Jump to content
IGNORED

Z650RS Diskussionsrunde


ride on
 Share

Recommended Posts

Für einen Reihenvierer hat's nicht gereicht und der Auspuff sieht schrecklich aus. Das ist keine wirkliche Auferstehung der legendären Z650, dazu reicht ein Entenbürzel am Heck nicht aus.

Link to comment
Share on other sites

Das sehe ich genauso, zumal die Älteren unter uns die Originalen ja noch gefahren sind. Je länger ich mir die SX anschaue, desto mehr gefällt sie mir. Aber was den Preis angeht, ist das schon ok, die Street Twin ist nochmal 1000€ teurer. Allerdings wurde hier ja auch schon der Auspuff erwähnt, das geht wirklich gar nicht, da gehört was schöneres dran. Das mit den Retrobikes ist meiner Meinung nach nur eine temporäre Sache. Wenn man die früher gefahren ist, kann man doch froh sein, dass die Bikes heute anders ausschauen und auch viel mehr können. Die RS hat mich mal ganz kurz interessiert, bis ich sie gefahren bin.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Sehe das genauso wie Z900Rs, die legendäre Z650 hatte nun mal 4 Zylinder. Der Auspuff , noch dazu underengin, passen absolut nicht ins Bild.

Wenn schon 2 Zylinder warum nicht die

Z 750B

Link to comment
Share on other sites

Das sehe ich etwas anders. Erstens fährt das Auge mit und zweitens ist die Sitzposition und der praktische Nutzen einer 900RS aus meiner Sicht dem einer normalen Z900 vorzuziehen. Das gilt für fast alle Retrospektive oder Klassiker und hat u.a. mit den geraden Sitzbänken und flacheren Tanks zu tun.

 

@mad doc: Die W800 ist sehr nah an der 750 B, besonders die Street (die übrigens zusammen mit der Cafe nicht mehr auf der Homepage zu finden ist), auch wenn die W800 Optik noch mal 5-10 Jahre vor der 750 angesiedelt ist.

Edited by Neander
Link to comment
Share on other sites

Die Diskussion, warum die Z650 nur 2 Zylinder hat, gab es schon 2017 als die normale Z650 auf dem Markt kann. Warum hat die neue Yamaha R7 nur 2 Zylinder und 73PS?

Letztendlich kommt es doch drauf an, wie das Modell bei der Zielgruppe ankommt und nicht ob das Vorbild, oder der Namensgeber  vor 30 oder 40 Jahren 4 Zylinder, oder doppelt soviel Leistung hatte, usw.. 

Bei der 900RS wurde auch kritisiert, warum keine 4-4, keine Speichenräder, warum so teuer. Aber die stärksten Kritiker sind seltenst potentielle Käufer, sondern Leute die ihren alten Zeiten und Moppeds hinterweinen oder/und eh keine Kohle für was Neues haben.

Glaubt jemand ernsthaft, dass es viele alte weiße Männer und ex Z650 Fahrer gibt, die die Z650RS kaufen würden, wenn sie 4 statt 2 Zylinder hat? Oder anders gesagt, dass es sich für Kawasaki rechnen würde, dafür extra eine komplette Neuentwicklung aufzulegen.

Mit der Z650RS war der Aufwand für Kawa ja mehr als überschaubar. Da waren allenfalls kleine Anpassungen an Motor und Fahrwerk nötig. Nicht mal der Auspuff wurde neu entwickelt.

Aus wirtschaftlicher und unternehmerischer Sicht alles richtig gemacht. Für Nostalgiker natürlich unbefriedigend.

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Was ich mir bei einer Weiterentwicklung gewünscht hätte wäre eine verstellbare Gabel. 

Ich bin kein Brocken aber die Gabel taucht bei der Z650 auch bei meinem Gewicht schon weit ein. 

 

Link to comment
Share on other sites

das sehe ich genauso wie Frank....erinnert mich ein bisschen an die Diskussion vom fehlenden Gitterrohrrahmen bei der neuen Ducati....

 

Ich finde das Bike recht gelungen, hab ehrlich gesagt auch genau sowas vermutet /erwartet. Finde die Überraschung das man sich am Z650 Bausatz bedient hat eher gering.

Hab bis dato noch nix vom Preis gelesen, aber wenn der sich so zwischen 7 und 8 einpendelt wäre das sicherlich eine Option als zweit Bike :D

Edited by BangBangFeuer
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Dafür, daß sich Kawa bis auf ein paar optische Teile nur im Regal bedient hat, ist die Preisgestaltung IMHO ganz schön optimistisch.

vor 9 Minuten schrieb Johnsen:

der Yamaha R7 ein Paralleltwin allerdings nicht stören. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Motor der Yamaha hat 270° Hubzapfenversatz!

Link to comment
Share on other sites

Und trotzdem ü4K günstiger als eine 900RS.

Bin überzeugt sie wird viele Käufer finden.

Nicht jeder brauch die 900RS Leistung / deutlich höhere Versicherung etc.

Ausserdem wird sie sehr viel Spaß machen (188kg) und die Leistung ist in allen Lagen ausreichend. (Im Bezug auf Landstraßen, wo man sicher 95% unterwegs ist)

 

Wobei in dieser Klasse wohl die neue Trident Triumph das Maß der Dinge sein wird. Bin gespannt auf die Verkaufszahlen XSR700, Z650RS und Trident 660 nächstes Jahr.

 

Edited by biker71h
Link to comment
Share on other sites

Tja, aber die neue Monster ohne Gitterrohrrahmen gewinnt Vergleichstests und verkauft sich wie geschnitten Brot. Da kann Ducati über ein paar trauernde Traditionalisten bestimmt gut drüber wegsehen. 
 

Der Aufpreis von 1000€ der RS wirkt zumindest  angemessen. Aufwändigere Lackteile, Cockpit, Scheinwerfer. Sieht schon fein aus. Manchmal ist der Preis auch politisch beinflusst. Sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung. 
 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Z 650 RS in Grün ist (bis auf den unpassenden Auspuff) sehr schön. Mit dem Zweizylindermotor hat sie übrigens 2 PS mehr als das Original aus den siebziger Jahren mit Vierzylindermotor. Zudem ist sie viel leichter. Den Motor kenne ich aus der Versys 650 und der Vulkan 650, er läuft gut unter Benzinverbrauch ist gering.
Beim Preis ist zu vermuten, dass die Produktionskosten  der Z 650 RS vermutlich nicht höher sind als bei der Z 650 (ohne RS). Der Preis ist somit zu hoch. Die Entscheidung für ein Retro-Motorrad ist allerdings oft eine emotionale Sache, bei der man nicht so sehr auf den Preis sieht. So ist es ja auch bei der Z900 RS. Die verkauft sich wie geschnitten Brot, obwohl sie wesentlich teurer ist als die Z900 (ohne RS).

Auch die Sitzhöhe mit 82 cm erreicht nunmehr für Menschen über 1,80 m Größe aus. Bin gespannt auf das Fahrwerk, ich befürchte, dass es zu weich ist.
Ich freue mich jedenfalls auf eine Probefahrt.

Link to comment
Share on other sites

@Frank"......für Kawasaki rechnen würde, dafür extra eine komplette Neuentwicklung aufzulegen".

Wäre das denn überhaupt nötig? Es sollten doch noch etliche 636er Motoren in den Regalen schlummern. Wie hat es Suzuki 1995/96 gemacht, als sie mit der GSX750 AE rauskamen. Die alten Luft-Ölgekühlten GSX-R Motoren aus den Regalen geholt, Spitzenleistung getrimmt auf 86PS, dafür das Drehmoment unten und in der Mitte angehoben. Bin sie knapp 70K Km gefahren. Ein klassisches "Naked Bike", mit einem geschmeidigen, aber auch sehr kraftvollen Motor (für die Nennleistung). Das ganze auch noch Suzuki-typisch zu einem günstigen Preis. So etwas sollte Kawasaki doch wohl auch auf die Räder bringen können.

 

Ansonsten finde ich die Kleine schon sehr hübsch. Nur eben die Leistung. Sicher reicht das theoretisch für die Landstraße - bis mir irdendwelche wildgewordenen Muttis mit ihren SUV´s in den Auspuff kriechen. Dann schätze ich doch meine Reserven um die Flucht nach vorn zu ergreifen.

Link to comment
Share on other sites

Das die ZX6R oder ZX10R Motoren in irgendeine Z verpflanzt werden, davon träumt man hier im Forum seit fast 20 Jahren. ;)Irgendjemand in Akashi sagt aber anscheinend  immer nein. :unsure:

Link to comment
Share on other sites

  • Kinderkram changed the title to Erste Vorstellung der Z650RS
  • schorsch changed the title to Z650RS Diskussionsrunde

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.