Jump to content
IGNORED

Der Pollenflug und endloses Niesen


Recommended Posts

Anubis

Danke Euch für all die Ratschläge. Ich werde mich beim Doc anmelden, denn es ist sowas von grässlich. Diese Niesserei kommt unangekündigt und geht wie ein Maschinengewehr endlos. Mit der Zeit krieg ich dann Atemnot und es macht einem fertig. Es dünkt mich auch, dass es schimmer wurde als früher. Sind diese doofen Pollen auch mutiert? Los Pollos Mutos?... jedenfalls danke für alle Ratschläge. 

(Schade dass es Honig sein muss, Bier hätte mir mehr zugesagt....)

Link to post
Share on other sites
hoschi
vor 40 Minuten schrieb Red-Zett:

Probiert mal Honig direkt vom Imker. Unbehandelt.

Täglich einen Teelöffel.

 

 

 

 

ansich ja ne coole idee, aber nen löffel honig in die nase werfen...

ich denk das klebt ordentlich, oder? und beim niesen klebt alles drumrum...

besser vorher den helm ausziehen, das zeuchs hebt ewig!

  • Haha 3
Link to post
Share on other sites
wortex

Ich bin auch geplagt, aber nicht durch niesen sondern eher durch Anschwellen der Nase und des Gaumens. Hasel und Birke aktuell. Malgucken was noch dazu kommt.

An schlimmen Tagen auch schon mal kurz vor Atemnot wenn ich am Birkenbaum vorbei gehe. 10 Mins später ist alles wieder wie gewohnt und ich bekomme gut Luft.

Hasel habe ich beim Essen gemerkt.

 

Vor Corona hätte ich nie gedacht dass 1 Allergie habe sondern mich nur Gewundert warum ich nur einen Tag lang Niesen und so hatte und es danach wieder gut war.

 

Zum Doc geh ich mal wenn sich das mit Corona gelegt hat, so dringend isses grade auch nicht aber auf die lange Bank will ich das auch nicht schieben. So ein Allergie Asthma ist nix feines.

Link to post
Share on other sites
greencafe
vor 4 Stunden schrieb hoschi:

ansich ja ne coole idee, aber nen löffel honig in die nase werfen...

ich denk das klebt ordentlich, oder? und beim niesen klebt alles drumrum...

besser vorher den helm ausziehen, das zeuchs hebt ewig!

 

... er meint orale Anwendung. Soll wirklich helfen.

 

Ich mag Honig, aber leider eher Edelkastanie von weit weg. Aber nach 3 Wochen hiesigem Blütenhonig kam mir sogar der 1 Löffel zu den Ohren raus ...

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Driver626

meine Sozia leidet auch unter Heuschnupfen.

Bei ihr reicht (zum Glück) morgens Reactine, damit sie den Tag über halbwegs Ruhe hat.

Aber: ihre Allergien haben sich in den letzten 15 Jahren deutlich gebessert.

Früher hat sie auch im Sommer alle 3 Monate eine Spritze bekommen.

Dann mal eine Sensibilisierung (oder so ähnlich :wacko: ) gemacht bekommen.

Seither ist es tatsächlich besser.

Link to post
Share on other sites

Es kommt immer drauf an, gegen was man allergisch ist und wie intensiv das ist. Bei mir wars als Kind ganz schlimm, da konnte ich nicht mal zwei Minuten raus und schon waren die Augen total zugeschwollen. Jetzt mittlerweile bin ich so gut wie beschwerdefrei. Hin und wieder nur noch niesen, aber damit kann ich leben. Ich hab das Immunsystem hoch gefahren mit Obst und Nahrungsergänzungsmitteln - sprich Vitaminkapseln, nachdem sich rausgestellt hat, dass ich zusätzlich noch bronchiales Asthma hab. 

 

@LukasAlpi  Das hätte ich mal eher wissen müssen... :lol::lol:

 

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.