Jump to content

Fahrschulmopped ja oder nein?


Recommended Posts

Gargamel

Hallo miteinander, 

Meine Tochter macht gerade den A1 und hätte gerne eine Z125. 

Jetzt hab ich eine gebraucht gefunden, allerdings ist es ein Fahrschulmopped. 

Das Mopped hat knapp 5000 Km und ist EZ 2019. Preis liegt bei 3500€

Und angeblich Top Zustand. Anschauen konnte ich es noch nicht, sind 200 Km von mir. Fahren kann ich es auch nicht ds abgemeldet.

 

Eher ja oder eher nein? 

Mir geht eher um die Technische Seite als um den Preis. 

 

Gruß Gargamel

 

Link to post
Share on other sites
Underdog

Der Preis scheint ok.
Bei der Besichtigung würde ich verstärkt auf Sturzschäden achten.
Ein Fahrschulmoped wird schon mal recht unsanft abgelegt. 
Bei der Technik selbst sehe ich da eher wenig Probleme.

Link to post
Share on other sites

Eine neue kostet 4500, mit handeln/ Feilschen geht noch ein bisschen, ich persönlich würde mehr bezahlen und was neues haben 

Meine Meinung :D

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
Neander

.....und auf Kupplung und Schaltung achten!

mm23 Anregung teil3 ich. Wer weiß, was beim nächstgelegenen Kawahändler geht.

Edited by Neander
Link to post
Share on other sites
Crankworx

Ich würde eher bei einem Kawasaki-Händler kaufen...Garantie bzw. Gewährleistung...

 

Also wenn ich an mein Fahrschulmopped denke :blink:

 

Edited by Crankworx
Link to post
Share on other sites
Frank

Klingt erst einmal recht teuer, wenn man bedenkt , dass die Z125 (in Blau) neu für 4000€ verkauft wurde. Inzwischen sind die Preise allerdings wieder erhöht. Wohl auch dem 125er Boom geschuldet. 
 

Würde ehrlich gesagt auch kein FS Motorrad wollen. Außer mit erheblichem Nachlass. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Underdog
vor 50 Minuten schrieb mm23:

Eine neue kostet 4500, mit handeln/ Feilschen geht noch ein bisschen, ich persönlich würde mehr bezahlen und was neues haben 

Meine Meinung :D

 Da hast du natürlich recht.
Ich hatte gerade nur mal gebrauchte verglichen und die liegen alle über 4000,- €, wenn sie nicht als beschädigt deklariert sind.
Da liegen Wunsch und Realität mal wieder sehr weit auseinander.
Also lieber neu kaufen;)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Timo95

Meine Fahrschulzeit ist mittlerweile knapp 10 Jahre her, bei mir verlief dies Sturzfrei und Materialschonend.

Ich hatte allerdings einige Kollegen die sich bei den Grundfahraufgaben langgelegt haben. 
Zudem wird sich öfters verschaltet und Kupplung schleift mit Sicherheit auch wesentlich doller. 
Ich persönlich hätte hier kein gutes Gefühl, zudem der erneute Verkauf nicht unbedingt einfacher werden dürfte!

Link to post
Share on other sites

Deine Tochter wird das Moped nicht lange fahren,schätze ich........

Garantie hat sie auch noch......

Teure Anfälligkeiten Getriebe und Kupplung.

Warum nicht ?????

Gruß Reinhard 

Link to post
Share on other sites
ride on
vor 6 Stunden schrieb Gargamel:

Eher ja oder eher nein? 

Mir geht eher um die Technische Seite als um den Preis. 

 

Wenn es nicht um den Preis geht, kauf was neues.

 

Ansonsten sind Fahrschulbikes in der Regel Kundendienstgepflegt, unverbastelt

und Sturzschäden/Umfaller werden normalerweise umgehend behoben.

Die Kupplung wird zwar etwas mehr belastet, kann das aber ab, kein Problem.

 

Ich hatte z.b. meine Fahrschul Z650 für 3600€ gekauft gedrosselt und etwas aufgehüpscht und nach 2 Saison wieder für 4500€ verkauft.

Es haben also alle profitiert, mein Geldbeutel, mein Sohn und der Sohn der käufers ;)

 

Fahrschulbike für Anfänger, klar warum nicht, spricht aus meiner sicht nix dagegen.

Edited by ride on
Link to post
Share on other sites
Frank

3600€ sind aber auch ein echter Sonderpreis für eine Z650. Da gibts nix zu überlegen.

 

Aber 3500€ für eine Fahrschul Z125, die neu 4200€ kostet, wären mir zuviel. 
Das Motorrad hat 5000km pure Anfänger erduldet, von talentiert bis völlig talentfrei. Ich hab keine Ahnung, wie robust der 125er Motor von Kawa ist. 
 

Ehrlicherweise muss man auch sagen, dass die 125er allgemein recht preisstabil sind. Zumindet alles was beliebt und angesagt ist.

Kann davon noch ein Lied singen, als wir seinerzeit eine gute und günstige 125er Duke gesucht haben. Selbst in schlechtem Zustand und günstig war eine Herausforderung. 
:unsure:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
wortex

Solange ich selber schrauben kann und eine Werkstatt bei der Hand habe würde ich das glaube ich wagen.

Link to post
Share on other sites
Gargamel

Danke für die Tipps. 

So wie ich das rauslese geht die Meinung Richtung "eher Nein". 

 

@ride onmit dem "geht weniger um den Preis" wollte ich nur vermeiden, dass die Diskussion um Angebot zu hoch oder zu niedrig los geht. Meine Kleine muss dass als Schülerin selber bezahlen, und da sind dann 700 € schon ne Hausnummer.

 

@FrankEs muss Farblich die Weiss Grüne sein😃. Die ist teurer.

 

Ansonsten habt ihr alle irgendwie Recht, was es für mich nicht wirklich einfacher macht.

 

Ich werde mir das Teil auf jeden Fall ansehen, und auch versuchen mal damit zu fahren und Durchzuschalten (Kupplung und so).

Wenn das so alles passt evtl. versuchen den Preis noch bissl zu drücken.

Und dann sehen wir weiter.

 

Gruß  Gargamel

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Frank

Aber deswegen müssen sie die Motorräder noch lange nicht mit entsprechenden Abschlägen weiterverkaufen. 
Entscheidend ist, was der Markt hergibt. 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.