausstattung, hier in Bezug auf Rock. Mit Chuck Berry fing im Grunde alles an. Und es gibt echte Meilensteine. Cream, Doors, Cockers LP Mad Dogs and Engli

Viele Erstlingswerke aus dem Heavy Metal gefallen mir immer noch sehr gut Slayer - Show No Mercy Metallica - Kill ´em all Anthrax - Fistful of Metal (leider schlechte Aufnahmequalität);

Aber aber, das liegt, mit Ausnahme von Sade, alles auch bei mir rum.  Das ist doch in unserem Alter obligatorisch. Und wenn wir schon bei Live—LPs sind. Slade — Alive Jethro Tull —

Posted Images

Kurvenkratzer

Das mit der Qualität ist bei Platten nicht so einfach zu beantworten, weil man nie weiß, wie viele Scheiben schon gepresst worden sind. Generell sind Pressungen aus D hochwertiger, als aus Fernost. Vor kurzem lief im Glotzophon eine Sendung über einen Plattenhersteller...das war aber kurz vor diesem Thread.

Mit Queen ist das so eine Sache, die Musik ist wirklich gut, wenn ich dich allerdings richtig interpretiere, ging es um Audiophile Leckerbissen, und das verbinde ich nicht mit Queen.

Aber jeder hat halt andere Anforderungen. Ein echter Leckerbissen ist z.B. auch Mike Oldfield / Platinum oder Hergest Ridge. Wobei Platinum doch etwas eher Massentauglich ist.

Wenn ich so zurück denke, haben meine Klassenkameraden Baycity Rollers gehört, ich eher das anspruchsvollere, galt daher auch immer als Spinner🤪
@Humpen, leider Weiß ich nicht wie der Fussboden aussiehst, könnte ja Dielenboden sein, da ist die Wand die bessere Wahl für den Plattenspieler.

Edited by Kurvenkratzer
Edit
Link to post
Share on other sites
greencafe
vor 18 Minuten schrieb Kurvenkratzer:

Baycity Rollers

 

... die hießen bei uns "Bucht Stadt Bronzer" 😂

Link to post
Share on other sites
Neander

Einfach neu kaufen. Es gibt nicht mehr viele Plattenpressen. Da hast Du ohnehin kaum bis keine Auswahl. Angenehmer Nebeneffekt, sehr viele Platten werden in Deutschland gepresst.

Link to post
Share on other sites
Humpen

 

habe auch noch eine  gro0e Plattensammlung  die ich übrigens mit einem Player  von der Marke Thorenz  betrieben habe  .Der Dynamik Umfang von LP,s ist auf jeden fall  um einiges höher  ( guter Plattenspieler vorrausgesetzt  ) als  normal gepresste CD.s  oder auch MP3,s.

Bei SACD,s , sieht das ganze wieder anders aus ,da ist der Dynamik Umfang ähnlich hoch wie bei LP,s wenn nicht noch höher .Da braucht man aber den entsprechenden Player...

Von Pink Floyd  z.B habe ich sämtliche LP,s   u Cd,s   oder auch SaCD.s

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer
vor 2 Stunden schrieb Humpen:

Der Dynamik Umfang von LP,s ist auf jeden fall  um einiges höher....

 

Das ist auch nicht zu 100% richtig!

Beispiel: Mike Oldfield / Amarok

Die digitalen Aufnahmen mussten komprimiert werden, weil der Dynamikumpfang nicht auf die LP gepasst hat.

Es ist davon auszugehen, daß ziemliche viele digital produzierte Alben da ein Problem haben.

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Neander

Kann ich bestätigen. Von einem Besser oder schlechter kann man in Einzelfällen sicher reden, aber die Seiten wechseln dabei schon mal. 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Stephan288

@Kurvenkratzer der Fußboden besteht aus Spannbeton, da drüber eine Eichenpakettschicht ( in nichtzeigbarem Zustand ) und darauf liegt der Teppich. Die Wände sind aus Gasbetonsteinen errichtet worden. 
Mike Oldfield werde ich mir mal zu Gemüte führen. 
@Neander dann werde ich es einfach mal riskieren mit der Platte. Vielleicht ist es für mich halb so schlimm. 

Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer

Wenn Du eine Platinum mit diesem Lied bekommst, dann bist Du mein Held:

 

Link to post
Share on other sites
Neander

Wo wir schon mal dabei sind, Ab und zu werden auch schon mal irgendwelche Editionen als 180 gr Platten angeboten, die eine bessere Qualität haben sollen. Tatsächlich sind die Dinger immer teurer aber nicht immer besser. Bunte Platten gibt es auch, zum Beispiel ist dann das Cover auch auf der LP selbst abgebildet oder die LP ist einfach einfarbig rot, weiß usw..

Die Wiedergabequalität muss da nicht schlechter sein, ist es aber manchmal. Diese Dinger sind m. E. mehr Sammel- als Hörplatten. Bis auf zwei Ausnahmen habe ich meine bunten Platten auch noch mal in schwarz.

Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer

Die Erfahrung, die ich mit farbigem Vinyl gemacht hat, sind nicht so toll, weil sie erheblich empfindlicher sind.

Link to post
Share on other sites
Stephan288

Also meine Platten haben alle 180g laut Verkaufbeschreibung. Ich habe einen rote Platte von Warkings, der Rest is schwarz. 
Gibt es da echt Unterschiede?

Von der „Härte“ des Vinyls etwa?

Link to post
Share on other sites
Neander

Dann habe ich mich mit der Grammangabe vertan, jedenfalls gibt es auch schwerere Platten.

Link to post
Share on other sites
Humpen

Hier auch eine  interessante Passage aus Wikipedia

 

Die Schallplattenpresswerke bieten Pressungen von verschiedenem Gewicht an. Bei Langspielplatten beispielsweise 120, 130, 140, 150, 180, 200 Gramm usw., jeweils ohne Innenhülle und Cover gewogen. In den 1970er und 1980er Jahren waren 120–140 g üblich, heute werden oft 180 g gewählt. Die Industrie versucht dabei den Eindruck zu erwecken, dass höheres Gewicht mit besserem Klang verbunden sei. Diese naive Vorstellung ist jedoch eine Legende. Zwar muss die Nadel in die Rille eintauchen, doch diese Tauchtiefe ist um ein Vielfaches geringer als die halbe Dicke auch sehr dünner Platten. Der „Sound“ wird in die Breite geschnitten und an den Rillenflanken abgetastet. Auch der eigentlich naheliegende Gedanke, dass eine besonders schwere Platte weniger zur thermischen Verformung (Höhenschlag) neigt als eine leichte, entspricht nicht den Tatsachen. Im Gegenteil: 180-Gramm-Platten halten wegen ihrer Masse schwerer die Form als die üblichen 130 g. Es handelt sich bei 180 g-Vinyl um einen reinen Marketing-Gag, um das teure Produkt besser verkaufen zu können und die derzeit sehr hohen Schallplattenpreise dem Kunden gegenüber rechtfertigen zu können. Bei mehreren Blindtests zeigte es sich, dass die Hörer den „dünnen“ Erstausgaben aus den Siebzigern und Achtzigern wegen des besseren Klangbilds den Vorzug vor den schweren 180 g-Pressungen gaben. Entscheidend für den Klang ist nicht das Gewicht der Platte, sondern es sind Faktoren wie der Zustand und die Behandlung der Mutterbänder, die Sorgfalt der Ton- und der Schneidingenieure sowie die Qualität des Polyvinylchlorids  

 

Quelle  Wikipedia

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
greencafe

Das mag vielleicht für heutige Plattenpressungen gelten, aber gerade in den 70ern gab es m.W. schwerere Pressungen, die auch klanglich besser waren.

 

Nur ein Beispiel: Chuck Mangione mit Children of Sanchez

 

 

PS

Meine blaue Supermax mit Lovemachine klingt immer noch klasse

 

PPS

Maxi-Singles (30 cm mit 45 abgespielt)  bieten deutlich mehr Dynamik

 

PPPS

https://www.auditorium.de/vinyl/zubehoer/reinigung-pflege/pro-ject-brush-it-karbonfaser-plattenbuerste-silber?sPartner=googleshopping&gclid=EAIaIQobChMIwq-Nzaag7AIVcWHmCh2cnQTJEAQYAiABEgJQXvD_BwE

 

 

Edited by greencafe
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.