Jump to content
IGNORED

Kurvenprobleme mit der Z900rs


Marcelo282
 Share

Recommended Posts

bike14mx

Morgen ist Kawaroadshowtour bei Tante Louis in Augsburg.

Bin morgen nachmittags auf alle Fälle dort.

Kann gerne mal ne Runde mit deiner drehen.

Meine Cafe fällt fast von alleine in die Kurven.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Primus
vor 2 Stunden schrieb Alex-Z1000:

@Primus

 

Jetzt ist mir vor lauter nach unten scrollen ganz duselig geworden :rotaeye:

 

vor 1 Stunde schrieb Z900RS:

@Primus

es stellt sich die Frage ob das Motorrad schon vor dem Umfaller so ein Verhalten gezeigt hat. Diese Info wurde bislang vorenthalten.

 

 

@Alex-Z1000 Sorry, wollte dich nicht um deinen Gleichgewichtssinn bringen. :P

 

@Z900RS @Marcelo282 Z900RS hast natürlich recht, Ich / man kann nur mit den Informationen arbeiten die man bekommt. Ich muss auch zugeben, dass ich nicht alle vorigen Beiträge durchgelesen habe. Allerdings hat Marcelo ja bereits gesagt, dass das Fahrverhalten vorher schon kurios war. In sofern sind wir da jetzt schlauer.

 

Generell habe ich halt die ersten paar Beiträge gelesen und mir standen die Haare zu Berge, ob der Tipps die du von deinen Kollegen bekamst, bezüglich Lenker oder niedrigerem Sitz etc. ich will hier kein bashing betreiben oder jemanden bloßstellen. Ich versuche konstruktiv dem Problem auf den Grund zu gehen. Die Z900RS ist nämlich normal so ein Dauerbrenner und ich kenne auch keinen der bei der Maschine bemängeln würde, dass die "Kurven-unwillig" ist, eher im Gegenteil. Ich bitte daher meine manchmal harschen Ausschweifungen zu entschuldigen. Niemand kann alles wissen, jeder hat mal mit dem Motorradfahren angefangen. Die einen fahren einfach nur weil Sie zufrieden sind, die anderen befassen sich mit der Technik und möchten diese optimieren. So ist jeder anders gestrickt. Ich habe viele Jahre gebraucht um verschiedene Erfahrungen und Wissen anzusammeln. Auch ich bin fehlbar, auch meine Informationen können mal falsch sein, daher bin ich um jedes Feedback dankbar.

 

Ich selbst habe oft schon Fahrwerke optimiert und eingestellt. Ob nun Gabelfedern getauscht und Luftpolster/Ölmenge feinjustiert um "nicht verstellbare" Gabeln anzupassen, ob cartridges in Sportler-Gabeln angepasst und getauscht, ob defekte Gabeln instand gesetzt, dass ganze führt halt zu einem gewissen Grundverständnis und einpaar Erfahrungswerten.

 

Ansonsten habe ich auch noch einpaar Projekte in denen ich komplette Fahrwerke und die komplette Geometrie geändert habe.

 

Z.B. umbauten von Fahrzeugen mit normalen Gabeln auf Upside-Down Gabeln oder eben Komplett-Umbauten, bei denen alles geändert wurde außer Rahmen und Basis-Motor.

 

Im großen und ganzen kenne ich aber das Problem, wenn man selber ein Problem hat und man quasi alleine damit da steht, dass es schön wäre wenn einem jemand hilft. Darum biete ich immer gern in Sachen PKW oder Motorrad meine Hilfe an. Ich kann versuchen zu helfen. Versprechen kann ich nix, aber bisher hab ich noch jedes Problem in den Griff bekommen.

 

Viele Grüße :)

 

  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Marcelo282
Posted (edited)

@Primus vielen dank, dass weiß ich sehr zu schätzen!! 👌😊

 

@bike14mx vlt schaffe ich das auch zu kommen, wollte morgen mit ein paar freunden im Allgäu fahren und sie dann gleich Vorort lassen wegen dem Kundendienst :)

aber es ist gut zu wissen, das in Augsburg mehrere z900rs Fahrer sind, die mir vlt persönlich ein paar Tipps geben können :)

Edited by Marcelo282
Link to comment
Share on other sites

Stolli

hilfreich ist auch ein Zettel auf dem du alle Fahrwerksveränderungen penibel notierst und bewertest , Und immer nur 1 Sache zur Zeit ändern .Nicht das du dich im Abstimmungsdschungel verirrst .

Stolli

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Im Allgäu könnte ich dir auch weiterhelfen. Hab zwar keine z900rs aber sehr viel Erfahrung mit aller Art Motorräder.

Zumindest könnte man mal das Fahrwerk auf dich einstellen und nach einer kurzen Probefahrt kann ich dir ganz klar sagen, ob an dem Mopped was faul ist.

Wo im Allgäu hast du denn den Kundendienst ?

 

Grüße Michl

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Z900RSTom
Posted (edited)

Hallo! Hier noch die Einstelldaten vom Motorrad bzw 1000ps beim Alpennasters. Das dürfte auch bei den meisten gut passen! 

Gruß Thomas 

Screenshot_20210702-182329_OneDrive.jpg

Edited by Z900RSTom
  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Marcelo282

Ich gebe sie am 14.7 bei Kawasaki Meggle ab, da ich woanderst keinen früheren Termin gekriegt habe... 😅

 

@Michldas wäre echt super, vielen dank :)

 

@Z900RSTom danke 👌

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Marcelo282:

Ich gebe sie am 14.7 bei Kawasaki Meggle ab,

Echt beim Thomas, da sind`s nur 2 km zu mir.

 

Grüße Michl

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Marcelo282

Ja genau beim Thomas :D

Super, wenn du Mal vorher Zeit hast, würde mich das echt freuen ;)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Klar, gib bescheid wenn du kommen willst.

 

Grüße Michl

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

ich hatte vor kurzem Gelegenheit eine neue  (Standard) Z900 Probe zu fahren. Wow, was für ein Unterschied zur Z900rs. Das Ding geht merklich agiler um die Ecke und giert quasi nach Schräglage, dass war fast ein Schock. (Nicht wegen der Motorleistung, denn es war sogar eine gedrosselte Version) Auch die Gabel sprach viel feiner an und hat alles wie es sein soll alles weggedämpft, ohne irgendwann schwammig zu wirken. Und das alles mit der eher ungünstigen original Dunlop Bereifung.

Natürlich geht meine RS auch gut um die Ecken, aber jetzt wo ich den Vergleich hatte, ist sie doch verhältnissmäßig unwillig.

Das Fahrwerk der RS erscheint mir recht "knochig". Ich habe alle Dämpfer jetzt offen und sogar den Nagativfederweg der Gabel noch erhöht und trotzdem bekomme ich das Ding nicht wirklich weicher (gemeint ist feiner ansprechend) . Mehr geht überhaupt nicht in Richtung "Weich". Heute auf meiner "Hausrunde" habe ich kaum eine viel  weichere Dämpfung feststellen können oder gar das das Ding jetzt vor lauter Weichheit schwammig wäre. Ich empfinde das Fahrwerk immer noch als relativ hart. Die Empfehlung von einigen hier, insbesondere die Gabel straffer zu stellen, kann ich nicht nachvollziehen.

Spätestens wenn die Gabeldichtringe irgendwann fällig werden, werde ich andere Federn einbauen und auch ein anderes edleres Zentralfederbein würde meiner Ansicht dem Bike gut tun.

Link to comment
Share on other sites

Neander

Das wundert mich sehr, dass Du das Fahrwerk, vor allem die Gabel der Z900, als sensibler empfindest, als das der RS. Ich habe das anders empfunden und einige Kunden (meiner Freunde mit dem Kawa Geschäft), die beides gefahren sind, auch.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Neander:

Das wundert mich sehr, dass Du das Fahrwerk, vor allem die Gabel der Z900, als sensibler empfindest, als das der RS. Ich habe das anders empfunden und einige Kunden (meiner Freunde mit dem Kawa Geschäft), die beides gefahren sind, auch.

Meine rs ist Bj 2018, damals hatte die Standard 900er im Gegensatz noch keine einstellbare Dämpfung. Mittlerweile schon und die haben das vermutlich auch optimiert. Ich müsste halt auch mal eine neue rs zum Vergleich probefahren.

Link to comment
Share on other sites

Alex-Z1000

Aber egal welches der 2 Bikes, die haben doch alle v+h von Anfang an eine einstellbare Federvorspannung und Zugstufeneinstellung :fun02: 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.