Jump to content

Tirol Tour 2021


Borishamburg

Recommended Posts

Borishamburg

Moin zusammen,

ich plane gerade eine kleine Tour durch Tirol. Wollte mit der Bahn bis Innsbruck fahren, dann erstmal über 

den Brenner Richtung Gardasee und zurück via Dolomiten, Großglockner, Hallstatt, Königssee. 
Zurück nach Hamburg dann entweder auch mit der Bahn oder ich gondeln so ganz langsam von Jugendherberge 

zu Jugendherberge zurück - da habe ich mich noch nicht entschieden. Für aktuelle Übernachtungstipps wäre 

ich sehr dankbar, besonders was sichere Abstellmöglichkeiten angeht. Bei booking.vom gibt‘s leider keine 

Möglichkeit, auf „Hotels mit Motorradgaragen“ einzugrenzen. Auch für Routenänderungen / Verbesserungs- 

Vorschläge bin ich offen, falls häjemand ‚ne bessere Idee hat. Das Ganze sollte so 10 Tage umfassen. 
 

Beste Grüße und Danke im voraus

Boris

 

Hier kommt die, bis jetzt so grob geplante Tour


 

 

64DB32EB-3424-40DA-AC12-8B33FEE92C04.png

Link to post
Share on other sites
  • Replies 102
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Borishamburg

    25

  • greencafe

    16

  • wortex

    13

  • Munich_Z17

    7

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Für knapp 90 km am Tag so ein Aufwand

Leute, die bisher eingeplanten 1048 Km sind die Strecke  Innsbruck - diverse Übernachtungen - Innsbruck. Das bedeutet, dass ich mich also nicht stressen muss und durchaus die Möglichkeit habe, mi

ich würde ÖSTERREICH so weit es geht vermeidenund dafur mehr zeit in den DOLOMITEN verbringen..

Posted Images

Oder aber bis nach Lörrach fahren und dann über die Vogesen, Luxemburg, Belgien und das Sauerland wieder nach Hamburg.

Tirol gibt es paar spannende Sachen, aber alles was irgendwie über die Alpen geht kostet Maut.

 

Oder nochwas: von Innsbruch aus nach Süden bis Mendel oder Gardasee, dann nach Westen und den Stelvio mitnehmen, dann in der Schweiz die schönen Pässe mitnehmen und ab Lörrach mit dem Autozug fahren.

Link to post
Share on other sites
Borishamburg

Die Dolomiten wollte ich unbedingt mitnehmen - konnte bis jetzt aber nichts mit sicherem Abstellplatz zum Übernachten finden... 

Ansonsten bin ich auch noch etwas unentschlossen, was die Rückfahrt angeht. Ich bin ja überzeugter Jet-Helm-Träger, weil ich 

es einfach angenehmer finde. Mit dem Jethelm aber die ganze Strecke zurück nach Hamburg über die Autobahn, ist nicht so das 

wahre. Heißt : 2. Helm mitschleppen ! Und das wiederum gefällt mir auch nicht. Ihr sehr : der Plan hat noch gewisse Schwachstellen. 
Aber ein paar Übernachtungstipps wären schon klasse. 
Ich bin Euch für die Tipps aber auch schon dankbar - an Lörrach hatte ich auch schon gedacht. 

Link to post
Share on other sites

Ab Verona fährt auch ein Autozug bis Düsseldorf. Dann kannst du ganz viel Dolomiten fahren.

Und vielleicht vorher noch ein Kurventraining machen wenn noch keine Erfahrung vorhanden, es gibst nix schlimmeres als entgegenkommen zu haben die Angst vor Kurven haben und keine richtige Linie fahren können.

Link to post
Share on other sites
Borishamburg

Naja, eigentlich fahre ich lange genug - wollte aber vorher noch 1-2 Abstecher in den Harz machen um wieder 

rein zu kommen. Kurventraining, feine Sache - aber eine echte Vorbereitung für die Berge findet man hier oben 

auf dem platten Land auf keinem Übungsplatz... da finde ich den Harz schon besser. Habe ich früher auch so 

gemacht...

 

(Dennoch hast Du Recht - ich hatte auch schon über ein Auffrischungs-Kurventraining nachgedacht.)

Edited by Borishamburg
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ist halt nur Erfahrung vom entweder hinterher fahren und noch schlimmer, wenn die mir auf meiner Seite entgegen kommen. Werd ich hoffentlich nächstes Jahr auf dem Stelvio nicht erleben.

Ich bin dort im September unten, Hinreise mit Autozug und Rückreise bis Köln auf eigener Achse.

Link to post
Share on other sites
Borishamburg

Ich weiß was Du meinst. Ich erlebe sowas aber hier oben auch schon - so weit muß man gar nicht fahren. 
Oben an der Schlei gibt‘s ein paar ganz nette Strecken mit angenehmen Kurven zum gemütlichen dahinschlendern - da kam

mir auch schon so mancher gefährlich nah, weil er nicht nur eine schlechte, sondern im Grunde gar keine Kurvenlinie fuhr... 😳

Ah, der Stelvio ist das Stilfser Joch - das hatte ich auch in Planung aber irgendwann wird‘s auch zu viel. 
In den Bergen sind 150 Km ja eine völlig andere Entfernung, als von Hamburg nach Flensburg über die A7 - wo

man höchstens zum Tanken mal eine kleine Kurve fährt... 😜

Link to post
Share on other sites

Mal zur Übernachtung...

schau mal bei Toni s Motorrad -Stadl Moarhof in Unterrinn/ Bozen

Nur zu Empfehlen...

Link to post
Share on other sites

Ich fahr auch in den Bergen 400 km, aber dazu muss man geübt sein. Aber mehr als 400km ohne Täler wird schon harrt. Wobei 400km Dolomitenpässe an Dolomitenpässe was anderes ist als 400 km von Innsbruck nach Bozen über Kütai, Timmelsjoch, Jaufenpass und Penserjoch. Es geht halt auch mal grade hin.

Link to post
Share on other sites
Borishamburg

Ich glaube, dann ist letztere Strecke wohl eher das Richtige für mich. Finde es auch ganz erholsam, wenn es mal ein paar Kilometer geradeaus geht. Liegt sicherlich daran, dass ich in Norddeutschland wohne - hier gibt‘s naja nicht annähernd so viele Kurven. 
Dafür aber öfter mal 'ne Fähre - wenn man Lust dazu hat. 😊

Tonis Motorrad Stadl sieht schon mal genau richtig aus - besten Dank für den Tip. 😊👍

Link to post
Share on other sites

Hallo Boris 

Ich weiß das wir hier im Norden  schon etwas weiter fahren müssen um Kurviger strecken zu finden und die Kurven nicht vor der Haustür zu finden ist.

Wenn du aber hier im Norden Kurven sehen will’s  und natürlich fahren möchtest, muß  du mich anklingeln 😉

Wenn Du Richtung Süden fahren will’s, empfehle ich dir auch,Österreich zu vermeiden.

Gardasee und Umgebung ... da kannst du dich schwindelig fahren .. und hast einfach geile Strecken und Natur..

Grüße 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

so interessant wie früher ist das am Garda- und Ledrosee auch nicht mehr.

Da sind für Motorradfahrer viele schöne Straßen auf 60 km/h oder teilweise sogar auf 50 km/h begrenzt worden.

... und wenn man geblitzt wurde sollte man Diskussionen mit den italienischen Sheriffs vermeiden.

 

mal ein paar Beispiele ...

https://www.tourenfahrer.de/artikel/tempolimit-auf-italienischen-alpenpaessen/

 

https://www.1000ps.de/businessnews-3007077-beliebte-paesse-in-trentino-italien-auf-60-km-h-beschraenkt

 

Link to post
Share on other sites
Munich_Z17

und man kann eigentlich bei jeder Übernachtung sein Bike abstellen, Italien /Südtirol ist nicht Sizilien oder Palermo in den 80ern :gun:

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Moin  zusammen,

wir fahren seit 6 Jahren nach Südtirol. "Alte" Männer haben die Mopeds aber auf dem Hänger.:)

Empfehlen kann ich euch in Welschnhofen(liegt am Karrerpass) das https://www.nigglhof.it/ - mal beim Roland und der Betina nachfragen.

Wer es aber etwas wärmer haben will, in der Ebene Bozen der kann auch zum Stamserhof in Andrian gehen. Hat auch einen schönenPool dabei

Alles easy von da zu erreichen Mendelpass/Meran/Timmelsjoch etc.

Würde jetzt zu lange dauern die ganzen Touren zu verklickern.

Wer näheres wissen will soll sich melden

In beiden sind viel Mopedkollegen und beide Hotelbesitzer fahren auch selber Moped

Gruss Z1000

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.