Jump to content

IGNORED

Neuling weißt nicht ob ZZR 1400 (2012) oder H2 SX SE+


Sumeragy

Recommended Posts

Hi, ich bin schon seit langen begeisterter Motorrad Fahrer und will nun auf ein Neues Bike wechseln. Den A schein hab ich erst vor kurzem bestanden am 26.11. warte aber immer noch auf den Schein da ein Fehldruck drauf war (falsches Datum) Deswegen kann ich noch keine Testfahrten machen und wollt mal fragen was die Allgemeinheit davon hält. 

Vorweg also schonmal etwas über mich. Bin 30 Jahre alt 174 groß, wiege um die 85kg. Mein derzeitiges Bike ist eher ein Dreirad Piagio MP3 500 mit sehr hohen Gewicht von 290kg mit alles drum und dran ohne Fahrer. Das bike soll Großteils für den Alltag sein. Aber auch für Touren gedacht (jedes Jahr eine Fahrt nach Kosovo 1700km) und hin und wieder nach Berlin und Hamburg. Natürlich erst nach Corona. Bei mir Fährt auch immer wieder einer mit aber ich denke bei den Bikes sollte dies kein Problem sein.

Der kauf ist noch für dieses Jahr geplant und wird auch durchgesetzt nur noch welches Bike? 



Zurzeit Liegen mir 3 Angebote vor die mir gefallen.

ZZR 2006 5500€ mit viel Umbauten mit 20.000 km gebraucht 2006 Model mit Umbauten

ZZR 2012 14400€ Original mit 1.250 km gebraucht Fast neu
H2 SX SE+ 21.500€ Mit beiden Koffern, Stürzpads und Garantie Verlängerung von 09.22 bis 09.24. Tageszulassung 50km Klick Mich !

 

Der klare Vorteil der 1400er ist klar der Preis. Die bekommt man mit 3tkm für 12k mit den 2012 Baujahr Traktionskontrolle usw. Die Baujahr ab 2006 sogar noch günstiger 5.5k mit 20tkm (mit weniger nix gefunden). Die H2 ist natürlich neuer und hat alles was man sich wünscht. Da ich aber ein Bike fürs Leben haben will. Werde ich das auch nicht mehr tauschen. Mein Problem ist da ich noch so unerfahren bin würde ich mich an euch wenden und fragen was würdet ihr machen ? Welche Vorteile sieht ihr ? Welche Nachteile ? Ich bin über jeden Rat sehr dankbar und wenn ihr ein Angebot findet das besser ist als die die ich gefunden haben immer her damit. Die Koffer sind bei mir nicht ein muss aber sind ja meist mit dabei. 

Edit: Links vergessen und ein Angebot war schon weg :(


 

 

Edited by Sumeragy
Link to post
Share on other sites
  • Replies 53
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Kawakeks

    9

  • Sumeragy

    8

  • Kurvenkratzer

    7

  • Driver626

    5

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Heute will doch fast jeder zeigen, was er hat. Je mehr Leistung, desto besser fühlt er/sie sich und dementsprechend auch respektiert und akzeptiert.  Die erfahrenen Biker wissen im Grunde, dass man

Mein Tip als erstes ... nichts übereilen! Die Saison fängt noch nicht an und du solltest dir Zeit zur Suche und auch Probefahrt nehmen! Ohne Probefahrt weißt du doch gar nicht ob es überhaup

Ich kann @joe bar nur zustimmen:   Es ist verständlich dass du, mit frischem A-Schein, jetzt das "Abenteuer" großes Mopped angehen willst. Aber: Motorräder sind viel mehr als die Bürger

2019 stand ich vor ahnlicher Überlegung,  fuhr H2sx mehrfah ausgibig,  wie auch ZZR1400 ausgibig.

Es wurde die ZZR1400 und ich habe es nie bereut.  Fährt noch souveräner,  ist mit richtiger Bereifung genauso  handlich,  ein ultimatives Motorrad.

Link to post
Share on other sites

Mein Tip als erstes ... nichts übereilen!

Die Saison fängt noch nicht an und du solltest dir Zeit zur Suche und auch Probefahrt nehmen!

Ohne Probefahrt weißt du doch gar nicht ob es überhaupt passt.

Es kommt ja auch immer auf die persönlichen Vorlieben und Ansprüche an.

Und nein, die Motorräder sind nicht ansatzweise mit der MP3 500 zu vergleichen ;)

 

Auch halte ich den Gedankengang "ein Bike fürs Leben haben will" für nicht realistisch..... fahr erst einmal ein richtiges Motorrad und du wirst feststellen das sich die Wünsche/Bedürfnisse im Laufe der Jahre ändern werden. Du bist noch recht jung und da wird es noch das ein oder andere Bike geben

 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
Driver626

Ich kann @joe bar nur zustimmen:

 

Es ist verständlich dass du, mit frischem A-Schein, jetzt das "Abenteuer" großes Mopped angehen willst.

Aber: Motorräder sind viel mehr als die Bürgerkäfige eine Gefühlssache.

Damit sind nicht deine Emotionen beim Ansehen und Fahren gemeint, sondern dein Fahrgefühl, welches dir das Bike vermittelt.

Lass dir gesagt sein: jedes Modell fährt anders!

Ja, die Marken-DNA (möchte ich mal so nennen) lässt einen leicht von einem Modell aufs andere wechseln und man "fühlt sich zuhause".

Aber wenn du sie richtig fahren und beherrschen willst gehört viel mehr dazu.

Und wenn du dann einen Hobel hast, der dir nicht das Vertrauen gibt, ist das bitter und kann mitunter gefährlich werden.

 

Erste Frage, die sich mir stellt: Warum muss es als "Anfänger" (der bist du!) direkt die Leistungsklasse 180-200PS sein?

Schau dir (nur als Beispiel) zum Vergleich die Z/Ninja 1000SX an:

gerade als Alltagsbike bestimmt einfacher zu handeln und nicht minder flott, wenn es sein muss.

Lass dich von den Leistungswerten nicht blenden, sondern erfahre selber ob es das sein muss.

Leistung kann einen (besonders als Anfänger) auch schnell überfordern, vor allem in Extremsituationen (glatter Untergrund, Ausweichmanöver, etc.).

Glaube ja nicht, weil du ein 500er-Dreirad gefahren bist, dass du jetzt Motorrad fahren kannst.

Das ist (vor allem in der Leistungsklasse) nochmal eine andere Welt.

 

Deine 3 Auswahl-Bikes sind dazu ziemlich "Äpfel mit Birnen", denn eine neue H2 SX ist technisch (Fahrwerk, Elektronik, Beleuchtung) Lichtjahre von der 2006er-ZZR entfernt.

 

Gerade wenn du das Bike dann lange behalten willst (ich fahre meine auch "ewig"), sollte die Anschaffung gut überlegt sein.

 

Zu deinem FS-Problem:

Lass dir eine Bescheinigung von der FS-Stelle ausstellen, dass du den Schein besitzt und nur das Dokument an sich noch zugestellt werden muss.

Damit darfst auch heute schon fahren, soweit ich weiß.

Frag mal nach.


 

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Neander

Erst mal :welcome:aus dem Neanderthal und Glückwunsch zum Führerschein.

 

nun zu den Moppeds.

Ich hatte eine 1352 ccm ZZR, ich habe eine H2SXSE und ich bin hin und wieder mit einer 1441 ccm ZZR gefahren.

Anders als @SpikeZ (auch der weiß, wovon er schreibt) würde ich wieder zur H2SXSE greifen, wenn Geld keine Rolle spielt.

Ich finde, sie fährt einfach angenehmer und vor allem sitzt es sich entspannter. Bei mir sind übrigens immer Superbikelenker drauf.

14400 EUR für ein 8 Jahre altes Mopped ist übrigens nicht ohne, auch mit so wenig Kilometern, die ich übrigens verwunderlich finde.

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorgängern an. Ob es ein Mopped fürs Leben gibt, das kann ich nicht beurteilen, für mich persönlich wäre das undenkbar. Allerdings ist Kawa meine Marke fürs Leben, was aber viel mit meinem Händler zu tun hat.

Fahr die Dinger unbedingt Probe und falls es eine ZZR werden sollte, nimm eine jüngere. Da tauchen immer mal welche auf.

Viel Erfolg!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Nachtrag: Die Sitzposition differiert tatsächlich etwas. Ich bin 1,81m , habe jedoch tendentiell einen eher langen Rücken und im Verhältnis eher kurze Beine. Genau daher passt mir die ZZR so gut.

 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Driver626:

Ich kann @joe bar nur zustimmen:

 

Es ist verständlich dass du, mit frischem A-Schein, jetzt das "Abenteuer" großes Mopped angehen willst.

Aber: Motorräder sind viel mehr als die Bürgerkäfige eine Gefühlssache.

Damit sind nicht deine Emotionen beim Ansehen und Fahren gemeint, sondern dein Fahrgefühl, welches dir das Bike vermittelt.

Lass dir gesagt sein: jedes Modell fährt anders!

Ja, die Marken-DNA (möchte ich mal so nennen) lässt einen leicht von einem Modell aufs andere wechseln und man "fühlt sich zuhause".

Aber wenn du sie richtig fahren und beherrschen willst gehört viel mehr dazu.

Und wenn du dann einen Hobel hast, der dir nicht das Vertrauen gibt, ist das bitter und kann mitunter gefährlich werden.

 

Erste Frage, die sich mir stellt: Warum muss es als "Anfänger" (der bist du!) direkt die Leistungsklasse 180-200PS sein?

Schau dir (nur als Beispiel) zum Vergleich die Z/Ninja 1000SX an:

gerade als Alltagsbike bestimmt einfacher zu handeln und nicht minder flott, wenn es sein muss.

Lass dich von den Leistungswerten nicht blenden, sondern erfahre selber ob es das sein muss.

Leistung kann einen (besonders als Anfänger) auch schnell überfordern, vor allem in Extremsituationen (glatter Untergrund, Ausweichmanöver, etc.).

Glaube ja nicht, weil du ein 500er-Dreirad gefahren bist, dass du jetzt Motorrad fahren kannst.

Das ist (vor allem in der Leistungsklasse) nochmal eine andere Welt.

 

Deine 3 Auswahl-Bikes sind dazu ziemlich "Äpfel mit Birnen", denn eine neue H2 SX ist technisch (Fahrwerk, Elektronik, Beleuchtung) Lichtjahre von der 2006er-ZZR entfernt.

 

Gerade wenn du das Bike dann lange behalten willst (ich fahre meine auch "ewig"), sollte die Anschaffung gut überlegt sein.

 

Zu deinem FS-Problem:

Lass dir eine Bescheinigung von der FS-Stelle ausstellen, dass du den Schein besitzt und nur das Dokument an sich noch zugestellt werden muss.

Damit darfst auch heute schon fahren, soweit ich weiß.

Frag mal nach.


 

Zum FS ist bereits in Arbeit das Problem ist das die hier nur vorsprechen kannst mit Termin.. dieser war bei mir im Feb. Durch die Fahrschule ein kontakt bekommen der das Geregelt hat warte noch glaub 1 Woche. 

Ich gebe dir recht mit das es viel mit Vertrauen und Wohlgefühl zu tun hat. ich geb dir auch komplett recht was das angeht das ich ein Anfänger bin. Meine einzigen richtigen Erfahrungswerte liegen bei den MP3 und einer Ninja R6 die ich knapp eine Woche gefahren bin. Dazwischen lagen Welten und da ich den Mp3 als einziges Täglich gefahren bin liegt meine Erfahrung nur bei der Maschine. Der Hauptgrund ist einfach das ich mich kenne und nach kurzer zeit das nächst beste Stufe haben will, und am ende sogar draufzahle. Ich muss auch sagen das ich mich nicht auf ein Genaues Bike einschießen kann und mein Problem nur noch bei der Entscheidung liegt welches. Aber ich kann dich ein wenig Beruhigen. Ich hab die Ganztags Sicherheitstrainings mit meinen Dreirad gemacht und werde diese auch mit den neuen Bike machen. Da aber auch die Fahrprobe noch aussteht kann sich dies auch schnell ändern. Viele berichten auch das die Maschine zu stark ist. Dies könnte auch sein das ich auf die 1000SX wechsle, oder sogar unter diese Leistung gehe. 

Aber vielen Dank für soviel input!! Genau das war mein Ziel eine andere Sicht hinein zu bekommen! 

vor 3 Stunden schrieb Neander:

Erst mal :welcome:aus dem Neanderthal und Glückwunsch zum Führerschein.

 

nun zu den Moppeds.

Ich hatte eine 1352 ccm ZZR, ich habe eine H2SXSE und ich bin hin und wieder mit einer 1441 ccm ZZR gefahren.

Anders als @SpikeZ (auch der weiß, wovon er schreibt) würde ich wieder zur H2SXSE greifen, wenn Geld keine Rolle spielt.

Ich finde, sie fährt einfach angenehmer und vor allem sitzt es sich entspannter. Bei mir sind übrigens immer Superbikelenker drauf.

14400 EUR für ein 8 Jahre altes Mopped ist übrigens nicht ohne, auch mit so wenig Kilometern, die ich übrigens verwunderlich finde.

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorgängern an. Ob es ein Mopped fürs Leben gibt, das kann ich nicht beurteilen, für mich persönlich wäre das undenkbar. Allerdings ist Kawa meine Marke fürs Leben, was aber viel mit meinem Händler zu tun hat.

Fahr die Dinger unbedingt Probe und falls es eine ZZR werden sollte, nimm eine jüngere. Da tauchen immer mal welche auf.

Viel Erfolg!

Kann dir nur Zustimmen, die Preise dafür sind recht hoch. 

vor 4 Stunden schrieb joe bar:

Mein Tip als erstes ... nichts übereilen!

Die Saison fängt noch nicht an und du solltest dir Zeit zur Suche und auch Probefahrt nehmen!

Ohne Probefahrt weißt du doch gar nicht ob es überhaupt passt.

Es kommt ja auch immer auf die persönlichen Vorlieben und Ansprüche an.

Und nein, die Motorräder sind nicht ansatzweise mit der MP3 500 zu vergleichen ;)

 

Auch halte ich den Gedankengang "ein Bike fürs Leben haben will" für nicht realistisch..... fahr erst einmal ein richtiges Motorrad und du wirst feststellen das sich die Wünsche/Bedürfnisse im Laufe der Jahre ändern werden. Du bist noch recht jung und da wird es noch das ein oder andere Bike geben

 

Genau wie gesagt warte nur noch auf den Schein zum Testfahren, niemals ohne Probe kaufen. 


Hab mal ne frage... wieso steht eigentlich nirgendswo was für Features die hat z.B. in Videos werden öfters erwähnt das die SX SE+ Heizgriffe hat aber auf der Kawasaki Seite steht das nirgends?

Link to post
Share on other sites
Querschädel
vor 10 Minuten schrieb Sumeragy:

Testfahren, niemals ohne Probe kaufen. 

 

ich hab meine achslast hinten mitgenommen, sitzprobe alleine und mit ballast gemacht....gekauft.....so simpel.....:lol:

Link to post
Share on other sites

Hallo erstmal, herzlich willkommen und Glückwusch zum Lappen

 

ich bin 58 Jahre alt und fahre seit meinem 18 Lebensjahr Moped und kann mich hier nur vollumfänglich allen Vorrednern anschließen. 

Beherzige die Vorschläge, probiere, lerne und entscheide mit Verstand.

Das einzige was ich dir noch ans Herz legen möchte, mach wenn es die Zeit und Corona zulassen ein Fahrsicherheitstraining und noch ein Kurventraining.

Am Besten leihe dir das Moped welches du favorisierst und mach damit ein Training, da wirst du vermutlich schnell merken ob ja oder nein.  

Ist vielleicht ein wenig aufwendig aber hilft sicher. 

Falls das halt mit dem von dir ausgesuchten Moped nicht klappen sollte, mache die Trainings trotzdem bzw. später wenn du dein Moped hast. 

du musst das Moped beherrschen und nicht andersrum ;-) 

 

Die Linke zum Gruß und viel Erfolg 

Michael 

Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Sumeragy:

Hab mal ne frage... wieso steht eigentlich nirgendswo was für Features die hat z.B. in Videos werden öfters erwähnt das die SX SE+ Heizgriffe hat aber auf der Kawasaki Seite steht das nirgends?

 Also eigentlich findet man die Infos schon auf der Kawa-Seite ...

H2_SX_SE

ZZR1400 Modelljahr 2019 aus deiner Frage

ggf. musst du auch noch unter Zubehör schauen

H2_SX_SE Zubehör

ZZR1400 2019 Zubehör

 

 

Ansonsten ist manchmal auch weniger Leistung = mehr Fahrspaß!

Denn dann kannst du entspannter fahren .... das hat meine Frau inzwischen auch festgestellt und ist bei einer Z 650 angekommen.

 

 

Edited by joe bar
Link to post
Share on other sites
Z750 arrived

Ich kann mich den Vorrednern auch nur anschließen - da sind alle guten Tips schon aufgekommen :thumbs_up:

 

Mein Werdegang in den letzten 12 Jahren war von 34PS zu 106, dann 150 und jetzt 139PS. Wenn man ehrlich zu sich ist braucht man nicht mehr, außer man möchte umbedingt 2x im Jahr 300 auf der Autobahn fahren.

 

Über die Jahre habe ich auch S1000RR, ZX10R oder dieses Jahr die ZH2 ausprobiert - lass dir gesagt sein, 200PS sind wirklich schnell. Die Beschleunigung ist krass, bei weiiiiiiiiitem nicht zu vergleichen mit einer Yamaha R6 oder einem >500PS Auto.

Wenn du an der Z1000/SX mit 140PS mal ordentlich aufdrehst bin ich selbst nach 3 Jahren noch "überrascht" wie gut sie geht durch die kurze Übersetzung. Die Kompressor-H2 geht obenraus nochmal wie der Teufel, aber ob man das wirklich braucht ist die Frage. Als bei der ZH2 bei 160 das Vorderrad noch leicht wurde hab ich mich schon gefragt ob das sein muss.

 

Auch das Gewicht einer ZZR1400 ist sehr gewöhnungsbedürftig, daher mein Appell - "klein" anfangen mit einer Z1000SX und nach 2 Jahren umsteigen wenn dann der Drang nach mehr da ist

Edited by Z750 arrived
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb joe bar:

 Also eigentlich findet man die Infos schon auf der Kawa-Seite ...

H2_SX_SE

ZZR1400 Modelljahr 2019 aus deiner Frage

ggf. musst du auch noch unter Zubehör schauen

H2_SX_SE Zubehör

ZZR1400 2019 Zubehör

 

 

Ansonsten ist manchmal auch weniger Leistung = mehr Fahrspaß!

Denn dann kannst du entspannter fahren .... das hat meine Frau inzwischen auch festgestellt und ist bei einer Z 650 angekommen.

 

 

Genau aber da fand ich nix wie z.B. hier von der 1000ps Seite diese ganzen kleinen Sachen wie z.B. Heizgriffe, Tankpads 1000Ps bericht. Also die so wirklich ins Detail geht. 

vor einer Stunde schrieb Z750 arrived:

Ich kann mich den Vorrednern auch nur anschließen - da sind alle guten Tips schon aufgekommen :thumbs_up:

 

Mein Werdegang in den letzten 12 Jahren war von 34PS zu 106, dann 150 und jetzt 139PS. Wenn man ehrlich zu sich ist braucht man nicht mehr, außer man möchte umbedingt 2x im Jahr 300 auf der Autobahn fahren.

 

Über die Jahre habe ich auch S1000RR, ZX10R oder dieses Jahr die ZH2 ausprobiert - lass dir gesagt sein, 200PS sind wirklich schnell. Die Beschleunigung ist krass, bei weiiiiiiiiitem nicht zu vergleichen mit einer Yamaha R6 oder einem >500PS Auto.

Wenn du an der Z1000/SX mit 140PS mal ordentlich aufdrehst bin ich selbst nach 3 Jahren noch "überrascht" wie gut sie geht durch die kurze Übersetzung. Die Kompressor-H2 geht obenraus nochmal wie der Teufel, aber ob man das wirklich braucht ist die Frage. Als bei der ZH2 bei 160 das Vorderrad noch leicht wurde hab ich mich schon gefragt ob das sein muss.

 

Auch das Gewicht einer ZZR1400 ist sehr gewöhnungsbedürftig, daher mein Appell - "klein" anfangen mit einer Z1000SX und nach 2 Jahren umsteigen wenn dann der Drang nach mehr da ist

Also wenn du mich davon abringen wolltest hast du nur das Gegenteil erreicht :) Spaß bei Seite. Ich nehme das auch sehr ernst. Ich will auch erst die Probe machen bevor ich mich entscheiden kann. 
Wegen dem Gewicht mach ich mir keine wirklichen Sorgen da ich denke das ich mit meinen Piaggio schon sehr viel Gewicht drauf habe. Kann mich aber irren werde ich erst testen müssen. 

Link to post
Share on other sites

Willkommen im Forum und viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Motorrad. 
:welcome:
Meiner Meinung nach nicht die optimalen Geräte zum Einstieg. Das  Piaggio 3Rad hilft da glaub nicht viel weiter. Auch nicht obwohl es 290kg wiegt. Kann ja nicht mal umkippen. ;)

Ein richtiges Motorrad mit 70 PS und 180kg wäre mit Sicherheit eine bessere Vorbereitung.
 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Frank:

Willkommen im Forum und viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Motorrad. 
:welcome:
Meiner Meinung nach nicht die optimalen Geräte zum Einstieg. Das  Piaggio 3Rad hilft da glaub nicht viel weiter. Auch nicht obwohl es 290kg wiegt. Kann ja nicht mal umkippen. ;)

Ein richtiges Motorrad mit 70 PS und 180kg wäre mit Sicherheit eine bessere Vorbereitung.
 


Leider muss ich dich eines Besseres belehren ja das ding kann umkippen und hab ich auch geschafft.....leider.
Joa ziehen schonmal Dunkle Wolken auf das Bike für 21k ist weg ... 
Optimale Bedingungen gibt es nicht. Einfach ins kalte Wasser das hilft. Will mir nur diese Zwischen..Stop/Bike vermeiden. 

Naja eine Gute Nachricht hab ich bekommen. Ich soll mal anrufen um einen Termin vereinbaren um meinen Schein abzuholen. 

Edit: Doppelpost vermeidung

Edited by Sumeragy
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.