Jump to content

IGNORED

Sind hier auch User aus den 70'ern / 80'ern vertreten?


Recommended Posts

Alex-Z1000

JungZ und MädelZ, 

 

Geile Bilder :smily895:

 

@Frank

 

Ja das "Problem" kenne ich auch noch als ich 1991 das erste echte Kennzeichen an meine RD LC2 anschraubte. Wie du sagst, die hat man von der Zulassung so bekommen :mrgreen:. Und ganz seltsam war das im Alter von 11 - 12 Jahren bei jedem "Schwarzfahrer" bei uns die Buchstaben- Zahlenkombination an seinem Feuerstuhl gleich blieb und sich nur die Farbe aus unerklärlichen Gründen jedes Jahr änderte beim Mofa-Versicherungskennzeichen. Als echter Rocker traute man sich das :thumbs_up: 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 141
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Frank

    24

  • Neander

    17

  • Munich_Z17

    12

  • Querschädel

    10

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Doch, hab ich ....ich wurde mit viel Geld überredet  Günstig waren die auch Ende der 80 er nicht wenn man den eine ergattern konnte Aber die RC 30 hat einen wirklich passenden neuen Besit

Aber Hallo! 1986 - mein 1. Motorrad: Z1000J  - was sonst! 😎    

Nach meinem ersten Mopped, einer SR 500, kam diese Z750 LTD. Das müßte 1984 gewesen sein und war ein Geschenk meiner Eltern. Es war die größte Überraschung meines Lebens, denn die beiden waren eh

Posted Images

Frank

In Nürnberg haben sie die Biker auf der Zulassung schon immer gerne gegängelt. Unter 25x20cm Kennz. war nix drin und wer sich beschwert hat, bekam das echte Pizzablech mit 28x20. :angry:
Besonders in Kombination mit den schmalen Hinterreifen der frühen Jahre ein optischer  Traum.

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
Neander

In meinen ersten Motorradjahren war ein guter Freund meines Vater stellv. Leiter unseres Straßenverkehrsamtes. Da bekam ich immer mal Kennzeichen mit einem Buchstaben und einer Zahl, aber klein waren die trotzdem nie, das war streng verboten. Sowas durfte nicht mal eine Führungskraft rausrücken. :verwirrt:

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Z900RS
Posted (edited)
vor 13 Stunden schrieb Frank:

1988 nach dem Bund gab’s ne Suzuki GSX-R 750. Eigentlich wollte ich ne FZR1000 in dem schönen blau-weiß. Die war aber dann doch zu teuer. War ein tolles Mopped die Suzuki und nach dem GPZ Eisenschwein offenbarte sie ein völlig neues Fahrgefühl. Naja, lang hielt die Liebe nicht. 1989 kam Kawasaki mit der ZXR um die Ecke und schon war es um mich geschehen. Die ZXR mit den legendären Staubsaugerschläuchen hatte ich bis einschließlich 1990. Darauf folgten 15 Jahre Kawa Abstinenz in Form diverser Hondas. 
 

@Alex-Z1000 Die Pizzablech-Kennzeichen wurden damals quasi schon mit Knick geprägt. Konnte man nix dagegen machen! 
:verwirrt:
 

 

54C889C7-A949-4921-9428-769811AAE1F3.jpeg
 

C91A64C1-0FA1-44A4-B7A9-F816CCFC72C9.jpeg

So eine GSX750R Bj.88 hatte ich auch mal, jedoch in rot/weiß. Der habe ich einen Motor (der hatte 4mm mehr Hub) aus dem 85er Modell eingepflanzt und auf 880ccm aufgebohrt mit einem Wiseco Kit. Scharfe Nockenwellen drin, Ölwanne vergrößert, 4in1, verstärkte Kupplung. Das Ding ging unten raus wie Sau und hat im zweiten Gang beim Beschleunigen noch ein Wheelie gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

vor 13 Stunden schrieb Frank:

 

Edited by hoschi
a bissl aufgeräumt...
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Joerch

@Z900RSBei so viel Wiederholungen sollte das auch der Letzte verstanden haben:mrgreen:

  • Haha 4
Link to post
Share on other sites
Fredy

Thema kennzeichengrösse:

Es gab auch STVA die für 2 räder die vorgabe machten, dass entweder 2 buchstaben und eine ziffer oder 1 buchstabe und 2 ziffern für kräder vorbehalten waren. Kennzeichengröße war dann entsprechend, also18 x 20 cm oder so. Kostete zwar den obulus für ein wunschkennzeichen, aber was solls, war ja fürs hobby.

 

MfG

 

Fredy

Link to post
Share on other sites
Siegtal-Jürgen
Posted (edited)

Das war mein Motorrad in den 90 ern. Ich glaube Baujahr '86

 

 

 

 

IMG_20210608_0004.thumb.jpg.66b88c611cac2d0212850b62235e08e0.jpg

Edited by Siegtal-Jürgen
  • Like 4
Link to post
Share on other sites
Neander

Das wird bei uns theoretisch immer noch so gehalten. Allerdings sieht man diese Kombinationen häufig auf besonders teuren Autos. Wie das nur kommt?

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Siegtal-Jürgen
Posted (edited)

Der Sohn eines Freundes zeigte schon damals echten 'Angriffsmodus' in der Körpersprache, wie mal heute bei der Moto GP wohl sagen würde:)

IMG_20210608_0003.jpg

Edited by Siegtal-Jürgen
  • Haha 7
Link to post
Share on other sites
Frank

In Nürnberg waren die Kennzeichen Standard

2 Buchstaben und 3 Ziffern. Das ergab 25cm Breite. Der Umzug in den Landkreis Fürth erlöste und dann auf 22cm Breite. Erst mit dem ehemaligen Verkehrsminister Ramsauer kam die endgültige Erlösung für die kleinen Kennzeichen. 
Wer Bezieungen zur Zulassungsstelle hatte, konnte man damals sehr leicht feststellen :)

 

 

929A515E-19AC-4E54-B538-4AE660A8C493.jpeg

696D9A0F-4DE2-4FB9-90D7-E929745DE378.jpeg

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Fredy

die sogenannten leichtkraftrad kennzeichen bekam man von der zulassungsstelle aber nicht gelabelt, die klebten nur ihre stempel auf die entsprechend grossen kennzeichen.

die musste man vorher bearbeiten um die stempel abzulösen und auf die geprägten kleineren kennzeichen kleben zu können. so wurde seinerzeit berichtet, natürlich waren und sind das dokumentenfälschungen und nicht zulässig.

heut sind die kennzeichen für ein leichtkraftrad genau beschrieben, also bis 255 mm breite und 130 mm höhe, alles weitere ist bussgeldpflichtig(10€) auf motorrädern o. lb.(siehe FZV §10 anlage 4)

 

MfG

 

Fredy

 

 

Link to post
Share on other sites
Munich_Z17

Meiner Schwester haben sie ihr 80er eingetragenes Kennzeichen an ihrer Harley in München beim TÜV entstempelt.. 

Link to post
Share on other sites
Frank

Die Not mit den riesigen Kennzeichen machte damals erfinderisch. Der Knick war/ist ja auch schon Kennzeichenmissbrauch. War aber noch die harmlose Variante. 
Die Stadt Fürth z.B. verwendete bis vor ca. 10 Jahren die erhabenen Plaketten (s. Beipielfoto). Da war das Umbasteln aufs 80er Kennzeichen noch leichter. 
 

82531189-2867-4F2C-AE09-B847C70B353B.jpeg

Link to post
Share on other sites
Frank

Selbst die Kleinkraftradkennzeichen wurden gebogen. Bei den Besuchen in Hockenheim mussten immer wieder feststellen, dass der  dortige Umkreis in den 80igern  offenbar noch ein rechtsfreier Raum war. Zumindest was die Veränderungen an den Motorrädern betraf. 

E119DE8A-D90F-4E30-BA75-E5F17418CE98.jpeg
 

Damaliges Traummotorrad. Dazu das Kennzeichen. Der Neid auf Beides war immens! Weiß allerdings nicht wo der Wohnhaft war. 
 

FA1B26B1-732E-4C20-8FE7-7998EA26668D.jpeg

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Dr Stalone
Am 8.6.2021 um 18:37 schrieb Frank:

..... verwendete bis vor ca. 10 Jahren die erhabenen Plaketten (s. Beipielfoto). Da war das Umbasteln aufs 80er Kennzeichen noch leichter. 
 

82531189-2867-4F2C-AE09-B847C70B353B.jpeg

 

 

Du hast recht. Du weist, dass ich Luftlinie nur ca. 7 km vom Ring weg bin. Seit der Einführung der Klebeplaketten ist es etwas schwieriger ein anderes alternativ besorgtes Kennzeichen zu montieren. Ja, wir hatten bis vor ca. 10 Jahren für die "Stempel" diese Aluminium Fassung. Ich selbst bin 2006 / 2007 mit einem relativ schmalen Kennzeichen, das natürlich legal war, gestempelt gefahren. 

Ich habe mir sagen lassen, dass es einfach war, die Fassung mit der Puk Säge an mehreren Stellen aufzusägen und die Plakette zu entnehmen. Mit den geklebten Plaketten soll das nicht mehr möglich sein habe ich mir sagen lassen. 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.